HomepageForenMamiBabyStillzeit kürzen/einschränken

Stillzeit kürzen/einschränken

Momtobeam 13.06.2012 um 12:12 Uhr

Hallo liebe Mamis 🙂

Wir waren heute morgen bei der U3 beim Kinderarzt. Er fragte was sie zu Essen bekommt und als ich antwortete, dass ich voll stille meinte er, wie lange sie denn bei einer Stillmahlzeit trinkt. Als ich geantwortet habe, dass sie bis zu 30 Minuten trinkt, meinte er ich soll das gerade nachts einschränken und sie nur 10 Minuten trinken lassen, dann aufstoßen lassen und dann nochmal 10 Minuten trinken. Das Kind solle lernen schnell zu trinken, damit es dann auch wieder in Ruhe schlafen könne und wir auch (ich hab mich aber nicht über ihr Schlafverhalten beschwert). Außerdem meinte er, dass manche Kinder auch lernen mit Hunger zu schlafen und das sollte man damit beheben. Ich denke aber, dass ich damit bei meinem Kind genau das eher auslösen würde.

Also ich bin jetzt irgendwie irritiert, soll ich meine Tochter wirklich darauf trimmen? Sie schläft nämlich bereits seit Geburt nachts mindestens einmal 5 Stunden am Stück.

Wie ist das bei euch und euren Würmchen?

LG; momtobe + Eliana 4 Wochen

Nutzer­antworten



  • von Chantii am 14.06.2012 um 10:27 Uhr

    Mir hat meine Hebamme sogar das Gegenteil gesagt, solange trinken lassen bis er satt ist und auch zwischendurch wickeln, falls er einschläft.

  • von Doppelherz2 am 14.06.2012 um 10:08 Uhr

    Also dein KiA ist ja schon recht ungeduldig!
    Am Anfang habe ich auch ewig mit dem Stillen gebraucht, oftmals eine Stunde, weil mein Kleiner dabei immer mal wieder eingeschlafen ist. Da war es bei mir auch nicht anders. Aber je größer das Kind wird umso schneller lernt es zu trinken, ganz automatisch!! Lass deinem Wurm Zeit die sie braucht und stress dich nicht dabei! Jedes Kind ist anders im Trinkverhalten und deine wird irgendwann auch mal schneller trinken, aber wie gesagt von ganz allein! Mach Dir keine Sorgen und vorallem mach dich nicht verrückt wegen einem Kinderarzt der alles pauschalisiert!
    Lg

  • von Klettermama am 14.06.2012 um 09:39 Uhr

    Mein Kinderarzt hat das mal in Erwägung gezogen, also meine 6 Monate alt war und nachts 1-2x gestillt werden wollte, einfach damit sie lernt durchzuschlafen.

    Ich hab es nicht gemacht,ich hab sie machen lassen und alle waren glücklich dabei. Sie hat es sich mit 8 Monaten von allein abgewöhnt, mit 10 Monaten wollte sie dann Nachts immer noch mal eien Mahlzeit haben (kein Wasser, kein Tee – Milch!), aber seit 2 Monaten ist Ruh und sie schläft durch.

    Also verlass dich auf dein Bauchgefühl – das sagt dir sicherlich, du wirst weiter machen wie bisher und das ist auch völlig richtig so.
    Einem 4 Wochen alten Baby sollte man nichts abgewöhnen, was die Nahrungsaufnahme betrifft. So ein Quatsch aber auch…
    Kinderärzte vertreten allerdings auch schon mal sehr komische Ansichten. Meistens sind es Männer, vermutlich haben sie ihren eigenen Kinder noch bis drei die Flasche gegeben 😉 aber steht ja nicht so im Lehrbuch…

  • von SirHenry11 am 13.06.2012 um 22:52 Uhr

    Mach es so wie es für dich und für dein Baby am besten ist. Lass dir da bloß nichts einreden. Ich hasse dieses theoretische gerede von den Ärzten. Mein Kia ist auch so nen Exenplar. Du weißt am besten was am besten für dein Baby ist.
    Ich stille auch mit 8 Monaten noch so wie es mein Baby möchte und sie belohnt mich mit ruhigen Nächten 🙂
    LG

  • von kiska1 am 13.06.2012 um 21:28 Uhr

    Hör auf dein Bauchgefühl und dein Baby. Die Kleinen wissen selber was ihnen gut tut. Mein Kleine hat auch mal 10 min. und mal halbe Stunde gebraucht. Ärzte haben nun mal nicht immer Recht.

  • von Velia09 am 13.06.2012 um 16:33 Uhr

    Würde da auch auf dein Bauchgefühl vertrauen. Meine Kinder waren immer totale Schnelltrinker und nach 5 Minuten fertig. Andere trinken halt eher langsam und gemütlich. Außerdem ist Stillen ja nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern auch Kuscheln und Nähe.

  • von waschpaw am 13.06.2012 um 15:58 Uhr

    Ich Stille und ich lasse meinen kleinen so lange bis er von selbst aufhört. Das dauert bzw. kann auch länger als eine halbe Stunde sein. Dein Instikt sagt dir wie es richtig ist. Außerdem ist das Trinkverhalten bei jedem Kind anders. Deinem Kind geht es doch gut also warum etwas ändern!

    Mfg

  • von pollybecker am 13.06.2012 um 15:56 Uhr

    Hallo er meint es gut, wir hatten auch so einen rat bekommen aber die Kinder wissen genau was sie wann brauchen und so lang dein Zwerg an Gewicht zulegt brauchst du dir da keine sorgen machen. Meinte auch unsere Hebamme.

    Bei uns war es damit er ruhger Trinkt, und es hat in soweit geholfen das es einfacher ist in der Nacht für mich. Unser Max Trinkt alle 3 bis 4 Stunden auch in der Nacht, da kann mann dich schon beneiden. Bei mir geht es ja leider nicht mehr mit demm Stillen weil ich keine Milch mehr habe, bin da schon ganz schön Traurig aber ist nicht zu ändern, leider. das mit dem Druck kenn ich daher genau.

    Vertrau auf dein Gefühl!!!! aber ab und an kann man so ein rat auch nutzen

  • von ellli87 am 13.06.2012 um 15:37 Uhr

    also ich stille zwar nicht- aber das klingt doch etwas komisch, was dein arzt da sagt.
    warum muss denn dein kind schneller trinken?! wenn die kleinen so schnell und gierig trinken, das ist doch auch nicht gut!
    und solange du und die kleine zufrieden sind, ist doch alles gut.
    an deiner stelle würde ich aber einfach nochmal mit deiner hebamme reden, das gibt immer ein stück sicherheit finde ich.
    frag sie einfach mal, was sie davon hält!

  • von Tonia2 am 13.06.2012 um 15:30 Uhr

    Hallo, sei froh, daß deine Kleine so gut schläft und laß dich nicht verrückt machen! Aus welchem Grund soll sie denn schneller essen? Ich würde an deiner Stelle genauso weitermachen, wie dir dein Gefühl sagt. so lange sie gut zunimmt und zufrieden ist, ist doch alles gut. Unsere Maus ist jetzt bald 7 Monate und trinkt immer wieder auch mal 20 Minuten am Stück, ganz unterschiedlich so wie sie halt grad Hunger oder Durst hat. Und am Abend vorm Schlafen trinkt sie richtig lange. Es hat ja auch was mit dem Saugbedürfniss zu tun. Die Kleinen brauchen das einfach. Auch Ärzte wissen nicht alles.
    Gruß Tonia

Ähnliche Diskussionen

Wick Vaporub in Stillzeit? Antwort

SusiSemper2 am 11.01.2013 um 18:22 Uhr
Hi, ich brauche euren Rat: Gehen Wick Vaporub und Stillzeit zusammen? Ich stille zurzeit noch mein Baby, und jetzt hat es mich voll erwischt, ich bin erkältet. Medikamente mag ich jetzt keine einnehmen, deshalb dachte...

Durchfall in der Stillzeit Antwort

Rominette am 15.04.2013 um 10:41 Uhr
Nachdem unsere Magen-Darm-Virus geplagte Tochter wieder fit ist und seit 3 Tagen soweit beschwerdefrei, hat es offenbar nun auch meinen Mann und mich erwischt. Wie auch immer, wenn wir haben echt alles mögliche...