Mein schatz will icht im buggy sitzen!!Was tun?

Hallöchen
mein schatz(am 10.mai,10.monate)will einfach nicht im buggy sitzen.Wenn wir mit ihm raus gehen schreit er wie wild.Es wird dann nur besser wenn wir ihn raus nehmen und nach hause tragen!Aber das ist ja auch nicht sinn und zweck der sache.Vorallem da ich dereit mit einem eingeklemmten rippennerv zu kämpfen habe.Es mach mich halt traurig wenn ich andere sehe die so schön raus fahren können und bei uns ist das immer so ein krampf.
Ideen woran es liegen kann und was man machen könnte???
Liebe Grüße
von Magdallena am 07.05.2013 um 15:03 Uhr
Hallo,

das ist wirklich eine schwierige angelegenheit. Das es anstrengend ist kann ich gut nachvollziehen.

Vielleicht ist es ihn zu unruhig draußen "allein" vorne im Buggy. Sitzt er denn schon lange im Buggy oder ist das neu für Ihn?

Habt ihr schonmal versucht den Buggy mit in der Wohnung zu nehmen? Vielleicht gewöhnt er sich dann an diesen zustand.

Alles liebe

von Jeany25 am 07.05.2013 um 15:07 Uhr
diese vermutung haben wir auch.wir suchen schon überall nach einem buggy der nicht in fahrt richtung schaut sondern z.b.zu mir.aber nix gefunden.
von kgfs1909 am 07.05.2013 um 15:12 Uhr
Ich denke auch, dass es wahrscheinlich zu viele Eindrücke sind, wenn er nach vorne gerichtet ist. Vllt möchte er einfach Mama oder Papa sehen.

Wir hatten das Problem auch - als ich den Kinderwagen zum Sportwagen umgebaut habe ist mir aufgefallen, dass unserer auch nur nach vorne gerichtet geht. Das hat aber weder mir noch meinem Kleinen wirklich gefallen, deshalb habe ich mich nach einem neuen Wagen umgeschaut.
Leider gibts nicht wirklich Buggys, die man wenden kann, deshalb haben wir eben nochmal einen Kombikinderwagen gekauft. Dieses Mal von Turbo 4s von ABC Design. Ich finde ihn super, er fährt sich gut und der Kleine kann mich die ganz Zeit sehen.

von ctm4708 am 07.05.2013 um 15:17 Uhr
Solche Buggys gibts schon, kosten allerdings auch fast 300 Euro. Kann man auf euren Kinderwagen die Liegeschale nicht durch einen Sportsitz austauschen? Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es ihm zu viel ist plötzlich nur noch das drumherum und nicht mehr eure Gesichter zu sehen :-/
von Danyshope am 07.05.2013 um 16:22 Uhr
Buggy mit Schwenkarm - gibt es sowas. ich kenne das echt nur von dem Kombi-Kinderwagen. Wo man eben, je nachdem wie man es benötigt, Babyschale, Babytrage (Wanne) und Buggyfunktion nutzen kann.

Wir haben uns, udn weil eben besser für Wechseln zwischen Stadt/feldwege, deshalb für den hartan Topline S entschieden gehabt. Wenn neu zu teuer, würde ich einfach mal gebraucht nach einem schauen. So stabil wie die Hartans sind, halten die bei entsprechender Pflege locker 2-3 Baby-Nutzungszeiten aus.

von sandyshore am 07.05.2013 um 21:29 Uhr
der quinny xtra zapp ist ein leichter und handlicher buggy der diesen besagten schwenkarm hat, also in fahrtrichgung und entgegen also mit blick zur mama geafhren werden kann. deshalb haben wir und den gekauft. der kann auch ganu flach gestellt werden solange die kleinen noch nicht selbst sitzen können.
von Kekepania am 09.05.2013 um 10:53 Uhr
Matthis wollte auch eine Zeit nicht im Kinderwagen sitzen. Er hat geschrien und gezetert. Mir ist dann irgendwann aufgefallen, dass er so weint, weil ich ihn nicht auf dem Arm habe und tröste, weil er gerade tierische Zahnungsschmerzen hatte. Das war bei uns das Problem. Er wollte einfach bei mir sein.
Unseren Sportwagen kann man nach beiden Seiten ausrichten, aber es ist eben der vom Kombikinderwagen (Jette Joop übrigens - leider).
Was ich aber auch öfter gemacht hab (lag allerdings daran, dass ich im Oktober einen Lammfellfußsack bestellt hatte, der ewig brauchte, bis er da war und es anders zu kalt gewesen wäre): Ich hab ein dickes Kissen in die Wanne vom Kinderwagen gestopft und Matthis reingesetzt, mit dem Rücken gegen das Kissen. So war er warm eingekuschelt und konnte mich sehen. So hat er einfach in der Wanne gesessen und das ging ganz gut.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch