HomepageForenMamiBabyMeine Eltern akzeptieren meinen Mann nicht

Meine Eltern akzeptieren meinen Mann nicht

Mama0711am 26.07.2011 um 11:59 Uhr

Hy wie ist das Verhältnis zwischen eurem Partner und euren Eltern???

Meine Eltern akzeptieren meinen Mann nicht, Sie sagen immer er wäre nicht gut genug für mich.
Er ist halbtürke und denke das macht einen großen Teil aus.

Geht es jemand genauso, oder hat jemand vielleicht geschafft es seinen Eltern klar zu machen?
Ich schaffe es nicht!

Liebe Grüsse

Nutzer­antworten



  • von Anna_Daniel am 27.07.2011 um 14:57 Uhr

    Mir geht es genauso, die eltern von meinem Freund, interessieren sich nicht für mich, und geben mir das auch deutlich zu spüren.
    Wenn sie mal zu Besuch kommen, wird manchmal gar nicht erst hallo gesagt sondern einfach nur hingesetzt und das wars.
    ich denke mal das hat damit zu tun mein Freund ist 25 und ich 17.
    Aber ich finde eine Bezihung hat nichts mit dem Alter zu tun sondern einfach nur damit wie weit man schon für sein alter ist. Und ich würde mich für meinen Freund entscheiden und nicht für meine Eltern, bei ihm wäre das genauso.

    Lass den Kopf nicht hängen, Liebe Grüße 🙂

  • von nitiem am 27.07.2011 um 14:38 Uhr

    Meine Eltern sind von meinem Ehemann auch nicht gerade angetan.
    Sie haben als wir sagten, dass wir heiraten wollten kaum eine Reaktion gezeigt und auch als der Termin feststand war keine wirkliche Freude zu sehen. Als es dann an die Planung ging wollte meine Mutter unbedigt mitmachen und helfen was wir sie auch ließen.
    Nach dem wir ihr sagten, dass ich schwanger bin war die Freude auch nicht wirklich sehr groß sie meinten es sei der falsche Zeitpunkt.
    Sie mögen unsere 14 Monate alte Tochter zwar, aber sie kommen sie nicht besuchen oder fragen wies ihr geht.
    Meine Mutter möchte unsere Tochter seit dem sie geboren ist nur allein haben ohne mich.
    Wir haben mittlerwiele kaum noch Kontakt und das obwohl wir im selben Haus wohnen, nach dem wir gerade für 14 Tage in Bayern waren wünschen wir uns nur dorthin zuziehen. Damit unsere Tochter nicht merkt wie angespannt die Stimmung zwischen uns ist.

    LG

  • von almas am 26.07.2011 um 18:55 Uhr

    Mir geht es ähnlich. Meine Mutter hatte bezgl. meines Mannes andere Vorstellungen. Sie hat mich vor die Wahl gestellt und ich habe mich für meinen Mann entschieden. Ich bereue diese Entscheidung nicht, im Gegenteil. Ich habe den besten Mann der Welt!
    Seitdem sie weiß dass ich schwanger bin, herrscht ETWAS Kontakt zwischen uns, aber ich habe ihr sofort klar gemacht, dass das Kind nach unseren Vorstellungen leben und aufwachsen wird.
    Seitdem sie weiß, dass weder sie noch die Mutter meines Mannes Einfluss auf die Erziehung des Kleinen haben werden, ist der Kontakt auch weniger geworden. Aber das ist absolut in Ordnung, ich wollte es ja so!

  • von SirHenry11 am 26.07.2011 um 15:29 Uhr

    Unsere Mütter verstehen sich untereinander überhaupt gar nicht. Liegt wahrscheinlich an der Mentalität. Meine SchwieMu ist Polin, hoch katholisch und möchte sämtliche polnische Bräuche zu sämtlichen Anlässen ausleben. So war das zu unserem Polterabend, zur Hochzeit, zur Taufe… Das ist so anstrengend…
    Ich bin jemand der sich nichts aufdrängen lässt und wenn man es trotzdem macht, dann werde ich mehr als deutlich… Mein Mann hält natürlich zu mir, da er diesen ganzen polnischen Kitsch auch nicht ertragen kann. Und seitdem ich meiner SchwieMu deutlich gesagt habe das sie sich aus der Hochzeitsplanung raushalten soll und ich keine künstlichen Blumengestecke aus Polen möchte etc stichelt sie ständig gegen mich. Nun ist das zweite Baby unterwegs und es geht schon wieder los… Sie weiß ganz genau was ich mir vorstelle, wie ich das bei unserer großen gemacht habe und nun geht sie schon wieder los und kauft diesen ganzen nylonklamotten mit rüschen und bommeln… FURCHTBAR…

    Ich denke so lange sich die Partner einig sind und zusammen halten, kann einem das doch wirklich egal sein, auch wenn es zum Haare raufen und zum wild rumschreien ist… Aber wenn man dann mit Freundinnen in gemütlicher Runde sitz und darüber reden kann, ist es auch ganz schön amüsant 😀

  • von goldih am 26.07.2011 um 15:11 Uhr

    Meine Mutter, mein Vater und mein Stiefvater verstehen sich alle sehr gut. Ich denke einfach, du musst mal eine klare Ansage machen. “Entweder ihr Akzeptiert meinen Mann oder ich breche den Kontakt vorrüber gehend zu euch ab.” Nur weil er halbtürke ist heißt das noch lange nicht das er ein schlechter Mann oder Papa ist. Oder einfach mal ein Treffen mit allen Beteiligten, wo alle an einem Tisch sitzen und sich besser kennenlernen können. Wenn das auch nicht hilft würde ich den Kontakt vorrübergehend abbrechen, vielleicht verstehen sie es dann das du deinen Mann liebst und mit ihm zusammen bleiben willst. Da muss man eben mal hart und Konsequent sein und das so durchziehen. Probier es einfach mal aus in dem alle mal an einem Tisch sitzen bei Kaffee und Kuchen und wenn das nicht geklappt hat, dann Konsequent sagen: So im Moment will ich nichts mehr von euch hören und breche den Kontakt zu euch vorrübergehend ab. Das hilft bestimmt und wenn ein Enkelkind da ist dann werden deine Eltern ihre Meinung schnell wieder ändern. Wünsche euch alles gute. Und halt uns auf dem laufenden.
    LG goldih mit Knöpfchen (10+3)

  • von haeckse am 26.07.2011 um 13:21 Uhr

    Meine Eltern würden sich nich trauen, mir das ins Gesicht zu sagen, aber ich weiß daß sie meinen Mann für einen “Idioten” halten.
    Mir ist es egal, ich lebe ja mit ihm zusammen und bin glücklich. Ich brauche meine Eltern in meiner eigenen Familie einfach nicht mehr.
    Wenn mein Mann ein Problem damit hätte (er mag meine Eltern aber auch nicht), würd ich es wohl ansprechen und ggf. den Kontakt beenden.
    Ich kann ja niemanden dazu zwingen, jemand andren zu mögen.

Ähnliche Diskussionen

Baby für einige Stunden an (Schwieger-) Eltern abgeben... Antwort

Wunschengel am 27.06.2012 um 09:44 Uhr
Hey Mädels bzw. Mamis, ich hab da so ein kleines Problem mit mir selbst. Meine Tochter ist nun etwas über 7 Monate alt und meine Schwiegermutter drängelt eigentlich schon seit der Geburt um einen Oma-Tag. Nichts...

5 Wochen nach der Geburt und irgendwie ziemlich frustriert und etwas unglücklich Antwort

Rominette am 13.01.2013 um 13:58 Uhr
Hallo ihr Lieben! Irgendwie komme ich aus meinem Stimmungstief, was ca. 1,5 Wochen nach der Geburt einsetzte, nicht mehr so ganz raus. Da soweit noch alles läuft - Stillen, Versorgen der Kinder, Unternehmungen etc....