Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

13 Wochen altes Baby kein Stuhlgang

Hallöchen, so mein nächstes Problem ich hoffe ich plag euch nicht:)
Seit der Geburt hat mein Sohn Probleme mit dem Kaka machen. Anfangs alle 2 Tage dann alle 4 Tage und jetzt macht er von selber gar kein Kaka mehr.
Ich war bei Ärzten, Hebammen usw. Alle sagen Milchzucker und wenn`s nichts bringt mit dem Fieberthermometer nach helfen. Na Super jetzt helfe ich seit zwei Monaten alle 2-3 Tage mit dem Thermo nach aber es hat doch auch keinen Sinn. Oder was meint ihr? Von dem Milchzucker kriegt er nur total starke Blähungen. Hat jemand auch so ein Problemchen? Oder kennt jemand sonst noch einen Tip? Würde mich über Antworten sehr freuen. Liebe Grüße
von heglam am 09.12.2012 um 13:45 Uhr
Hallo,
wie schon gesagt: Bei Stillkindern ist bis 14 TAge alles ok. Wenn du Flasche gibst, dann würde ich evtl. mal die Marke wechseln. Mit dem Fierberthermometer ständig nachzuhelfen ist keine gute Idee, da sich der Darm daran gewöhnt und es eher verschlimmert. Ich denke, es hilft auch ihn viel zu tragen, z.B. im Tragetuch. Durch die Wärme und deine Bewegung wird es auch angeregt.
von Danyshope am 09.12.2012 um 13:51 Uhr
Immer wieder einzugreifen ist echt der schlechteste Rat, das sollte man nur machen wenn das Kind deutlich leidet. Sonst trainiert der Darm isch immer weiter ab.

Ansonsten, was gut verwertet wird, kann auch nicht ausgeschieden werden....

von Fabio2012 am 09.12.2012 um 14:29 Uhr
Danke für die Antworten also er kriegt aptamil pre und er quält sich richtig damit wenn er mal einmal in 2 Wochen von selber Kaka macht dann schreit er erst einmal bestimmt eine halbe Stunde. Ja meine Ärztin hat gemeint weil sein Stuhl gelblich ist, ist alles in Ordnung. Es klingt zwar total eklig aber wenn der erste Schub raus kommt ist der echt Stein hart und dann kommt erst was breiiges bis flüssiges hinterher. Weiß echt nicht mehr weiter. Ich hab nämlich auch gedacht, das es nicht gut ist wenn man immer wieder nach helfen muss.
von Fabio2012 am 09.12.2012 um 16:19 Uhr
Ja meine Ärztin hat damals auch gemeint,das der Darm sich nicht daran gewöhnt, kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen. Ja war bei der Ärztin, sie meinte Milchzucker MUSS helfen, wenn nicht einfach die Dosis erhöhen (auf der Packung steht maximal 2Teelöffel) ja ich war schon bei 6 Teelöffel aber je mehr ich ihm gib desto schlimmer werden die pupser :( ich weiß auch nicht... Ja ich hab auch gehört es wär nicht schlimm wenn`s mal 10 Tage ausbleibt wenn man stillt. Aber wie es bei Pre Nahrung ist weiß ich auch nicht. Ich glaube ich probier mal morgen auch eine andere Milch aus. Ich hab bis jetzt normale pre Milch gegeben. Hab aber auch gehört das Comfort besser wär.
von Danyshope am 09.12.2012 um 17:35 Uhr
Bei Flaschennahrung ist eines ganz wichtig, wirglich ganz genau an die Rezeptur halten und die verwendeteten Löffel/Meßutensilien verwenden. heißt, wenn von gestrichenen Löffeln gesprochen wird, dann bitte wirklich gestrichen und nicht gehäuft.

Zuwenig Pulver auf die Flüssigkeit sättigt nicht, bei zuviel Pulver dagegen stopft es. Bis zu verstopfung.

Paßt das, dann würde ich auch eine andere Nahrung austesten.

von emmi3003 am 09.12.2012 um 18:12 Uhr
Das ist leider normal !
Meine hatte das auch die ersten 3 Monate !
Dann wurde es besser !!
Das verdauungs System ist noch nicht ausgereift und bei einigen fuhrt es dazu das sie wenig bzw selten kacka machen können !
Mach so lang weiter mit dem helfen Bis es von allein klappt !
Wir haben auch aptamil pre Bis heut und sie verträgt es Super !
Mach nicht den Fehler und probiere mehrere Sorten !
Höchstens die aptamil Comfort die ist extra dafür !
Hsb davon noch Ein Päckchen über wenn du es testen möchtest Schick ich es dir gern ich werd`s sonst irgendwann entsorgen
von CryingChildren am 10.12.2012 um 11:33 Uhr
Am besten du probierst es mal mit Gymnastik, da Bewegung den Darm anregt. Du kannst mit ihm "Fahrrad fahren" oder beide Beind anwinkeln und im Kreis bewegen und dabei leicht gegen den Bauch drücken.
Auch Baden wirkt entspannend und darmanregend.
Du kannst es auch mal mit Lefax probieren, einen Spritzer direkt in den Mund vor jeder Flasche. Dadurch "flutscht" es besser :-)

Und bitte nicht mit dem Thermometer nachhelfen! Der Darm gewöhnt sich daran und irgendwann gehts nicht mehr ohne!

Wie ist denn der Stuhl, wenn den mal welcher kommt? Weich, hart?
Drückt er denn sehr angestrengt? Wenn der Stuhl weich ist und er keine erkennbaren Beschwerden hat, dann würde ich nichts machen. Zwischen 7mal pro Tag und einmal in 7 Tagen ist alles normal, auch bei Flaschenkindern (wenn der Stuhl weich ist).

Alles Gute.

von Mami_Cool am 11.12.2012 um 18:46 Uhr
DAs problem hatt eich mit meiner kleinen auch, ich habe ihr eine woche lang jeden tag ein carum carvi zäpfchen gegeben und danach lief alles super! ansonsten viel bäuchlein/anis fenchel kümmel tee probieren ! Wenn es aaleine nicht getrunken wird, dann normal milchfläschchen machen und 20-30 ml von dem tee mit in die milchflasce
von Bibi3103 am 28.03.2013 um 14:31 Uhr
Kein Stuhlgang bei Babys ist wirklich schlimm.Mein Kleiner hatte auch ständig Bauchweh und war nur am nörgeln. Ich habe auch alles versucht: Tee und Bauchmassagen. Hat alles nichts gebracht. Dann haben wir vom Kinderarzt Zäpfchen bekommen und es wurde besser!
von Linda_B am 12.09.2014 um 21:54 Uhr
Als meine Tochter kein Stuhlgang hatte, hat Milchzucker geholfen. Vielleicht klappt das bei Euch ja auch noch...

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch