Was tun bei Milchstau / Brustentzündung??

Hey ihr Lieben!
Ich brauch mal einen schnellen Rat,weil ich meine Hebi grade nicht erreiche.Also kurz zu mir, hab vor 7 wochen meine kleine tochter bekommen und bin voll am stiilen, was bis jetzt ohne probleme ging..aber nu gehts los: gestern Abend war noch alles okay, heute NAcht hab ich dann aber schon Schmerzen in der Brust bekommen, hab dann die überschüssige milch ausgestrichen und dann war eigentlich okay. Als ich dann heute morgen wach geworden bin, hatte ich unglaubliche schmerzen in der rechten brust, das wenn ich dran gekommen bin vergessen hab wo vorne und hinten ist. Dazu hab ich jetzt noch 38,4grad fieber.

Nun meine frage, was kann ich tun, bis ich meine hebamme erreiche & darf ich die kleine weiter anlegen oder ist das eine entzündung ?????

Danke fürs lesen!!

Tabea + Lilly Sophie

von BlackBety am 03.04.2012 um 10:45 Uhr
also ich würd sagen ja es ist eine entzündung! vorsichtshalber würd ich sie nicht anlegen sicher ist sicher! sofort zum arzt gehen!
gute besserung noch
von annaUNDlotti am 03.04.2012 um 10:46 Uhr
immer weiter anlegen, das ist wichtig wenn es eine brustentzündung ist!
ich würde sofort zum frauen arzt gehen, der schätzt ein wie schlimm es ist!
ich hatte das auch und es war die hölle, bitte flux zum arzt, sowas kann böse enden wenn es nicht behandelt wird!
lieben gruß
von Sukki am 03.04.2012 um 10:52 Uhr
Ahh was denn nun?? Hiiiiilfee :)
von griesu am 03.04.2012 um 11:21 Uhr
hallo hatte das auch 2mal auch mit über 39 Grad Fieber.... Baby anlegen!!!! ausstreichen, Kühlen mit Quarkwickeln bzw Kühlpads!!!
von steffibaby2011 am 03.04.2012 um 11:28 Uhr
Auf jeden Fall weiter anlegen wenn möglich Quark drauf und einwirken lassen, wärme ist super gut habe eine Rotlichtlampe damit habe ich damals meine Brüste gewärmt das der Stau sich gelöst hat hatte damals über 40 grad fieber habe von meiner Hebi damals Globulis dafür bekommen, meine Hebi meinte damals wer auf der rechten Brust eine entzündung hat der hat Körperlich ganz schön stress und wo die linke Brust betroffen ist dann ist es meist pysisch.

auf jeden Fall weiter Stillen damit es weiter fliest.

lg

von Mamajoni am 03.04.2012 um 13:10 Uhr
Mach n warmen waschlappen drauf für 2-3 minuten..dann versuche dein kind anzulegen oder auszudtreichen und danach kühlen und ausruhen sm besten heut nix mehr machen...wenns schlimmer wird bzw.nit besser ab zum arzt
von angelina_lea am 03.04.2012 um 13:11 Uhr
Ich kann nur wärme empfehlen denn wenn du kühlst geht die Milch zurück und ich denke du möchtest ja weiter stillen oder? Was bei mir geholfen hat ich habe ein spucktuch in richtig warmes Wasser gelegt und mir das Tuch dann um die Brust gelegt da konnte ich die Milch schön ausstreichen ohne Probleme und die schmerzen sind damit auch zurück gegangen, also auf keinen Fall kühlen.
Liebe grüße und viel Glück
Angelina + Lea Sophie
von DrDoolitle am 03.04.2012 um 17:52 Uhr
Bin Milchstau Profi:

Weiter anlegen, DANACH KÜHLEN mit Quarkwickel ( zimmerwarmer Magerquark) auf eine Windel streichen und Busen damit bedecken, wird hart, nach 20 Minuten abehmen und abwaschen oder Retterspitzwickel ( kaufen in Apotheke 1 Flasche Retterspitz äusserlich)
Vor dem Anlegen darf man mit warmen Waschlappen versuchen den Abfluss der gestauten Milch zu fördern aber nach dem Stillen unbedingt KÜHLEN, denn die Entzündung soll ja zurückgehen. Nicht abpumpen, dass regt den Milchbildungsprozess viel zu sehr an, denn ein Stau ist ja oft gekoppelt mit zuviel Milch und einer Stelle an der sie nicht ausfliesst.
Viel Glück

von Sukki am 03.04.2012 um 18:15 Uhr
Danke ihr Lieben :)
von mina2689 am 10.04.2012 um 13:50 Uhr
Huhu,
meine Hebi sagte mir:
Warm duschen, dass regt den Milchfluss an und dabei dann ausstreichen.
Im Krankenhaus habe ich Spitzwegerich und Quarkwickel drauf bekommen, daheim hab ichs dann so mit dem Duschen gemacht :D Einfach ausprobieren wobei du dich am wohlsten fühlst. LG
von whitebambi am 24.04.2012 um 14:22 Uhr
meine hebamme meinte paracetamol zäpfchen nehmen immer weiter abstillen oder pumpen immer brust fein sauber machen und quark auf die brust und ab bette hatte es vor einer woche und vorgestern auch wieder.kann aber auch sein das was in deine brust gekommen ist meinte meine hebamme auch zu mir
von evafreud am 30.08.2012 um 11:10 Uhr
Bei Milchstau und Brustentzündung helfen oft Quarkkompressen und um den Milchfluss anzuregen hilft eine Bestrahlung mit der Rotlichtlampe. .:-) Meine Mutter hat mir diese Tipps mal gegeben.
von urmelausdemeis8 am 30.08.2012 um 12:40 Uhr
Obwohl man ja bekanntlich immer sagt, dass man bei Entzündungen Wärme vermeiden soll, ist es bei Milchstau richtig gut habe ich gehört.
Aber eine Rotlichtlampe ist eine super Linderung! :)
von mamivonnik am 04.09.2012 um 18:33 Uhr
Hallo Sukki,
hab grade deine Frage gelesen, lege auf jeden Fall die kleine an der Brust die (auch wenn es ganz dolle weh tut) an. Wenn die Kleine fertig getrunken hat, kannst du die Brust mit Quark einreiben und lässt das dann ca. 15 Min. drauf. Auch hilft WEiÃ

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch