Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

juckreiz bei 3 monate altem baby, was tun?

hallo! hab mal wieder eine frage. meine kleine hat einen ausschlag und sehr trockene haut im gesicht. keiner weiss so recht woher. ich stille sie voll und achte daraus was ich esse. habe jetzt 2 wochen auf milchprodukte verzichtet aber ohne wirkungen bei meinter tochter. haben vom kinderarzt eine salbe... auch die wirkt nicht. linola fett ist das einzige was die haut etwas geschmeidiger und feuchter gemacht hat. aber die roten flecken auf den wangen sind immer noch da. habe auch das gefühl dass es sie desöfteren ganz schön juckt... meine kinderärztin meinte dazu, dass kinder in dem alter noch keinen juckreiz spüren können. ??? das finde ich großen quatsch. habt ihr mir einen rat was man tun kann um ihr den eventuellen kuckreiz etwas zu nehmen? oder hat jemand ähnliches erlebt? wir haben katzen und ich habe schon befürchtet dass es eine katzenhaarallergie ist. aber die Kia meinte auch, dass das sehr unwahrscheinlich ist. meistens ist es morgens am schlimmsten... aber am waschmittel liegt es auch nicht... hmm...keine ahnung?!??!
von Klettermama am 24.11.2012 um 22:18 Uhr
Ich hab auch schon gehört, dass so kleine Babys noch kein jucken verspüren... kann es aber nicht belegen, da meine nichts hatte in dem Alter. ;-)

Also ich kann Eubos Gesichtscreme für Kinder/ Säuglinge empfehlen - das verwendet man auch begleitend bei Neurodermitis. Ist sehr gut pflegend bei so schlecher Haut.
Hast du viell Medikamente genommen auf sie die reagieren könnte?

Bettwärme verschlechtert oft Ausschläge, deshalb ist es Morgens wahrscheinlich ausgeprägter.
Ich kann noch Sulfur Globuli (D6, D12 empfehlen - informier dich aber noch mal genauer im Internet darüber. Ich hab ein Buch für Hoöopathie bei Kindern zu Hause, viell besorgst du dir auch mal so ein Buch (falls du noch keines hast)- da kommen ja noch viele andere Dinge im Lauge eines Kinderlebens zusammen, bei denen die Homöopathie gut eingesetzt werden kann.

Hast du in Zimmer der Kleinen die Heizung an? Trockene Luft und Winterkälte können auch reizen, es gibt auch von Weleda eine Wetter-Gesichtscreme, hab ich zwar nicht ausprobiert, aber viell kann das auch noch mal gut tun.

Alles Gute!

von lillepige18 am 24.11.2012 um 23:21 Uhr
Hast du deinen Kinderarzt schonmal auf Neurodermitis angesprochen ? Ich selber hatte das in dem Alter auch schon und bei mir hat es im Gesicht angefangen . Ich sah als Kind aus wie eine tomate.
Neurodermitis kommt oft bei kaltem Wetter zum Vorschein weil die trockene Luft in den räumen ( heizungsluft ) und das Kälte Wetter die haut sehr strapazieren.
Ich würde ihn mal drauf ansprechen :)

Liebe grüße :) und alles gute

von erdbeerschnute3 am 25.11.2012 um 12:28 Uhr
Hallo,

das klingt wirklich nach Neurodermitis!Und auch Babys können Juckreiz empfinden...das merkt man daran ob sie in Ruhezuständen unruhig sind und sich schubbern.
Geh zu einem Hautarzt und ansonsten kann ich Neuroderm Lipo aus der Apotheke empfehlen...das benutze ich ab und an auch als Wind- und Wettercreme.

Alles Gute, Franzi und Mia Pauline

von Kekepania am 25.11.2012 um 17:52 Uhr
Also was du beschreibst, klingt sowas von nach Neurodermitis! Gerade weil nur eine Fettsalbe etwas Linderung verschafft und dann noch gerade auf den Bäckchen...
Damit sie sich nicht irgendwann aufkratzt, gibt es bei dm von Alana dünne Baumwollhandschühchen, die man über die Hände mit den (oft so schnell wachsenden) Fingernägeln ziehen kann für die Nacht zum Beispiel. Und ansonsten gibt es von Liegelind Babykleidung aus Sea Cell (auch mit Umklappärmelchen), die lindert Hautkrankheiten. Weiß nicht, ob das hilft, aber kann man mal testen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch