Umstellen von Pre auf 1er Nahrung??? Bitte dringend um Erfahrungsberichte :)

Hallo Ihr Lieben,

also ich konnte leider nur 3 Wochen stillen und seit 2 Wochen bekommt meine Maus Pre Nahrung von Hipp,...

um mich kurz zu fassen, meine Maus ist erst 5 Wochen jung und sie trinkt 6 (manchmal auch 7) mal 170 ml über den Tag verteilt. Und tut zwischendurch auch so als hätte sie Hunger, aber da bekommt sie dann bissl dünnen Fencheltee, Sie hat auch noch ab und zu mit Verstopfung zu kämpfen und öfter mal Bauchweh, deswegen frag ich mich ob eine das viell. auch an der großen Menge liegt die sie trinkt....

Hat jemand eine ähnliche erfahrung gemacht??? Bzw. wie habt ihr das mit der Prenahrung gehandhabt, haben eure Mäuse irgendwann einser getrunken bzw. überhaupt gebracht???
Überlege obs besser wäre umzustellen, weil sie schon so viel braucht um satt zu werden oder ob ich durch die Umstellung nur wieder alles durcheinander bringe???

Mit der Hebamme hab ich schon ausführlich gesprochen, sie meinte ich kanns mal mit der 1er versuchen (erst mal eine Mahlzeit tägl.) aber war sich auch nicht sicher obs den gewünschten Effekt bringt....

Hoffe auf viele Antworten.

LG Nadja + leyla (5 1/2 Wochen jung)

von Athene_ am 18.03.2012 um 13:00 Uhr
Ich habe zwar nicht gestillt aber meine Maus hat erst Pre bekommen. Schon im Krankenhaus wurde sie nicht richtig satt davon. Als wir nach Hause gekommen sind, war sie 3 Tage alt. Ich musste bereits da auf 1er umstellen, weil sie alle 40 Minuten 200Ml trinken wollte, war nur unruhig die ganze Zeit. Als ich umgestellt hab war alles ok. Ich hatte ein sattes, zufriedenes Kind. Ausprobieren würde ich es. Meiner Tochter hat es nicht geschadet.
von sternchen8400 am 18.03.2012 um 13:08 Uhr
also ich hatte von anfangan von beba die pre nahrung. naja meine maus hatte auch immer bauchkrämpfe auch wärent dem trinken konnte nicht richtig stinker machen und hatte auch immer alle 2 stunden hunger. hab mit meiner hebamme gesprochen und die hat gesagt ich soll das 1er versuchen. hab es gemacht und seit sie die 1er hat is mit bauch zwicken und bauchkrämpfen ein ende, auch stinker machen kann sie und die pupsis gehn auch. ( die sind vorhin auch nicht gegangen) hatte bei meinen sohn damals das hipp. ich bin von dem absolut nicht begeistert. er is von dem nie richtig voll worden. deswegen hab ich bei da kleinen garnicht mit dem hipp angefangen da es in meine augen ein totaler mist is. und sowie auch geschrieben machts leichte bis starke bauchkrämpfe

glg sternchen + mia (5 wochen)

von naga90 am 18.03.2012 um 13:15 Uhr
Also ich hatte ganz am Anfang bebivita und und da hatte sie unheimlich bauchweh und blähungen und seit wir die Hipp Nahrung nehmen ist es viel besser geworden, aber die Menge ist seit ca. 1er Woche erheblich gestiegen und deswegen werd ich viell. doch mal versuchen auf einser umzustellen, werd aber bei Hipp Combiotic bleiben, davon gibts auch ne einser ;)
Stenchen, hast du langsam umgestellt oder schnell??
von SimSan am 18.03.2012 um 13:23 Uhr
Versuch mal in die Pre Nahrung ein bissle Fencheltee von Milupa (ab der ersten Woche) zu mischen. Ich hab nen Jungen und hatte nie Probleme mit Bauchweh, Krämpfen oder ähnlichem. Auf die einser würde ich persönlich noch nicht so schnell umstellen, gerade wenn die Zwergen Dame da so Schwierigkeiten hat. Haben immer noch Bebivita und nichts mäckern.
Viel Spaß und ich drück die Daumen :-D
von naga90 am 18.03.2012 um 13:50 Uhr
@Carrie-Cute: ich danke dir für die ausführliche Antwort, aber du hast anscheinend meine Fragestellung nicht verstanden. Die Milch wird schon mit dünnem Fencheltee angerührt, und die zusätzliche Flüssikeit bekommt sie in rücksprache mit der Hebamme (die sehr zuverlässig und erfahren ist) in kleinen Mengen sonst hat sie noch mehr Milch getrunken und hatte unheimlich Bauchschmerzen!!! Seit wir ab und zu nur tee geben, gehts ihr schon erheblich besser. PS: das mit dem Schub war auch eine Idee, muss mich verbessern, sie trinkt (habs aufgeschrieben) schon seit 2 Wochen in 24 h zwischen 850 und 1300 ml!!! Tendenz eher über 1 Liter...

Alle deine Tipps zu den Bauchschmerzen sind bereits befolg....und unsere Maus wird tägl. mind. 3 Std. in der Babytrage getragen...

Wir benutzen Einlochsauger von Avent...
Also nochmal zur fragestellung, ich bitte nicht um irgendwelche Ratschläge sonder um Erfahrungsberichte mit der Umstellung auf 1er Nahrung. Bei all den Anderen Sachen bin ich bereits gut beraten mit meiner Hebamme....

von naga90 am 18.03.2012 um 13:52 Uhr
Ach ja und stillen tun wir seit fast 3 Wochen nicht mehr... Hab mich nicht genau genug ausgedrückt, aber darum gehts ja eig. nicht...
von raspberrie am 18.03.2012 um 14:05 Uhr
Hey :)

Wir haben genau das gleiche gehabt bei unserem Schatz.

Ich konnte auch leider nur 3 Wochen stillen. Dann musste ich umstellen auf Flaschen Nahrung. Wir haben uns dann auch für "Pre-Nahrung" entschieden, weil es das auch im KH gab.
Auch die Situation hatte auch, wo unser Zwerg so tat als hätte er Hunger. Er sperrte immer seinen Mund auf, schrie und weinte bitterlich. Also gab ich ihm auch dann etwas zu essen.
Das stellte sich aber leider als großer Fehler heraus, denn er hat keinen Hunger gehabt sondern Bauchweh! Weil ich das leider falsch interpretierte habe ich es unabsichtlich schlimmer gemacht, weil ich ihm noch mehr zu essen gab.

Als er etwa 6 Wochen alt war haben wir aber auf "HA Pre- Nahrung" umgestellt, weil mein Freund Allergiker ist und uns gesagt wurde, dass man in dem Fall dann zur "HA Pre" greifen sollte. Durch die viele Umstellung erst von der Muttermilch dann auf die "Pre" dann auf "HA Pre", hat natürlich auch seine Eingewöhnungszeit gebraucht. Auch er hatte daher mit Bauchweh und Blähungen zu kämpfen.
Aber wir sind dann auch wie gesagt bei der "HA Pre" geblieben und haben erst einmal abgewartet. (meine Mutter sagte, dass die Umstellung auf eine andere Milch etwa 3 Wochen dauert und in der Zeit hat das Kind nunmal Bauchweh)

Was ich dir raten kann ist wirklich dem Körper deines Kindes erst einmal Zeit zu lassen um sich richtig auf die Nahrung einzustellen. Bleibe erst einmal bei der Nahrung, die du gibst. Deine Maus ist ja noch so jung und die Umstellung von der Muttermilch auf die "PreNahung" ist noch nicht so lange her. Außerdem kommt ja auch noch hinzu, dass du ja jetzt auch deiner Maus vielleicht zu viel gibst und sie deshalb Bauchweh hat. Der Magen eines Babys ist ja nicht so groß und da kann ja gar nicht so viel rein passen.
Also daher:
Erst einmal mit der Menge runter fahren und bei der Nahrung ertmal bleiben. Die Umstellung und Eingewöhnung dauert wirklich eine Weile!!!
;)

Jetzt ist unser Zwerg 11 Wochen alt und hat absolut keine Probleme mit der Nahrung. Er wird gut davon satt und die "PreNahrung" hat zudem den Vorteil, dass wenn der Kleine einmal eher Hunger hat kann man ihm dann ruhig eher etwas geben, denn davon wird er nicht so schnell dick, statt von der "1-er-Nahrung" denn in der "1-er Nahrung" stecken mehr Kohlehydrate die das Kind zwar schneller sättigen, aber bei Hunger der doch auch einmal eher eintreten kann, und dann schneller die Flasche gegeben wird und beim nächsten Mal wieder... (dann ist man auch schon einmal schneller bei einer Flasche mehr am Tag) dann nimmt das Kind ganz dolle von zu und kann zu dick werden.
Unser Kleiner trinkt 4x 200ml am Tag und ist dann davon wirklich satt.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
LG

von CryingChildren am 18.03.2012 um 17:19 Uhr
Hey,
ich hab auch mal überlegt auf die 1er umzustellen, da meine anfing plötzlich 280ml zu trinken. Aber ich bin dann doch bei Pre geblieben und die Menge hat sich von allein wieder reduziert, inzwischen trinkt sie zwischen 170-240ml.
Ich muss aber dazu sagen, dass sie jetzt schon 8 Monate alt ist und auch nur noch eine Flasche Pre pro Tag trinkt.
Als ich aufgehört hab zu stillen, war sie 7 Wochen alt und hat anfangs 6 mal 90ml getrunken. Diese Menge hat sie dann kontinuierlich gesteigert bis auf 5 mal 240ml (da hat sie angefangen durchzuschlafen).

Wie viel wiegt deine Kleine denn?

Von meiner Freundin die Kleine kam mit 4500g zur Welt und wurde auch schon bald nicht mehr satt von der Pre und sie hat dann angefangen 2 mal täglich die 1er zu geben. Sie hat also nicht komplett umgestellt. Dieses System funktioniert bis heute und die Kleine ist inzwischen auch 8 Monate alt.

Liebe Grüße

P.S.
Wenn du dich entschließt umzustellen, stell bitte langsam um. D.h. du fängst mit einer Flasche an und 2 Tage später die nächste, so beugst du Bauchschmerzen vor.

von xeyalamin am 18.03.2012 um 18:18 Uhr
Meine kleine ist 9 wochen alt und bekommt schon seit 5 wochen die aptamil nahrung 1 sie wurde einfach mit pre nicht satt nach 1,5sdt hatte sie wieder hunger .. nur am schreien nachts ... ich wurde bei hipp bleiben wenn du ihr von anfang an hipp gegeben hast bleib dabei die kleinen gewohnen sich dran .. kannst ruhig zu 1 probieren oder.. holl probierpackchen ... und schau mal nach ob die kleine es mag ..
von naga90 am 18.03.2012 um 19:28 Uhr
@rasberrie, danke für deinen Bericht, werd viell. noch ne woche warten.:) aber heute z. B. hatte sie gar kein Bauchweh, blos früh ein bisschen, hat aber trotzdem insgesamt 1070 getrunken....also sie hat schon Hunger. Weil bei Bauchweh, hifts meistens wenn ich ihr bissl Tee geb....Dir auch noch viel Glück dass es so gut eingespielt bleibt bei euch!!!
@CarrieCute: Ich weiß ja nicht mit was ich dich so verärgert habe aber findest du nicht das du ein wenig überreagierst und unverschämt bist???
@cryingChildren: Danke für deinen Bericht. Werd jetzt noch ein paar Tage warten, obs wieder bissl weniger wird...sie wiegt stolze 4700 gramm :) und futtert momentan einen Liter. WEn nich umstell stell ich eh erstmal wie mit meiner Hebamme (der ich ja hörig bin^^) besprochen nur eine Flasche um
@xeyalamin: danke für deine Bericht :) Ja ich bleib bei Hipp, hab das gefühl das verträgt sie super, wenn sie nur bissl weniger von der Menge her trinken würde...
von steffibaby2011 am 18.03.2012 um 20:51 Uhr
Ich habe auch 3 Wochen gestillt musste aber immer zufüttern mit Pre und siehe da auch verstopfung und Blähung hab dann auf 1 er umgestellt am ersten Tag eine Flasche am 2. Tag 2 Flaschen.... und immer soweiter bis alle Flaschen 1 er Milch waren gebe übrigens Bebevita hab vorher Hipp genommen hab es dann mit der billigen variante ausprobiert und es hat geklappt warum dann die teure Kaufen meine war übrigens 10 Wochen alt bei Umstellung würde es in deine Fall auf jeden Fall mal probieren ( meine ist aber schon immer eine schlechte trinkerin trinkt mit 4 Monaten gerade mal so 120 ml wenn sie es schafft alle 4 Stunden und Nachts hält sie 7-8 stunden aus)

Ich würde es einfach mal probieren das mit der verstopfung hat sich mit der 1 er Milch auch gelegt.

Lg

von sternchen8400 am 18.03.2012 um 20:56 Uhr
ja also was carriecute angeht finde ich es auch wirklich unverschähmt. sowas is echt eine frechheit. aber naja egal ignorieren.

naga ich hab schnell umgestellt. und da kleinen hats gut getan. den da sie jedesmal so richtig verkrampfte und extreme bauchschmerzen bekommen hat wärend dem trinken (HA Pre nahrung) hab ich ihr mal 1 flaschi zur probe gegeben von der normalen 1er milch was von geburt an is und das flaschi hat sie dann das erstemal ausgetrunken und hatte weder krämpfe beim trinken noch bauchschmerzen. und dann hab ich ihr danach nochmal so eine pre nahrung gegeben und da war das gleiche theater wie immer. und da hab ich gesagt ich mach es schnell is für mich leichter gewesen und für die kleine auch da sie von da an kein bauchweh mehr hatte und auch regelmässigen stuhlgang hatte, was sie mit der pre nahrung nicht hatte. deswegen hab ich es dann schnell gemacht.

von Nicole0912 am 19.03.2012 um 12:16 Uhr
also ich konnte nie wirklich stillen, deswegen hat mein kleiner fast von anfang an flaschennahrung bekommen. und da wurde mri dann im kh gesagt, ich soll, wenn ich bemerke, er wir mit pre-nahrung nicht mehr richtig satt auf die 1er umsteigen. und mit der 1er klappt das jetzt auch besser. . .
von naga90 am 19.03.2012 um 13:17 Uhr
@carrieCute und das sind für dich gründe ausfallend zu werden? Also erstens habe ich aus mehreren Gründen abgestillt (unter anderem auch Gründe die ich hier im Forum nicht ausplaudern möchte) und ich habe mit deiner Heisgeliebten Sillberatung (ja auch die fand es sei die beste lösung in unserem Fall) und Hebamme und Ärzten zusammen beschlossen dass es für mich und das Kind das beste ist abzustillen. ich bin nicht begeistert darüber aber seitdem geht es uns viel besser. Man sieht eindeutdig das du NUR das stillen akzeptierst und da keine Andere Meinung akzeptierst und ich glaube das ist hier das eigentliche Problem. Es gibt einfach Fälle da ist es für ALLE das Beste abzustillen. Aber hier geht es ja nicht um die Frage wieder zu stillen, sondern wie andere das gemacht haben mit der Umstellung oder bei ähnlichen Problemen die wir haben (und das Problem ist, dass sie so unheimlich viel trinkt).
Beim Osteopathen bin ich schon in Behandlung, und alle Tipps die du mir in deiner Antwort gegeben hast, mache ich auch, hab ich auch in der letzten antowort an dich schon geschrieben... und das habe ich alles von meiner Hebamme, der ich übrigens viel zu verdanken hab, und die in enger zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen steht, also urteile nicht über sie oder mich, denn du hast keinen blassen schimmer wovon du redest! Finds überigens faszinierend das du per Ferndiagnose übers internet genau weißt was für mich und mein Kind das beste wäre. es tut mir leid aber für Freundlichkeit hab ich nichts mehr übrig bei dir, denn ich finde dein Verhalten unmöglich und ganz schön beschränkt in deiner Denkweise....
von naga90 am 19.03.2012 um 13:18 Uhr
@Nicole, danke für deine antwort :)
von sternchen8400 am 19.03.2012 um 13:55 Uhr
ach naga ignorier sie einfach und nicht ärgern. man sieht das da wiedermal jemand is der meint alles besser zu wissen. und sowie es aussieht auch glaub allwissent zu sein was das angeht. also einfach ignorieren. du machst das schon ich glaub an dich
von Danyshope am 19.03.2012 um 19:58 Uhr
@CarrieCute
Hut ab, du hast genau das wiedergegeben, was meine Hebamme uns letzte Woche beim Kurs gesagt hat, in 90% aller Fälle wo Mutter "abstillen mußten", war einfach Unwissen seitens des Fachpersonals, Überforderung der Mutter und ulkigerweise der erste "Wachstumsschub" die eigentliche Ursache. Sie meinte, eine Mutter die stillen will, kann es in fast allen Fällen Nur in wirklich wenigen Ausfällen ist das stillen nicht möglich. es wird nur einfach viel zu oft aufgegeben weil leichter....

Habe es übrigens genauso verstanden wie du *g*. Wie habe ich woanders immer gelesen. Sorry, meine Glaskugel ist gerade leider in der Reperatur...

von naga90 am 19.03.2012 um 21:43 Uhr
Gott hier wird`s immer schlimmer,... Hauptsache stänkern, werd hier wohl keine fragen mehr stellen,... Und danishope du bist auch so eine streitsüchtiges Weib, carriecute hat wenigstens was versucht beizutragen, du stänkerst nur. Was fällt dir ein anzudeuten ich hätte aus Bequemlichkeit abgestillt? Nur noch streitsüchtige Weiber hier,....
von naga90 am 19.03.2012 um 21:49 Uhr
Ach und nochwas, meint ihr ihr seid echt soooo schlau? Jede vernünftige Mutter die stillen will informiert sich anständig und nichts von dem was hier gesagt wurde ist mir neu und meine Hebamme hat uns das gleiche auch beim Kurs erzählt,.... Aber fühlt euch ruhig als überlegene und seltene Juwelen nur weil ihr das Glück hattet das es einigermaßen hingehauen hat,... Gott seid ihr beschränkt, mir platzt echt der Kragen hier,... Nur weil ihr zu blöd seid zu lesen. Die anderen haben`s doch auch verstanden oder???
von Danyshope am 19.03.2012 um 22:04 Uhr
Hallo??? Komm mal wieder runter. Wo steht was davon das ich dir abstillen aus Bequemlichkeit vorwerfe?

Lese mal bitte meine Antwort genau durch, und zwar ohne das du gleich auf 180 gehst. Es geht darum, das viel zu oft Müttern zum abstillen geraten wird, weil es leichter ist, nicht weil es den Müttern leichter vorkommt. Oft fragen Mütter bei Stillproblemen bei KA oder FA nach, die dann zum abstillen raten. Und eben nicht bei Hebammen, schon gar nicht bei speziellen Stillberatern. Viele Mütter heutzutage sind nämlich der Meinung, sowas wie eine Hebamme ist "altmodisch", Geburtsvorbereitungskurse überflüssig und eh alles lange überholt. Oder das Kind nimmt die Brust schlecht bzw es wird falsch angehalten weil es der Mutter nicht richtig gezeigt wird, was dann auch zu Entzündungen führen kann, und und und. Schau doch mal hier im Forum wieviele Mütter abstillen "mußten", oder wo die Milch nicht mehr gereicht hat. Ich wette mit Dir, bei vielen ist diese Prognose schlicht und einfach falsch. Nicht bei allen, keine Frage.

Hätte ich dir was vorgeworfen, hätte ich dich auch angesprochen und nicht CarrieCute. An die war das nämlich nur allgemein gerichtet.

von sternchen8400 am 19.03.2012 um 22:06 Uhr
also ich hab deine frage verstanden, warum auch nicht wenn man richtig lesen kann und es auch richtig durch liest versteht man schon um was es geht. man sieht ja bei den antworten das es alle verstanden haben nur 2 nicht swie es aussieht. aber ich geb dir total recht.
deswegen ignorier das, wenn sie meint das sie die einzige is was sich informiert dann soll sie in den glauben sein. nur nicht ärgern den so eine is es nicht wert, schad um die nerven
von naga90 am 19.03.2012 um 22:11 Uhr
Dann schreib ihr ne Nachricht und nicht in meinen Thread,... Ja aber ich bin nicht andere Mütter Und mit dem stillen an sich hatte ich keine perobleme das hatte andere Gründe, aber nur weil ich hiernicht alles erzählen möchte hier im www muss ich mir hier so ne scheiße geben,... Das nervt...
von Danyshope am 19.03.2012 um 22:12 Uhr
Sternchen, Stimmt, bei dem Satz: also ich konnte leider nur 3 Wochen stillen und seit 2 Wochen bekommt meine Maus Pre Nahrung von Hipp,..."

ist natürlich jedem gleich klar, das freiwillig abgestillt wurde. Warum "leider" wenn es doch nicht der eigene Wunsch war?

Sie hätte nur einfach das "leider" weglassen müssen, dann wäre zumindestens diese Frage gar nicht erst aufgekommen. Manchmal sind es kleine Wörter, welche einem Satz eine andere Bedeutung geben KÖNNEN.

von naga90 am 19.03.2012 um 22:15 Uhr
@sternchen, ja hast recht, danke dir. Aber sowas nervt, manche wollen nur streiten,... Jemand der freiwillig nicht stillt kreuzigen sie wahrscheinlich oder prangern als Rabenmutter an,...
von naga90 am 19.03.2012 um 22:18 Uhr
Wie oft noch danishope,... Es war meine Entscheidung aber nicht freiwillig, werde aber hier nicht sagen warum und das ist auch völlig unrelevant bei der fragestellung!!!
von Danyshope am 19.03.2012 um 22:25 Uhr
Naga, warum und weshalb interessiert mich nicht. Das ist deine Entscheidung. Ich hatte nur den Eindruck, das du eben gerne hättest weitergestillt, es aber nicht konntest. Und CarrieCute ging es anscheinend genauso. Sie hat sich die Mühe gemacht, dir da Mittel und Wege zu zeigen, wie Du evtl doch noch eine Chance hättest, diesem "Wunsch" nachzukommen. Das du diesen anscheinend nicht hast, kann man nach deiner Wortwahl halt nicht wissen. Sie dafür dann "anzubaffen" und ihr Infos um die Ohren zu hauen, die sie so ja gar nicht wissen konnte, ist dann echt nicht die feine englische Art.

Wie gesagt, hättest du nur geschrieben, habe nach 2 Wochen abgestillt, und füttere seit 3 Wochen blablabla, wäre dieses Mißverständniss gar nicht aufgekommen - mit ziemlicher Sicherheit. Ich bezweifel auch mal, das wer nachfragt warum und weshalb.

Viele Leute vergessen, das im Internet Mimik und Gestik fehlt, das das geschrieben Wort dieses ersetzt. viel zu oft wird was zwischen den Zeilen gelesen, was so da nicht steht und viel zu oft Dinge persönlich genommen, obwohl gar nicht so gemeint. Und leider viel zu oft gar nicht erst nachgefragt bei Mißverständnissen, sondern gleich "zugeschlagen".

Aber sei es drum. mir ging es nur darum hier jemanden Mut zuzusprechen, auch wieterhin anderen zu helfen. In diesem Falle CarrieCute. Und da die Nachrichtenfunktion hier im Forum ja so geil funktioniert", nutze ich sie nur im Ausnahmefall. Bei vielen klappt das nämlich nicht.

Außerdem list ja evtl eine andere Mutter mit einem ähnlichen Problem wie du diesen Thread, und überlegt dann, ist abstillen für sie wirklich die richtige Wahl.

von sternchen8400 am 19.03.2012 um 22:34 Uhr
boa das is ja echt irre. naga du hast echt recht die 2 passen super zusammen nur zicken usw.

und nochmal wenn man lesen kann dann hätte mans auch verstanden egal ob das leider dabei oder nicht. und wenn sie auch nicht stillen wollte gehts keinen was an und sie braucht sich auch nicht rechtfertigen, schon garnicht euch gegenüber. und wenn sie nicht sagen will warum sie aufgehört hat zu stillen dann is es zum akzeptieren und fertig
und ausserdem wenn es euch 2 (was ja seeeehr interessant is das sich schonwiedermal 2 gefunden haben) ja so stört wie sie schreibt dann hört doch einfach auf zu antworten und lasst sie entlich mal in ruhe das is ja nicht normal euer gezicke. und nochwas falls mal gelesen hättest wurde naga als erster angezickt und blöd angemacht. nur mal zum klarstellen. da sieht man wieder das manche leute nicht alles lesen können aber über all ihren senf dazugeben müssen.

naga ich weis sowas nervt aber kopf hoch du machst das schon

von Dany1986 am 19.03.2012 um 22:51 Uhr
Ist das hier schon wieder ein gezicke!!! Echt schlimm!!!!
Allso ich hab bei beiden Jungs nicht gestillt! Sie haben beide von Anfang an Pre Nahrung bekomme. Beim Großen hab ich damals ers im 8 Monat umgestellt auf die 1er. Beim Kleinen hab ich aber schon mit 7 Wochen auf die 1er umgestellt, da Ihm die Pre nicht mehr gereicht hat. Würd aber an deiner Stelle aber auch noch etwas abwarten, da es wirklich nur ein Wachstumsschub sein kann.
LG
von JanamitWurmi am 19.03.2012 um 23:18 Uhr
Hallo...

also ich hatte das gleiche problem mit meiner kleinen... sie ist jetzt 7 wochen...

konnte leider auch nach 2 wochen nimmer stillen (abszess und darauffolgende op, auch egal) ich habe es jetzt so gemacht, dass sie 4 mal 180ml Milansan Pre bekommt und 1mal 180 ml Milansan 1 aber mit fenscheltee statt wasser... guter tipp von meiner hebamme... nimm immer 5ml mehr wasser wie angegeben auf selbe löffelanzahl und nimm komplett fencheltee oder mische wasser mit fencheltee... hat bei meiner maus wunder geholfen... seit dem ich das mache hat sie top darmtätigkeit ;)
zum thema wann und ob wechseln zu 1er nahrung... mir hat man gesagt dass man nicht unbedingt wechseln muss... wenn die kleinen weiterhin mit pre satt werden dann das weiterhin nehmen denn das wäre das beste und der muttermilch am ähnlichsten... meine nichte ist jetzt 9monate und bekommt immer noch pre... also mach die da keinen stress. probiere wie den matz drauf reagiert und gib ihr immer bisschen fencheltee wie du es jetz auch schon machst... überfüttern ist auch nicht gut und macht ebenfalls bauchweh und festen stuhl...

was auch interessant ist, dass babys bei einem längenwachstumsschub teilweils mehrere tage garkeinen stuhlgang haben können (laut meiner kinderärztin und auch hebamme nicht ungewöhnlich und auch nicht bedenklich) drauf zu achten ist nur, dass der bauch immer weich ist...

zusätzlich habe ich von meiner hebamme Bigaia-Tropfen bekommen. ist echt super... das regt die darmtätigkeit an und sorgt für angenehme darmflora... nur so als tipp :)

vlg und alles gute jana mit ilana

von naga90 am 19.03.2012 um 23:53 Uhr
Ich hab als erste gezickt? Hab mich dochbedankt für ihre bemühte Antwort aber darauf hingewiesen das meine Fragestellung eine andere war, ps: du schnallst immernoch nicht das ich gern gestillt hätte aber es ging nicht anders!!! Es wird dauernd von euch so dargestellt als wäre das leider da falsch, ist es aber nicht!!! Aber egal jetzt, wird mir zu dumm mit dir jetzt,

An die anderen 2 Mädels danke euch, ach und die bigaia Tropfen haben wir dank unsere hebi auch schon. Helfen in Verbindung mit dem Tee Wunder :) geben jetzt zwischendurch noch mehr Tee (Empfehlung vom Kia heute) und so Globuli für`n Bauch und warten noch mit dem umstellen ein paar Tage ;)

von aennztika am 26.03.2012 um 21:26 Uhr
Huhu,

unsere Maus ist nun 26 Tage alt, schon -seufz-. Seit Donnerstag wird sie von Pre nicht mehr satt, sie kam alle 2std mit 120ml.
Seit Sonntag geben wir eine Flasche mit 145ml und 2 Löffel Pre, 2 Löffel 1 von Bebivita seitdem schläft sie 4std :).
Also ich kann Bebivita nur empfehlen und durch das mischen fällt die Umstellung leichter, in ein paar Wochen wird dann nur noch 1 gegeben.

von naga90 am 26.03.2012 um 21:40 Uhr
Danke dir, aber die Bebevita hatte ich am Anfang, hat sie leider nicht vertragen :-/ geben jetzt beba AR weil sie Sodbrennen hatte,... Hat auch bissl mehr Kalorien,.... Jetzt hat sich alles Wieder eingespielt :)

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch