Ab wann Nudeln oder Reis?

Hallo ihr Lieben,

unser Kleiner wird nächste Woche 7 Monate alt.
Er bekommt mittags meist etwas zerdrückte Kartoffel mit Brokkoli oder Blumenkohl, was er auch sehr gerne mag, anschließend noch seine Flasche.
Ansonsten bekommt er überwiegend seine Flasche.
Manchmal noch ein Stück Brot für zwischendurch - vor allem wenn wir am Essen sind, weil er immer etwas essen möchte, wenn wir auch etwas essen.

Jetzt frage ich mich, ab wann er denn sowas wie Nudeln oder Reis essen kann?
Im Internet findet man ja alle möglichen Empfehlungen.. die einen sagen, ab 6 bzw 7 Monaten, die anderen sagen nicht im ersten Jahre, wieder andere sagen auf jeden Fall noch im ersten Jahr...
Bin deswegen natürlich etwas verwirrt ^^

Wann habt ihr euren Kleinen denn sowas wie Nudeln oder Reis gegeben?

Danke für eure Antworten :)

von kgfs1909 am 16.05.2013 um 22:44 Uhr
Liebe Grüße,
kgfs & Nathanael (29w 2t)
von Danyshope am 17.05.2013 um 07:38 Uhr
Probier es aus.

Meinem habe ich die Nudeln als "Fingerfood" gegeben. Also nur 1 Nudel, ihm hat es geschmeckt. Als Brei hat er die gar nicht bekommen. Wenn die schön weichgekocht sind, schaffen die meistens sowas auch ohne Zähne kleinzukauen. Und du mußt ihm ja nicht eine komplette Mahlzeit vorsetzen. Beikost sollte ja immer nur dabei sein, nicht anstelle.

von kgfs1909 am 17.05.2013 um 07:55 Uhr
Das ist es ja.. er zeigt total Interesse an dem was wir essen. Letztens eben an den Nudeln.
Er hat auch schon zwei Zähne und kaut alles brav - auch den Brei. Ich zerdrück die Kartoffel nur mit einer Gabel, deshalb sind auch manchmal noch kleine Stückchen drinnen, die er mit Vorliebe zerkaut. So ganz fein pürierten Brei mag er gar nicht mehr.
Und wie gesagt, anschließend bekommt er immer noch seine Flasche.

Dann probier ich mal aus ob er Nudeln mag, wenns die das nächste Mal gibt :-)

Danke für eure Antworten!

Wie ist das eigentlich mit einem rohen Apfelschnitz? Kann ich ihm das auch mal in die Hand drücken oder muss der noch gekocht werden? Ab wann geht rohes Obst?

von Danyshope am 17.05.2013 um 08:17 Uhr
Rohes Obst, ausser Banane, so ab dem 8ten Monat. Banane geht auch ab Beikoststart. ABER !!, Apfelspalten selbst gebe ich meienm gar nicht bevor er nicht wirklich soviele Zähne hat das er es wirklich zerkauen kann. Apfel ist mir zu mürbe, da können die leicht größere Stücke abbrechen und dann verschlucken. Also bekommt meiner den Apfel nur gerieben.

von kgfs1909 am 17.05.2013 um 08:31 Uhr
Okay alles klar.
Was gibts denn sonst noch für Obst was ich ihm anbieten kann?
Ich hab ihm zwar auch schon Banane gegeben, aber die hat ihn sehr gestopft :-/
von Danyshope am 17.05.2013 um 09:12 Uhr
Also meiner bekommt an Obst wie gesagt Banane (da haut er sich auich eine alleine rein), Melone, Birne, Mango (die mag er nicht ganz so gerne), Kiwi, Apfel wie gesagt eben gerieben und gedünstet halt Pflaume. Mehr haben wir noch nicht weil eben Obstangebot noch nicht so wirklich groß ist. Wenn jetzte das Beerebobst startet, wollen wir da schauen.

Gemüse inzwischen eigentlich alles, ebenso wie gesagt Reis und Nudeln. Brei wird bei uns immer weniger, ich lasse ihn da lieber selbst probieren. Zumal er auch oft meckert wenn ich ihn denn dann füttern will. Brei war aber auch von anfang an gröber, weil ich das eben immer nur grob pürriert habe. Und Gläschen, da hat er nur nen wunden Po von bekommen und angewiedert dauernd alles ausgespuckt. Nachdem ich mal selbst probiert habe, kann ich das auch voll verstehen.

Im großen und ganzen gehen wir so langsam Richtung Familientisch. Wenn ich koche, nehme ich was ab, und würze erst dann unser Essen. Was mild gewürzt ist, bekommt er auch so. Ich ersetze aber keine Mahlzeiten in dem Sinne. Sondern er wird auch weiterhin nach Bedarf gestillt.

von Lena0111 am 17.05.2013 um 09:31 Uhr
Wir fangen gerade auch mit Beikost an und in meinem schlauen "Breibuch" habe ich gelesen, dass man direkt auch mit Avocado anfangen kann. Einfach das Fruchtfleisch nur zerdrücken, ohne garen. In den USA ist das wohl der Klassiker... Werd ich mal versuchen :-)
von kgfs1909 am 17.05.2013 um 23:29 Uhr
Danke für eure Antworten :)

Heute Mittag gabs ein paar Nudeln für den Kleinen. Er hat sie regelrecht verschlungen. Ich glaube, dass können wir als Abwechslung zur Kartoffel ins "Sortiment" aufnehmen.

Vielen Dank nochmal für eure Tipps!
Ich werde dann mal wieder etwas Banane probieren. Vllt klappts inzwischen ja was besser mit seiner Verdauung.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch