HomepageForenMamiBabybaby schreit immer nachmittags

baby schreit immer nachmittags

lucky2607am 18.09.2012 um 16:43 Uhr

hallo mamis!
hab mal ne frage. mein jonas (8wochen) schreit fast jeden nachmittag ab ca 16:00 uhr. dann bekommt er 16:30 uhr seine flasche und ist eine halbe stunde ruhig, aber dann schreit er wieder bis zur nächsten flasche 19:30 Uhr. dann allerdings schläft er gegen 20:30 uhr ein und dann meist bis 4:00-5:00 uhr. machen das eure süßen auch? manchmal ist es echt richtig schwer ihn zu beruhigen, aber ich weiß, dass er keine schmerzen hat, da schreit er anderst.

Nutzer­antworten



  • von babybambam am 19.09.2012 um 10:42 Uhr

    wenn babys shreien hat das immer einen grund.immer.von wegen es trainiere die lunge oder es muss mal schreien um sich frei zu machen oder dies als erzieherisch zu sehen sind völlig veraltete ammenmärchen die man damals erfunden hat weil die frauen keine möglichkeit hatten anders zu handeln vor lauter arbeit.

    evtl ist dein kind ab dieser uhrzeit einfach müde oder es hat durst.beim stillen sagt man nach neuer erkenntnis lege an wenn es verlangt alle 2 stunden stillen sind völlig ok, an warmen tagen wär sogar jede halbe stund ok.

    wenn du pulvernahrung gibst, könntest du probieren zwischendurch säuglibgstee oder am besten abgekochtes laues wasser anbieten. ansonsten probier mal die dosis an milch eher zu verteilen und auch evtl mehr anzubieten.für manche babya ist eine 2 stundenspanne viel angenehmer und beruhigender.

    was auch hilft ist dein kind nach dem essen zu pucken also etwas festen in den arm nehmen nunni rein und wippen.das ist für viele babys unabdingbar weil sie sich dann sicher fühlen.

    ja das ist anstrengend aber deinem zwergi hilfts evtl 🙂

  • von WonderOfLife am 18.09.2012 um 23:09 Uhr

    vielleicht musst du ihr die erste Flasche früher geben.. damit kenne ich mich nicht aus, ich stille – und das nach Bedarf. Ansonsten lässt sich vermuten, dass es schon Bauchschmerzen sind, da die Verdauung abens in Gang kommt.. die Kleinen aber noch nicht so gut verdauen können. Wie dem auch sei, gegen Schreien hilft Nähe und Rumtragen bei den meisten – daher empfehle ich ein tragetuch ! Ansonsten denke ich auch, dass Stressabbau ein Grund sien kann. Versuch, ganz viel Ruhe in den Tag zu bringen, wenig laute Geräusche, kein Trubel, wenig Besuch.. viele Ruhephasen..

  • von Rominette am 18.09.2012 um 21:48 Uhr

    Bei meiner Tochter war das auch ähnlich, als sie ein kleines Baby war. Wir hatten die Schreiphasen immer zum Abend hin; manchmal habe ich sie ab ca. 18 Uhr stundenlang gestillt, um sie überhaupt beruhigt zu bekommen. Organisch hatte sie nichts, war aber ständig überreizt von allem, was so um sie herum passierte. Je mehr sie dann konnte – erst greifen, dann sich drehen, irgendwann krabbeln und später laufen, desto zufriedener wurde sie.
    Hast du schon mal ausprobiert, die Zeit bis zur nächsten Flaschenmahlzeit am Abend zu verkürzen?

  • von tineytbaku am 18.09.2012 um 18:41 Uhr

    Hi, meine Maus hat auch die ersten 3 Monate immer zum Abend hin geweint. Nach den ersten 3 Monaten ließ es aber nach. Heute ist sie 14 Monate alt und fängt wieder damit an 🙂 Also nicht das sie weint, aber sie wird quengelig und es ist Mama und Papas ganzer Einsatz gefragt damit wir das Stimmungsbarometer bis zum Abendessen hoch halten 😉

  • von Corinna1607 am 18.09.2012 um 17:41 Uhr

    was für nahrung gibst du denn??

    meine kleine hatte auch jeden nachmittag geschrien.
    sie bekam milumil und humana.
    durch zufall bekam sie dann mal hipp.
    von da an war ruhe und sie war das brävste baby.

  • von Anika2012 am 18.09.2012 um 17:26 Uhr

    Hallo,

    unsere hatte das auch jeden Abend, die schreien dann ihren Tag wieder raus, sagte mal meine Hebamme zu mir. Das hat sich dann ab der 12. Woche sofort gegeben, wenn das erste Vierteljahr rum ist sollte es eigentlich besser werden! Unsere war zu der Zeit nur auf dem Arm zu beruhigen, anders ging es gar nicht mehr.

    LG Steffi + Anika (7Monate)

  • von Enya24 am 18.09.2012 um 17:15 Uhr

    Ich würde sagen, das ist die Phase wo er Stress ab baut. Die erlebten Eindrücke müssen verarbeitet werden. Das Gehörte, Gesehene oder auch Gefühlte. Das bauen die über schreien ab. Hatte unsere auch immer abends zur gleichen Zeit. Ist jetzt besser und nicht mehr jeden Abend und auch nicht mehr so lange.
    Oder können auch Koliken sein. Da kenn ich mich nicht mit aus, hatte unsere nicht.
    Zur Not frag doch einfach mal Deinen KA beim nächsten mal.
    Gruss Johanna Amalia und Petra

Ähnliche Diskussionen

Schreit beim drücken Antwort

annab23 am 01.09.2012 um 11:26 Uhr
Hallöchen meine Tochter am Dienstag 7Wochen alt schreit wie am spieß wenn sie ihren Darm endlährt der Stuhl ist aberrecht weich und flüssig da sie zur normalen Flasche auch Mutter Milch bekommt. Heute Morgen beim...

Baby schreit beim groß machen Antwort

HoneyLina am 06.05.2014 um 12:30 Uhr
Hallo Mamis Ich mache mir wirklich sorgen. Meine kleine ist jetzt 10 Monate. Seid ihrer Geburt hat sie schon Probleme groß zu machen. Sie hat immer schreckliche Verstopfung und schreit und weint ganz schlimm. Sobald...