HomepageForenMamiBabymilchfreier Abendbrei mit Öl?

milchfreier Abendbrei mit Öl?

yuna2206am 26.01.2011 um 16:37 Uhr

Hallo, hab jetzt eine Weile gegoogelt und zu meinem Problem nix gefunden im Internet. Vielleicht könnt ihr helfen! Also, es ist so, dass ich eigentlich aus Überzeugung milchfreien Abendbrei gebe und danach stillen wollte damit mein Baby zu seiner Milch kommt. Jetzt ist sie aber seit ein paar Tagen immer so satt nach dem Brei, dass sie nicht mehr an die Brust will. Allerdings stillt sie nachts noch sehr oft. Das erste mal nach dem Einschlafen ca. nach 2,5 Stunden. Das sind ca. 3,5 Abstand zum Brei. Reicht das aus oder muss der Brei mit der Milch zusammen verdaut werden wegen Ausgewogenheit, Sättigung, Spaltung irgendwelcher Viatmine durch das Fett oder so? Sollte ich dann Öl zum Brei geben wenn sie direkt danach an der Brust nicht trinkt? Mit Pre oder Abpumpen mag ich jetzt auch nicht mehr anfangen, da wir knapp 8 Monate auch so gut ausgekommen sind und ich da auch keine Ahnung von habe. Die Milchmahlzeiten an sich sind über Tag und Nacht verteilt mehr als ausreichend. Eben nur die Frage mit dem gemeinsamen Verdauen.

Nutzer­antworten



  • von bianka1812 am 28.01.2011 um 13:17 Uhr

    ich hatte auch nen kaiserschnitt…sie ist dann direkt in die kinderklinik…. und die haben das mit dem stillen versaut…. die haben mich gerufen und gleichzeitig die flasche mit meiner abgepumpten milch gegeben…. dadurch wollte sie die brust nicht mehr…. deswegen hab ich nach 4 wochen abgestillt….milch hatte ich mehr als genug, daran lags net…. aber nen halbes jahr abpumpen, neeeeee
    hatte ja auch durch den kateter ne blasenentzündung…. und meine narbe hat sich auch entzündet weil ich keine ruhe gehlten habe…. bin jeden tag 30km ins kinderkrankenhaus gefahren….
    naja was solls, jetzt geht es ihr super und mir gehts auch gut
    alles blöd gelaufen
    war mir sehr unangenehm…
    natives öl heißt, das es schonend gepresst ist und dadurch besser bekömmlich!

  • von yuna2206 am 28.01.2011 um 08:51 Uhr

    hab bis jetzt das holle baby beikost öl genommen. ist das ok? was heißt denn genau nativ?
    wenns mit dem stillen nicht gut klappt dann ist es eben so und die kinder werden auch mit guter flschennahrung groß und stark. bei uns hat es mit dem stillen von anfang an super geklappt. deshalb möchte ich darauf nicht verzichten…. hatte leider einen kaiserschnitt und bin froh, dass uns wenigstens das stillen geblieben ist. ist ja auch nicht selbstverständlich. gestern hat sie etwas mehr getrunken als sonst. unser zeitplan war aber auch komplett durcheinander durch das babyschwimmen am vormittag…lach. mit dem zähnchen ist toll! in dem fall kannst du froh sein, dass du nicht stillst 😉 meine beißt mich häufiger in die brust…

  • von bianka1812 am 27.01.2011 um 23:28 Uhr

    man…. mussmal lernen mich kürzer zu fassen… 😉

  • von bianka1812 am 27.01.2011 um 23:27 Uhr

    jap, das reicht vollkommen!!!
    du findest bestimmt den richtigen weg….
    naja schäden direkt macht das öl nicht, aber es kann den stuhl des kindes negativ verändern… außerdem haben die nieren mehr zu tun…
    schau mal das du bitte natives öl kaufst
    mit der milch hast du schon irgentwie recht, zuviel kumilch geht auf die nieren, die werden damit nicht fertig, deswegen soll man die kinder ja langsam an kuhmilch gewöhnen….
    die kuhmilch die in den ganzen milchpulvern verarbeitet wird ist quasi “in seine einzelteile” zerlegt, durch spezielle verfahren! sie ist der muttermilch super angepasst…
    aber muttermilch ist und bleibt das beste!!! sie ist genau auf dein kind abgestimmt und das tut ihr gut
    meine tochter bekommt zur eingewöhnung mittags zum nachtisch naturjoghurt mit früchten…. (der joghurt hat die tollen milchsäurebakterien 🙂 )
    aber auch nur ein paar löffel….
    du kannst es ja mal mit dem vorverlegen probieren, bei mir klappt das super… hatte ja vorher auch so nen problem!!
    hm, ach ja, meine maus hat nur die ersten 3 wochen muttermilch bekommen und dann musste ich aufhören…. und trotz fläschen wächst und gedeiht sie prächtig 🙂
    hab heut das erste zähnchen endeckt 😀
    sorry, musste das grad loswerden…
    würde mich über ne rückmeldung ob das geklappt hat, freuen! 🙂
    und sonst würde ich echt auf nen “gute nacht fläschchen” umsteigen, aber nur wenns net funktioniert
    lg

  • von yuna2206 am 27.01.2011 um 12:46 Uhr

    danke, bianka! sag mal, nur einen teelöffel am tag öl reicht wirklich? die empfehlung ist ja zum mittags- und nachmittagsbrei jeweils 10 g glaube ich. welche schäden verursacht denn zu viel öl?
    mich weiß mit dem allergierisiko gehen die meinungen mittlerweile sehr weit auseinander. ich hab mich halt so entschieden wie es mir mein bauchgefühl sagt. und das meint eben, warum soll ich einem menschenbaby kuhmilch geben wenn ich menschenmilch habe?
    also, du meinst ich sollte ihr einfac früher den abendbrei geben, so dass sie zum schlafen wieder hungrig ist und richtig trinkt. auch ne idee. müsste dann die mahlzeiten wahrscheinlich alle etwas vorziehen, sonst wirds eng 😉

  • von bianka1812 am 27.01.2011 um 09:31 Uhr

    ach ja, nochmal zum öl, du kannst den ruhig da rein machen, aber effektiver wäre das im mittagsbrei 😉
    lg

  • von bianka1812 am 27.01.2011 um 09:30 Uhr

    also ich bin gelernte fachkraft für lebensmitteltechnik und da ist ernährung nen großer bestandteil… hab auch schon bei humana gearbeitet…
    also 1. milchbrei und stillen verträgt sich 🙂
    ja und mit dem öl, mehr als nen teelöffel am tag brauch sie nicht!! das reicht völlig aus um die nährstoffe und gewisse vitamine die nur durch fette gelöst werden aufzunehmen! zuviel öl kann nämlich auch schädlich sein!
    ja das mit dem allergierisiko ist auch so nen ding, so richtig mit der nahrung beeinflussen kannst du das nicht, es war halt wichtig das sie volle 6 monate gestillt wird! wenn du die vollmilch dennoch nicht für dein baby benutzen willst empfehle ich dir ein hypoallergenes milchpulver zu kaufen (z.b. Humana+ HA2) ne andere marke ist auch ok! (Wie gesagt hab da mal gearbeitet und weiß wie die hergestellt wird, meine bekommt auch humana)
    auf der packung steht wieviel löffel du auf ca.120ml machst, die rührst du an und dann den brei rein…
    oder du rührst den brei nur mit wasser an!
    hm, mal nachdenken…
    ach ja, bei meiner tochter (8monate) mach ich das abends so: ich gebe ca. um halb 6 ihren abendbrei und um halb acht gebe ich ihr nen schlummermilch fläschchen (folgemilch+getreide) (in deinem fall halt stillen)
    ich hoffe das hilft dir was
    glg bianka

  • von yuna2206 am 27.01.2011 um 08:58 Uhr

    @minimami: Die Idee mit dem Öl hatte ich, da der Nachmittags- Brei genauso aufgebaut ist wie der Abend- Brei nur statt Milch eben Öl enthält. Fett ist ein wichtiger Bestandteil der Nahrung und wenn sie die fetthaltige Milch nicht trinkt, dachte ich eben daran es so zu machen wie es am Nachmittag üblich ist. Milchfrei ist eine Einstellungssache. Mein Kind hat hohes Allergierisiko und dazu rät man dann üblicherweise. Trotzdem ist mir nicht klar wenn Du alles verstanden hast wie Du dann darauf kommst zu behaupten ich hätte ein Problem damit, dass mein Kind nicht durchschläft. So ein Quatsch.
    @Rubinette: Genau das meinte ich mit dem Nachmittags- Brei, aber der enthält eben Getreide, Obst und Öl. Ob Milchbrei und stillen sich nicht verträgt kann ich DIr nicht sagen. Aber ich kanns mir fast nicht vorstellen. Stillen geht doch eigentlich immer und ist quasi Medizin. Meine Tochter hat ihren Brei auch schon 2 mal erbrochen. Sie ist aber auch ein Spuckkind und ich glaube, dass kommt dann manchmal einfach hoch, weil diese Klappe da noch nicht richtig funktioniert. Wenns nicht ständig passiert ist es glaube ich nicht so schlimm. Ich bin jetzt nach dem Essen immer etwas vorsichtig mit auf dem Bauch legen und hochnehmen. Dann bleibts eigentlich drin.

  • von Rubinette am 26.01.2011 um 22:28 Uhr

    Ich glaube nicht, dass man im Brei die Milch braucht um irgendwas zu spalten- nachmittags gibt man ja auch Getreide-Obst-Brei -ohne Milch.

    Würde mal sagen, wenn Deine Kleine nach dem Brei satt ist, dann ist das völlig in Ordnung, und dadurch, dass Du sie ja mehrmals am Tag stillst, bekommt sie bestimmt genug Milch und Eiweiß.

    Ich hab meinem Sohn gestern Brei gegeben, aber er wollt nicht richtig essen, also, hab ich ihn gestillt- hat gut getrunken um dann kurz darauf zu erbrechen.
    Keine Ahnung, ob es zuviel Milch war- im Brei war Pre drin, oder woran es lag. Eine Bekannte hat schon gehört, dass sich Milchbrei und stillen nicht vertragen, vielleicht ist da was dran?!
    LG

  • von minimami am 26.01.2011 um 20:49 Uhr

    ich habe schon verstanden ich verstehe nurnicht wiesoo öööölll schwachsin und wieso milchfrei

  • von yuna2206 am 26.01.2011 um 20:33 Uhr

    Also, entweder hast Du Dich geirrt mit Deinem Beitrag oder Du hast nicht richtig gelesen was ich geschrieben habe. Ich habe kein Problem damit wenn mein Kind nachts Hunger hat und es darf auch jederzeit an die Brust wenn es mag. Die Flasche habe ich ihr noch nie gegeben, denn die nimmt sie überhaupt nicht. Würde mal sagen: Thema verfehlt! Aber vielleicht kann mir ja jemand anderes helfen…

  • von minimami am 26.01.2011 um 20:12 Uhr

    ich finde es schwachsinig mit 7 monaten ehrlich abends die flache geben oder einen gute nacht brei ist doch ok und ein kind muss mit 7 monaten nicht durschlafen wenn es nachts noch hunger bekommt ist es doch ok aber musst du selber wissen viel erfolg