HomepageForenMamiBabyarbeitgeber will elternzeit nicht bestätigen!!!!

arbeitgeber will elternzeit nicht bestätigen!!!!

Kirschkern89am 08.08.2011 um 10:25 Uhr

hallo ihr lieben wie ihr oben schon lesen könnt hab ich ein problem mit meinem arbeitgeber ich hab ihm einen antrag auf 2 jahre elternzeit geschickt und auf eine bestätigung bestanden
er hat erstmal behauptet er hätte nie einen antrag bekommen daraufhin bin ich mit meinem mann persöhnlich vorbei gefahren und hab nochmal einen antrag abgegeben…..
jetzt erfahre ich von einer kollegin das er mir die elterzeit nicht genehmigen will….und mit seinem anwalt telefoniert hat…

meine frage
darf er das meine elterzeit nicht bestätigen im grunde bedeutet das dass er mich nach diesen 2 jahren nicht mehr einstellt was er aber doch eigentlich müsste oder nicht?ansonsten müsste er mich kündigen das ich arbeitslosengeld bekomme oder? ( was mir egal ist weil ich eh nicht mehr dort arbeiten möchte)

das nervt mich gerade so tierisch , weil ich dafür im moment echt keine zeit habe!!!!!

lg

Nutzer­antworten



  • von Kirschkern89 am 11.08.2011 um 23:23 Uhr

    Danke unser Anwalt kümmert sich darum und die in der elterngeldstelle wissen auch Bescheid….hatte schon Angst das ich kein Geld bekomme mein kleiner ist schon seit 6 Wochen auf der Welt…..;-)

  • von SugarMummy am 08.08.2011 um 16:03 Uhr

    also ich würd an deiner stelle auch mal ganz fix mit meinem anwalt telefonieren, dass der deinen chef darauf hinweisst, das er die elternzeit bestätigen muss, lass dich von dem bloss nicht ärgern und geniess die ss. lg

  • von kaya_hh am 08.08.2011 um 12:42 Uhr

    Die Bestätigung kann und darf er Dir nicht verweigern. Die Bestätigung braucht man aber leider für den Elterngeld-Antrag. Was er machen kann ist es hinauszuzögern mit der Bestätigung.

    Soviel zum Thema Familie und beruf ist miteinander vereinbar!!! Solange es solche AG gibt, wird sich nichts an der nedrigen Kinderquote in Deutschland ändern. Die AG sind daran zwar nicht alleine schuld, tragen aber eine sehr große Mitschuld.

  • von Natalie1989 am 08.08.2011 um 10:52 Uhr

    kann er gar nicht. Du brauchst nicht seine Einverständnis. Kündigen kann er nicht. Im Mutterschutz und Elternzeit besteht besonderer Schutz. Bin ja mal gespannt was sein anwalt gesagt hat:)@nisalena: Muss dir zustimmen. Einige AG nehmen sich zu viel heraus. Meiner auch. Zum Glück läuft mein Vertrag am 31.08. aus.

  • von nisalena am 08.08.2011 um 10:33 Uhr

    er MUSS dich wieder einstellen, also muss er auch die elternzeit bestätigen.
    mann, dass wir mamas immer so probleme mit den arbeitgebern haben. hab auch gerade streit mit meinem chef. wie soll man denn da noch in ruhe kinder in die welt setzen?

Ähnliche Diskussionen

Antragsformular Elternzeit Antwort

Rory2233 am 21.01.2012 um 20:36 Uhr
Wo und wie bekomme ich das Antragsformular Elternzeit? Und wo muss ich den Antrag überhaupt stellen?

Elternzeit beantragen Muster? Antwort

ChantalStg am 01.01.2012 um 14:00 Uhr
Hallöchen Ihr Lieben, ich will Elternzeit beantragen. Muster gibt es hier nicht zufällig? Oder braucht so ein Elternzeit Antrag gar keine bestimmte Form?