Baby sehr schreckhaft

Hey! Mein Sohn ist mittlerweile neun Monate und eigentlich ein sehr neugieriges und aufgewecktes Kind. Leider muss ich immer wieder beobachten, dass er sich super schnell erschreckt. Z.B. wenn mein Mann niesen muss,fängt er an zu weinen, wenn jemand etwas lauter lacht und er darauf nicht vorbereitet ist,fängt er an zu weinen,auch wenn es bei uns klingelt usw...
Ich hatte einen Kaiserschnitt mit ihm und er war auch schon so, als er auf die Welt kam. Damals hat eine Krankenschwester die Tür unabsichtlich zugeschlagen und er weinte. Mir wurde gesagt, dass sich das im laufe der Zeit legt,aber es ist immernoch so. Kennt das jemand und wie kann ich ihm helfen lautere Geräusche zu akzeptieren?
von Kekepania am 22.04.2013 um 11:49 Uhr
Also man sagt schon, dass die Kinder sehr schreckhaft werden, wenn sie eine besonders schnelle Geburt hatten. Kaiserschnitt ist ja nicht gerade gefühlvoll und langsam. Vielleicht liegt es daran. So schnell legt sich das dann aber nicht. Da muss die Erfahrung ihm erst mal die Geräusche vertraut machen.
Da er jetzt neun Monate alt ist, kommt aber noch hinzu, dass Kinder sich mehr (auch vor vertrauten Geräuschen) erschrecken, auch wenn sie diese Geräusche vorher mochten. Hängt auch mit dem Fremdeln zusammen.
Mein Sohn ist damals beim Staubsaugergeräusch eingeschlafen und dann hatte er Panik davor. Mittlerweile (13 Monate) gibt es für ihn nicht Tolleres als Staubsauger :-)

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch