HomepageForenMamiBabyWarum habt ihr euch für bzw. gegen Stillen entschieden?

Warum habt ihr euch für bzw. gegen Stillen entschieden?

heglamam 05.07.2012 um 16:15 Uhr

Hallo Mamis und solche, die es werden. Mich würde mal interessieren, warum ihr euch fürs Stillen bzw. dagegen entschieden habt. Das soll keine Grundsatzdiskussion sein. Mich interessieren nur eure Beweggründe.
Um den Anfang zu machen: Ich stille, weil ich Muttermilch für das Beste halte und es ja von der Natur so vorgesehen ist, außerdem kann ich so zusätzlich mit meinem Schatz kuscheln und ihm Geborgenheit schenken. Darüberhinaus ist es billig und super bequem! Und, da es in unserer Familie Neurodermitis gibt, hoffe ich, der Allergie damit vorzubeugen ;-).

Viele Grüße heglam + Joel (10 Wochen)

Nutzer­antworten



  • von Berti12 am 10.07.2012 um 14:09 Uhr

    Hi,
    Stille jetzt seit 7 Monaten – hier ein paar pro`s und kontra`s

    Pro: immer dabei, immer die richtige Temperatur, immer die richtige Zusammensetzung der Stoffe die dein Kind braucht und du siehst dass es ihm/ ihr gut tut 🙂 und es stärkt die Bindung zwischen dir und deinem Kind. Du kannst es damit trösten und in den Schlaf wiegen, aber du musst dir auch im klaren sein, dass:

    Kontra: anfänglich wunde brustwarzen evtl. Und dass du viel weniger zeit für dich oder andere Familienmitglieder haben wirst, da es Zeiten gibt in denen du oft stillen wirst und du kannst nicht die Flasche nehmen und sagen: hier mach du mal und manchmal wirst du auch Zeiten haben in denen du das vermissen wirst, aber glaube mir es gibt nichts schöneres. Konnte meine Tochter leider nicht stillen, genieße es jetzt bei meinem Sohn – würde mich immer wieder dafür entscheiden

  • von Pituria am 08.07.2012 um 18:30 Uhr

    Huhu
    ich wollte auch immer Stillen aber leider haben mir meine Brustwarzen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sind einfach zu “deformiert” und dazu kommen meine wirklich großen Brüste die uns das anlegen auch noch sehr schwer gemacht haben.
    Das war alles zuuu viel stress für den kleinen Mann und das wollte ich nicht also pumpe ich jetzt ab und er bekommt die gute Mumi eben so.
    Ich bin sehr traurig darüber aber was nicht geht kann man auch nicht erzwingen…
    LG
    Steffi & Raphael (10 Tage alt)

  • von Anika2012 am 08.07.2012 um 16:47 Uhr

    Hallo,

    wir haben uns auch für das stillen entschieden & es klappt jetzt schon 4,5 Monate & wir hoffen auch noch das es noch weiterhin klappt, da es schneller geht & es gesunder & auf Dauer erstmal billiger ist. Im Moment essen wir aber schon den ersten Brei 🙂 & der schmeckt auch schon ganz gut!

    LG Steffi & Anika (18 Wochen)

  • von Fenja2012 am 08.07.2012 um 12:40 Uhr

    Hallo Mamis oder werdende Mamis …
    ich habe zwar noch mega vieeeeeeeeeeeel zeit bis mein schátzt auf die welt kommt aber ich habe mich für das STILLEN entschieden .. Aus verschiedenen gründen Gesünder, Preiswerter, man bekommt meiner meinung nach eine bessere bindung zum kind und ich freue mich schon jetzt auf die zeit ..
    lg Jenny und Krümel (7+1ssw)

  • von Bricci am 07.07.2012 um 13:23 Uhr

    meine hebamme hat immer gesagt, wenn man sagt wenns klapps, dann klappts wenn nicht dann nicht, sei es wohl eine falsche einstellung, weil dann würde es nicht klappen. also sagt “ich will” 😉

  • von Bricci am 07.07.2012 um 13:20 Uhr

    ich habe mich für das stillen entschieden, weil ich 8 wochen vor der geburt im kh lag und mein abby hätte jeden moment kommen können und wäre somit auf die kinderstation gekommen. vorher hab ich immer gesagt, ach pulvernahrung is auch ok. aber plötzlich kamen ganz andere gefühle in mir hoch.. habe schrecklich geweint und gesagt, dann soll mein baby wenigstens die beste milch bekommen, die es bekommen kann, wenn sie schon früher aus meinem bauch raus muss.. letztendlich kam sie ja nur 3 wochen früher und wir stillen bis heute noch. sie ist fast 18 wochen alt. es gibt nichts persönlicheres und schöneres als stillen meiner meinung nach. nur ich kann ihr das geben, niemand anders kann ihr sowas gutes tun.. es ist immer die richtige temepratur , ich kann nachts sie anlegen ohne in die küche rennen zu müssen, es ist preiswert( das ist aber nicht der grund) und ein nebeneffekt ist, dass ich ruckzuck meine figur zurück habe

  • von carola1967 am 06.07.2012 um 19:39 Uhr

    Ich wollte nicht stillen und habe es auch nicht getan. Ich wollte nicht alleine für die Ernährung zuständig sein. Ich wollte nicht abpumpen, wenn ich mal einkaufen gehe und mein Mann zuhause blieb. Ich hatte das Kind die ganze Woche alleine und am WE, wenn mein Mann dann mal von der Montage kam, durfte er sich auch mal um den Nachwuchs kümmern. Und ich konnte z. B. zum Friseur.
    Meine Freundinnen haben gestillt und der Busen sieht jetzt bei einigen nicht mehr so toll aus…Nein, keine Diskussion darüber, ob Stillen den Busen “versaut” oder nicht, Eine Freundin hat gestillt und ihr Busen läßt sogenannte Busenwunder vor Neid erblassen….

  • von sumdumont am 06.07.2012 um 19:24 Uhr

    wollte den zwillingen,da sie frühchen waren,eben die muttermilch geben,um es ihnen leichter zu machen…..musste abpumpen,weil sie zu schwach waren,hab das auch gemacht,bis sie 9 monate alt waren.
    kostete zwar extra zeit,aber das war es mir wert.
    und entgegen aller vermutungen,zwecks frühchen..immer krank….ne ne,waren sie irgendwie nie 🙂

  • von Fabio2012 am 06.07.2012 um 18:14 Uhr

    Huhu… also ich bin der 32 ssw und ich bin auch die ganze Zeit am Überlegen ob ich stillen soll oder nicht… es klingt zwar total blöd aber ich habe Jahrelang geraucht und wo ich wanger wurde habe ich es durch meine Übelekit geschafft aufzuhören. aber jetzt im 8en MOnat kann ich es gar nicht mehr abwarten wieder eine zu rauchen und das sollte man ja nicht 🙁 wenn man es schon geschafft hat. in der Stillzeit ist es ja auch nicht gut fürs baby. Und der 2e Punkt iat ich bin schon mein ganzes Leben lang empfindlich an den Brustwarzen niemand darf da jeeeh dran kommen 🙂 ich glaube den ersten Grund kann ich irgendwie überstehen aber den zweiten… ohjeee war es bei jemandem auch so? also empfindlich und trotztdem konnte man stillen?

  • von bibo0310 am 06.07.2012 um 11:45 Uhr

    Bei meiner Tochter habe ich gestillt, weil ich es für das beste gehalten habe und es einfach natürlich empfand. Es klappte auch super allerdings war sie eine sehr langsame Trinkerin und daher war ich bald echt genervt… Konnte mich aber nicht zum Abstillen durchringen. Dann kamen aber gesundheitliche Probleme dazu und daher musste ich dann abstillen. Jetzt werde ich es so händeln, dass ich die ersten Wochen wieder stille und nach ca. 8-10 Wochen abstille. Das ist schon alles mit der Hebi so besprochen und ich freue mich schon darauf, wenn alle ihr mal die Flasche geben können. Finde auch nicht, dass das Kuscheln zu kurz kam. Wir kuscheln heute noch super viel…
    Bibo & Zwerg 31+1

  • von Momtobe am 05.07.2012 um 23:10 Uhr

    Ich wollte auch immer gerne stillen und zum Glück klappt es auch total gut! Es ist einfach praktisch, das “Essen” immer in der richtigen Temperatur dabei zu haben und die Kleine so einfach bei Bedarf anlegen zu können. Wir schaffen auch schon 8 Stunden Nachtschlaf am Stück 🙂

    momtobe + Eliana 7 Wochen

  • von Cloedy1712 am 05.07.2012 um 21:56 Uhr

    Juhu!
    Ich wollte unbedingt Stillen weil es praktisch und gesund ist.
    Es hat auch sofort geklappt, leider hatte ich zwemal einen sehr schmerzhaften Milchstau,aber auch danach hab ich weitergestillt 🙂
    Ich habe in einem Stillfreundlichem KH entbunden und hatte eine sehr kompetente Hebamme.
    Ich würde es immer wieder so machen, weil ich mich dabei sehr wohl gefühlt habe und weil unsere Tochter auch “nur” mit Stillen 12h durchschlafen konnte 😉

    Ich finde es aber auch okay wenn man sich gegen das Stillen entscheidet! Instinktiv macht man doch sowieso alles richtig-oder?

  • von Bibi1908 am 05.07.2012 um 21:15 Uhr

    mir kam nie in den Sinn nicht stillen zu wollen, also ich hatte mich nie dagegen entschieden, war wohl einfach ne reine bauchsache. Nur leider hats bei uns gar nicht funktioniert. Meine kleine hat die Brust wehement abgelehnt. Habs dann mit Stillhütchen versucht aber nichts hat funktioniert. Dann bekam sie nach ein paar tagen, paar tropfen babynahrung und ich habe abgepumpt. Nach 2 wochen leider hatte ich eine Brustentzündung und durfte nicht mehr stillen/ abpumpen.

  • von heglam am 05.07.2012 um 19:45 Uhr

    Ich lese hier raus, dass die meisten stillen wollten, es aber nicht geklappt hat. Meine Hebamme sagte, dass bei 80% der Erstgebärenden das Stillen nicht auf Anhieb klappt. Wir hatten auch einen sehr schwierigen Start. Mein Kleiner kam mit 3080g recht zart auf die Welt und war zusätzlich dann gelb geworden. Deshalb hat er zu schwach gesaugt und ist immer eingeschlafen. Da hatte ich dann auch nur einen schwachen Milcheinschuss. Habe dann die ersten Tage immer angelegt, nachgefüttert (die ersten Tage künstliche Milch, dann meine Milch) und abgepumpt…war ziemlich anstrengend, aber dann nach (gefühlten endlosen) 10 Tagen gings ohne Abpumpen und seitdem sind wir ein Superteam. Aber mir geht/ging nicht in den Kopf, warum es da häufig so viele Probleme gibt…

  • von sternchen8400 am 05.07.2012 um 19:19 Uhr

    ich habe von anfangan gesagt ich versuchs und habe von anfangan gesagt klappts is gut und klappts nicht oder ich fühl mich dabei nicht wohl gibts flaschi und passt auch. es hatte bei meinen sohn nicht geklappt aus gesundheitlichen gründen und dann hab ich einfach flaschi gegeben und war super zufrieden und bei meiner tochter hab ich es gleich so gemacht das ich von anfangan flaschi gegeben hab. ich bin froh drüber und den kids passts auch bzw der kleinen den der große kriegt ja schon lang kein flaschi mehr

  • von steffiandy am 05.07.2012 um 19:11 Uhr

    Bei unserer tochter wollte ich stillen aber das ging voll nach hinten los u am 2ten tag musste sie verlegt werden u ” zwangsernährt” werden sonst wäre sie verhungert weil sie nicht an der brust gesaugt hat u jetz mit 4 hat sie immer noch mit einem schlechten magen zu kämpfen… Da hab ich bei meinem sohn damals entschieden nicht zu stillen u wenn mein zwerg jetz auf die welt kommt stille ich auch nicht…. Lg

  • von mausii19 am 05.07.2012 um 19:05 Uhr

    Ich wollte auch nur leider kam es ganz anders mit einem Schlag ins Gesicht.. da unser Maus mit einer Lippen & Gaumenspalte auf die Welt kam was keiner wusste hat sie zwar den saugreflex kann aber diesen unterdruck nicht aufbauen um die Milch aus der Brust zu bekommen somit mussten wir auch die Flasche nehmen

  • von Jessie87 am 05.07.2012 um 18:43 Uhr

    Halli hallo 🙂

    Ich wollte auch so gerne stillen als ich im letzten Dezember meinen Sohn geboren habe.
    Ich hatte mich vorher gut informiert und versucht mich nicht damit verrückt zu machen, ob es klappen wird oder nicht.
    Leider wärs von Anfang an problematisch. Der Milcheinschuss kam überhaupt nicht. Ich wollte stillen weil ich es praktisch fand und ich mich viel mit meiner Hebamme über das Für und Wieder der Flaschennahrung und das Stillen unterhalten hab. Außerdem ist es deutlich günstiger. Aber es kam anders als geplant, ich müsste mit der Flasche vorlieb nehmen. Dabei war ich darauf Zuhause kaum eingestellt 😉 naja fürs nächste Mal weiß ich Bescheid und richte mich auf beides ein.
    LG

  • von eva19 am 05.07.2012 um 17:32 Uhr

    hallöchen 🙂
    ich habe gestillt weil ich auch muttermilch fürs beste halte und es eben am praktischten ist!
    allerdings war die stillzeit nicht so toll weil meine maus nie richtig satt geworden ist, immer nur geweint hat und ich nur noch am dauerstillen war. das hat echt keinen spass gemacht und jetz wo sie die flasche bekommt ist sie das liebste kind der welt!
    aus dem grund werd ich mich wohl beim nächsten kind gegen das stillen entscheiden, weil das möchte ich meinem baby echt nicht mehr antun.
    LG eva & mausi

Ähnliche Diskussionen

Stillen Porree Antwort

Manuela_Kirsten4 am 30.11.2010 um 13:07 Uhr
Wie gut ist Purree für mich, wenn ich stille? Kann er Blähungen beim Kind hervorrufen, oder hat er keinerlei Auswirkungen auf die Verdauung?

Stillen Senf Antwort

Simmybi2 am 28.07.2010 um 11:28 Uhr
Hey, kann ich Senf ohne Probleme essen, wenn ich stille? Mein Mann hat mir irgendwie so ein schlechtes Gewissen gemacht, dass das nicht gehen würde. Ich hab keine Ahnung wo er aufgefangen haben kann, dass Senf...