HomepageForenMamiBabyGiftnotrufzentrale die Erste….=)….

Giftnotrufzentrale die Erste….=)….

darnosbawenam 02.05.2011 um 13:48 Uhr

Puh uns ist eben was dummes passiert.
Einer von uns hatte die Badezimmertüre nicht richtig zugemacht und Noah sah natürlich wieder seine Chance, huschte hinein und hat sich an der Toilette zuschaffen gemacht.
Irgendwie hat er es geschafft den Deckel zu öffnen ( der ist eigendlich ziemlich schwer) und sich den Wc Duftstein geschnappt, als wir ihn fanden lutschte er gerade daran.
SCHOCK!
Papa hat ihm direkt den Mund ausgespült und ihm die Hände und das Gesicht gewaschen und ich hab bei der Giftnotrufzentrale angerufen.
Die meinten nur das es nicht schlimm sei solange es ihm gut geht,da es ja nicht viel war.
Trotzdem sitzt der Schock wirklich noch tief.

Haben eure Kinder schonmal irgendwie soetwas getan?
Was war passiert und wie seit ihr vorgegangen?

PS: Nachher fahren wir in die Stadt und kaufen diese Toilettendeckelkindersicherungen 😉

Nutzer­antworten



  • von beccy84 am 23.08.2012 um 14:19 Uhr

    Mir ist das heute auch passiert meine tochter 11 monate ist während ich gekocht habe ins bad gekrabbelt und hat irgend wie den toiletten deckel aufgekrickt. hab es zwar gleich gemerkt doch bis ich im bad war hat sie den WC Stein im mund gehabt. 🙁 Habe ihr gleich den Mund ausgewaschen und bei der giftzentrale angerufen. Und egal was manche meinen es kann jedem Passieren…

  • von GeteiltesHerz am 05.05.2011 um 12:11 Uhr

    Aber man muss hier niemandem einzureden versuchen er sei eine schlechte, verantwortungslose und vernachlässigende Mama. Und genau so stellest du es gerne mal dar. Und ich habe es schon mal erwähnt, wenn du immer 100% auf alles ein Auge haben kannst, und dein Kind/Kinder sich nie weh tun, dann ziehe ich den Hut. Ich kann es nicht, und ich habe auch diesen Anspruch nicht. Wenn mein Sohn sich nicht mindestens einmal die Finger an der Tür geklemmt hätte, würde er heute noch davor sitzen und versuchen sie durch anschrein zum aufgehen zu bewegen.Und für die gesunde Entwicklung zu einem selbstbewusten kleinen Menschen, müssen Kinder gewisse Erfahrungen machen. Und um ein Problemlöungsverhalten zu entwickeln, sollten Eltern ihre Kinder nicht in den Goldenen Käfig sperren. Und wie willst du deinen eigenen Anspruch die nächsten Jahre aufrecht erhalten? Aber gut. Und glaub mir, ich verstehe deine Beiträge schon so, wie du sie schreibst. Solltest du sie anders meinen, solltest du anders schreiben.

  • von GeteiltesHerz am 04.05.2011 um 15:22 Uhr

    Meine Putzmittel stehen im Schrank unter der Spüle, mit Kindersicherung verschlossen.Heute Mittag koche ich essen und telefoniere über Lautsprecher mit meinem Freund. Jonas sotzt wie immer in der Küche uns spielt mit allem (Töpfe, Tupperschüsseln und ZWIEBELN) So ich also fertig mit Kartoffelnschälen dreh mich um, und da sitzt mein Bengel doch vor dem OFFENEN Putzschrank und spielt mit den Geschiespültaps (gott sei dank sind die extra eingepackt). Also kann ich mir jetzt was anderes Einfallen lassen, um den Schrank zu verschließen, weil Jonas die Kindersicherung auf bekommt. Tja drei mal zu geschaut, wie Mama das macht, lange rumprobiert und heute endlich geschafft.
    @Wonpon: Du würdest das eiseren Mutterkreuz bekommen, wenn es das noch geben würde. So eine Vorzeigemama, du machst auch noch der Nany konkurenz. Echt Ohne Worte!!!!

  • von darnosbawen am 04.05.2011 um 14:59 Uhr

    Ich musste sogar alle Pflanzen hochstellen weil Noah sonst die Blätter von den Benjaminis isst…

  • von haeckse am 04.05.2011 um 14:42 Uhr

    Natürlich finde ich auch, daß man “Vernachlässigung” vermeiden sollte. Aber in aller Regel, paßt jede Mutter auf und guckt hin.
    Aber ich bin z.B. ein Gegner dieser furchtbaren Laufställe. Ich habe auch nicht alles hoch oder weggestellt. Kerzen sind heiß, wenn ein Glas kaputt geht kann man sich dran schneiden, etc…

  • von darnosbawen am 04.05.2011 um 14:01 Uhr

    @ Wonpon:
    Ich fand es lediglich lustig das er damals das Marzipanschweinchen vom Tisch genommen hat und es gegessen hat.
    Das war ja auch nichts giftiges.
    Selbst der Kinderarzt hat darüber gelacht.

    Und so naiv das lustig zu finden wenn mein Sohn irgendwas giftiges in den Mund steckt bin ich nicht.
    Natürlich kann man verbennungen und vergiftungen vermeiden wenn man alles wegstellt, wer lässt denn bitte auch Putzmittel offen rumstehen???
    Aber es passiert doch schnell das das Kind dann mal an die Backofentüre fasst oder so.
    Das ist eigendlich jedem schonmal passiert.

  • von AprilMom am 04.05.2011 um 11:28 Uhr

    bisher is bei uns nichts passiert ich hoffe auch das sowas nie passieren wird,aber sicher kann man sich da nie sein,keine mama is perfekt und man kann immer mal vergessen ein Zimmer abzuschließen oder nen Putzmittel oder so weg zu stellen

  • von CryingChildren am 03.05.2011 um 20:11 Uhr

    ich finde auch, dass man sein kind nicht vor allem beschützen kann… ich hab mich zuhause nie verbrannt, dafür aber im kindergarten, es kann immer was passieren.
    und mein bruder hats fertig gebracht und hat sich andere möglichkeiten gesucht, er hat sich dann lego oder perlen in nase und ohr gesteckt, so dass wir deswegen ständig beim kinderarzt waren 😉 jedes kind findet möglichkeiten die regeln und grenzen der eltern zu umgehen, dazu sinds kinder

  • von GeteiltesHerz am 03.05.2011 um 18:51 Uhr

    @wonpon:
    Solche Sachen passieren aber, und dass hat nichts damit zu tun, das einem das Wohl der Kinder egal ist. Und man kann sein kind nicht vor allem beschützen. Und da wirst du mich auch nicht vom Gegenteil überzeugen können. Wenn ich darüber nachdenke, wo sich Jonas schon alles weh getan hat, oder was er alles schon in den Mund genommen hat, so verquer kann ich gar nicht denken. Dann müsste man ja alles auf 1,5 höhe anbringen, lagern und festbinden.

    @Sonnenblume:
    Oh ja, ich kenne das nur zu gut. Wenn man Nein sagt ist das sooo lustig. Mittlerweile wird er zwar bockig, wenn er irgendwas nicht darf oder dran kommt. Momentan testet er extrem seine Grenzen. Heute Mittag saß er auf meinem Schoß und schaut ganz interesiert meine Nase an, und du siehst richtig wie er anfängt zu überlegen und mit einem mal kneift er mit in die Nasenflügel! Ich geschrien AUA und er schmeißt sich weg vor lachen. Ja wir Eltern scheinen besser zu sein als eine Komödie 🙂

  • von darnosbawen am 03.05.2011 um 18:15 Uhr

    Wie gut das nicht alle Mütter der gleichen Meinung sind wie du…..
    Es sollte nicht passieren….klar…

  • von darnosbawen am 02.05.2011 um 21:53 Uhr

    Eigendlich muss man ja alles verstecken und wegräumen, hochstellen und abschliessen…..
    Selbst unsere Katze ist nicht sicher….erst heute hat er ihr wieder in den Schwanz gebissen…
    Nur irgendwie findet Noah es ganz witzig wenn wir schimpfen und Nein sagen,…..kennt das jemand?

  • von GeteiltesHerz am 02.05.2011 um 21:36 Uhr

    Ja und als Jonas anfing das Bücherregal auszuräumen, habe ich die ersten drei Regale leer gemacht und nach ober gestellt. Jetzt kommt die kletterphase und ich musste heute das regal an die wand dübeln 😉

  • von darnosbawen am 02.05.2011 um 21:18 Uhr

    Och dem geht es super. er hatte keinerlei Probleme mit dem Klostein…
    er wollte eben sofort wieder an die toilette aber ich war ja mit im Bad und konnte das verhindern…(ausserdem ist da ja jetzt auch die kindersicherung)

    hihihi irgendwie fängt das mittlerweile an witzig zu werden….als er 5 Monate alt war hat er ein Marzipanschweinchen verdrückt….irgendwie hat er es vom Tisch geklaut die packung aufbekommen und gefuttert….sicher sind die ganzen Sachen wohl nur gaaanz weit oben….

  • von nitiem am 02.05.2011 um 20:50 Uhr

    Unsere Maus fängt gerade an zu krabbeln, ich hoffe das wir keine großen Notfälle mit ihr haben. Aber eine Garantie kann keiner geben.

    Hoffe es geht eurem Kleinen gut und er hat den “Toilettengang” gut über standen. 😉
    LG

  • von twex am 02.05.2011 um 20:46 Uhr

    hm unser ist noch sehr klein, dass er noch nicht umherkrabbelt, aber wenn er nur im entferntesten nach dem Papa kommt, dann bekommen wir ne Dauerkarte im Krankenhaus… und ich bin nicht weniger tolpatschig….
    Ich glaube, es ist schwierig auf alles zu achten… man nimmt es sich zwar vor, aber es kann trotz allem Momente geben, wo alle zusammenkommt.
    wir werden sehen, was auf uns zu kommt 😉
    @sonnenblume , wie gehts deinem Kleinen denn im Moment? soweit hoffentlich gut überstanden
    Lg Rebecca

  • von darnosbawen am 02.05.2011 um 20:33 Uhr

    Das mit dem Katzenstreu ist uns auch schon passiert, aber er hat ihn sofort wieder ausgespuckt und lieber damit rumgespielt.
    Wir haben extra eihne vorrichtung angebracht das nur unsere Katze eigendlich in den Raum konnte,….( ausser man löst oben das häckchen) aber irgendwie ist Noah da durchgeschlüpft….naja…=)…

  • von GeteiltesHerz am 02.05.2011 um 16:58 Uhr

    Hut ab vor jeder Mama, der NOCH NIE irgendein Notfall mit ihrem Kind passiert ist; RESPEKT!!!
    Ich als alleinerziehende habe meine Augen und Ohren auch nicht Überall. Letztens war Jonas mit Opa im Garten. Opa hat die Blumenbeete bepflanzt und Junior hat sich an den Löwenzahnblüten und Stengeln güttlich getan. Keine Ahnung wie viele er bis zu dem Zeitpunkt, wo ich es gesehen habe schon gegessen hatte. So nun hatte ich keine Ahnung ob dat Zeugs giftig ist. Habe auch den Giftnotruf angerufen und nachgefragt. >Die meinten nur, es könnte sein das Jonas Bauchweh bekommt. Aber mehr auch nicht. So, ich bin nun mal kein wandelndes Lexikon. Und wenn ich gezählt hätte wie oft sich mein Kind schon den Köppes gehauen hat, oder auf die Lippe gebissen, dann hätte ich ein dauer Abbo im KH.
    Der Schreck sitzt erstmal tief bei solchen Sachen. ich soll als Kind ja mal das Kölnischwasser meiner Oma getrunken haben. Und meine Mutter kannte sowas wie Giftnotruf gar nicht. Sie sagt, ich war zwar betrunken, aber sonst ging es mir gut.
    LG

  • von Lucamutti am 02.05.2011 um 15:47 Uhr

    wir haben den Giftnotruf auch noch nie benutzen müssen, aber man kann die Augen nicht überall haben, da kann das eine oder andere schon mal passieren, unserer hat sich dafür schon mal mächtig die Handfläche am Kachelofen bei Oma verbrand, aber nicht weil er es “wissen” wollte sondern weil ihm ein stück Gurke aus der Hand gefallen ist, und er sich beim aufheben “abgestützt” hat. also man ist nie davor gefeit!!! und gegen evtl. Spülmittel und andere “schäumende” Sachen, hab ich mir zur für den Notfall Sab Simplex aus der Apotheke besorgt, das Bindet das Zeug`s.

  • von flo03072007 am 02.05.2011 um 15:15 Uhr

    was ich sonst auch empfehelen kann ist ein erstehilfe kurs für kinder da erfahrt ihr alles was gemacht werden muss wenn bestimmte dinge getrunken werden oder. denn mit wasser nachspülen sw. ist nicht gut da s schäumen kann. einfach erkundigen wo es sowas in eurer nähe gibt. also ich fank den kurs gut und war auch gleich eine auffrischung der alten kenntnisse von der fahrschule.

  • von haeckse am 02.05.2011 um 15:03 Uhr

    Und ich war wirklich erfindungsreich.
    Das Katzenklo kam in den Wandschrank auf einen “Tisch”. Allerdings habe ich die volle Packung NEBEN dem Klo nicht bedacht und Zwerg drängelte sich so durch die Tür, daß ich ihn hab erstmal gar nicht drin sitzen sehen 😉
    Aber, das alles härtet ab. Jetzt ist er fünf und kommt mit viel größeren Gefahren an…

  • von CryingChildren am 02.05.2011 um 14:55 Uhr

    auch das mit dem katzenklo kann man nicht zu 100% verhindern, da das katzenklo ja für die katze zugängig sein muss, kann man den raum schlecht abschließen und die wenigsten haben die möglichkeit das katzenklo erhöht aufzustellen.
    ich denke, man kann allgemein nicht alles verhindern, wie soll denn das kind erfahrungen sammeln, wenn alles zu 100% abgesichert ist?
    man kann sich mühe geben, aber alles wird niemand verhindern können, die kinder suchen sich schon genau die sachen, die sie nicht dürfen 😉

  • von SteffiW am 02.05.2011 um 14:29 Uhr

    Ja ja zum Glück gibt es immer Leute denen sowas NIE passieren kann .
    Uns sind solche Sachen auch ersparrt geblieben , aber man kann sich nie davon freisprechen.
    Dafür hat mein Sohn meiner Tochter die Haare geschnitten, man ist halt nicht immer gleich zur Stelle.

  • von darnosbawen am 02.05.2011 um 14:23 Uhr

    Wonpon, ich denke sowas kann doch jeder Mami mal passieren.
    Eigendlich ist es ja auch nicht zugänglich gewesen….irgendwie ist er halt doch daran gekommen.
    dafür kaufen wir ja nun diese Kindersicherung.

  • von angie68 am 02.05.2011 um 13:57 Uhr

    Mein Kind hat mal Spülmittel getrunken ,hab auch dort angerufen ,mwinten auch ,wenn es nicht viel war ,ist nicht schlimm . Sollte mir damals aus der Apotheke Lefax holen .

  • von darnosbawen am 02.05.2011 um 13:51 Uhr

    Hoffen wir mal das nicht weitere Anrufe dort folgen müssen

  • von haeckse am 02.05.2011 um 13:51 Uhr

    Mein Sohn hat sich mal übers Katzenstreu hergemacht.
    Dabei war nicht der Katzendreck das Problem, sondern, daß ich dachte, daß die Steinchen im Magen klumpen.

    Der Giftnotruf beruhigte, daß da nichts passieren kann 😉