Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Baby (6,5 Mon.) spuckt neuerdings wieder mehr nach dem Essen/Trinken

Seit ca. 1 Woche ist mir aufgefallen, dass unser Sohn wieder Milch oder Brei spuckt, obwohl das eigentlich fast gar nicht mehr vorkam. Ich habe zur gleichen Zeit den Mittagsbrei gewechselt - er bekommt seitdem Kürbis, statt Pastinakenbrei, isst den auch soweit gut. Könnte es sein, dass er Kürbis nicht so gut verträgt? Ansonsten hat er keine weiteren Probleme gehabt, was die Verdauung angeht. Ebenfalls trinkt er viel weniger; jedenfalls möchte er viel seltener an die Brust, trinkt offenbar aber auch schneller, lässt sich SEHR LEICHT ablenken, so dass ich immer schauen muss, ihn in möglichst ganz ruhiger Umgebung zu stillen.
Wahrscheinlich sind das eh nur Mutmaßungen, aber mich interessiert es trotzdem sehr, was ihr dazu meint. Eigentlich hat der Kleine kaum noch gespuckt, und das seit Monaten. Deshalb fällt es so extrem auf!
von Rominette am 25.06.2013 um 14:26 Uhr
Heute hat er bisher auch wieder weniger getrunken, als z.B. noch vor einer Woche, ließ sich leicht ablenken, hatte zwar Hunger/Durst, hat sich trotzdem direkt nach ein paar Schlucken direkt wieder abgedockt. Richtig gut hat das Stillen erst nach dem Mittagsbrei geklappt - im ruhigen Schlafzimmer.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp oder ähnliche Erfahrungen gemacht?! Oder sonst irgendwelche Ideen, was den Kleinen so "wurmen" könnte?

von Kekepania am 25.06.2013 um 14:39 Uhr
Also Matthis hat anfangs nicht gespuckt, das kam auch erst später. Kann sein, dass es um die gleiche Zeit rum war... aber ich kann mich nicht mehr erinnern. Allerdings hat er sich in dem Alter auch (noch) sehr leicht ablenken lassen... das war tierisch anstrengend. Jedes leise Geräusch und schon war er weg.
Er hat auch ne Zeit lang super wenig gegessen... Meine Mama hat da gesagt, dass er wächst. Das hat schon meine Oma so gesagt, dass die Kinder weniger essen, wenn sie wachsen. Ich hatte damals den Eindruck, dass das so war... Aber ob es wirklich stimmt?!
von Stefanie2607 am 25.06.2013 um 20:54 Uhr
Also das mit dem weniger essen das kann schon hinkommen , meiner ist jetzt auch 6,5 Monate und isst seit paar Tagen auch total schlecht und noch hinzu kommt dass er : schläft viel unruhiger und will immer auf den Arm und ist im allgemeinen unzufrieden! Vielleicht hat deiner eine wachstumsphase? Ansonsten solltest du Kürbis mal weglassen und was anderes ausprobieren! Dann wirst du sehen was passiert!
von Rominette am 26.06.2013 um 09:56 Uhr
Inzwischen vermute ich eher, dass es mit einem neuen Entwicklungsschub zusammen hängt, weil er auch im Allgemeinen etwas unzufriedener ist und seit ein paar Tagen auch wieder viel unruhiger abends und nachts ist. Gestern hat er Gott sei Dank auch nicht mehr so viel gespuckt, wie in den Tagen zuvor! Seit dem WE kann der Kleine sich blitzschnell drehen (klappte vorher auch, nur langsamer) und "rollt" seitdem durch die Wohnung. ;-)
von Rominette am 28.06.2013 um 12:37 Uhr
Zum Thema Spucken habe ich nun den Kinderarzt befragt. Er meinte, es handle sich höchst wahrscheinlihc nicht um eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, sondern käme eher von den Zähnen. Ich habe trotzdem gestern wieder den "alten" Pastinakenbrei gefüttert - und der Kleine hat gestern nicht mehr gespuckt.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch