HomepageForenMamiBabyWelches Waschmittel ist besonders hautverträglich für Babies?

Welches Waschmittel ist besonders hautverträglich für Babies?

BabyandMeam 23.05.2011 um 16:58 Uhr

Hallo Mamis,

mein Krümel kommt im September auf die Welt und ich wollte bald schonmal den ersten Schwung Wäsche waschen (kurz vor der Geburt dann natürlich nochmal). Wollte deshalb mal nachfragen welches Waschmittel denn am hautverträglichsten ist? Ich möchte die zarte Babyhaut ja nicht reizen 🙂

Würd mich über Tipps und eure Erfahrungen freuen!

Nutzer­antworten



  • von IreneD am 27.09.2011 um 12:20 Uhr

    Also ich hab die Konzentrate von Haka für die wäsche. Da ich die normalen Waschmittel nicht vertrage. Ich finds super und man braucht auch nicht so viel

  • von CryingChildren am 24.05.2011 um 12:24 Uhr

    eine freundin von mir hat mir geraten die wäsche die ersten wochen ganz ohne waschmittel zu waschen, da das waschmittel die haut reizen kann.

  • von darnosbawen am 23.05.2011 um 22:57 Uhr

    Ich habe auch Neurodermitis.
    Manche Unterwäsche kann man halt nicht bei 60°C waschen 😉 .

  • von RoteFee01 am 23.05.2011 um 22:48 Uhr

    Achso, warum willst Du jetzt waschen UND vor der Geburt nochmal?

  • von RoteFee01 am 23.05.2011 um 22:47 Uhr

    Also ich hab bei einer Studie zum Thema Hygienespüler teilgenommen. Und dort wurde genau das Gegenteil von dem bewiesen, was meineVorrednerin da oben sagt. Ich benutze ihn bei 40°C-Wäsche. Bei 60°C oder mehr braucht man den nicht. Ich nehme Weisser Riese und niemals Weichspüler. Und wir sind ene Familie mit Neurodermitis und fahren damit sehr gut, wie ich es jetzt mache.
    Allerdings MUSS man keine Hygienespüler benutzen, wenn man Handtücher und Unterwäsche eh bei 60°C wäscht. Ich hab mich nur einfach daran gewöhnt…
    Lass Dich nicht von Werbung etc. verrückt machen 😉

  • von mamisaby am 23.05.2011 um 21:27 Uhr

    ich nehme auch das ganz normale waschmittel und bis jetzt hat es meinen kleinen nicht geschadet… das mit den Hygienereinigern hab ich auch im fernsehen gesehen. man sagt ja auch ein bisschen dreck schadet keinem und wir sind doch fast alle ohne Hygienemittel groß geworden =)

  • von GeteiltesHerz am 23.05.2011 um 20:15 Uhr

    Das kann ich mir z.b nicht vorstellen. Nur Mikrofaser wasche ich ohne Weichspühler. Meine Hau ist sehr empfindlich, und wenn ich die Handtücher ohne Weichspühler waschen würde, wären die so hart, dass ich gleich kaputte Haut bekommen würde. Stelle ich mir z.B für Babyhaut auch ganz furchtbar vor. Hat deine Mama mal gesagt, warum kein Weichspüler?
    LG

  • von GeteiltesHerz am 23.05.2011 um 19:26 Uhr

    Ne, ich bin auch nicht so auf der Höhe, und kann mich nicht gut ausdrücken.
    Man hat nach der Wäsche die Klamotten mit sog. Nahrschalen abgetupft und sie in den Brutkasten gelegt. Nach 24 h haben beide Nährschalen einen fast identischen wuchs von Bakterien und Keimen aufgewiesen.
    Diese wurden natürlich nicht näher bestimmt. Man geht aber davon aus, dass gesunde Keime durch die Inhaltsstoffe im Hygienespühler abgetötet werden.
    Genauer kann ich das gerade nicht erklären.
    Sterile und keimfrei Umgebung fürht bei Kindern nur zu einem vermehrten auftreten von Allergien. Da das Imunsystem nicht mehr unterscheidenkann, ob ein Staubkorn jetzt ein Angriff ist, oder eben harmlos. Ganz vereinfacht ausgedrückt.

  • von Morgenrot_HB am 23.05.2011 um 19:10 Uhr

    Hallo GeteiltesHerz,

    nur mal eben eine Verständnisfrage:
    Du sagst, dass Hygienespüler erstens überhaupt keine Wirkung hat, und zweitens auch noch das Immunsystem schwächt, weil Keime und Bakterien benötigt werden (sehe im im Ürbigen genauso).
    Aber würde das nicht implizieren, dass die Keime und Bakterien eben doch abgetötet werden, und somit der Hygienespüler nicht wirkungslos ist?!
    Sorry, wenn ich das irgendwie falsch verstanden habe. Bin im Moment ein bisschen tüddelig. 😉

    Liebe Grüße,

    Nicki (&Knopf 16+6)

  • von GeteiltesHerz am 23.05.2011 um 18:44 Uhr

    halben satz vergessen 🙂
    Wollte schreiben:
    Die nützlichen Bakterien und Keime, die für ein starkes und gesundes Imunsystem sorgen, werden dadurch kaputt gemacht.
    Man bin ich kaputt 😉

  • von GeteiltesHerz am 23.05.2011 um 18:41 Uhr

    Weil die 1. völlig nutzlos sind. Test haben ergeben, dass die Wäsche die gleiche Keimbelastung nach dem Waschen aufweisst wie ohne.
    Und 2. wird das Imunsystem dadurch geschwächt. Also nicht nur durch Hygienespühler. Sondern auch bei allen anderen sog. Hygienereinigern. Keime und Bakterien, die wichtig für ein gesundes und starkes Imunsystem sind. Die Erreger, die wirklich krank machen, werden damit nicht “getötet”. Und was die Sauberkeit und sog. Reinheit angeht; Naja, ein Essigreiniger macht genauso gute arbeit.
    Das Fazit ist, all diese Hygienemittel sind reine Geldschneiderei.
    Wenn man krank ist, wie z.B Magen -Darm, dann lieber nach jedem Händewaschen Sterilium benutzen. Oder nach dem Windelnwechseln, wenn das Kind krank ist.
    LG

  • von darnosbawen am 23.05.2011 um 18:19 Uhr

    Also ich benutze immer Hygienespüler für Handtücher und Unterwäsche….wieso denn keinen benutzen???

  • von GeteiltesHerz am 23.05.2011 um 18:16 Uhr

    Also laut meinem Allergologen ist das Waschmittel mit dem gringsten Allergierisiko das Billige Tandil von Aldi. Ich persöhnlich benutze es zwar nicht, weil ich seit Jahren schon das Waschmittel mit der roten Schleife 😉 benutze. Flüssigwaschmittel ist besser, weil es sich besser auflöst. Egal welchen Weichspühler, immer sensitiv. Und blos keine Hygienespüler.
    LG

  • von darnosbawen am 23.05.2011 um 18:11 Uhr

    Ich hab auch einfach mein Normales Waschmittel genommen, solange man nicht zuviel nimmt ist es in ordnung, nur den Weichspüler solltest du auch weniger als üblich nehmen.

Ähnliche Diskussionen

Natürliche Säuglingspflege/ Windellos Erfahrungsberichte? Antwort

ShemsuHor am 13.03.2012 um 15:00 Uhr
Hallo liebe MitMuttis und Muttis in Spe am 22.02 kam meine Tochter zur Welt. Seit dem ersten Tag versuchen wir sie windellos zu behandeln. Wir hatten uns schon vor der Geburt mit dem Thema beschäftigt- wir kennen...

Fühle mich so eingeengt:( Antwort

jeannie7 am 27.06.2012 um 14:27 Uhr
Hallo Ihr Lieben, ich wollte einfach nur schreiben, weil ich niemanden habe dem ich das erzählen kann. Ich bin nun in meiner zweiten Ehe, habe eine 5 monate alte Tochter. Als ich meinen Mann kennengelernt habe, war...