Wie soll ich mit Schwägerin umgehen, vor allem wenn unser Baby da ist?

Hallo ihr Lieben!

Aus dem Titel wird schon ersichtlich, dass es Probleme mit meiner Schwägerin gibt. Wir waren eine Zeit lang enge Freunde und ich habe ihr dabei "geholfen" mit meinem Bruder zusammen zu kommen. Seit die zwei ein Paar sind wurde unsere Freundschaft immer weniger. Im Nachhinein fühle ich mich ziemlich ausgenutzt. Das ist aber nicht das Problem.

Das Problem besteht darin, dass sie sich mittlerweile gegenüber Meiner Mutter, mir und meinem Mann wirklich mies verhält. Sie lässt es uns richtig merken wie genervt sie von uns ist, warum auch immer. Die Spannung ist immer auf 1000 wenn wir uns treffen. Meine Mutter hat schon mit meinem Bruder darüber geredet. Ihm fällt es nicht so auf wie uns, aber er hat schon mit ihr gesprochen und sie hat als Grund gemeint: "Sie versteht den Humor meines Mannes nicht!" ?? Was bitte ist das für eine Aussage?
Sie rollt, verdreht die Augen und schüttelt über uns den Kopf auch wenn mein Mann nicht dabei ist! Auch ist sie zu meiner Mutter unhöflich wenn wir nicht bei ihnen sind. Sie lebt mit meinem Bruder bei meiner Mutter im Haus. Da geht das meiner Meinung nach ja schon gar nicht!! Über meinen Großvater fängt sie auch schon an zu meckern. Und bei jeglichen Ereignissen die ich zu feiern hatte wie zB meine Sponsion, merkt man deutlich dass sie sich nicht für mich freuen konnte. Meine Mutter möchte nichts mehr mit uns allen gemeinsam machen weil sie diese Spannung nicht mehr aushält und allen die Laune vergeht. Sie will die Zeit mit mir und meinem Mann genießen, wir verstehen uns ja super.

So jetzt bin ich schwanger und in 2 Monaten wird unsere Kleine da sein :-) Meiner Meinung nach existiert unsere Freundschaft nicht mehr. Wir werden auch nie zum Grillen oder dergleichen eingeladen wie früher. Ist ok, nur in Bezug auf die Nichte die bald da sein wird seh ich jetzt Probleme. Sie hat mich kein einziges Mal während der SS gefragt wie es mir geht oder so. Ich war 3 Wochen im Krankenstand und musste liegen, sie hat nicht 1x gefragt wies mir geht. Letztens gings mir nicht so gut und sie hat den Tisch für mich abgeräumt und gemeint: "Ist ja für die Nichte!" Aha, nur für die Nichte, für mich nicht. Ständig sagt sie wie sehr sie sich schon auf die Kleine freut und wie gern sie endlich mal ein Baby halten möchte. Ahhhhh Wie kommt sie darauf ich würde ihr die Kleine unter diesen Umständen halten lassen?? Nicht mal im Krankenhaus brauch ich sie und ihre Blicke die allen die Stimmung ruinieren.

Kennt jemand von euch ähnliche Situationen bzw. kann mir einen Rat geben wie ich sie taktvoll von unserer Kleinen fern halten kann? Mir tut´s nur so leid dass ich dadurch meinen Bruder auch so selten sehe und er dann die Kleine wohl auch nicht so oft sehen wird. Wir mögen uns eigentlich sehr!

Vielleicht hat ja jemand Rat, oder kann zumindest meine Situation verstehen?

Alles Liebe! Karin

Mehr zum Thema Bin ich schwanger findest du hier: Bin ich schwanger?

von Kathii89 am 15.05.2013 um 16:46 Uhr
hey
das ist ein schwieriges thema... ich hatte auch probleme mit der schwester meines mannes!
allerdings war es ein bissl das gegenteil.. sie war immer scheißenfreundlich zu mir.. auf unserer hochzeit waren sie auch soooooo lieb und die mutter auch... naja .. wir mussten aus beruflichen gründen für ein jahr in die usa und dann sollten wir am letzten we nochmal vorbeikommen. eigentlich wollten wir zu den großeltern meinesw mannes aber da mia geimpft wurde meinte die mutter meines mannes wir sollten das lieber lassen es ist schon genug stress derzeit. als wir dann da waren und gerade los wollten sagte die mutter zu mir: sag aber thomas (mein mann) er soll nochmal bei opa anrufen. der hat krebs und wird dieses jahr nich mehr überleben
da ist eine bombe geplatzt. es kam wie es kommen musste. wir waren in den usa und sei opa verstarb. er hat mia nicht ein einziges mal gesehen . (die wohnen 6 std entfernt von uns)
die mutter hat das nur gemacht damit sie mia nochmal sehen konnte
schließlich hat mein mann mit ihr per mail geschrieben und dann hat sie geschrieben ich sei ein undankbares stück, bin eine schlechte mutter, nutze meinen mann nur aus und ich bin nichts wert weil ich eine deutshce bin ( mein mann ist pole)
naja sie meinte und die schwester dann auch: man sollte das jungendamt einschalten weil ich mia nichts zu trinken geben würde (ich habe gestillt) .. da die mutter keine erfahrung mit stillen hat meinte sie ich würde mia verdursten lassen weil ich ihr keinen tee gebe und muttermilch nich ausreicht.. so ein schwachsinn ich bin total an die decke gegangen.. dann wollte sie mir erzählen, da mia nur vor sich hinbrabbelt obwohl sie aus vollem hals geschrien hat
dann meinte sie noch mia will gar nich zu mir sondern zu ihr...
naja wir haben den kontakt abgebrochen. es ist mir egal ob mia dann keine oma und keine tante hat denn so eine familie braucht niemand, da sind sogar die feinde freundlicher.

was ich dir damit sagen will, beende es bevor sich die laune auf dein kind überträgt.. ich hatte während der ss immer bauchweh wenn wir zu seiner familie mussten und mia hat immer geweint wenn wir da waren oder die bei uns.

ich würde an deiner stelle (soweit du es dir zutraust) ihr die meinung ist gesicht sagen. sag ihr das du dich ungerecht behandelt fühlst und das du dein baby unter solchen umständen ihr mit sicherheit nich auf den arm gibst (dein kleines merkt das dann sowieso und wird anfangen zu weinen)
distanzier dich! macht was mit der rest der familie allein sodass sie merkt dass da iwas nicht richtig läuft... sie muss erst verstehen was sie falsch macht
du solltest schon allein wegen deinem baby dich distanzieren....

von tschitsch91 am 15.05.2013 um 17:20 Uhr
meine schwägerin ist ne dumme kuh immer hat sie was auszusetzen zuerst bei unsere verlobung dan bei unserer hochzeit hab immer mein mund gehalten!!! Vor 2 wochen hab ich erfahren dass ich ein mädchen bekomme und mein mann hat sie informiert und ihre antwort war: ist nicht soooo schlimm es ist ja gesund grrrr naja ich seh sie 3-4 mal im jahr dass halte ich aus ohne streit. Ich denke deine schwägerin wird sich nicht auf dein kind stürzen sonst hätte sie das schon längst getan und wen sie genervt von euch ist sowieso nicht
von laikakarin am 15.05.2013 um 19:38 Uhr
Das scheiß freundlich sein hat sie immer dann drauf wenn ma bei meinem Vater sind. Warum auch immer. Dann denk ich mir trotzdem jedes mal sie hat sich vielleicht im Griff. Aber das nächste mal bei meiner Mutter is wieder das gleiche :( Also ganz abbrechen kann ich den Kontakt nicht und wegen meinem Bruder will ich das auch nicht. Ihr die Meinung sagen bringt nix, hab ich schon getan und sie tut als würd sie es verstehen und dann is wieder is gleiche.

Wenn ich sie auch nur 3 - 4 mal im Jahr sehen würde wärs mir auch egal :-)

Ja Chris hört sich so an :-) Zumindest weiß ich jetzt, dass jemand sein Leid mit mir teilt. Wenn es bei meiner wenigstens die "richtige" Nichte wäre!! Aber das is sie ja im Prinzip nicht, also nicht übers Blut. Ich weiß das sollt nix ausmachen, aber so und in dieser Situation is mir das irgendwie bewusst. Und wenn sie nicht mit meinem Bruder zusammen wäre, dann würde sie von der SS und dann von der Kleinen nicht mal was wissen. Ich hoffe wir finden bald einen Weg damit um zu gehen!!

von ThatsMeee am 15.05.2013 um 19:52 Uhr
Mein Bruder ha auch meine ehemals beste Freundin geheiratet. Sie hatten schon zwei Kinder im Abstand von 2 Jahren und als sie gehört hat, das ich schwanger bin, da hat sie gleich das Dritte nachgelegt.
Sie braucht für alles Applaus .
Meine Schwangerschaft war wegen ihr nichts Besonderes mehr. Wenn ich meine Mutter angerufen habe, als z.B. ich mein Baby das erste Mal gespürt habe .... Antwort war: Dani auch! Toll, das zog sich durch die ganze SS und heute ist es immer noch so. "Mama, Fiona ( meine Tochter) hat ihre ersten Schritte gemacht" Antwort: "Kilian (mein Neffe) auch!" Dafür hasse ich sie!
Aber auch, weil sie ich unverschämt benimmt, gegenüber meinen Eltern und auch meinem Bruder! Ich bin mal mit ihr aneinander geraten, weil sie mich angeschmautzt hat, habe ihr gleich ihre Schranken gewiesen!! Und seitdem geht es. Aber Freunde sind wir nicht mehr und werden es wohl auch nie. Der Kontakt besteht nur für die Kinder, denn die können am wenigsten dafür!
Ich kann dir nur den Tipp geben, sie nicht auszugrenzen, dann bist du nämlich die Böse! Aber ich würde mal ein ernstes Wort mit ihr wechseln!
Alles Gute!
von laikakarin am 15.05.2013 um 20:16 Uhr
Oh nein das hört sich auch schlimm an :(
Ausgrenzen möcht ich sie ja gar nicht. Nur meine Kleine will ich ihr nicht geben! Ich hab absolut kein Vertrauen in sie und ich will und kann mein Baby so einem Menschen nicht geben. Verstehst du was ich meine? Ja mit ihr reden bringt leider nix. Hab ich schon versucht und sie tut als wär ihr das alles klar, aber dann is wieder alles wie vorher :(
von WiWaWo am 15.05.2013 um 22:51 Uhr
Oh mein Gott!!! Ich habe die gleiche Geschichte in der Familie meines Mannes erlebt. Er hat zwei Brüder und einer davon hatte ebenfalls so eine Freundin, die total gestört ist. Sie hat die ganze Familie gegeneinander angestachelt usw. Schlussendlich war es so, dass die ganze Familie, außer meinem Mann und mir alle total gegen sie waren, weil sie sich wirklich asozial verhalten hat. Augen verdrehen, nicht mit der Familie reden usw. Mit dem Freund, mir und meinem Mann ging sie aber ziemlich gut um, weil wir uns aus solchen Sachen normalerweise raushalten und neutral sind. Lange Rede, kurzer Sinn: glaub mir, sie wird eh Null Interesse haben, deine Tochter zu sehen, weil ihr ihr sicherlich alle egal seid. Und irgendwann wird es dein Bruder auch merken.
Wichtig: sicher wird es genauso sein, wie bei uns. Sie hat ihn vor die Wahl gestellt, sie oder seine Familie. Naja, wir als seine Familie würden ihn nie im Leben vor so eine Wahl stellen. Ist dann alles auseinander gegangen, unter anderem auch wegen ihrem Benehmen gegenüber der Familie.
von tiptap87 am 16.05.2013 um 01:50 Uhr
 Scheint so als wär ich nicht alleine mit dem Problem "die Freundin meines Bruders! Bei uns ist es so das sie meinen Bruder total unter der Fuchtel hat, das sehen alle... nur er nicht. Sie grüsst nicht richtig (schlurft in die Wohnung rein und eib stilles "hallo" später sitzen die beiden auch schon in seinem Zimmer, und dort bleiben die das ganze Wochenende!!!! Ich meine Hallo zur Begrüssung könnte sie ja mal die Hand geben. Sie darf dann Samstags liegen bleiben wenn mein Bruder um 22.00 uhr zur Arbeit muss. Sie verschanzt sich bis er um 10.00 nachhause kommt. In der Zeit rauch sie im Zimmer bei geschlossenem Fenster und spricht man sie darauf an lügt sie dreist das dass nicht stimme!Die Frau strapatziert die Nerven der ganzen Familie. Sie droht schluss zu machen sollte er ans Weihnachtskonzert von meiner Mutter gehn wollen... das war im Dez. 11! Sie behauptet bei ihrer Mutte zuhause wir würden sie schlecht behandeln, obwohl wir immer wieder einen Schritt auf sie zugehen. Früher war mein Bruder  laut, lebenslustig undimmer für gute Gespräche zu haben und gut gebaut. Heute spricht er beinahe im Flüssterton, lacht nicht mehr oft, ist im Gesicht total fahl und eingefallen und hat stark abgenommen! Alle Versuche ihm zu erklären wie sehr er sich verändert hat führen zu enormen Streit! So weit das er mich vir 4 Wochen als hinterhältige Sau bezeichnete und das ich für ihn gestorben sei! Ich hab geheult! Ich war damals in der 19. Woche schwanger und er knalte mir das einfach so hin! Früher hätte er dies nie nie getan. Nun gut ich versuche immer wieder sie in die Ss einzubeziehen... mache Fotos vin den U- Bilder, informiere sie über Grösse, Gewicht und weitere Dinge! Ihre Antwort darauf fällt immer gleich au ":)" das ist alles! Kein wie gehts, kein Wort des Interessens! Ich hatte erst Sonntag einen Nierenstau und musste beinahe jeden Tag zum Arzt. Er wie auch sie wussten davon, sie fragten nich nicht mak nach wie es mir geht! Mein kleiner Bruder ist schon soweit das er sagt "mit beiden will ich nichts zu tun haben" zu ihm hat er auch gesagt er sei für ihn gestorben. Wir heiraten am 31. Mai 2013 und haben sie auch mit eingeladen (sie soll ja keine Angriffsfläche haben) das erste was sie mich fragte war: "ufff... :( geht die Sache lange?" Sache?????? Grrrrrrr meine Hochzeit ist doch keine Sache! Das machte mich richtig wütend aber ich behielt wie auch immer die Fassung und meinte "phu 14.00 Trauungsbeginn 15.00 Apero, 18.00 ins Restaurant und dort halt solange bis sämtliche Reden, Spiele und Menügänge vorbei sind. Naja grob über den Daunen geschätzt zwischen 00.00 und 01.00" sie schaute mich an und meinte nur das müsse sie erst noch mit meinem Bruder anschauen, und ob sie überhaupt kommen werden... vieleicht hätten sie noch etwas vor. Ey Leute noch nie nie nie in meinem Leben habe ich mir so auf die Zähne gebissen um meine Zunge zu hüten! Ich kochte vor Wut! Ich luef wohl auch rot an... danach drehte ich mich um und lief weg.Ich musste auf den Balkon um mich abzuregen. Mein Krümelchen tritt wild und mein Bauch verhärtete sich. Da wusste ich das ich mich schnell schnell beruhigen muss. Da sass ich also draussen so ca. 20 Minuten redete mit dem Krümelchen da kommt sie auch auf den Balkon setzt sich vis a vis von mir hin und zündet jetzt ungelogen ein Joint an und blässt den Rauch so das er mir entgegen kam! Ich dachte ich spinne.... ich hustete absichtlich worauf ihr Kommentar war "stört es dich? Oh sorry... dann geh doch rein!" In einem so geheucheltem falschen Ton das ich aufstand auf sie zu ging, denn Joint aus dem Mund nahm und ihn über die Brüstung warf. Ich packte sie am Pullover und warnte sie eindringlich sich nicht mit mir auf Machtspielchen einzulassen, ich könne auch ganz anders! Und sie soll es nicht nochmal wagen und in der Gegenwart von mir Hasch zu konsumieren, oder ich werde sie bei der Polzei anzeigen. Sie schaute mich nur verdutzt an. Ich drehte mich um um nach drinnen zu gehen... da gab sie mir noch ein süfisantes "bye bye" hinterher. Die Kuh hatte es tatsächlich geschaft das ich die Fassung komplett verlor!!! Ich schloss von innen die Balkon Tür und setzte mich zu meiner Mutter ins Wohnzimmer... ABER von meiner `Attake` hat sie meinem Bruder nichts erzählt. Seit her schenke ich ihr ein überfreundliches und herausfordendes Lachen. Und mein Bruder freut sich wie Bolle Onkel zu werden und das ich heirate... das ist mein grösser Triumpf. Jedesmal wenn er mich umarmt lache ich sie unverschämt an... Denn die beste Art deinem Feind die Zähne zu zeigen ist zu lächeln! Du siehts so alleine bist du nicht mit deinem Problem.Versuch deinen Bruder mal drauf anzusprechen... denn eine offene Konfrontation, mit der rechnet sie nicht ;-) behalt die Nerven und zähle innerlich auf 10 ;-) Lg Karin

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch