HomepageForenMamiBabyMuttermilch von Schwester füttern?!

Muttermilch von Schwester füttern?!

TilaLeaham 13.02.2012 um 21:57 Uhr

Hallo!

Habe mal eine Frage zum Thema Muttermilch die meine Schwester und mich grade aktuell beschäftigt!

Weiß jemand ob es möglich ist das ich die Muttermilch meiner Schwester meinem Kind gebe?

Ich bekomme in wenigen Wochen mein Baby und meine Schwester hat grade eine 7 Wochen alte Maus 🙂 Leider muss sie das Stillen beenden! Nun dauert das Abstillen und sie muss die ganze gute Muttermilch weggießen da ihre kleine sie nicht mehr nehmen kann!

Jetzt haben wir überlegt wäre es möglich die Muttermilch einzufrieren und bei Bedarf könnte ich sie verfüttern?

Wäre schön wenn jemand schon Erfahrung mit soetwas hat 🙂

Lieben Gruß Tine und Pünktchen 35+6

Nutzer­antworten



  • von TilaLeah am 15.02.2012 um 19:11 Uhr

    1. Ich möchte selbst stillen.
    2. Geht es genau um diese Reste der Muttermilch 😉 Wir haben nur drüber nachgedacht ob wir ihre “Reste” einfrieren und ich sie bei Bedarf meinem Kind verabreiche sollte ich die ersten Tage selbst nicht genug Milch haben oder aus anderen Gründen!
    3. Habe gestern noch mit meiner Hebamme gesprochen und sie hat auch gesagt es würde nichts dagegen sprechen 🙂 Wir können die Muttermilch ja auch super als Badezusatz oder sonstiges verwenden! Und Muttermilch wegschütten ist einfach zu schmerzhaft :p

    Danke für eure Antworten! 🙂

  • von Reni1981 am 15.02.2012 um 15:24 Uhr

    Aber wess sich ihre Produktion eh verringertm wird sie ja un ein paar Wochen bis deines zu Welt kommt eh nichts mehr haben? Oder geht es jetzt nur um die “Reste” Gefrierschrank? Und das das Colostrum ( Biestmilch oder sehr nahhafte und antikörperreiche Anfangsmilch) soll lieber selber verfüttern. Wer weißob du nicht selber sovielMilch hast, das du gar nicht auf die eingefrorenen Reserven zurückgreifen musst. Oder willst du gar nicht stillen? Dann frage ich mich ib die paar Portionen Mittelmilch überhaut etwwas bringen.Schließlich musst du dann wieder umstellen und das vetragen einige Kinder am anfang nicht so gut. Ansonsten spricht sicherlich nichts dagegen gesunde Muttermilch zu verabreichen.:-)

  • von TilaLeah am 14.02.2012 um 09:56 Uhr

    Werde heute mal mit meiner Hebamme sprechen! Is ja auch nur für den Fall der Fälle gedacht 😉

    @ Morgenrot_HB : Also meine Schwester hat von Anfang an abgepumpt! Nun ist es nach mittlerweile knapp 8 Wochen so das sich die Milchproduktion so langsam verringert und sie jetzt angefangen hat zuzufüttern da die Kleine nicht mehr satt wurde. Nun hat sie mit der Hebamme gemeinsam besprochen das die kleine einmal am Tag noch eine Flasche Muttermilch bekommt und die anderen Flaschen Babynahrung. Hoffe ich konnte deine Frage beantworten 🙂

  • von jolema am 14.02.2012 um 09:00 Uhr

    Sofern sichergestellt ist, daß Deine Schwester keine Erkrankungen hat , die per Muttermilch übertragen werden, kannst Du das machen.
    Auf Frühgeborenenstationen wird auch sogenannte Frauenmilch an die Frühchen gegeben, wenn die leibliche Mutter nicht stillen kann.
    Nur die ersten Wochen nach der Geburt würde ich lieber selber stillen, um das ganze in Gang zu bringen. Zudem ändert sich die Zusammensetzung der Milch mit zunehmendem Alter des Kindes. In der ersten Milch sind am meisten Antikörper drin.

  • von Morgenrot_HB am 14.02.2012 um 08:35 Uhr

    Hallo,

    so rein aus Interesse:
    Wieso kann das Kind deiner Schwester die Milch nicht mehr nehmen? Also warum muss deine Schwester abstillen?

    Klar, Muttermilch kann man bis zu sechs Monate einfrieren. Musst halt nur bedenken, dass durch das Einfrieren auch Nährstoffe verloren gehen. Also frisch ist immer besser. 😉

    Liebe Grüße,

    Nicki ( & Mia Sophie, geboren 16.10.11 )

  • von Velia09 am 13.02.2012 um 23:25 Uhr

    Meine Hebamme hat auch gemeint, dass man die Milch bis zu 6 Monate im Gefrierschrank lagern kann. Da ich sehr viel Milch habe, hab ich auch einiges eingefroren für den Fall, dass der Papa mal ein Fläschchen geben muss. Außerdem kann ich so später z.B. den Milchbrei mit Muttermilch anrühren.
    Solltest du auch mit der Milch deiner Schwester machen können 🙂

  • von Serinsonny am 13.02.2012 um 23:16 Uhr

    also meine mama und ihre beste freundin waren gleichzeitig schwanger sorger im gleichem monat und als wir baby zu welt kamen , habe ich von meiner mutter der beste freundin sehr oft an ihre brust gesaugt und gegessen , meine mama hat gesagt so wie es grade kam , weil die haben zusammen in einem haushalt gelebt mit ihren männern und saßen deshalb jeden tag zusammen und sie hat gesagt so wie es grade kam haben wir von der mal milch getrunken oder der mama … und das war alle meine schwestern so .. das merkwürdige war und das ist die wahrheit wenn mama schwanger war , war ihre beste freundin auch schwanger … also ihre kinder sind unsere geschwister wenn jemand fragt sagen wir , wir sind geschwister weil wir wirklich bis wir erwachsen wurden zusammen groß geworden sind .. ich sag auch zu meiner mutter beste freundin mama und ich bin 24 jahre ich sage zu meine mama , mama 1 und zu andere mama 2 . ist wirklich so alle meine sisters sagen es

  • von gondoliera am 13.02.2012 um 23:02 Uhr

    Muttermilch kann man 6 Monate lang eingefroren lagern. Danach aber nicht wieder einfrieren. Ich habs zwar nicht gemacht, (finds irgendwie nicht natuerlich eingefrorene Milch) aber es ist absolut moeglich, auch fremde Milch, und schon gar von der Schwester;)
    Wuensch euch alles gute

  • von T1NA am 13.02.2012 um 22:57 Uhr

    möglich ist das schon,da gebe ich tonia ganz und gar recht..nur weiß ich nicht wie lange man die milch dann verwenden kann,wenn sie gefroren ist.
    lieben gruß tina

  • von Tonia2 am 13.02.2012 um 22:49 Uhr

    Hi!
    Also, ich selber habe keine Erfahrung damit, aber früher gab es ja die Ammen, die fremde Kinder stillten. Und ich meine auch schon mal gelesen zu haben, daß auf Frühchenstationen Muttermilch von anderen Mamas gegeben wird, wenn die eigene Mama keine Milch hat, und das für die Kleinen ganz besonders wichtig ist.
    Frag doch einfach mal eine Hebamme!
    Gruß Tonia

Ähnliche Diskussionen

Muttermilch vermehren? Antwort

luluMearz13 am 08.04.2013 um 16:28 Uhr
Hi ihr lieben, seit 8 Tagen bin ich nun Mami meines kleinen Schatzes und bin super glücklich, es gibt nur eine Sache die mich wurmt. Meine Muttermilch reicht nicht aus. Ich pumpe regelmäßig ab, aber es wird nicht...

Muttermilch gegen wunden Po? Antwort

happy_ines am 18.06.2011 um 18:32 Uhr
Stimmt es das Muttermilch gegen einen wunden Po beim Baby hilft? Ich habe das diese Woche im Vorbereitungskurs von zwei Müttern gehört, die schon ein Kind haben. HAbt ihr diese Erfahrung auch gemacht? Ich fände das...