HomepageForenMamiBabyNasenspray in der Stillzeit?

Nasenspray in der Stillzeit?

Morgenrot_HBam 24.01.2012 um 19:57 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab mir eine richtig dicke Erkältung gefangen.
Halsschmerzen, Nase komplett zu, Kopf-und Gliederschmerzen, Fieber.
Habe seit zwei Nächten nicht mehr geschlafen ( also wirklich überhaupt nicht mehr ), weil ich nicht durch die Nase atmen konnte, und durch den Mund wegen der Halsschmerzen auch nicht gut.

Mein Freund war heute für mich in der Apotheke um eine Nasendusche und Nasenspray zu holen. Ich dachte da ursprünglich an Meerwassernasenspray, doch er kam mit “Snup Nasenspray” wieder. Hat den gleichen Wirkstoff wie Olynth etc.
Die Apothekerin sagte, dass das so gering dosiert wäre, dass durch die Muttermilch nichts mehr beim Kind ankommen würde.
Das habe ich auf der Seite www.embyotox.de ( übrigens eine richtig praktische Seite ) bestätigt bekommen.
Da steht zu dem Wirkstoff Xylometazolin folgendes:

“Klinik: Bei umfangreicher Anwendung in der Stillzeit wurden keine Symtpome bei gestillten Säuglingen berichtet. Daten zum Übergang in die Muttermilch liegen nicht vor, jedoch wird aufgrund der lokalen Anwendung und der geringen resorbierten Menge allenfalls mit einem geringen Übergang in die Muttermilch gerechnet.

Empfehlung: Xylometazolin kann bei entsprechender Indikation in üblicher Dosierung auch in der Stillzeit angewendet werden. ”
(Quelle: www.embrytox.de )

Klingt ja eigentlich ganz gut, und der Gedanke an ein paar Stunden Schlaf ist wirklich unglaublich verlockend geworden.
Allerdings liest man eben im Beipackzettel und auch so im Internet, dass Schwangere und Stillende das nicht nehmen sollen.

Bin jetzt echt hin und hergerissen. Möchte ja nun keine Atemdepression bei meiner Kleinen provozieren, aber so langsam bin ich echt fix und fertig wegen dem Schlafmangel..

Was würdet ihr machen?

Liebe Grüße,

eine schniefende Nicki ( mit einer putzmunteren, quietschfidelen und seeeehr aktiven Mia, 14 Wochen alt )

Nutzer­antworten



  • von Morgenrot_HB am 25.01.2012 um 09:01 Uhr

    Hallo nochmal,

    danke für eure Antworten.
    Ich hab gestern Abend noch eine “Nasendusche” gemacht, und aufs Spray verzichtet.
    Hab ja sowieso nur die Flasche für Erwachsene mit 0,1%-Wirkstopff da, nicht die für Säuglinge mit 0,025%.
    Mir ist gestern noch eingefallen, dass ich sowieso heute vormittag einen Arzttermin habe. Da nehm ich das Nasenspray einfach mit und frage mal nach.

    Danke nochmal! 🙂

  • von MamiAylin am 24.01.2012 um 20:09 Uhr

    also ich hab bis vor 2 tagen auch noch gestıllt… und meine hebamme sagte mir das ich ruhig olynt nehmen kann allerdings die für saeuglinge! da es so gerin ist…
    leider musste ich abstillen weil ich nun ne richtig fette viren erkrankung hab und antibiotikum nehmen muss 🙁 war total traurig aber ging nicht anders sonst würde es sehr gefaherlich werdne meinte der arzt… hab noch ordentlich gepumpt bevor ich angefangen hab… und nen bisschen was eingefrohren.. aber naja… gute besserung!!

  • von Morgenrot_HB am 24.01.2012 um 19:58 Uhr

    Oha.. Wieder ein halber Roman geworden.. Sorry Mädels, ich kann mich einfach nicht kurzfassen 😉

Ähnliche Diskussionen

Zahnarztbehandlung in der Stillzeit? Antwort

Sanna82 am 05.10.2012 um 07:03 Uhr
Guten Morgen! Ich liege jetzt schon stundenlang wach, weil ich seit gestern Abend verdammt starke Zahnschmerzen habe. Doch wie sieht es in der Stillzeit überhaupt mit einer Behandlung aus? Darf ich eine Betäubung...

Wick Vaporub in Stillzeit? Antwort

SusiSemper2 am 11.01.2013 um 18:22 Uhr
Hi, ich brauche euren Rat: Gehen Wick Vaporub und Stillzeit zusammen? Ich stille zurzeit noch mein Baby, und jetzt hat es mich voll erwischt, ich bin erkältet. Medikamente mag ich jetzt keine einnehmen, deshalb dachte...