HomepageForenMamiBabyWachstumsschub? Baby 10 Wochen, schlief die ganze Zeit durch ohne Trinken.

Wachstumsschub? Baby 10 Wochen, schlief die ganze Zeit durch ohne Trinken.

LadyFireStorm72am 13.01.2013 um 17:04 Uhr

Hallo, ich habe das Problem das mir die Brust weh tut, zu dem habe ich noch einen Grippalen Infekt und totale Kopfschmerzen.
Folgendes, gestern ist mein Sohn gegen Mitternacht eingeschlafen, um 7:45 Uhr hat er für fünf Minuten getrunken, ist dann wieder eingeschlafen. Da ich sowieso im Bett liege hat er weiter bis nach 10 geschlafen, wieder nur fünf Minuten getrunken und wieder eingeschlafen, bis ca. 15 Uhr. Dann ihn gewickelt und angelegt. Brust tut weh, aber ich habe das Gefühl, dass jetzt weniger Milch drin ist. Jetzt schläft er wieder. Sonst kommt er alle 2-3 Stunden. Ist das ein Wachstumsschub. Er wird morgen 10 Wochen alt kam aber 11 Tage nach ET. man sagt ja, das Kinder die übertragen werden früher Wachstumsschübe haben da sie ja eigentlich älter sind.
Habt ihr einen Rat.? Ich möchte nicht abpumpen und bin total angeschlagen durch die Erkältung und Nasennebenhöhlenentzündung.

Nutzer­antworten



  • von LadyFireStorm72 am 15.01.2013 um 01:34 Uhr

    Danke euch allen. Mein Baby trinkt wieder öfter, der Brust geht es langsam etwas besser, aber noch nicht ganz. Aber ich bin zuversichtlich, dass es schnell besser wird. Die Erkältung wird auch etwas besser. Schlimm ist der Reizhusten, gestern kam leider noch Durchfall hinzu. Furchtbar, ich hoffe es wird schnell wieder alles gut. Wenn man so erschöpft ist dann ist alles blöd und man hat keine Lust etwas zu tun. Ich möchte auch nicht, dass meine Kinder darunter leiden.

  • von heglam am 14.01.2013 um 09:57 Uhr

    Wen du einen drohenden Milchstau hast (die Schmerzen, die du beschreibst), dann darfst du dein Kind ruhig wecken und zum Trinken “zwingen”. Denn dein Kind “muss” dir helfen, denn zu einer Stillbeziehun gehören ja zwei ;-). Da dein Kind wesentlich effektiver trinkt als die Pumpe, trinkt es einen evtl. Stau auch besser ab.

  • von CryingChildren am 13.01.2013 um 19:23 Uhr

    Gerade wenn du Kopfschmerzen (und Druck hinter der Stirn und neben der Nase beim nach vorne beugen? ) hast, musst du unbedingt inhalieren, damit der Schleim sich löst und die Schleimhäute abschwellen können!
    Auch wenn im Bett liegen sicher nicht verkehrt ist bei einer Erkältung, aber der Schleim kann nur abfließen, wenn du dich aufrecht hälst!

    Und feuchte Tücher helfen auch dabei, dass die Schleimhäute abschwellen können!

    Gute Besserung!

  • von LadyFireStorm72 am 13.01.2013 um 19:19 Uhr

    Danke. Ich habe bis jetzt nicht inhaliert auch keine feuchten Tücher genommen. Ich nehme Ipalat Bonbons wegen dem Hals und Reizhusten. Lag fast den ganzen Tag im Bett. Aber das macht noch mehr Kopfschmerzen. Werde morgen mal zum HNO Arzt gehen, da es wohl auch eine Nasennebenhöhlenentzündung ist. Am Wochenende ist es dann auch blöd.

  • von CryingChildren am 13.01.2013 um 19:05 Uhr

    Hey,
    wenn die Brust weh tut, weil zu viel Milch drin ist, hilft auch ausstreichen. Dazu streichst du vom Brustansatz zur Warze hin mit der flachen Hand so lange und stark wie es angenehm ist bzw bis der Druck weg ist, dabei müssten ein paar Tropfen Milch kommen.

    Und ja es könnte ein Schub sein.

    Wie helfen Inhalieren und feuchte Tücher gegen deine Erkältung?

Ähnliche Diskussionen

Baby 11 Wochen alt, will nichts mehr trinken. Antwort

beata33 am 06.10.2013 um 10:39 Uhr
Hallo liebe Mamis! Mein Sohn ist jetzt 11 Wochen alt, und war bis vor 4 Tagen ständig an der Brust. Manchmal bis zu einer Stunde. Vor vier Tagen fing er dann immer wieder an die Brust auszuspucken, und mich und sich...

Was dürfen Babys in den ersten Wochen trinken? Antwort

Thrinety am 21.01.2011 um 20:52 Uhr
Hallo Mamis, mich würd mal interessieren was ihr euern Babys die ersten Wochen zu trinken gegeben habt, bzw. was die Babys trinken dürfen? Ganz liebe Grüße an alle Mamis