HomepageForenMamiBabyErfahrungen mit dem baby blues?

Erfahrungen mit dem baby blues?

pippi_langsockeam 06.05.2011 um 14:06 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hab mal ne frage an euch. ich habe meinen kleinen wonneproppen jetzt seit ein paar tagen. aber ich bin so unglücklich, ich könnte die ganze zeit nur weinen. Obwohl ich freue mich über meine Tochter, nur fühl ich mich der aufgabe nciht gewachsen.

habt ihr damit erfahrungen? wäre über antworten sehr dankbar

Nutzer­antworten



  • von Pingu06 am 10.05.2011 um 15:13 Uhr

    Hallo Ihr Lieben !
    Ich bin neu hier und habe mich bis dato bzgl. dem Thema Babyblues bzw. postnatale Depression quer durchs internet gelesen. Doch eure Antworten haben mich ermutigt mich zu registrieren.
    Meine Kleine ist jetzt 4 Monate alt. Ich hatte bereits im Spital Zweifel an mir selbst bzw. ob ich den Veränderungen gewachsen bin. Veränderungen die das ganze Leben betreffen und auch ob die Partnerschaft leidet. JA, sie ist ein Wunschkind und JA ich liebe sie, aber ich muss zugeben dass ich mir schon oft gewünscht habe dass ich die Zeit zurück drehen könnte und mich gegen ein Kind entscheiden könnte. Ich weiss dass das schrecklich klingt. Sie bekommt alles von mir, ich lache und spiele mit ihr, aber ich bin irgendwie unter- als auch überfordert. Unterfordert weil ich mein früheres Leben so sehr vermisse und überfordert weil ich teilweise nicht weiss wie ich die Zeit mir ihr rumkriegen soll. Sie ist kein “einfaches” Baby, aber ich weiss dass sie
    sowas wie mich nicht verdient hat. Mein Mann lässt mich komplett allein mit ihr und sobald sie schläft fällt die Maske und ich fühle mich leer und hilflos.
    Meine Mama nimmt sie mir am Wochende immer ab, was mich auf der einen Seite froh macht, auf der anderen Seite habe ich dadurch ein schlechtes Gewissen.
    Bitte entschuldigt die lange Nachricht, aber ich musste mir alles von der Seele schreiben, auch wenn mich jetzt sicher viele an den Pranger stellen werden.
    Liebe Grüsse.

  • von kallemama am 07.05.2011 um 21:13 Uhr

    Ich hab das auch bei beiden Kindern gehabt,beim 1. schlimmer als beim 2.,denn da hatte ich Ablenkung durch den 1. und wir sind umgezogen als das Baby 4 Wochen alt war,da hatte ich gleich zu tun.Mir war auch immer nach heulen,hab gedacht,oh Gott,wie schaffen andere das und wie stell ich mich nur an?War in allem unsicher und sehnte mich immer nach dem Besuch der Hebamme,da war ich dann ruhig.Sie erkannte meine Gefühlswelt sofort (man selbst verschweigt es ja lieber aus Scham),bei beiden Kindern erkannte sie das Gott sei Dank und sagte,ich könne zur Entspannung direkt nach dem Stillen ruhig mal ein Gläschen Rotwein trinken.Hat gesagt das eine Mutter Instinkt hat und somit alles richtig macht.Hat mich gelobt,wie toll ich das mache und das die erste Zeit bald vergessen sein wird.
    Mein Mann war mir nicht so ne dolle Hilfe,der war erst unsicher und hat mir den Kleinen auch nie wirklich abgenommen.Bin viel zu meinen Eltern,viel spazieren gegangen-brauchte Tageslicht-sofern es dunkel wurde bekam ich manchmal richtig Panik,vor Angst wie die Nacht wohl werden wird.
    Geholfen hat mir damals und bei meinem letzten Sohn solche Foren wie diese hier,wo man liest das es Anderen genauso geht und man nicht allein so “doof” ist.Man kann Fragen stellen und kriegt sie fix beantwortet.
    Ich glaub so richtig viel was gibt es nicht dagegen,das gehört wohl dazu,der eine hat es ,der andere nicht.Die Hormone spielen verrückt nach der Entbindung.
    Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen,das es wirklich bald vergessen ist und du machst ganz sicher alles richtig,vertrau auf dein Gefühl.
    Wenn du Rat brauchst in irgendwelchen sachen,kannst mich gern anschreiben.
    Gruß kallemama

  • von Schnecki83 am 06.05.2011 um 14:54 Uhr

    oh ja kenne das sehr gut…ging bei mir am ersten tag und hat sich zu einer tiefen depression verwandelt…war eine echt schwere zeit…aber viell. schreibst du mich mal so an…dann kann ich dir mehr erzählen!

Ähnliche Diskussionen

Emmaljunga Erfahrungen? Antwort

eva19 am 15.01.2012 um 11:07 Uhr
Hallo mamis, wollte euch mal fragen hat jemand auch einen Emmaljunga Kinderwagen? ich bin total enttäuscht, da denkt man für 900€ hat man das beste fürs kind gekauft und dann geht er schon kaputt nur weil ich die...

Erfahrungen mit BabyBay Beistellbettchen? Antwort

Minermami am 06.05.2012 um 18:34 Uhr
Da der kleine Mann heute wieder in unserem Bett mit geschlafen hat, überlegen wir, uns ein Babybay Beistellbettchen zu kaufen. Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Wenn ja, gute oder schlechte? Danke im Voraus 🙂