HomepageForenMamiBabyKeilkissen für Baby und Kleinkind?

Keilkissen für Baby und Kleinkind?

DeJulietteam 27.12.2012 um 16:31 Uhr

Halli hallo, ich hoffe, ihr hattet alle schöne Feiertage. Ich muss mal nach eurer Meinung fragen. An Weihnachten waren meine Schwiegereltern zu Besuch und haben mal wieder gedrängelt, dass wir sie bald mit der Kleinen (7 Monate) besuchen kommen. Als ich gesagt habe, dass ich so früh noch keine langen Touren mit ihr machen möchte (sie wohnen rund 500 km weit weg), hieß es, ich soll doch einfach ein Keilkissen in den Maxicosi legen, dann geht das schon. Habt ihr das schon mal gehört? Sind Keilkissen für Baby und Kleinkind überhaupt geeignet? Ich hab gelesen, dass Keilkissen für Baby und Kleinkinder gar nicht gut sind. Benutzt ihr ein Keilkissen für Baby oder Kleinkind? Ich mag mein Baby auch nicht quälen, nur damit es die Autofahrt übersteht. Ich würde mich sehr über euren Rat zum Thema Baby und Keilkissen freuen.

Nutzer­antworten



  • von Kaoh am 27.12.2012 um 17:52 Uhr

    Also was soll das Keilkissen im Sitz helfen?? Nur du allein entscheidest ob deine Tochter so lange durchhält. Sollen doch deine lieben Schwiegereltern sich auf den langen Weg machen. Die halten das bestimmt besser durch. Im Zug können sie ja herum laufen 🙂 Solltest du aber gern selber dorthin wollen empfehle ich dir folgende Hilfen.
    Fahrt so früh wie möglich los, das die Kleine noch einige Zeit schläft, nimm genug essen und trinken sowie ausreichend frische Windeln mit in´s Auto. Sobald sie wach wird macht ihr eine Pause an einer Raststätte, sie bekommt ne frische Windel, eine Flasche und darf etwas auf dir oder Papa herum klettern. Nach 30 Minuten fahrt ihr weiter und einer von euch sitzt nun hinten bei der Kleinen. Mach mit ihr Fingerspiele, singt Lieder oder schaut euch Lieblingssachen an. Nimm reichlich Rasseln usw. mit. nach jeder Stunde (außer sie schläft gerade) solltet ihr eine Pause machen und Püppi wickeln. Nichts ist schlimmer als in einer nassen Windel im Autositz zu quetschen. Ihr werdet sicher ne Menge Fahrtzeit haben, schätze mal 6 Stunden solltet ihr mindestens einrechnen. Wir fahren gut 2 Stunden auf 200 km und haben etwa 1 Pinkelpause von 30 Minuten darin. Unsere Kinder sind mächtig quengelige Autofahrer und brauchen diese kurze Möglichkeit der Bewegung. Aber ehrlich ich würd die Schwiegereltern bitten zu kommen. Du hast daheim alles was ihr braucht, musst nicht den halben Hausrat mitschleppen. Solltet ihr keine Schlafmöglichkeit haben erkundige dich doch mal bei deinen Bekannten ob da nicht irgendwo für ein paar Tage ein Zimmer frei wäre. Macht von vornherein eine Zeit aus..z.B. Freitag/Sa /Sonntag und dann Montag fahren Sie wieder heim. Das wird anstrengend genug werden. Wäre mein Vorschlag….Viel Spass