Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Extremste Blähungen - Fluor-Vigantoletten?

Hallo mamis

Brauch mal dringend eure Einschätzung. Unsere Maus ist jetzt 12 tage alt ubd hat von anfang an eib paar Probleme mit Blähungen und dem Stuhl. Seit wir dahein sind ubd die Tabletten geben ist es meines Erachtens nach noch schlimmer geworden. Sie hat extreme probleme, eigtl schlaft sie viel ubd ist soo brav, jammert nie nichtmal beim wickeln, nur n bissl nörgeln halt. Aber die Blähungen machen ihr arg zu schaffen und eben gerade hat sie gebrüllt wie am Spieß bis ih vor lauter Verzweiflung und Mitleid "Fieber gemessen" hab... da kam ordentlich Stuhl raus ubd ganz viel pups :(
Unmittelbar danach ist sie eingeschlafen, meine arme Maus. ..

Nun frag ich mich natürlich ob das in irgendeinem Zusammenhang mit den Tabletten steht...
Will sie aber auch nicht selbständig absetzeb da die KiA meinte due wären wichtig. .

Wad denkt ihr darüber? Hab auch schon viel schlechtes gehört von den Tabletten aber der Ärztin vertraut. ..

von Angelsbaby89 am 12.07.2013 um 21:05 Uhr
Lg angelsbaby89 + marlena 12d
von MareikeHanna am 12.07.2013 um 21:23 Uhr
Hallo,
Ich hatte damals bei meiner Tochter nur die vigantolette sprich vit.d gegeben. Habe schon damals mehrfach gehört das man von dem fluor blähungen bekommt. Und vorallem braucht deine Maus das fluor noch nicht, nimm dann lieber ab dem ersten Zahn einmal tgl. Eine fluorhaltige zahnpasta. Das genügt. Das vit. D ist sehr wichtig für die knochensubstanz. Bitte nicht damit aufhören.
Sprich mal mit deinem Arzt drüber.
Liebe grüße
von hexe0712 am 12.07.2013 um 21:23 Uhr
Das sind die D-Fluoretten, oder? Die heißen irgendwie bei jedem anders...
Diese Tabletten führen Vitamin D zu, was der Körper aber mit Hilfe von UV-Strahlung selbst herstellt. Wenn du also mindestens einmal am Tag mit ihr raus gehst, braucht sie die gar nicht. Unsere KiÄ hat gesagt, ich muss sie nur geben, wenn. Wir mal gar nicht raus gehen können.
Es gibt Babys, die die Tabletten nicht vertragen. Ich würde sie einfach mal ein paar Tage weg lassen und schauen, ob es mit den Bauchschmerzen besser wird.
Liebe Grüße
Hexe und Zicke (6w 6d), die noch nie so eine Tablette bekommen hat
von heglam am 12.07.2013 um 21:24 Uhr
Hallo,
also eigene (schlechte) Erfahrungen mit den Tabletten hatte ich nicht, da mein Sohn glücklicherweise nie Probleme mit dem Bauch hatte, aber ich habe auch schon viel schlechtes gehört.
Mein Neffe (fast 7 Wochen) hat auch oft arge Bauchschmerzen und meiner Schwester wurde empfohlen, die Tabletten erst im Herbst zu geben. Für Sommerbabys ist es icht so wichtig, da sie ja genügend Licht abbekommen, im WInter ist es vor allem wichtig.

Es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten außer Absetzen:
1. Die Tabletten gibt es auch als Öl und das wird häufig besser vertragen. Müsstest du dir beim KiA ein Rezept besorgen.
2. Du selbst isst die Tabletten (aber selbst manche Mamis kriegen davon Bauchweh) und gibst sie deiner Kleinen über die Muttermilch, falls du stillst.

Alles Gute, heglam

von MareikeHanna am 12.07.2013 um 21:24 Uhr
Die D- fluoretten beeinhalten fluor und vit. D.
von Angelsbaby89 am 12.07.2013 um 21:33 Uhr
Danke ihr Lieben,

Also. Ich werd die jetzt in eigenregie einfach mal weglassen und schauen ob es besser wird. .. kann ja nicht seib dass mein Kind vor lauter drücken lila anläuft und sich so quält:(

Hoffentlich ists dann besser

von Danyshope am 12.07.2013 um 21:41 Uhr
Hier wird gerade von 3 verschiedenen Dingen geredet.

Fluorinetten: VitD Tabletten mit Fluorid
Meien Zahnärztin meinte, völliger Blödsinn, weil dei Kleinen erst mit den ersten Zähnen Fluorid benötigen. Und dann auch nur wenn keien entsprechende Zahncreme verwendet wird. Vorher ist es nur Müll. Udn viele Kinder vertragen es extrem schlecht.

Vigantoletten: Reine VitD Tabletten. Und durchaus sinnvoll. Werden aber auch nicht von allen Kindern vertragen.

Vigantol-Öl: VitD in Ölform - wird am besten vertragen. Wird allerdings meistens nur auf Nachfrage verschrieben, also Kinderarzt entsprechend drauf ansprechen.

ABER!!! und jetzt kommt das wirklich große ABER. Es ist normal das die Kinder in den ersten 10-14 Tagen weniger Probleme haben, völlig unabhängig von solchen Dingen wie VitD udn Co. Sie schreien ud weinen weniger, sie pupsen zwar es scheint denen aber kaum was auszumachen. Das liegt an dem "Überspannungsschutz" den Mutter Natur wegen des Geburtsstress und den ganzen neuen Dingen quasie eingebaut hat. Nach etwa 2 Wochen fällt dieser weg, erst ab dem zeitpunkt bekommen die Kleinen mehr von dre Umwelt wirklich mit. Und dann kommt auch das Tmeperament und die persönlichen Eigenschaften mehr durch. Erst ab diesen Zeitpunkt kristalisiert sich zB auch ein mögliches Schreikind heraus. Vorher verschlafen dei Kleinen quasie fast alles.

Wie gesagt, auch das würde ich im Hinterkopf haben. So oder so, wenn du die Taletten jetzt absetzt, und dann nächste Wochen beim Arzt nachfragst wegen dem Öl, dann ist das nicht weiter tragisch. Ich denke mal du wirst das gute Wetter zur Zeit eh bestimmt ab und zu nutzen. Und sei es nur weil ihr es euch im garten gemütlich macht. Udn selbst wenn nicht, wird das keinen Schaden verursachen.

von IrreLocke am 12.07.2013 um 22:07 Uhr
Hast du mal sab simplex probiert? Das ist super gegen Bauchweh und Blähungen. Also so wie du das beschreibst, hat es der kleine einer Freundin auch,bei dem kleinen wurden die drei Monats Koliken festgestellt. sie nimmt die Tabletten auch ohne Fluor. Wenn es so schlimm ist würde ich an deiner stelle zum Arzt gehen mit ihr und verschiedenes ausschließen lassen um rauszufinden woran es liegt.
Es ist aber auch so das Babys generell in den ersten sechs Wochen mehr Probleme mit Blähungen ect. haben, weil sich in dieser zeit der Darm voll entwickelt und komplett ausreift. Lass dir lieber nochmal alles von deinem Kinderarzt erklären.
Wir haben die Tabletten mit Fluor und keine Probleme. Hatten den Kinderarzt gefragt weil das Fluor wohl sehr umstritten ist, er sagte, dass das Risiko größer ist das was passiert wenn man sie nicht nimmt als wenn man sie nimmt.die kleinen können ja nicht die Menge an Fluor zu sich nehmen wie wir, weil sie noch nicht alles essen können. Die Mengen sind zu gering in der Muttermilch oder Baby Nahrung. So hatte er es uns erklärt. Aber letztendlich sollte das jede Mami selber entscheiden was ihrem Sprössling geben möchte, groß geworden sind wir alle und die Tabletten gibt es ja auch nicht schon ewig.
Euch alles alles liebe und gute Nacht ;-)
von janinaschmitt92 am 12.07.2013 um 23:37 Uhr
Hey, erstmal herzlichen Glückwunsch :-)

Wir haben vom Kinderarzt die Vigantoletten bekommen und als ich meinte die wären überflüssig meinte der Kinderarzt ich soll sie ihm trotzdem geben, lasse diese Tabletten allerdings weg, da ich durch meine beiden großen täglich über mehrere stunden draußen bin :-) und ich denke das Tageslicht und die Sonne tun ihr übriges :-) davon abgesehen hatten meine beiden großen in den 1. drei Monaten viel mit Bauchweh zu kämpfen. Ich denke schon das es von den Tabletten kam denn mein kleiner bekommt sie nun gar nicht und hatte bisher nicht so viel zu kämpfen gehabt, wenn er mal mit Bauchweh oder pupsen zu kämpfen hat dann denke ich liegt es an mir das ich irgendetwas gegessen oder getrunken habe was er nicht vertragen hat :-) (stille voll)

Mein Vorschlag ist auch wie in einigen anderen Beiträgen probier es einfach mal ohne vielleicht geht es ihr dann besser :-)

Liebe Grüße Janina mit ihren 3 Räubern :-)

von friida am 13.07.2013 um 17:41 Uhr
hallo und herzlichen glückwunsch zum mukkelchen :)

mein sohn hatte auch extreme blähungen nach den fluor-tabletten.
ich habe mir vigantÖL ohne fluor (fand ich auch besser als die tabletten für den kleinen wurm) vom ki-arzt geben lassen ... sie meinte JA kinder können von dem fluor blähungen & bauchweh bekommen ... und die blähungen waren verschwunden :)

von Liara75 am 13.07.2013 um 23:28 Uhr
Hmm zu den Blähungen kann ich jetzt nichts sagen.
Aber: Mein Zahnarzt (ich halte ihn durchaus für kompetent) hat mir geraten diese nicht zu geben (auch wenn der Kinderarzt darauf bestehen sollte), denn sie verursachen die Fluoridose und der Zahnschmlez beginnt erst richtig auszuhärten wenn die Zähnchen durchgebrochen sind und erst dann macht das Fluorid Sinn.
Zu dem Vit D kann ich sagen, ich halte es durchaus für sinnvoll, denn es wird zwar durch sonne sythetisiert, aber dazu braucht es eine direkte bestrahlung mit UV-B der Haut des Kindes was bei der zarten Babyhaut ja eher vermieden wird. LG Liara
von friida am 14.07.2013 um 09:26 Uhr
was liara geschrieben, dass mit der fluorgabe, kann ich nur unterschreiben.
das hatte mir mein zahnarzt auch gesagt.
es bestaeht gefahr der überfluoridierung, dass heisst dass später auf den zähnen unschöne flecken zu sehen sind, weil das fluor sind unterschiedlich auf den zähnen absetzt. es den zahnschmelz nicht gleichmäßig härtet.
also generell lieber nur vitamin d ohne fluor.
von campina400 am 06.11.2014 um 10:38 Uhr
Ich finde schon, dass das so klingt, als ob die Vigantoletten für die Blähungen verantwortlich sein könnten. Frag doch mal den Kinderarzt.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch