HomepageForenMamiBabyUnd woher kommst du? Ich bin ein Mischling! Kind zweier Kulturen

Und woher kommst du? Ich bin ein Mischling! Kind zweier Kulturen

NickiKam 21.07.2011 um 21:28 Uhr

Das sitzen zwischen zwei Stühlen zwei Kulturen.
Wie ist es wenn man Eltern hat die aus total unterschiedlichen Kulturen kommen? Zu welcher gehört man? Mein Vater ist Moslem ein Türke und meine Mutter ist Deutsche doch wo ist jetzt meine Heimat? Was bin ich?
Stimemn die Vorurteile : Der Vater ein Ausländer, das Kind muss nach seinen Regeln leben nach seiner Religion nach seiner Kultur! Oder sind dies alle nur dumme Märchen von Menschen die in wirklichkeit garnichts wissen? Wie seht ihr das? Eure Meinung würde mich dazu sehr interessieren.Wovor hättet ihr angst? Wie würdet ihr leben? Was ist mit der frage Erziehung?Wo würdet ihr eure Grenzen setzen? Was und wieviel ist erlaubt?

Ich selbst (deutscher herkunft)lebe mit einem Mann der moslem ist (Türkische Herkunft) gemeinsam haben wir eine Tochter.
Ich kenne meinen Mann schon sehr viele Jahre doch zusammen sind wir seit 7 Jahren ..kennen? Man denkt das man sich in und auswendig kennt doch vieles ist erst zu vorschein gekommen durch die Geburt unserer Tochter.Mein Mann selbst hier aufgewachsen deutsche stadtangehörigkeit ist doch im Herzen ein echter “TÜRKE” was sich auch sehr oft zeigt
In fragen “welche Religion wird unsere tochter angehören “gab es für ihn garkeine diskusion “SIE WIRD MOSLEM” nun ja etwas flau lag dieser Satz mir schon im Magen mein eigenes Kind nicht Taufen dürfen ich bin doch selbst eine Katolikin /Christ das weiße Kleidchen die Kirche wie gerne hätte ich mein Mädchen so gesehen doch den Großeltern vor den Kopf stoßen die sich dies so sehr wünschen? In mir kamm die Frage auf..wäre mein Kind für sie weniger wert wenn es kein Moslem wäre? “Meine eltern würden dies nie akzeptieren..so Sprach der Vater meiner Tochter es stimmte mich traurig und ich entschied mich für ein “NEIN” vorerst.Und doch ist es nicht egal welcher Religion mein Kind angehört?Für mich ist es nur wichtig das es an Gott glaubt! Ich selber habe doch nichts mit der Kirche zutun die in meinen Augen Scharlatane sind.Gott ist für mich überall am Ende entschied ich mich dafür..Moslem!
Mit den Türkischen Vornamen hatte ich keinerlei Probleme da ich viele sogar sehr schön finde wir haben uns für Liya entschieden (in deutsch “die besondere Form der Gedult” er ist modern und doch Türkisch er hat mir gefallen.Meine Tochter isst kein Schweinefleisch! dieser Satz von dem Mann den ich mein halbes Leben lang kenne ..ich war erschrocken!!! Ich antwortete ihm:Ich bin mein ganzes Leben lang deutsche gewehsen bin es auch jetzt ich ass es immer du hast mich so kennen und lieben gelernt jetzt akzeptierst du es nicht?Wie erklärst du es den Kindern in meiner Familie das unsere Tochter die mit ihnen spielt keine “Biffi” darf? Ich tuhe es nicht!!!Und wie erklärst du es Liya? Das andere es essen dürfen ihre cousine ihr Cousan und sie nicht?Ich werde es nicht tuhen! Da verstand er das er auf dem Holzweg war! Ich selber frage mich oft wie wird es sein wenn mein kleines Mädchen älter wird? Zu wem wird sie sich hingezogen fühlen?Wird sie Türkische Freunde haben und deutsche Kinder meiden?Oder wird dies genau anders rum sein? Werden sie mein Mädchen akzeptieren obwohl sie nicht richtig Deutsch ist?Was wird sein wenn sie kein moslem mehr sein möchte ? Das erste mal verliebt sein der erste Freund wie wird die Familie darauf reagieren?Ich sage immer sie ist meine Tochter ich erziehe sie zu einem eigenständigen Menschen einen freien Menschen sie soll lieben wen sie liebt! Was denkt ihr darüber? Wo kommt ihr her? habt ihr änliche Erfahrungen gemacht?

Schreibt mir ich freue mich mit euch zu diskutieren:D

Nutzer­antworten



  • von Friedliche am 23.07.2011 um 17:04 Uhr

    Wir leben auch 2 Kulturen und Religionen und ich finde es wichtig
    daß man sich in der Mitte trifft
    aber doch entscheidend ist
    in welchem Land man aufwächst

  • von lilprincess90 am 23.07.2011 um 00:50 Uhr

    also in meiner kindheit hatte ich schon immer mehr kontakt zu deutschen kindern. aber nicht bewusst. das war einfach so.
    ansonsten fühle ich mich zu der türkischen kultur sehr hingezogen und bin sehr stolz eine halb türkin zu sein. ich habe auch schon immer sehr viel wert drauf gelegt, dass meine oma stolz auf mich sein kann. mich immer angepasst wenn wir da waren. ich trage dort keine kurzen hosen, minirock, ausschnitt oä, weil ich es unhöflich und respektlos finde. hier trage ich es. meine oma weiß auch erst seid 2 jahren von meinem freund. mein vater wollte sicher sein, dass es was ernstes ist. für mich war das selbstverständlich, für meinen freund merkwürdig. mittlerweile versteht er aber ganz gut wie wichtig mir meine türkische familie ist und das ich sehr großen wert auf ihre meinung lege. letztes jahr hat mein vater bilder von mir und jan mit in die türkei genommen und meine oma hat die bilder ganz stolz im wohnzimmer platziert. das macht mich sehr glücklich. nächstes jahr wollen wir zusammen in der türkei urlaub machen und meine oma auch besuchen. darauf freue ich mich riesig. vorallem weil mein freund früher immer gesagt hat, dass er nie in die türkei möchte und so.
    ich trage auch kein kopftuch, meine oma, tante, cousine usw tragen alle eins. das ich keins trage war noch nie ein problem. aber als kleines kind habe ich mir immer eins von oma geholt un angezogen, weil ich es toll fand, weil oma dann immer ganz stolz war.
    meine oma wohnt auch im landes inneren. in den bergen. da ist alles wirklich noch sehr altmodisch und so. aber unglaublich schön!!1

  • von NickiK am 21.07.2011 um 23:16 Uhr

    das ist schön das sie es wissen und dich aufgenommen haben freut mich sehr für dich:D (ist leider nicht oft so) man muss ja auch nicht unbedingt heiraten finde ich also wir sind auch nicht verheiratet vor dem deutschen gesetz.man sprach mit mir zwar darüber ob ich eine moslemische zeremonie durchführen würde ich ließ es mir erklären und sagte das ich aber auf keinen fall konvertieren will und werde.weil ich den glauben nicht verstehe und meien meinung mit vielem deren meinung überhauptnicht überein stimmt! ich kann es nicht tuhen und aus liebe wäre es falsch dies will mein freund/mann auch garnicht er sagte wenn muss man sich frei dazu entscheiden alles andere wäre nicht gültig! die moslimische zeremonie habe ich gerne gemacht war ganz schön und es wurde eigentlich auch nur aufgeschrieben das wir beide zusammen gehören und wir wurden gesegnet und man hat uns glück gewünscht fand dies sehr toll man hat sich irgendwie noch mehr aufgenommen gefühlt und akzeptiert halt dazugehörig.Aber wir werden noch richtig auf moslemisch heiraten mit allen verwanten und freunden aber ohne das ich moslem werde 😀 dies wünsche ich dir auch von herzen:D

  • von inatax am 21.07.2011 um 22:47 Uhr

    die eltern von mein freund wissen es. mein freund hat mit seinen eltern telefoniert. und die haben sich gefreut. so über heiraten haben wir noch nicht geredet und ich will kein moslem werden.

  • von NickiK am 21.07.2011 um 22:34 Uhr

    Hallo Inatax danke das du geschrieben hast:D
    Hmmm also ich rate dir fahr in die Türkei und besuche die eltern deines Freundes dies ist wichtig für euer späteres zusammenleben.Ich finde es wichtig das ihr auch den eltern schon vor der Geburt sagt bzw. nur wenn ihr es noch nicht erzählt habt das du schwanger bist! Mein Mann hatte dies bis zur 36 SSW heraußgezögert bis ein Freund von ihm uns verraten hatte ich kannte seine Eltern zuvor auch nicht.Ich hatte glück seine eltern haben mich sehr herzlich und lieb in die Familie aufgenommen nur waren sie sehr sehr entäuscht von meinem Mann das er nicht früher etwas gesagt hatte sie hätten sogern die Schwangerschaft voll miterlebt bzw. mich unterstützt! Dies tut sehr weh grade den Großeltern und schaft nur streit und konflickte …ich hoffe sie wissen es???? Das Kopftuch trage es nur wenn DU ES WILLST nicht weil du denkst das es richtig ist oder weil du den Menschen dort gefallen willst..einmal getragen wirst du es nicht so schnell wieder los;)
    Ich trage es nicht und meine Tochter wird es auch nicht tragen! aber das Kopftuch war nie ein Thema bei uns da wir beide der Meinung sind das sie später dadurch nur gehänselt wird grade als Mischlingskind.Das mit dem Schweinefleisch ich habe nie aufgehört es zu essen..ich esse zwar neuerdings mehr Rindfleisch oder andere sachen aber nur weil ich es vorher nicht kannte und es mir sehr sehr gut schmeckt aber auf meinen PARMA schinken verzichte ich nicht..ich meine ich bin ich und es ist mein Körper mein Geist mein Leben da kann mir niemand sagen was ich essen darf und was nicht! Wenn du es von dir aus nicht willst dann ist es okay:D Wie sieht es aus bei euch mit Hochzeit konvertierst du? wirst du moslem? was sagt er dazu?

  • von inatax am 21.07.2011 um 22:26 Uhr

    ich bin halb deutsche und halb polin und mein freund ist türke/kurde. ich bin jetzt in der 31 ssw und mein freund will auch das das Kind muslime wird. Die Eltern von mein Freund leben in der Türkei im Dorf, er will mit mir nächstes jahr vielleicht dahin was ich nicht so gut finde weil die fahrt ja 3 tage lang dauert und die eltern ja im dorf wohnen und nicht in der stadt. und ich kann selber kein türkisch und trage kein kopftuch bin ja auch evangilisch. von mein freund die familie tragen alle frauen kopftuch, mein freund sagt aber das ich keins tragen muss, ich kann aber also freiwillig. ich will eigentlich nicht das meine tochter später kopftuch trägt und hoffe das mein freund sie nicht zwingen wird es zu tragen. Schweinefleisch darf ich auch nicht von mein Freund aus essen.

  • von NickiK am 21.07.2011 um 22:02 Uhr

    Liebe Lilprincess danke dir für deinen schönen Beitrag 😀 Bei uns ist es genau ähnlich schade finde ich es nur das meien Kultur etwas unter geht.Ich bin damit sehr einverstanden das meine Tochter vor derehe kein Sex haben wird ich begrüße dies sogar sehr da ich versuche sie zu schützen! Dies hätte ich aber auch getan wenn ihr Vater kein Türke gewehsen wäre ich finde es falsch zu jung unverheiratet sex zu haben dazu noch mit wechselnden Partnern! aber wenn sie es tut iste s ihre entscheidung und ich akzeptiere es!Ihre Großeltern sprechen nur Türkisch obwohl der rest der Familie total deutsch ist modern halt doch das verständigen mit den Großeltern ist sehr schwer darum lernt sie Türkisch /wird sie lernen doch sie reagiert jetzt schon mehr auf meine Mutter als wie auf die andere Oma..woran dies liegt weiß ich nicht
    Ich bin eher ein lockerer Mensch sehr lebendlustig ich trinke auch gelegendlich alkohol oder rauche rock festivals liebe ich dorthin wird sie mit mir gehen wenn sie alt genug ist…und man rümpft jetzt schon die Nase.Was ich bemerkt habe ist das man als “die deutsche” doch etwas genauer unter die Lupe genommen wird sie stellen höhere ansprüche an mich als das sie wohl tuhen würden wenn ich eine Türkin wäre.Einfach ist dies nicht aber wir sind diesen weg gegangen und sind ihn gerne gegangen! Wie lebst du so? zu welcher kultur fühlst du dich stärker hingezogen verbunden?deine Freunde in der schulzeit waren? glaubst du und lebst du nach dem koran oder den türkischen regeln? erzähl mir davon bitte:D

  • von lilprincess90 am 21.07.2011 um 21:52 Uhr

    ich kann mir sehr gut vorstellen wies dir geht. Mein vater ist türke, meine mama deutsche. ich bin evangelisch getauft worden (was meine türkische verwandschaft nicht weiß, da sie sonst meine mama hassen würden). ich bin auch total deutsch erzogen worden. darf essen und trinken was ich will. auch anziehen. bei manchen sachen merke ich schon, dass mein papa türke ist, das sind aber positive sachen. ich bin seine einzige tochter, von daher sein ganzer stolz. die familie geht über alles und man ist immer füreinander da. und mein vater hat meinem jetzigen freund (seid 6 jahren) auch direkt klar gemacht, dass er mir nicht weh tun darf, weil ich seine hexe bin.
    es ist sehr schwierig, die halbe verwandschaft hier zu haben und die andere in der türkei. vorallem, weil es mir sehr weh tut, dass ich zu meiner türkischen oma ein nicht ganz so enges verhältnis habe wie zu meiner deutschen. aber meine türk familie ist für mich alles. ich liebe sie und ich kenne keine menschen die so herzlich sind wie sie.
    ich bin meinem papa sehr dankbar, dass ich so deutsch erzogen wurde, und es ist für mich eine ehre auch die türkische kultur richtig u kennen. meine familie in der türkei lebt in ganz anderen verhältnissen wie wir es hier tun, aber das ist nicht schlimm. ich kenne es und es ist einfach eine ganz andere welt dort.
    ich denke egal wie ihr es macht, wird es für die einen richtig, die anderen falsch sein. aber klärt das miteinander. ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. kannst mich gerne anschreibe wenn du noch etwas wissen möchtest!