Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Keine Milch mehr schon nach der 10.Woche

Hallo Mami´s,
mein kleiner Prinz ist in der 10.Woche, aber ich kann ich nicht mehr stillen. Ich versuche ihm immer was von der Brust zu geben, aber da will einfach nicht genug Milch für ihn raus kommen. Woran kann das liegen?
Ich muss ihm wohl oder übel fertig Milch geben. Welche würdet ihr empfehlen?
Danke
LG
Melissa
von Angelsbaby89 am 13.08.2013 um 10:07 Uhr
Bist du dit ganz sicher dass die milch nicht reicht? Wotan machst du daa fest?

Wenn er öfter dran will oder ständig nach dem stillen nach 5 min wieder ankommt muss das nicht heißen dass deine Milch nicht reicht.
Das kann ein schub sein. Lies mal ein bisschen über clusterfeeding da steht alles

von Meine_Herrin am 13.08.2013 um 10:20 Uhr
Wie kommst du denn darauf das es nicht genug Milch gibt?
Wenn er einen Schub aht, dann kommt er öfters und die Nachfrage bestimmt nun mal das Angebot.
Also immer fleißig anlegen!
von hexe0712 am 13.08.2013 um 10:41 Uhr
Vom Alter her passt`s zu einem Schub, da brauchen die Kleinen mehr Milch. Manche Babys wollen auch einfach nur an der Brust nuckeln. Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme. Es ist Nähe, Trost, Zuwendung... Und die Milch geht nicht einfach so weg.
Solange dein Kleiner einen gesunden Eindruck macht, fit und aktiv ist, gut zunimmt und 5-6 nasse Windeln (nass = 6 EL Wasser auf die trockene Windel) am Tag hat, ist alles schick. Dann kannst du dir auch sicher sein, dass deine Milch reicht.
Gib bitte nicht zu schnell die Flasche. Wenn du das einmal anfängst geht deine Milch ganz schnell zurück, dein Sohn nimmt die Brust nicht mehr (Stichwort Saugverwirrung) und du gibst irgendwann nur noch die Flasche.
Wenn du dir unsicher bist, wende dich an eine Stillberaterin (AFS oder La Leche Liga). Auch der Austausch mit anderen Müttern in einer Stillgruppe hilft über Unsicherheiten hinweg.
Greta wollte auch die letzten Wochen ständig an die Brust und war unruhig. Sie ist aber ganz sicher satt geworden. Aber sie hatte kurz hintereinander zwei Schübe und hat deshalb "Theater" gemacht. Seit zwei Tagen trinkt sie nur noch alle 3-4 Stunden ziemlich kurz und nimmt die Brust auch nicht zum Trost an. sie schläft auch wieder besser usw. Ich glaube, es ist erstmal überstanden.
Es ist ganz normal, dass die Kinder mal mehr, mal weniger an die Brust wollen. Sei es, um so viel Nähe wie möglich zu bekommen, oder weil sie grade mehr Nahrung brauchen und die Brust erstmal umstellen und nahrhaftere Milch produzieren muss (dauert 3-7 Tage). Beides sollte man aber nicht mit zu wenig Milch haben verwechseln. Stille nach Bedarf und vertrau auf die Natur, dann regelt sich das alles von selbst.
Liebe Grüße
Hexe und Zicke (11w 3d)
von Angelsbaby89 am 13.08.2013 um 10:49 Uhr
Danke hexe hab nur auf einen Beitrag von dir gewartet. .. :) ich kamn dir leider leine pn schicken. .. geht nicht.

Hab auch mal eine frage wegen der windelanzahl. Marlena hat vielleicht 3-4 nasse Windeln am tag und 3-4 gefüllt mit Stuhl. Also reine pipiwindeln sind nicht so viele, manchmal viell sogar nur 2. Ansonsten aber alles gut, sie ist fit, die fontanelle nicht eingesunken und sie trinkt viel und gut.

Ihe Urin ist auch nicht verfärbt, daher mache ich mir eitl auch nicht wirklich sorgen, wollt einfach nur mal deine Meinung dazu hören ;)

@te sorry dass ich deinen Beitrag dazu missbrauche :(

von hexe0712 am 13.08.2013 um 11:06 Uhr
Ich antworte auch gleich mal hier, vielleicht stellt sich ja der ein oder andere die gleiche Frage. :)
In den Kack-Windeln ist ja sicher auch Pipi mit drin. Außer es funktioniert wie bei Greta - neue Windel drum und los kacken. :) Wenn du genau beobachtest und öfter wechselst (mal testweise), dann hast du sicher auch mehr Pipiwindeln. Wenn ich Greta ohne Windel lasse, pullert sie so alle 30 Minuten ein bisschen. Auf 2-3 Stunden hoch gerechnet, gibt das dann eine richtig nasse Windel.
Wichtig ist der Eindruck, den das Kind macht. Ist sie wach, aufmerksam, aktiv, fröhlich... dann muss man sich eigentlich keine Sorgen machen. Ich glaube, wenn man sich als Mama auf sein Gefühl verlässt, merkt man ganz gut, wenn doch mal was nicht stimmt. :)
von Angelsbaby89 am 13.08.2013 um 11:34 Uhr
Mhaha ja so macht marlena das auch. In neue Windeln kacken macht am meisten Spaß ;)
So richtige masse pipiwindeln sind qie gesagt nicht 5-6 mal am tag aber ich denk es ist so wie du geschrieben hast :)

Und aktiv und fröhlich ist sie in den wachphasen immer :D

von heglam am 13.08.2013 um 13:04 Uhr
@Melissa: Deine Milch geht nicht so mir nichts dir nichts weg. Du interpretierst die Zeichen nur falsch. Nicht auf die Uhr schauen, sondern einfach immer stillen, wenn Baby möchte. Dann regelt sich auch schnell alles wieder. Um das Alter deines Babys herum bekommen viele "Stillprobleme", weil die Kinder oft einen Schub haben und mehr brauchen und die Mamas fälschlicherweise denken, sie hätten nicht mehr genug Milch, was fast nicht geht, wenn man das Baby nach Bedarf anlegt.

@Angelsbaby89: Mein Sohn kam auch nicht immer auf die nasse Windelanzahl und gedieh seit jeher prächtig. Einen richtigen Flüssigkeitsmangel würde man merken. Dann sind die Mäuse auch so richtig schlapp (Sohn hatte recht kürzlich eine Mandelentzündung und aß und trank nix mehr, außer bisschen Mumi ... ihm hat man nach ein paar Tagen den Flüssigkeitsmangel deutlich angemerkt).

von melissa9012 am 03.09.2013 um 15:16 Uhr
Danke, für die Antworten!! Habe mich an eine Stillberatung gewendet, da meine Milch nach paar Tagen gar nicht mehr kam!! Er bekommt jetzt die Flasche!!!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch