HomepageForenMamiBabyBabynahrung auf Gran Canaria

Babynahrung auf Gran Canaria

Sunshine2015am 30.04.2015 um 21:47 Uhr

Hallo!
Wir planen derzeit den ersten Urlaub mit unserer bis dahin 6 Monate alten Tochter. Zu dieser Zeit wird sie voraussichtlich Gläschen, Brei und Schoppen als Mahlzeiten benötigen.
Selbstverständlich gibt es sowas auch auf Gran Canaria – gibt ja auch Babys dort ;-). Meine Frage ist eher ob es dort auch deutsche Produkte wie z.B.: Hipp und Milupa gibt, sowie (original) Pampers. Vermutlich ist es teurer wie hier in Deutschland aber für 14 Tage bräuchten wir ja einen extra Koffer nur für diese Produkte!
Oder kennt jemand spanische Produkte die genauso gut sind?

Über eure Infos wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße,
Anja

Nutzer­antworten



  • von diuiv am 04.05.2015 um 20:17 Uhr

    Hi. Ich wohne auf Gran Canaria. Also… man kann die Babynahrung auf gar keinen Fall mit Deutschland vergleichen. Die Auswahl ist auch eher sehr klein und vom Geschmack her nicht zu vergleichen mit den deutschen Produkten. Nicht das es schlechter schmeckt… nur anders. Die Sorte Pampers heisst hier Dodot. Ist genau gleich. Lidl hat die nicht immer im Angebot. Versuche es in dem Supermarkt Mercadona, wo die Einheimischen einkaufen. Denn in den Supermärkten direkt im Touristengebiet ist alles überteuert. Schönen Urlaub…

  • von StefansMami am 01.05.2015 um 21:02 Uhr

    Ich war noch nicht auf gran Canaria, aber meine Mutter, und die meinte, dort gibt es auch einen Lidl und einen Netto… Auf Hipp-Gläschen hat sie jetzt nicht gesondert geachtet, aber ich würde mal behaupten, die Chancen stehen nicht schlecht.
    Pampers ist eh eine amerikanische Marke, die gibts so gut wie überall. In Spanien und angeschlossenen Inseln ganz sicher.

  • von Feuermelder am 01.05.2015 um 20:55 Uhr

    Ich kenne nun keine Spanischen Produkte,aber je nach dem mit welcher Fluglinie ihr fliegt hat eure Tochter ja auch Gepäck,sogar Handgepäck,da könnte man ja auf jeden Fall die Windeln unterbringen.

    Ruf doch mal im Hotel an (wenn ihr in einem seid) und erkundige dich da.Oder vielleicht könnt ihr ja ein Päckchen hinschicken zumindest mit den Windeln.