Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

7,5 Monate altes Baby schläft nicht mehr durch und lässt sich nicht beruhigen

Hallo zusammen,

meine Tochter 7,5 Monate hat seit sie 3 Monate ist durchgeschlafen, sie wurde 6 Monate voll gestillt,jetzt habe ich Mittags-, und Nachmittagsmahlzeit ersetzt.

Seit 3 Wochen fängt sie jetzt an nachts aufzuwachen, sie lässt sich dann nicht mehr beruhigen, kein Schnuller (meist ist der noch im Mund) auf den Arm nehmen rumtragen, nur wenn ich sie anlege schläft sie wieder ein meistens aber nur kurz dann kommt sie wieder. Dann lege ich sie zu uns ins Bett dann schläft sie weiter. Im Moment geht dass so 3 mal die Woche den Rest schläft sie durch.

Jetzt habe ich Angst dass das jetzt jeden Tag so wird, weil sie sich daran gewöhnt. Ich will sie eigentlich nicht stillen nachts oder in unser Bett mitnehmen. Hab auch gar keine Probleme mit abstillen also spannende Brüste oder so. Woran liegt es dass sie jetzt immer wach wird?

Wird sie nicht satt? Zähne? wie bekomme ich sie wieder zum durchschlafen?Mach ich was falsch? liegt es an Ernährungsumstellung?

Wäre nett wenn mir jemand weiter helfen könnte.

Lg und Danke

von Maus29684 am 01.07.2013 um 11:01 Uhr
Hallo,
also ich denke, es ist grade die richtige Zeit um Zähne zu bekommen. Hast du mal geschaut, ob du was weißes durch das Zahnfleisch schimmern siehst? Meine Schwester hat dann das Dentinox-Zahngel (gibts in der Drogerie und Apotheke) auf die entsprechenden Stellen gestrichn oder einfach ein bisschen davon an den Schnuller gemacht. Das betäubt die schmerzenden Stellen etwas und hat immer geholfen, den Kleinen zu beruhigen. Oder biete ihr einfach einen Kühlschrank gekühlten Beißring an. Wenn es wirklich die Zähne sein sollten, dann geht diese Zeit auch wieder vorbei. Es tut halt weh, wenn die Zähne kommen.
Ich bin aber kein Arzt. Vielleicht rufst du einfach mal bei deinem Kinderarzt an und fragst nach, was es sein könnte. Ich denke, er wird dich ganz sicher beruhigen können.
Alles Liebe für euch.
von kgfs1909 am 01.07.2013 um 11:36 Uhr
Zähne, Schub, Nähebedürfnis,... Das kann alles mögliche sein!
Warum möchtest du sie in der Nacht nicht stillen? Und hast du schon komplett abgestillt? Eigentlich ist ja Milch im ersten Lebensjahr das wichtigste Lebensmittel für Babys, deshalb heißen sie Säuglinge. Und Beikost sollte wirklich als Beikost gesehen werden und nicht als Ersatzkost.
Ich denke nicht, dass es was mit nicht satt werden zu tun hat (das hat auch nur bedingt was mit durchschlafen zu tun).

Ich glaube, etwa um die 30 Woche rum lernen die Kleinen was über Entfernungen und das Mama weggehen kann. Deshalb vllt das erhöhte Nähebedürfnis.

Wenn es die Zähne sind, kannst du leider auch nicht viel machen. Uns hilft da Osanit, das ist homöopatisch, und wenn gar nichts mehr geht das Dentinox Gel. Ansonsten müssen wir da wohl durch. Bei unserem Kleinen kommen auch gerade wieder Zähne, ich weiß aber nicht wieviele und welche genau. Auf jeden Fall ist er gestern Nacht auch 3-4 mal aufgewacht, zum Glück aber relativ schnell wieder eingeschlafen. Er ist knapp 8 1/2 Monate alt.

Aber da sich das Schlafverhalten wohl noch einige Male ändern wird, müssen wir da wohl durch. Und ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass du sie nie wieder aus eurem Bett kriegst, nur weil du sie jetzt manchmal mitnimmst. Sonst würden wir alle ja noch bei Mama und Papa im Bett schlafen ;-)
Also gib ihm am Besten die Nähe die sie braucht!

von knuddel9587 am 01.07.2013 um 16:11 Uhr
Danke für die Antworten

Zähne sind noch nicht zu sehen und bis jetzt hab ich nur die 2 Mahlzeiten ersetzt. Ich habe kein Problem zu stillen nur hat sie bis jetzt durchgeschlafen und ich habe gedacht wenn ich jetzt wieder nachts anfange zu stillen gewöhnt sie sich wieder daran und kommt dann wieder jede Nacht, meine Hebamme hat gesagt die brauchen Nachts keine Milch mehr und soll es mit Schnuller probieren.

von Danyshope am 01.07.2013 um 16:55 Uhr
Das die nachts keien Milch mehr benötigen halte ich für ein Gerücht. Es heißt, die meisten Säuglinge nehmen nachts noch gut 25% ihrere benötiogten Milchmenge zu sich - verdammt viel dafür das sie es doch nachts nicht mehr "benötigen".

Wird halt nur gerne so verkauft, weil ein "ordentliches" und "gut erzogenes" Kidn hat ja gefälligst in dem Alter schon durchzuschlafen. Sonst hat man es "verzogen".

Wir erwachsenen essen udn trinken nachts ja auch nicht, und schon mal gar nicht werden wir wach. Merkst du was?

Mein Rat, hör auf Dein Kind, höre auf deinen Bauch, und ihr werdet das schon machen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch