HomepageForenMamiBabyEinschlafen ohne Brust – wie habt ihrs geschafft?

Einschlafen ohne Brust – wie habt ihrs geschafft?

Aradiaaam 30.12.2012 um 20:27 Uhr

Hallo,
meine Amelie ist jetzt knapp 12 Wochen alt und ich finde es wunderschön wenn sie bei mir beim Stillen einschläft (das nur vorab 😉 ) – auf Dauer ist das aber imho keine Lösung bzw. um vor allem auch das nächtliche Durchschlafen zu verbessern und da es tagsüber nicht immer so klappt will ich ihr beibringen, dass es auch ohne ihren “Stoff” (MuMilch) geht.
Neben dem Stillen schläft sie auch im Tragetuch und Kinderwagen – dort habe ich auch manchmal das Glück, dass sie wenn wir mit der Runde fertig sind und ich sie in der Tragetasche hochtrage, sie noch weiter schläft und ihr 2h Nickerchen beendet.
Stille ich sie, wacht sie (tagsüber) i. d. R. auf, wenn ich sie aus dem Arm lege (egal ob nach 5 min oder 20), v. A. wenn ich sie nicht direkt neben mich (aufs Sofa oder Bett) lege, sondern erst aufstehe um sie in den Stubenwagen zu legen – und vor allem das finde ich mit der Zeit belastend. Meistens (wenn ich es doch schaffe) schläft sie dort dann nur 20 min und eben nicht ihre auf meinem Arm üblichen ca. 2 h (was kein Problem ist wenn ich ein gutes Buch habe ;).

Soweit das Vorwort. Von “Schreien lassen” halte ich nichts. Lege ich sie allerdings knapp vor dem einschlafen (also, bevor sie beim Stillen eingeschlafen ist) wach hin gehen ihre Augen wieder weit auf und sie gibt sich wieder hellwach bzw. schaut mich erwartungsvoll an – auch bald – dann is. Hatte sie schon im Stubenwagen gewiegt (Wiege ist integriert), gestreichelt, ihr vorgesungen etc. aber noch keinen Erfolg gehabt (hab ich zu schnell aufgegeben?) – wie konntet ihr euer Kind überzeugen, dass es auch ohne Stillen geht? Welche Tricks habt ihr angewendet?

(hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt)
Habe mir zu Weihnachten das Buch “Schlafen statt schreien” schenken lassen und will es ab nächste woche mal durcharbeiten, aber ein paar Tipps vorab können ja nicht schaden 🙂

Grüße,

Diana und Amelie (11 + 4)

Nutzer­antworten



  • von flychan am 30.12.2012 um 23:00 Uhr

    das ist völlig normal das die kleinen in dem alter an der brust einschlafen. was du probieren könntest ist, dass wenn er später nicht sofort an der brust einschläft du ihn dann wach in sein bettchen legst und rausgehst. wenn er quängelt wieder reingehen, streicheln oder hochheben bis er sich beruhigt und dann wieder ins bettchen rein. und das solange machen bis er einschläft. also nicht schreien lassen, sonst wird er wieder hellwach. bei uns ging das ein paar wochen lang super, dann kam die phase wo ich ihn in den schlaf wiegen musste weil´s nicht anders ging. später musste ich bei ihm bleiben bis er schlief und mich dann rausschleichen. wenn er in der nacht wach wurde habe ich ihn in mein bett genommen weil´s für mich einfach bequemer war als ne halbe stunde neben ihm zu sitzen.
    man kann vieles ausprobieren, aber im endeffekt muß man sich glaub ich einfach damit abfinden, dass es nur wenige super-babys gibt die mit einem halben jahr bereits durchschlafen bzw. von alleine einschlafen 🙂 achja, tagsüber hat mein sohn auch nur mit mir geschlafen. wenn er alleine lag war es wie bei euch höchstens ne halbe stunde. und mit einem jahr war er tagsüber nur mit “gewalt” zum schlafen zu bringen: also pucken und festhalten. mit 1,5 hab ich´s aufgegeben, da hat er tagsüber gar nicht mehr geschlafen.
    mach dir also keinen druck, dass es unbedingt klappen muß. so wie ihr es jetzt handhabt hört sich ganz gut an. “verwöhnen” kann man ein baby in dem alter noch nicht, geschweige denn umerziehen. alles kommt früher oder später von alleine bzw. mit ein bisschen unterstützung.

  • von heglam am 30.12.2012 um 21:56 Uhr

    Hallo,
    klingt vöölig normal, was du schreibst. War bei uns ähnlich. Die Mäuse brauchen ganz sehr unsere Nähe und die habe ich unserem einfach gegeben. Hast du ein Tragetuch? Pack doch die Kleine darein und dann hast du auch die Hände frei. Unsere Wiege und unser Babybett wurden eigentlich nie benutzt. Maus schläft bei mir im Bett und wird einschlafgestillt. Tagsüber schläft er im Tragetuch oder im KiWa.

    Ich kann dir leider auch keine Tipps geben, die nur sagen, dass du nichts unnormales erlebst.

  • von Feuermelder am 30.12.2012 um 21:45 Uhr

    Anfangs hatte ich das auch.
    Und für mich war es auch okay.

    Jetzt ist er 6,5 Monate alt und Tagüber schläft er sehr schnell ein wenn ich ihn ins Bett lege,aber Abends habe ich immer ein Theater ohne Ende 🙁 abends lege ich ihn in sein Bett was noch neben meinem steht und mache seine Spieluhr an.Mal hat er gute Tage und schläft nach 3 mal Spieluhr ein und es gibt schlechte Tage da jammert er oder weint sogar bis er einschläft,ich beruhige ihn und gebe ihm meine Hand und streichel ihn und dann gehts auch.

    Momentan schläft er wieder in meinem Bett bei mir wegen den Zähnen.

  • von Kraeppelchen am 30.12.2012 um 21:40 Uhr

    Unsere schläft auch bei mir mit im bett den papa mußten wir aufs hochbett ausquatieren wir machen uns zu fette im neste ;).
    Dadurch das ich sie auch im liegen stille kann sie dabei einschlafen und ich muß sie nicht ständig rein und raus tragen. ein babybett steht zwar daneben aber da kommt sie erst rein wenn sie soweit ist. Durchschlafen macht unsere eh nicht es gibt nächte da wird sie stündlich wach :S naja muß ich durch. tagsüber schläft sie leider nicht mehr unbedingt beim stillen ein müssen dann mit dem kiwa raus damit sie wenigstens ein bisl schläft.

    Und wenn es einige gibt die behaupten das ich mein baby verwöhne, na und dann ist es halt so dan verwöhne ich es halt jeden tag und jede nacht mit ganz viel liebe und zuneigung 🙂

    lg marion&Charlotte 20 wochen jung

  • von Danyshope am 30.12.2012 um 21:29 Uhr

    Kann da Resie nur zustimmen, wüßte auch absolut gar nichts was dagegen spricht. Ausser einen paar I.dioten die einen propagieren, man würde Babys damit nur verwöhnen.

    Kommt alles von ganz alleine sobald die Kleinen soweit sind, man muß sie nur machen lassen.

Ähnliche Diskussionen

Wie gewöhne ich meiner 12 Monate alten Tochter die Flasche zum einschlafen ab? Antwort

sammybonesta am 13.01.2014 um 05:17 Uhr
Hallo, Meine tochter wird am 25.1 ein Jahr alt. Mit dem Essen war Sie ein ziemlicher spätzünder hat erst mit 8-9 Monaten angefangen vernünftig zu essen mittlerweile klappt`s ganz gut. Morgens frühstücken wir Brot...