HomepageForenMamiBabyjoghurt bei 3 monate altem baby schädlich?

joghurt bei 3 monate altem baby schädlich?

CocoMaus24am 21.06.2012 um 11:46 Uhr

hey hey,

nicht das ihr jetzt denkt ich geb dem zwerg joghurt…
hatte heut vorhin nur die situatuation das mein großer zum frühstück nen joghurt gegessen hat und der kleine neben ihm lag. ich hab die kindi tasche hergerichtet und komm zurück ins wohnzimmer, werd da schon vom großen mit den worten: schau mal mama, ich und kay haben alles aufgegessen… und schon seh ich das kay noch immer schmatzt und den letzten rest runterschluckt. hab dem großen natürlich gesagt das sein kleiner bruder noch keinen joghurt essen darf.. denk der hat das jetzt auch verstanden. (obwohl es ne kleine diskussion gab weil er meinte: aaber der kay hat sich doch sooo gefreut! und wollte immer mehr ^^)

ist`s den arg schädlich? kann ich mich jetzt heut auf bauchschmerzen… einstellen? danke schon mal für eure antworten! lg

Nutzer­antworten



  • von Danyshope am 23.02.2015 um 21:18 Uhr

    Die Frau hat die Frage vor 2 Jahren gestellt – dürfte also lange gegessen sein.

    Deine Aussagen dagegen sind einfach nur Müll. Wie gesagt, nur weil man “groß geworden ist” und nicht gleich gestorben oder krank geworden ist, war es nicht richtig. Ich habe beruflich mit genau diesen Leuten zu tun – die diesen Blödsinn nämlich heutzutage ausbaden dürfen. Die ganzen ernährungsbedingten Erkrankungen heutzutage kommen nicht von irgendwoher. Wobei ich solchen Leuten wie dir danke, sie sichern mit mein Einkommen.

  • von julschen_haylee am 23.02.2015 um 21:12 Uhr

    Erst mal an Danyshope, es hat nichts damit zutun was früher mit den kinder gemacht wurde schmelzflocken ist aus der nature und ist nichts schädliches drine wie in dieser wasser pampe, ich bin selber mit schmelzflocken groß geworden und ih hab sie von anfang an bekommen und mir geht es auch super gut 😉 also armte immer schön locker durch die hose es geht nur darum das die frau keine angst haben muss weil ihr säugling Joghurt gegessen hat.

  • von Danyshope am 22.02.2015 um 07:51 Uhr

    Leute, warum diskutiert ihr da überhaupt? Wenn wer schreibt das der Arzt das toll findet – der hat sich doch schon selbst disqualifiziert. Früher wurden die Kinder einfach in “Wäschesäcke” über einen Eimer an die Holzbalken gehangen – können da ja auch wieder hin zurück gehen. Genau den gleichen Stellenwert haben solche Kommentare wie Schmelzflocken und Joghurt in dem Alter. Und ob es schädlich ist – reden wir mal in 20-30 Jahren wieder. Ein Raucher kippt auch nicht gleich bei der ersten Zigarette mit Lungenkrebs um – die Folgen kommen erst Jahrzehnte später. Aber weil er ja nicht sofort stirbt, ist rauchen bestimmt toll und gesundheitsfördernd.

  • von julschen_haylee am 22.02.2015 um 01:32 Uhr

    Sie bekommt ja nicht die originalen fruchtzwerge von mir davon mal ab und in dieser waser pampe Beba ect. Weist du was da alles drine ist ?! Ost genau so chemische sch***e, und sie bekommt es net jeden tag von mir auserdem muss ich ja keine rechenschaft ablegen alles was mein kind bekommt ist mim arzt geklärt;) und meine kleine hat auch keine bauchweh oder sonstiges. 😉

  • von julschen_haylee am 22.02.2015 um 01:22 Uhr

    Doch ich gebe ihr seit sie drei wochen alt ist schmelzflocken ich mache ja kein brei daraus sondern so das es flüssig ist, jeder hat ne andere meinung und ich bin auh nicht die einzige wo fruchtzwerge mit 3 monaten füttert. Und zum thema schmelzflocken früher gab es auch nichts anderes und ich gebe meinem kind ganz bestimmt nicht die wasser pampe von aptamil oder beba oder so en gram.. und sie bekommt ja auch nicht jeden tag fruchtzwerge. Aber meinem kind gehts gut und das ist die hauptsache 😉

  • von julschen_haylee am 21.02.2015 um 10:28 Uhr

    Also ich hab meiner kleinen mit 3 wochen schmelzflocken gegeben und das mit 1, 5% fett kuhmilch und ihr geht es super der kinderarzt findet das auch super weil früher gab es auch nichts anderes und heute ist sie 3 monate alt und zwischen durch bekommt sie auch mal ein fruchtzwerg.
    Schlimm ist es nicht mfg

  • von julschen_haylee am 21.02.2015 um 10:22 Uhr

    Hallöchen also ich kann nur sagen das es nicht schlimm ist, ich gebe meiner kleinen seit sie drei wochen alt ist schmelzflocken und das mit 1, 5% fett kuhmilch sie hat keine bauchweh oder sonstiges. Ich meine das muss jeder selber wissen was er füttert aber schlimm ist es nicht 😉

  • von Cloedy1712 am 29.06.2012 um 09:12 Uhr

    Wir haben bei unserer Tochter mit Kuhmilchprodukten angefangen da war sie 10 Monate-sie bekam massive Durchfälle–eine Unverträglichkeit…
    Unsere Kinderärztin hat uns geraten erst nach dem 2.Lebensjahr Kuhmilchprodukte zu geben, das klappte gut. Joghurt, Quark, Milch…
    Käse mag unsere Tochter nicht.
    Wir achten sehr auf gesunde Ehrnährung. Deshalb gibts auch fast nie Fruchtzwerge oder ähnliches-sie bestehen halt fast nur aus Zucker…

  • von FCBayerngirl77 am 23.06.2012 um 18:21 Uhr

    ist überhaupt nicht schlimm. meine großen haben mit drei monaten fruchtzwerg gegessen und sogar leberwurst brot…keine angst, alles gut

  • von Mausi74 am 22.06.2012 um 22:27 Uhr

    meine große hat schon mit 4 wochen fruchtzwerge gegessen und niebauchweh bekommen davon was soll denn da passieren solnge wi ekeine fruchtstücke drin sind
    lg

  • von oberkroete am 21.06.2012 um 12:04 Uhr

    Hi, CocoMaus!
    Generell sagst du ja schon selbst, dass er noch zu klein ist für Joghurt und das sollte dein Großer auch nicht wieder versuchen.
    Dennoch: drin ist drin! Solange du heute noch stillst, wird er das bißl sicher unkompliziert verdauen. (Ich denke, dass es auch für deinen Großen schwer zu sein sollte viel vom Joghurt in den kleinen noch nicht auf Löffel eingestellten Babymund reinbekommen zu haben). Also mach dich nicht verrückt und bleib entspannt!!!
    Auch wenn du später auf Breie umstellst, ist es für die Verdauung und Verträglichkeit immer am besten noch etwas Muttermilch danach zu stillen.
    Drück dir die Daumen, dass der nächste Fütterversuch noch ein paar Monate wartet!!!
    LG oberkroete

  • von CocoMaus24 am 21.06.2012 um 11:58 Uhr

    na hm… sieht wohl aus als wäre es nicht sooo schlimm… der war grad voll am lachen und hat sich dabei ordentlich in die windel gemacht ^^ aber kein unterschied zu sonst 🙂

  • von Athene_ am 21.06.2012 um 11:57 Uhr

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen dass nix passiert. meine Tochter hat mit etwa 4 Monaten bei mir Yoghurt, Quark usw naschen dürfen. Hatte nieBauchschmerzen, Verdauungsprobleme oder ähnliches.

  • von juliklein86 am 21.06.2012 um 11:54 Uhr

    lustig hab gerade auch so ne frage gestellt.meine isst auch schon joghurt und käse und so.uind is nichts passiert.also auch milch?

  • von waschpaw am 21.06.2012 um 11:51 Uhr

    Ich hab gehört das Babys Kuhmilch und Kuhmilchprodukte noch nicht so gut verdauen können aber was da jetzt genau passiert weiß ich leider auch nicht. Ich hoffe er bekommt keine dollen Bauchschmerzen.
    Lg

Ähnliche Diskussionen

10 Monate altes Baby Joghurt essen lassen?? Antwort

HoneyLina am 30.04.2014 um 21:07 Uhr
Hallo ihr lieben, meine Tochter ist wirklich etwas schwierig. Seid 3 Tagen krabbelt sie endlich, bloß essen will sie noch gar nichts. Sie interessiert sich seid einiger Zeit schon für unser essen, aber sobald ich ihr...

Maxicosi schädlich für Rücken?^ Antwort

Anna_Banana123 am 20.01.2014 um 10:00 Uhr
Hi und guten Morgen! Sagt mal, benutzt ihr regelmäßig einen Maxicosi? Meine kleine Maus ist erst drei Wochen alt, und ich lege sie schon ab und zu da rein, bzw. lasse sie drin liegen, wenn sie während der Autofahrt...