HomepageForenMamiBabyUmzug ins eigene gitterbett (6 Monate)

Umzug ins eigene gitterbett (6 Monate)

Silke167am 14.01.2013 um 11:47 Uhr

Hallo meine kleine schläft bisher mit bei mir im Bett, Beistellbett hatte sich nicht bewährt, was ich jetzt ändern möchte. Das gitterbett steht neben meinem, Matratzen auf gleicher Höhe, Mamishirt zum schnuppern liegt beim Baby, alle Sachen wie Nestchen etc. sind die alten, wir spielen manchmal im Bett und trotzdem will sie nicht rein. Gut Mamis Arm mit Brustnähe ist toll, das ist eh ein Problem, aber sie schläft nicht mal die ersten Stunden darin. Wie habt ihr den Umzug gemacht? LG, Silke167

Nutzer­antworten



  • von meineMiraNele am 14.01.2013 um 21:30 Uhr

    Hey Hey
    Also ich kenn das!
    Anfang hat meine kleine Super im eigenen Bett geschlafen,ist sogar allein eingeschlafen! Aber jetzt (sie ist 7 Monate) will sie irgendwie nur noch bei Mama im Bett schlafen!
    Und ich bin ehrlich ich genieße es richtig meine kleine bei mir zu haben!
    Ich bin auch so eine totter Mutti!
    Ich bin steh auch gleich auf wen meine kleine auch nur pips macht!
    Ich finde diese Methode das Kind auch mal schreien oder quängeln lassen total schrecklich!
    Ich geb meinem Kind lieber zu viel liebe!

    Um auf umgewöhnen zurück zukommen.
    Wen es mir zu viel wird lege ich sie einfach im schlafenden ” Zustand” rüber in ihr Bett und da schläft sie den auch prima mal allein!

    Aber an deiner Stelle wurde ich es mal beim Mittagsschlaf versuchen!
    Wen sie gegessen hat und sie bei dir im Arm einschläft 5-10 min warten und den mit der Seite ins Bett packen wo sie bei dir am Körper liegt!
    So hab ich es gemacht,wen sie schläft ins Bett und auf die Seite gelegt wo sie lag.hat bei mir jedenfalls geklappt!!

    Lg Patricia und Mira Nele (7monate)

  • von Silke167 am 14.01.2013 um 17:09 Uhr

    Hallo, meine kleine schlief bis Ende November super, mehr bei mir als im Beistellbett. Durch diverse Krankheiten der gesamten Familie jetzt leider am liebsten im Arm, zumindest mal ein. Abends kann ich sie einfach hinlegen und sie schläft ein, aber nur in meinem Bett. 40cm weiter bei sich nicht… Ich habe noch mehr Kinder, einen Mann und das Bedürfnis allein zu liegen, also kommt sie neben mich. Derzeit bringe ich sie sozusagen ca. 12 x ins Bett bis sie zumindest 1 h oder so im Bett schläft. Ich lasse sie nicht schreien, nehme sie aber auch erst hoch, wenn sie meckert. Tagsüber können wir nicht üben, wenn ihr Schlaffenster zeitlich vorbei ist, will sie nicht mehr und ist den Rest des Tages knörig. Nicht machbar mit mehreren Kindern. Ich hab ihr schnuppersachen von mir hi gelegt, mein Mann versucht es, nichts hilft. Sie weiß, dass sie abends ohne Brust einschlafen muss und auch bei meckern nichts mehr bekommt. Leider verbindet sie trotzdem weil ich auch oft beim stillen eingeschlafen bin, schlafen mit Brust. Zuerst vielleicht das wieder ändern? Abwarten wegen Sprung?

  • von Angelsbaby89 am 14.01.2013 um 16:39 Uhr

    Also ich hoffe, bei uns kommt es nicht so weit. Vor allem, weil ich Ansgt davor hätt, mein Kind würd sich nur ganz schwierig an das eigene Bett gewöhnen, wenn es von Anfang an bei uns schläft. nenenene. Ausserdem hab ich ja auch noch n partnerschaftliches Leben….

    Ich würd sie einfach mal in ihr Bettchen legen, aber eben bei ihr bleiben, gemeinsam ein Buch anschauen oder ihr was erzählen, bis sie schläft…

  • von HoneyLina am 14.01.2013 um 16:35 Uhr

    Was wollt ihr bloß alle machen wenn eure Kinder mal in den Kindergarten soll und immer noch bei euch im bett schläft, die armen erzieherinnen wenn es zum mittagschlaf geht oder die eingewöhnung. Wollt ihr dann da auch bleiben bis eure Kinder 6 Jahre sind und in die Schule gehen

    Ich habe nicht gesagt, dass ich mein Kind schreien lasse, aber man muss auch nicht beim ersten pipps sofort parat sein. Mein Kind schläft super, ich habe nie mit soetwas Probleme gehabt.

    Aber jeder seins nech. Wie ist das noch mit jeder hat seine meinung?

  • von Danyshope am 14.01.2013 um 14:38 Uhr

    Diese Methode das man Kindern schon von Geburt an Zucht und Ordnung beizubringen hat – mhhhh, ich glaube jeder von uns weiß welceh Folgen ein solches Denken der früheren Generationen hatte.

    Muß man sichd as echt als Vorbild nehmen?

    Meiner schläft übrigens auch bei uns im Bett. Weil es enger wird, haben wir vor in den nächsten Tagen es mal anzutesten was er zu dem größene Beistellbett (umgebautes Babybett) sagen wird. Ansonsten wird er halt weiterhin bei uns schlafen.

  • von Kraeppelchen am 14.01.2013 um 13:49 Uhr

    @resie 86.
    na dann hat mich meine tochter ja richtig unter ihrem pantoffel 😉 ich gebe dir vollkommen recht. ich verwöhne meine maus einfach mal nach strich und faden mit gaaaaaaaaaaaaanz viel nähe zuneigung und liebe! irgendwann wird sie mich schon nicht mehr brauchen und ganz selbstständig werden!

  • von HoneyLina am 14.01.2013 um 13:18 Uhr

    Also mein Sohn hat nie bei uns im bett geschlafen, sondern die erste Zeit im stubenwagen und dann aber auch schon früh in seinem bett und in seinem Zimmer.

    Ich würde nicht im bett spielen, denn das bett ist zum schlafen und ausruhen da nicht zum Spielen.

    Versucht es doch erstmal mit dem mittagschlaf, dann ist die Zeit nicht so lang.
    Vllt such einfach mal ein paar Minuten zähtern lassen, den natürlich ist es bei Mama im arm viel schöner, und eure Kinder haben euch schon gut erzogen..wenn Sie nur lange genug zähtern und sich währen dann kommen Sie i.wann wieder zur Mama. Ziel erreicht.

    Ich wünsche euch alles gute.

  • von sandyshore am 14.01.2013 um 12:29 Uhr

    huhu… kann dir leider keinen tipp geben nur sagen dass ich gerade in der selben situation bin. meine kleine ist 5 monate alt und hat bisher auch immer bei mir im bett geschlafen… fand es auch immer praktisch mit dem stillen nachts…aber auf dauer will ich das auch nicht so haben und darum denke ich langsam wäre es zeit sie ins kinderbett umzuziehen. seit ein paar tagen steht es auch schon bereit neben meinem bett …. nur trauem tu ich mich noch nicht. hatte mir gedacht, da ich sie abends meist in den schlaf stille, dass ich sie dann erst wenn ich ins bett gehe rüberlege .. also während sie schläft… . aber vielleicht hat uns hier ja noch jemand gute tipps.

Ähnliche Diskussionen

8 Monate altes Baby keinen Rhytmus???? Antwort

Diana26 am 12.07.2012 um 19:34 Uhr
Hallo zusammen ich brauche mal eure Erfahrungen! 🙂 Meine Tochter ist 8 Monate alt und wir finden keinen Rhytmus. Sie hatte die ersten fünf Monate sehr starke Koliken und war ein echtes Schreibaby. dadurch gab es...

Mein Baby(6 Monate)will abends nicht mehr richtig schlafen. Antwort

Juli2010 am 21.01.2011 um 13:22 Uhr
Hallo Liebe Mamas, Ich habe da mal ein problem und vllt könnt ihr mir helfen. Meine Kleine Maus ist jetzt 6 monate,sie hat bis vor einem monat immer super abends durch geschlafen. Aber jetzt ist es wirklich schlimm...