HomepageForenMamiBabyKind hängt zu stark an mir!

Kind hängt zu stark an mir!

brombeerchen111am 19.05.2011 um 18:12 Uhr

Was kann ich tun, andere Kinder in der Mutter-Kind-Gruppe spielen so schön alleine und brauchen die Mamis gar nicht. Ich bin immer die einzige die unten sitzt und mit Jana-Marie spielen muss. Sie ist jetzt 10 Monate alt und ich darf auch zu Hause keine Minute raus gehen, Z.B. in den Keller gehen um etwas zu holen. Dann schreit sie und weint, dass die Tränen kullern. Soll ich ihr das lernen und immer wieder alleine lassen, ich meine am Anfang 3 Minuten dann 5 Minuten usw.., oder ist das der Abnabelungsprozess oder hab ich sie schon verwöhnt???
P.S. Jana-Marie kann auch noch nicht krabbeln. Sie fährt zwar im Gehfrei wie eine Weltmeistern, laufen an der Hand naja ein paar Schritte (aber mehr Zehenspitzen)

Nutzer­antworten



  • von GeteiltesHerz am 19.05.2011 um 20:33 Uhr

    Man sagt, dass man Kinder in den ersten 12 Monaten gar nicht verwöhnen kann. Die Kinder sind auf Bedürfnisbefriedigung unserer seits angewiesen. Sie können ihre Bedürfnisse nicht selbst befriedigen, also kann man sie auch nicht verwöhnen. BASTA!!!
    *Steine? Ich seh keine Steine…AUA!!!! :)*

  • von GeteiltesHerz am 19.05.2011 um 20:30 Uhr

    Ich finde auch , man sollte mit dem Thema etwas entspannter umgehen. Bei uns ist das so, da ich ja die ersten 15 Monate immer allein mit meinem Sohn war, hat er relativ schnell gelernt, dass Mama immer wieder kommt. Mein Wc ist z.B nicht in der Wohnung, sondern auf dem Flur. Und ich kann ja schlecht von morgens bis abends nicht aufs WC gehen 😉
    Und ich finde auch nicht, dass das was mit Verwöhnen zu tun hat. Sondern wie schon gesagt, es hat was mit Bindung zu tun.
    Ach und mein Sohn hat ert mit einem Jahr angefangen zu krabbeln. Also keep cool. Das merkt dein Kind dann auch und entspannt sich mit.
    LG

  • von Feysanya am 19.05.2011 um 20:17 Uhr

    Ach so… und wenn sie verwöhnt ist, na und? Wir lieben unsere Kinder doch, also dürfen wir sie auch verwöhnen.

    So, das ist meine Meinung, steinigt mich ruhig 😉

  • von Feysanya am 19.05.2011 um 20:16 Uhr

    brombeerchen, als ich das grade gelesen habe habe ich kurz gedacht ich hätte es geschrieben. Nur, dass meine Tochter anders heißt und 4 Wochen älter ist. Sie krabbelt auch schon. Und sie hatte einen Gehfrei, für den sie allerdings mittlerweile zu groß ist und an dem sie auch kein Interesse mehr zeigt seit sie krabbelt.

    Lass dich nicht verunsichern, Gib deinem Kind was es braucht solange es geht. Das mach ich auch so und mir und meiner Tochter geht es gut damit.

    Lg

  • von nitiem am 19.05.2011 um 19:45 Uhr

    Also meine Maus ist fast 1 Jahr und hängt auch teilweise sehr an mir. Es gab Zeiten da konnte ich sie höchstens für eine halbe Stunde bis Stunde jemandem geben selbst beim Papa(der echt sehr liebevoll ist) ging nichts.
    Ich konnte sie zwar alleine spielen lassen aber sonst hing sie auch sehr an mir.
    Mein Tipp versuch dich zu entspannen und es so zu nehmen wies ihr und dir gut geht.
    Es bringt ja nichts wenn man sich nur aufregt und unenspannt ist.

    Ach und wegen dem Krabbeln jedes Kind hat auch da seine eigene Geschwindigkeit.
    Meine hat auch erst vor kurzem angefangen zu krabbeln. Würd mir da echt keinen Stress machen.
    Vielleicht krabbelt sie auch gar nicht und läuft direkt kanns auch geben.
    Aber vom Gehfrei hab ich auch nichts gutes gehört.
    LG und viel Ruhe

  • von dideldichen am 19.05.2011 um 19:22 Uhr

    Aus Psychologischer Sicht ist es das falscheste was man machen kann: Das Kind schreien lassen.
    Es gibt verschiedene Bindungstypen zwischen Mutter und Kind. So wie es sich bei goldih anhört ist ihr Kind ein Sicher-gebundenes Kind und das is das beste, aber auch (leider) mitlerweile die seltenste Bindungsform. Die meisten Kinder sind heutzutage unsicher-gebunden. Das heißt zwar das sie sich an ihre Umgebung relativ schnell anpassen können, aber immer ein Problem mit Bindungen haben werden…

    Naja soviel mal auf die schnelle:) falls noch Fragen sind einfach privat anschreiben, dann versuch ich es noch einmal ausführlicher zu erklären:)

  • von haeckse am 19.05.2011 um 19:01 Uhr

    Was soll denn das immer mit dem konsequent alleine lassen?
    Das Kind ist 10 Monate alt! Sie ist noch nicht so weit und wird ihre Gründe haben. Nicht jedes Kind ist gleich, also einfach mal locker bleiben und kein Drama draus machen.

  • von goldih am 19.05.2011 um 18:31 Uhr

    Da muss man einfach konsequent sein und auch mal kurz alleine lassen und schreien lassen, erst nur ganz kurz dann zurück kehren das die kleine merkt, aha die Mama kommt zurück zu mir und lässt mich nicht lange alleine. Und dann die abstände wo du sie alleine lässt langsam steigern wie du es schreibst erst 1 Minuten dann 3 und so weiter.

Ähnliche Diskussionen

Mäuschen schläft sehr unruhig seit dem sie zahnt. Antwort

Ziickchen am 26.12.2012 um 23:34 Uhr
Hallo Ihr Lieben , meine Kleine Maus ist jetzt 6 1/2 Monate und zahnt . Sie hat mich und meinen Partner von Anfang an verwöhnt und durch geschlafen, Seitdem sie zahnt ist das anders . Sie schläft nach dem Sie die...