HomepageForenMamiBabyab wann muss ich baby mitgeben?

ab wann muss ich baby mitgeben?

wuermchensMumam 10.01.2013 um 23:15 Uhr

mein ex und ich sind schon ewig getrennt…er hatte immer freies besuchsrecht aber kam nur 10 mal in 7 monaten..nun will er ihn alle 2 wochen zu sich nach hause holen(50km)….er wäre beim fremden in ne fremde umgebung…..muss ich ihn mitgeben?

Nutzer­antworten



  • von Danyshope am 20.01.2013 um 10:46 Uhr

    Naja, nicht alles was im Fernsehen kommt stimmt auch so, vieles ist einfach nur falsch. Oder die genauen Hintergründe werden eben schön verschwiegen.

    Eine vollstillende Mutter kann ihr Kind gar nicht übers WE abgeben und muß das auch nicht. Auf keinen Fall jedenfalls wenn der Vater nicht engste !!! Bezugsperson ist.

    Grundsätzlich solltest du den Umgang erlauben und auch fördern. Solange es dem Kindeswohl dient. Eure eigenen Probleme haben dabei absolut hinten anzustehen. Das heißt aber nicht das du das Kind bereits schon übers WE abgeben mußt.

    Ansonsten frag mal hier nach: http://www.rund-ums-baby.de/recht/
    Frau Bader gibt kostenlose Rechtsauskunft, rund um das Thema Familie. Sie ist Anwältin und selbst auch Mutter.

  • von wuermchensMum am 20.01.2013 um 07:16 Uhr

    Ich habe alleiniges sorge und Aufenthaltsbestimmungsrecht…danke schon mal für die lieben Worte

  • von LadyFireStorm72 am 19.01.2013 um 00:34 Uhr

    Leider muss ich dir sagen dass eine Mutter ihr drei Monate altes Baby dem Kindsvater übers Wochenende mitgeben musste. Trotz Stillzeit, sie musste dann abpumpen oder abstillen. Haben die mal im Fernsehen gezeigt. Da der Vater Anrecht auf sein Kind hat und das Kind Recht auf einen Vater. Ist echt blöd. Aber solange er nichts schriftliches vom Nwalt oder Jugendamt hat, dass ihm das erlauben würde brauchst du keine Angst haben.
    Hast du das alleinige Sorgerecht oder habt ihr gemeinsames?
    Der Fall im Fernsehen da hat der sogar nicht immer die Besuchszeiten eingehalten und hatte eigentlich kein Interesse an dem Kind. Aber seine Eltern wollten das Sorgerecht alleine haben und der Mutter das Kind wegnehmen.
    Solltest du vor deinem Ex Angst haben oder dein Kind gefährdet sein, kannst du beantragen, dass er sein Kind nur unter Aufsicht sehen darf.

  • von sonni75 am 18.01.2013 um 22:41 Uhr

    Nochwas: grundlegend bestimmst Du was mit Deinem Kind geschieht, schliesslich hast Du auch das Sorgerecht! Das heisst, wenn Du garnicht willst, dass er das Kind sieht, kannst Du es auch verweigern! Er kann sich dann natürlich an ein Familiengericht wenden. Und das entscheidet dann wiederum im Regelfall (d.h. sofern es keine gravierenden Gründe gibt, die gegen einen Kontakt zum Vater sprechen) wie schon geschrieben. Das nur zur Info…

  • von sonni75 am 17.01.2013 um 23:21 Uhr

    Auf keinen Fall! Im Grunde genommen ist der Vater fast ein Fremder für Dein Kind, das würde dem Kleinen auch nicht guttun.
    Als Faustregel gilt:
    – bis vier Jahre max. 4h alle 14 Tage (durchaus auch in Begleitung von Dir)
    – danach 14-tägig am Wochenende mit einer Übernachtung
    – ab Schulreife 14-tägig komplettes Wochenende
    – ab 3.-4. Grundschulklasse 3 Wochen in den Sommerferien und
    Oster- und Herbstferien im Wechsel
    LG

  • von HoneyLina am 11.01.2013 um 07:19 Uhr

    Also ich glaube so lange dein Kind noch so klein ist musst du das nicht, aber wenn es älter ist und der Kindsvater das wirklich will kann er sein Besuchsrecht einklagen. Er hat auf jeden Fall das Recht sein Kind auch mal bei sich zu haben und nicht nur bei dir zu besuchen.

  • von Sweetmama92 am 11.01.2013 um 00:11 Uhr

    Kein = klein

  • von Sweetmama92 am 11.01.2013 um 00:11 Uhr

    Nö musst du nicht !
    Er ist noch so kein und du hast das Sorgerecht und Aufenthalts bestimmungs recht !
    Du musst dem Kindsvater nur erlauben ihn zu sehen !
    Lg

Ähnliche Diskussionen

Baby (6,5 Mon.) spuckt neuerdings wieder mehr nach dem Essen/Trinken Antwort

Rominette am 25.06.2013 um 10:47 Uhr
Seit ca. 1 Woche ist mir aufgefallen, dass unser Sohn wieder Milch oder Brei spuckt, obwohl das eigentlich fast gar nicht mehr vorkam. Ich habe zur gleichen Zeit den Mittagsbrei gewechselt - er bekommt seitdem Kürbis,...

Werden die Wochen vom Mutterschutz der Elternzeit angerechnet? Antwort

Esperanca84 am 04.04.2012 um 13:34 Uhr
Ich habe gelesen, das dass Mutterschaftsgeld dem Elterngeld angerechnet wird. Stimmt das? Bekomme ich nicht 12 volle Monate Elterngeld? Ich habe am 09.04. ET wielange ist dann meine Elternzeit bei 12 Monaten (werden...