Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Neugeborenes ab Geburt gleich ins große Babybett?

Hallo Mamis
Habe mich gestern mit einer Freundin getroffen die gerade Schwanger ist.Die hat mir erzählt Sie will ihr Baby sofort von Anfang an ins grosse Babybett (140cm mal 70cm ) legen und nicht erst in die Wiege.Das Babybett ist doch noch viel zu groß für einen frischgeborenen Säugling hab ich zu ihr gesagt.Was meint ihr dazu?Da fühlt es sich doch so allein und verloren in dem grossen Bett und es passiert vielleicht viel schneller was als wenn es erst paar Monate in einer kleineren Wiege liegt.Wie habt ihr das gemacht.Bin gespannt auf eure Meinungen.
von WiWaWo am 18.08.2013 um 19:48 Uhr
Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Baby sich darin nicht verloren fühlen wird. Das Bett kann man ja genauso neben sein eigenes stellen, wenn man will. Ich hab zwar auch ein Beistellbettchen besorgt, allerdings weil ich einfach zu faul wäre, jedes mal aufstehen zu müssen usw. so hab ich mein Krümel bei mir und sie kann futtern, wenn sie will, ohne viele Umstände:) schließlich wird erst danach aufgestanden zum Windelnwechseln usw. Ich finde so eine Wiege ist absolut kein muss, das sollte jeder für sich entscheiden.
von me76 am 18.08.2013 um 19:57 Uhr
Unser Sohn war auch direkt im 70x140 Bett...das stand ( u d steht noch immer) neben unserem Bett.
...ok...die ersten 2-3 Wochen war er eigentlich bei uns im großen Bett...

In seinem Bett hatten wir am Anfang die untere Hälfte mit der Bettdecke "verkleinert". Aber das kam weg, als er anfing sich mit Kopf zum fußende zu räuseln.

Er scheint kein Problem mit seinem Bett zu haben :) und das hat außer nem spannbettlaken keine "Ausstattung"

von Anna_Daniel am 18.08.2013 um 20:12 Uhr
Hallo :)

Also mein Sohn hat von Anfang an in seinem Bett geschlafen, jetzt ist er 6 Monate alt und es hat alles geklappt, er nat sich wohlgefühlt und das war das wichtigste für mich..

Liebe Grüße :)

von Angelsbaby89 am 18.08.2013 um 20:24 Uhr
Also wir haben auch ei. Großes babybett neben uns anstatt n.beistellbett
Wollte auch nicht zweimal zahlen

Wir haben da eh ne umachrankeung drin so oder so. Seh da kein Problem

von Mammamaria90 am 18.08.2013 um 20:39 Uhr
Ich hatte eigentlich auch vor unseren Spatz von Anfang an in sein eigenes großes Bett zu legen. Dann haben wir aber kurz vor Leons Geburt ein Beistellbett geschenkt bekommen. Aber selbst da lag er nicht drinnen (ich hatte Mitleid mit dem armen Engelchen, als sein Papa und ich gekuschelt haben und er da so alleine lag ?-) ) ...also hat er die ersten 8 Wochen seines Lebens auf mir geschlafen, dann eine Woche im Beistellbettchen und danach nur noch in seinem eigenen "großen" Bettchen. :-D
von kgfs1909 am 18.08.2013 um 20:59 Uhr
Also unser Kleiner schläft von Anfang an in seinem "großen" Babybett. Die ersten 7 1/2 Monate stand es neben unserem Bett und seitdem steht es in seinem eigenen Zimmer.
Am Anfang haben wir das Bett auch mit einer Bettdecke abgeteilt und das Stillkissen lag in Halbmondform neben ihm bzw an seinem Fußende.
Inzwischen ist das Bett leer, weil er sich dreht und wendet, wie es ihm passt.

Achja und er ist jetzt 10 Monate alt und hatte nie ein Problem mit seinem Bett, im Gegenteil, er schläft sehr gut darin ;)

von bibo0310 am 18.08.2013 um 21:58 Uhr
Ich habe beide Kinder sofort in das "große" Bett gelegt, wir hatten bei beiden gar keine Wiege. Zu Anfang habe ich ein Stillkissen in Halbmondform am Kopfende liegen gehabt und das wurde aus dem Bett genommen, als die beiden halt anfingen im Bett auch agiler zu werden. Sie sind dann auch ziemlich schnell aus dem Schlafzimmer in das Kinderzimmer umgzogen, die Große mit 10 und die Kleine mit 5 Wochen. Aber das muss halt jeder für sich entscheiden wie er es möchte und sich am wohlsten fühlt. Denn ich finde, nur wenn die Eltern sich wohl fühlen sind sie auch entspannt und dann ist auch das Kind entspannt...
von Mamii2013 am 19.08.2013 um 02:32 Uhr
Natürlich ist eine Wiege kein muss.
Wir haben immer "Mitleid" mit unsere Maus. Sie schläft bei uns mit im Bett und um sie herum das Stillkissen. Tagsüber liegt sie in ihrer Wiege oder ihrer Hängematte. Finde es viel gemütlicher, als in einem soooo großen Bett für so ein kleines Wesen, aber ich denke das ist auch eher so eine Kopfsache von mir und meinem Freund :D weil eigentlich spricht nichts dagegen, sein Baby sofort ins eigene Bettchen zu legen :)
von maximike am 19.08.2013 um 08:32 Uhr
Wir hatten unseren kleinen Mann die ersten 8 Wochen im Beistellbett und haben ihn dann in sein großes Bett gelegt, er hat dann gleich durchgeschlafen von 20 bis 4 Uhr. Er konnte dort allein in seinem Zimmer viel besser schlafen. Und seit dem Wir im Urlaub jetzt alle 3 in 1 Zimmer schlafen mussten kommt er wieder um 1 -2Uhr in der Nacht.
Aber beim Nächsten würd ichs wieder gleich machen zuerst die Zeit im gleichen Zimmer und dann sollte jeder seinen Raum haben.
von Kristin1987 am 19.08.2013 um 08:44 Uhr
Danke für die vielen Antworten.
von Nina1992Mika am 19.08.2013 um 10:26 Uhr
unser kleiner ist seit geburt an auch im großen babybettchen da wir aus platzgründen keine babywiege haben können. Habe Anfangs das Stillkissen um ihn gelegt so konnte er besser schlafen aber es klappt super :) Mittlerweile ist er fast 5 Monate alt
von DaisyDee1984 am 19.08.2013 um 10:37 Uhr
Wir haben unsere Kleine auch von Anfang an in ihr Babybettchen gelegt und das mit ins Schlafzimmer genommen. Wir hatten das Bettchen allerdings mit einem Nestchen noch großzügig ausgepolstert für die ersten Monate.
von Athene_ am 19.08.2013 um 13:34 Uhr
Von Anfang an schlief meine tochter im eigenen Bett im eigenen Zimmer. Sie hatte nie Probleme damit da drin zu schlafen und fühlte sich wohl.
von Meine_Herrin am 19.08.2013 um 20:46 Uhr
Unser schläft bei uns mit im Bett und da auch den ersten Teil der Nacht alleine. Gab nie Probleme ;-)
von Sweexy am 20.08.2013 um 01:11 Uhr
Also meine große hat von Anfang an im großen Bett geschlafen dann mit 9 Monaten im eigenem Zimmer. Der kleine schläft im Beistellbettchen weil das große Bett net ins Zimmer passt mal sehn wann er dann "umzieht" den die große muss in die Schule und wenn ich nachts noch stillen muss würde sie immer wach werden...
von Sweexy am 20.08.2013 um 01:11 Uhr
Also meine große hat von Anfang an im großen Bett geschlafen dann mit 9 Monaten im eigenem Zimmer. Der kleine schläft im Beistellbettchen weil das große Bett net ins Zimmer passt mal sehn wann er dann "umzieht" den die große muss in die Schule und wenn ich nachts noch stillen muss würde sie immer wach werden...
von Propellina am 20.08.2013 um 09:20 Uhr
Wir haben ein Beistellbett und die kleine Marlen schläft mal darin und mal direkt neben mir. Klappt beides gut. Manchmal bin ich froh, dass ich sie ins Beistellbettchen legen kann. Habe dann immer noch Körperkontakt, aber schlafe wesentlich ruhiger.
von EmmaWoodhouse am 20.08.2013 um 13:15 Uhr
Meine Tochter haben wir schon gleich nach der Geburt ins "große" Kleinkinderbett mit Gittern gelegt, das war auch kein Problem. Als dann unser Sohn kam, lag unsere Tochter im ungebauten Kleinkindbett, und da wir nicht noch eins kaufen wollten, haben wir kurzerhand eine Wiege gekauft, die auch neben unser Bett paßte. Nachteil: Die Wiege ging nur ein halbes Jahr, dann hat sich der kleine Mann schon aufgestellt und drohte, aus der Wiege zu fallen. Bis wir dann ein großes Bett für unsere Tochter hatten und der Kleine in ihr ehemaliges Kleinkinderbett umziehen konnte, haben wir ihn aus Sicherheitsgründen im Reisebett schlafen kann. Ging auch.
von sternschnuppe30 am 22.08.2013 um 08:08 Uhr
Also unsere kleine Maus kommt nächste Woche zur Welt und kommt auch gleich ins grosse Bettchen. Haben zwar noch einen Stubenwagen, aber man kann es ihnen mit Stillkissen und pucken so gemütlich machen. Hat meine Freundin auch so gehandelt und super geklappt :-)
von Ohmoo9Uth am 31.07.2016 um 11:46 Uhr
Wir haben uns genau die gleiche Frage gestellt. Es hat sich für uns herausgestellt, dass es besser war, das kleine erst langsam daran zu gewöhnen. Es gibt hier z.B. Babybetten http://babybett-test.org die man als Beistellbett an das Elternbett "einhaken" kann. So schläft das kleine schon in seinem eigenen Bett, ist aber trotzdem noch ganz nah bei der Mama.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch