HomepageForenMamiBabyErfahrungen mit BabyBay Beistellbettchen?

Erfahrungen mit BabyBay Beistellbettchen?

Minermamiam 06.05.2012 um 18:34 Uhr

Da der kleine Mann heute wieder in unserem Bett mit geschlafen hat, überlegen wir, uns ein Babybay Beistellbettchen zu kaufen.
Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Wenn ja, gute oder schlechte?
Danke im Voraus 🙂

Nutzer­antworten



  • von Minermami am 14.05.2012 um 13:39 Uhr

    BabyWalz ist blöööööd 🙁 verschicken die keine Sachen an minderjährige, ich musste anrufen und die Bestellung auf meinen Spatz umbestellen und jetzt heißt es noch länger warten -.-

  • von Minermami am 08.05.2012 um 11:02 Uhr

    Wir haben ein großes bestellt. Du hast schon Recht – der Kleine wächst ja jetzt nicht mehr so schnell wie am Anfang und selbst da wären 8cm gut 2 Monate gewesen ^^
    Danke für euren Rat, ich kann mich ja melden wenn ich es hab und meinen Erfahrungsbericht abgeben ^^

    Aber jetzt heißt es warten… 5 Arbeitstage lang ^^

  • von Lillybe am 08.05.2012 um 08:04 Uhr

    @minermami: 8cm mag nicht nach viel klingen, aber bei einem Baby machen 8cm schon eine Menge aus. Da können die Mäuse schon einige Zeit länger drin schlafen. Außerdem haben die einen erheblich höheren Wiederverkaufswert als die kleinen. Himmel habe ich auch keinen (war mir zu teuer) aber ein Nestchen.
    Das mit dem verwöhnen finde ich auch Blödsinn! Mein großer hat am Anfang auch bei uns geschlafen. Als ich ihn nachts nicht mehr stillen mußte ist er völlig problemlos in sein eigenes Bett umgezogen.

  • von Querkopp12 am 08.05.2012 um 07:27 Uhr

    Ich werde mir auch ein BabyBay kaufen, denn ich will meine Maus auch bei mir haben. Außerdem finde ich es auch praktisch, in der Nacht nicht aufstehen zu müssen, wenn ich sie stillen will. Der hauptsächliche Grund ist allerdings, dass ich sie einfach in meiner Nähe haben möchte. Ich stelle mir so vor, wie schrecklich es für dieses kleine Wesen sein muss, wenn es so viele Monate ganz in der Nähe von Mami ist und muss dann plötzlich ganz alleine in einem Zimmer schlafen. Das geht für mich gar nicht! Ich will eine intensive Bindung zu meinem Kind aufbauen und ihr Geborgenheit und Vertrauen vermitteln. Nähe ist für mich immer noch das beste Mittel.

  • von Minermami am 07.05.2012 um 15:03 Uhr

    Cool, danke für eure Antworten =)

  • von Doppelherz2 am 07.05.2012 um 14:09 Uhr

    Hi, also wir haben auch ein Babybay Beistellbettchen und ich finde es einfach nur klasse! Hast den kleinen ja neben dir dran und es besteht keine Gefahr das ihr über das Baby drüber rollt oder ähnliches.Hast ihn immer gut im Blick und kannst schnell reagieren wenn was sein sollte, anstatt erst aufstehen zu müssen. Auf jedenfall empfehlenswert!!
    Und später kann man sich das dazugehörige Kinderbett kaufen, was man einfach nur zusammenbaut quasi.
    Lg

  • von Minermami am 07.05.2012 um 08:36 Uhr

    Nja, ich habs grad ausgerechnet und es sind auch nur 20 Euro mehr ^^
    Und Himmel und Nestchen sollen nicht gut sein? Wir hatten bisher beides!

  • von Minermami am 07.05.2012 um 08:26 Uhr

    Echt? Hmm die Maxi Version ist glaube ich 8cm breiter und 8cm länger, wie viel macht das denn aus? Es ist ja nichtmal eine Handfläche?

  • von Lillybe am 07.05.2012 um 08:20 Uhr

    Ich habe für unseren Mäuserich auch eine Babybay gekauft. Würde allerdings die Maxi-Version empfehlen. Das Originale ist doch recht klein.

  • von PannyPie am 07.05.2012 um 05:58 Uhr

    Ich hatte eins, weil ich aufgrund einer Knieverletzung nicht besonders gut darin war, alleine aufzustehen (unser Bett ist sehr niedrig). Mein Sohn hat es geliebt. Da konnte er ganz nah bei Mama sein, und hatte doch seinen eigenen Platz. Ich hab immer ein Stillkissen davor gelegt, nachdem er einmal nachts zu mir gerollt ist und ich ihn erstmal gesucht habe, weil ich nicht gemerkt habe, dass er bei mir an der seite lag. ^^ Nach 2 Monaten war ihm das allerdings dann zu klein, er wollte mehr Platz und hat solange mit dem Kopf gegen das Stillkissen geschubst, bis er zu mir ins Bett rollen konnte. ^^ Seitdem schläft er im eigenen Bett. ^^
    Bei Ebay gibt es einen Mietservice für die Babybays. Da hat mein Mann das für mich her gehabt, weil die neu einfach zu teuer sind, dafür, dass die Kinder da wirklich nur ein paar Wochen drin liegen.

  • von Danyshope am 07.05.2012 um 03:56 Uhr

    Laß den Himmel weg, sollte man eh weder im Babybay noch im Babybett nutzen wegen der Luftzirkulation. Alles was das behindern könnte, kann mitverantwortlich für den plötzlichen Kindstot sein, also auch Kissen, Stillkissen, Nestchen usw. Wenn jetzt für den Sommer höchstens ein Moskitonetz.

  • von Linaqoii am 07.05.2012 um 03:33 Uhr

    Hab meiner schwiegermutti die selbe Frage gestellt. Sie sagt, das es Babys viel geborgenheit gibt, und sie sich sehr viel wohler fühlen, als wenn sie einen “großen und offen”haben, da sie ja auch aus einem kleinen Raum kommen. 🙂

  • von Minermami am 06.05.2012 um 21:42 Uhr

    Okay supi =) noch ne Frage: ist so ein Himmelchen notwendig? das würde nochmal 40 Euro obendrauf kosten… Wenn es besser für den Kleinen ist, ist aber nix zu teuer, es geht um die Notwendigkeit.

  • von Finkolino am 06.05.2012 um 21:21 Uhr

    Hallo,

    wir haben das Baby Bay schon von Anfang an und sind super zufrieden. Anfangs haben wir das Seitengitter weggelassen, war super praktisch beim Stillen. Als er dann immer wieder in unser Bett rüber gerobbt ist haben wir das Seitengitter angeschraubt. Wir haben das Bett auch als Stubenwagen benutzt (es gibt rollen zum anschrauben). Unser Sohn ist mittlerweile 8 Monate und langsam wird das Bettchen zu klein 🙁 Schade, denn ich finds super praktisch. Ich kann das Baby Bay nur empfehlen.

  • von Minermami am 06.05.2012 um 20:43 Uhr

    Aber man kann das Baby doch auch nicht in die Mitte sondern mehr ans Elternbett ran legen dann hat es mehr Platz zu Arme ausstrecken oder?

  • von Adrina89 am 06.05.2012 um 19:44 Uhr

    Das sehe ich anders…
    Säuglinge kann man nicht verwöhnen und es ist quatsch, dass man ein 6Monate altes Baby ans eigene Bett gewöhnen sollte oder so.

    Unser Sohn wird lange bei uns im Bett schlafen dürfen.
    Was besseres für den Aufbau der Bindung gibt es nämlich nicht..
    Aber das ist im Allgemeinen wohl eher ein anderes Thema!

  • von Danyshope am 06.05.2012 um 19:43 Uhr

    Das Babybay ist eh nur was für die ersten Wochen, also evtl lieber gebrauch kaufen statt neu. Dann einfach nur neue Matratze rein und fertig. Mir wurde gesagt, das je nach Größe des Babys bei der Geburt, man so für 10-16 Wochen was davon hat. Dann sind die Kleinen wohl zu groß dafür (weil sie die arme ausbreiten, nicht unbedingt längentechnisch). Ob es stimmt, keine Ahnung, meiner kommt erst noch. ich habe mir aber auf jeden Fall eines gekauft.

    Erstens habe ich wenig Bock nachts alle 2-4 Std aufstehen zu müssen, mit stillen, wieder zur Ruhe kommen usw ist die Nahct dann ja ratzfatz vorbei. Und zweitens senkt die Nähe zu den Eltern wohl die Gefahr des Kindstods – und das Argiment alleine ist schon ausschlaggebend. Und wegen “gewöhnen” ich bezweifel mal stark das man ein Kind verzieht, nur weil man es die ersten Monate neben sich im Elternzimmer schlafen läßt.

  • von krawinkelkind am 06.05.2012 um 19:31 Uhr

    So sind die bestimmt für die erste Zeit echt super aber Ich würde trotzdem versuchen Ihn an sein eigenes Bettchen zu gewöhnen.
    Haben im Freundeskreis und Familie viele wo ihre kiddis noch mit 4 jahren im Elternbett pennen.Sie gewöhnen sich zu schnell daran.
    Klar Körperkontakt ist vor allem in der ersten Zeit wichtig aber nach ner zeit sollte man schon anfangen die kleinen daran zu gewöhnen das sie alleine in Ihrem Bett schlafen müssen.

  • von Adrina89 am 06.05.2012 um 19:19 Uhr

    Ich finde das Ding super 🙂
    Man ermöglicht dem Kind somit quasi permanenten Körperkontakt (auch wenns mal nur der Arm ist).
    So ist das Kind den Eltern ganz Nahe und andersrum ist es ja genauso schön.
    Jede Investition wert… wie ich finde!

Ähnliche Diskussionen

Emmaljunga Erfahrungen? Antwort

eva19 am 15.01.2012 um 11:07 Uhr
Hallo mamis, wollte euch mal fragen hat jemand auch einen Emmaljunga Kinderwagen? ich bin total enttäuscht, da denkt man für 900€ hat man das beste fürs kind gekauft und dann geht er schon kaputt nur weil ich die...

Chalant hexal 0,075 mg Erfahrungen Antwort

Alexander2012 am 21.03.2013 um 14:41 Uhr
Hallo mein Arzt hat mir heute die Pille chalent hexal verschrieben, jetzt wollte ich mal wissen, was ihr damit so für Erfahrungen gemacht habt. Die ist ja.noch ziemlich neu. Danke schonmal.