HomepageForenMamiBesuchsverbot im KH? Darf ich das anordnen? Hilfe!

Besuchsverbot im KH? Darf ich das anordnen? Hilfe!

christinaJolinaam 30.08.2012 um 18:56 Uhr

hey ihr lieben 🙂

jaa, es geht darum dass ich ein “kleines” problem hab, was mich aber ziemlich zur weißglut bringt! vorneweg : ich hab schon mit meinen schwiegereltern drüber geredet, aber da wird nix akzeptiert bzw für ernst genommen was ich sage..
also muss ich sie wirklich spüren lassen wenn ich etwas nicht möchte.

im dezember kommt mein kleiner Leon auf die welt, und ich bin eher ein mensch der erstmal seine ruhe haben möchte, und so wird das auch im KH sein. aber keiner von beiden respektiert das, und mein freund kann nicht die klappe halten wenn der kleine auf der welt ist! das heißt, die werden sofort informiert und wollen dann auch sofort zu mir :-/

das möchte ich aber auf keinen fall! ich hab echt keine lust und kraft, mich dann dermaßen dort aufzuregen.. deswegen meine frage ; kann ich mit dem chefarzt und hebammen reden und ausmachen, dass wirklich keiner zu mir reingelassen wird, die ersten 2 tage?
dass die dann wieder weggeschickt werden?
hab kein gutes verhältnis zu den beiden und es ist doch völlig normal dass man erstmal seine ruhe haben möchte und den nachwuchs für sich haben möchte..

LG Christina + Leon 25+3 ssw 🙂

Nutzer­antworten



  • von Rominette am 31.08.2012 um 14:12 Uhr

    christinaJolina, bin heute 25+2. 🙂 Wir hatten diesmal felsenfest mit einem Mädchen gerechnet und waren dann total überrascht, als der Arzt meinte, es würde ein Junge! Schon lustig – da fiebert man wochenlang auf den US hin, um endlich das Geschlecht zu erfahren. Dann erfährt man es und zweifelt`s dennoch an. 😉 Inzwischen glaube ich es aber auch, dass wir nen Jungen bekommen.
    Beim 1. Kind dachte ich lange, wir würden nen Jungen bekommen – und dann war es ein Mädchen. 🙂
    Vor und nach der Hochzeit dachte ich, ich hätte Glück mit meiner Schwiegermutter gehabt, aber seit der Geburt hat sich das geändert. Es gibt auf einmal so viele Probleme mit ihr! Da könnte ich echt ein Buch drüber schreiben! Momentan ist`s grad wieder so schwierig. Sie sagt auch ständig, dass sie unsere Tochter dann ja demnächst öfter mal hätte, wenn das 2. da ist.. Wir wissen nicht, woher sie das wissen möchte, weil wir nicht vorhaben, unsere “Große” dann ständig “abzugeben”. Das sich bei dir wegen der Elternzeit eingemischt wird, ist auch übel! War bei mir auch so, aber extremer von meiner Mutter, die sich als regelmäßiger Babysitter angeboten hat, damit ich wieder arbeiten kann – allerdings wohnt sie 200km von uns entfernt und bekommt es nur alle paar Monate mal hin, uns zu besuchen.. Wie das jede Woche hätte klappen sollen, ist mir bis heute ein Rätsel. 😉
    Es ist schlimm mit den ganzen Kommentaren und guten Ratschlägen – gerade auch von Fremden. Aber es wurde bei mir immer weniger. Nur jetzt eben wieder mehr, weil ich ja nun einen dicken Babybauch habe UND ein Kleinkind an der Hand! Für viele Leute scheinbar der Supergau. 😎

  • von juliklein86 am 31.08.2012 um 09:28 Uhr

    naja wenn man das hier so ließt oh man.ich biw irklich froh dass ich ein super verhältnis zu meinen schwiegereltern habe.ein bisschen kann ich dich verstehn.ich wollte iegntlich auch ein zwei tage ruhe mit meinem freund und er kleinen aber bei mir wurde inegeleitet und dauerte ewig.so dass sie es dann alle nicht mehr ausgehalten haben und sogar 200km ins kh gefahren sind.also unsere beiden eltern und geschwister undn die waren dann nacheinander auch alle im Kreißsaal.aber wie gesagt ich hab ein sehr gutes verhältnis.trotzdem finde ich auch,was schone inige geschrieben haben.es sind trotz allem die großeltern und egal wie du sie magst.dein kind sollte unvoreingenommen an die beiden rangebracht werden.und dass dein freund da nicht die klappe halten kann ist doch klar. hallo ein kind wird geboren er freut sich und ist stolz und will es klar in die welt rausschreien.und wie auch schon einige geschrieben haben es handelt sich hier ja nicht um stunden.dann sag eben eine halbe oder paar minuten gucken und gut.so stöst man niemand vor den kopf und du hast trotzdem deine ruhe.und überleg auch mal was besser ist.kh oder zu hause.wo bleiben die wohl länger?meine tochter hat mit 2 monaten schon bei oma und opa und auch uroma geschlafen und es ist die beste entscheidung gewesen.sie ist heute so aufgeschlossen und geht zu jedem jund ist kein rockzipfelkind.und einem kind sollte man keine differenzen merken lassen oder unterschiede zwischen bestimmten familienmitgliedern machen auch wenn man selber ein problem damit hat solange sie den kleinen lieben und nichts schlimmes machen.also wirklich shclimmes.nicht ein stück kuchen wenn du keinen zucken willst.als beispiel.das bringt doch alles noch viel mehr stress oder?

  • von linda2444 am 31.08.2012 um 09:16 Uhr

    Klar, kannst du den Schwestern sagen, dass du keinen Besuch wünschst. Weil du dich noch zu schlapp fühlst und erstmal Zeit mit deiner Familie verbringen möchtest. Denke da solltest du dir nicht viele Gedanken machen, die Ärzte und Schwestern haben dafüf Verständnis.

  • von carlagirl am 31.08.2012 um 07:09 Uhr

    hallo, bei mir war das so, dass eigentlich nur mein mann und die geschwisterkinder kamen, da ich ja immer gleich bei allen 4 geburten am nächsten tag nach hause bin, wir haben dann unseren besuch immer daheim empfangen und ich hab mich eigentlich über jeden besuch gefreut….aber wenn du das nicht möchtest würde ich sie höflich drum bitten 1-2 tage zu warten….ich bin auch kein fan von meinen schwiegereltern, dennoch ist eh ja ihr enkelkind…ich wünsch dir alles gute 🙂

  • von JennyLara am 31.08.2012 um 04:30 Uhr

    Sandrine: **lach** Nein, ich fühle mich nicht angegriffen, da muss schon viel mehr passieren….nur damit wir uns verstehen, du empfängst im kh besuch von Personen, die nicht freundlich zu dir waren oder mit denen du nicht dicke bist aus irgendwelchen gründen?! Sorry, aber mit der Einstellung könnte ich zb nicht Leben, das ist in meinen augen verlogen und link. Ich bin ein sehr direkter Mensch, wenn ich jemanden nicht mag, aus welchen gründen auch immer, dann kann ich nicht freundlich tun, ich zeige demjenigen die kalte Schulter und möchte sie,zb im kh, nicht Sehen oder nur kurz für ne Stunde. Trotzdem mache ich nicht einen auf friede Freude eierkuchen, wenn ich mit zb meiner Schwiegermutter schlechte Erfahrungen gemacht habe. Und da drücke ich sicherlich kein Auge zu, nur weil ich im kh bin und ein Kind bekommen habe. Pardon, aber wenn du So Leben kannst, ich könnte mit So einer Einstellung auch nicht Leben. Und wenn Christinajolina im kh keinen besuch von ihren schwiegereltern haben möchte, dann ist das ihr gutes recht!! So, und jetzt ist gut. Mag nicht mehr diskutieren 🙂
    LG

  • von sandrine2003 am 31.08.2012 um 01:00 Uhr

    @ jennyLara..
    warum fuehlst du dich gerade so angegriffen??? %-)
    hier kann jeder seine meineung sagen, genauso wie du ueber deine schwiegereltern..
    genauso vertrete ich meine meinung..
    ich betrachte halt immer gerne beide seiten der medaille und bilde mir daraus meine meinung.. ich kann von meiner erfahrung sprechen weil ich es auch durch habe. man kann es sich auch selber schwer machen in eineigen dingen..
    sicherlich gibts momente, wo man manche personen einfach nicht um sich haben moechte oder einfach keinen kontakt mit haben moechte.
    trotz alledem bin ich immernoch der meinung, dass man es auch uebertreiben kann.. ich wuerde besuch nicht von krankenschwestern raus schmeissen lassen, zum beispiel. sowas kann man anders loesen..
    wie auch immer.. ich stehe zu meiner meinung und ich fahre mit meiner einstellung auch ganz gut…
    wenn du mit deiner einstellung gut leben kannst, mach es.
    ich koennte es nicht.
    und das ist auch ganz gut so… wie waere es denn, wenn wir alle dieselbe einstellung haetten??? dann waeren die zimmer in der geburtsstation nachher alle knalle voll mit besuchern… 😉

  • von JennyLara am 31.08.2012 um 00:41 Uhr

    Sandrine: wenn du magst kannst du meine schwiegermutter gerne haben -.- meine ach So geliebte Schwiegermutter hat sich in meiner Ss null für mich und die kleine interessiert. . .Wie gesagt, du kennst sie nicht ( sei froh , du hast nichts verpasst) . Ich denke das hat nichts mit Egoismus zu tun. Babys haben einfach sehr gute Antennen, die spuren genau wenn was ist…wie gesagt du kennst meine schwiegermutter nicht und kannst dir von daher kein Urteil erlauben wie ich über die Oma meines Kindes rede..sorry……das hat alles schon seine gründe.

  • von Fabio2012 am 30.08.2012 um 23:19 Uhr

    ich habe genau das selbe Problem jetzt wollen die sogar, das ich anrufe wenns los geht. Mein Freund musste denen auch unter die Nase reiben, das ich seit Samstag regeläßige Wehen habe und jetzt rufen die alle halbe Stunde an und wollen wissen, wie weit ich bin… Bin auf 180… Und mein Freund ist auch noch Italiener wo 1000 Bekannte hat wo uns besuchen wollen naürlich gleich wenns da ist.
    Und die ganze Kirchengemeinde soll auch kommen. Also ich kann dich voll und ganz verstehen 🙂 ich fühle mit dir mit. 🙂

  • von christinaJolina am 30.08.2012 um 22:47 Uhr

    ooh wie schön 🙂 in welcher woche bist du denn? und hast du es schon im gefühl was es wird?
    manche frauen “wissen” es ja schon vorher 😛 also ich “wusste” es wirklich so ab der 12. ssw dass es ein junge wird! ich war mir soooo sicher und hab immer nur von “ihm” gesprochen 🙂
    und was kam raus? es wird ein kleiner Leon 🙂 hatte es wirklich voll im gefühl.. die nächsten 2 wochen werden wir uns auch im KH anmelden.. damit der papierkram schonmal gemacht ist =)
    meine schwiegermutter hat mich letztens gefragt wie lang ich in elternzeit bleiben möchte, und ich hab 2 jahre gesagt, was ja total normal ist. und sie dann so “nee tina, da bleibst du lieber nur ein jahr zuhause und gehst dann arbeiten, und gibst den kleinen solange zu uns wenn du weg bist!” ähm.. nein ?!?! sorry aber dafür setz ich kein kind auf die welt.. wenigstens die 2 vollen jahre möcht` ich voll und ganz für den kleinen da sein. aber naja.. ich kenn das halt nicht dass man einfach sagt “du machst das so wie ich es vorschlage” .. meine eltern haben es immer akzeptiert wenn ich meine ruhe haben wollte und ich habe sie respektiert, uns sie mich. hast du auch so ein problem mit deiner schwiegermutter oder hast du glück gehabt? 😀
    ich möcht einfach dass sie mich wie eine erwachsene frau behandeln und nicht wie ihren einzigen sohn, ihren kleinen schatzipupsiliebling saschi -.- den nervt sie bis heute noch mit ihrem verhätscheln..

  • von Rominette am 30.08.2012 um 22:30 Uhr

    christinaJolina, das hast du schön geschrieben! 🙂 Ich sehe das ähnlich und empfinde es auch ähnlich. Ein bißchen Distanz und Respekt ist doch nicht zuviel verlangt, gerade in so einer besonderen Situation. Und ja, das Baby No. 2 ist nicht nur in Planung, sondern bereits unterwegs. 🙂

  • von christinaJolina am 30.08.2012 um 22:25 Uhr

    Rominette, ich stimme dir total zu .. jede geburt ist ja auch anders, und die einen sind soo stolz dass sie am liebsten die ganze welt zu besuch hätten, und die anderen wollen halt erstmal mit dem eigenen freund und dem baby alleine sein, auch wenns nur die ersten 1-2 tage sind.. danach wird ja eh noch genug besuch kommen. das ist ja auch okay, aber man sollte sich vorher anmelden und auch mal ein nein akzeptieren. dass baby`s nachts alles verarbeiten hab ich auch gehört, und ich will ihm nicht zu viel zumuten in den ersten paar tagen. er muss uns ja auch erstmal kennenlernen 🙂 oma und opa wird er noch oft genug sehen. soll er ja auch, um gottes willen, aber sie sollten mal daran denken dass nicht jeder diese extreme nähe mag!
    ist euer 2. kind schon in planung? 🙂

  • von christinaJolina am 30.08.2012 um 22:20 Uhr

    sooo, bin auch mal wieder da..
    an alle erstmal danke für die antworten und die tipps! 🙂

    @sandrine2003 ; ich habe auch depressionen, seit jahren.. seit ich schwanger bin geht es mir damit zwar besser, aber an manchen tagen kommt es wieder zurück. kennst du vielleicht ja..
    zu deiner antwort.. du müsstest diese 2 menschen einfach mal ne woche um dich haben, danach bist du fix und alle mit den nerven!
    mein verhalten oder meine wünsche sind keinesfalls egoistisch. ich werde lediglich nur darum bitten, mich die ersten 1-2 tage nach der geburt im KH in ruhe zu lassen, weil ich mit sicherheit ziemlich fertig sein werde und den kleinen erstmal kennenlernen will, anstatt ihn direkt in die hände von oma und opa zu drücken. das ist doch völlig normal.. es ist mein erstes kind, da ist man noch aufgeregter und weiß nicht was auf einen zukommt bei der geburt. wenn ich dann wieder zuhause bin können sie natürlich vorbeikommen und den kleinen auch mal hochnehmen, ABER ich möchte vorher gefragt werden, das hatte ich ihnen schon gesagt. ich mag es persönlich einfach nicht wenn man “einfach etwas macht” , ohne zu fragen. ich hab gelernt immer zu fragen wenn ich z.B. mal das parfum von einer freundin benutzen will, anstatt mich einfach einzusprühen.. komisches beispiel aber ich glaube du weißt was ich meine 🙂
    was ich der schwiegermutter schon fast “beigebracht” habe ist, dass sie einfach vorher kurz anruft bevor sie mal wieder vorbeikommen muss..unangekündigte besuche hass` ich so sehr, da mach ich garnicht mehr auf..

    also es ging mir nur um die geburt, dass ich da erstmal für mich bin mit dem kleinen, weil wenn die direkt da wären würden sie ihn einfach (wahrscheinlich wenn er noch schläft) rausnehmen und abknutschen, betätscheln usw.. horrorvorstellung für mich!
    jeder mensch tickt anders, aber die beiden kennen wirklich keine distanz! wenn ich wieder zuhause bin können sie gerne auch mal mit raus spazieren kommen, aber alleine lass ich ihn sicher nicht bei ihnen, dazu fehlt das vertrauen.. wenn die schwiegermutter hier ist schnüffelt sie überall rum, macht schubladen auf, hängt sogar unsere wäsche auf (weil es ihr nicht gepasst hab wie ich ein paar klamotten aufghängt habe) .. anscheinend war die technik von mir “falsch” .. oh man, da hab ich mich aufgeregt.. mein schwangerschafts-TAGEBUCH wollte sie auch lesen, da hab ich es ihr noch aus der hand reißen können! aber sie hat echt null respekt vor unserem haushalt und akzeptiert einfach nichts was ich sage 🙁
    hab halt angst dass es nach der geburt noch schlimmer wird und ich irgendwann explodiere..

    jeder der unseren kleinen schatz dann sehen will ist herzlich willkommen, aber man sollte doch noch eine gewisse distanz haben und vor allem meine wünsche respektieren 🙁
    du kennst das ja mit den depressionen, und ich bin deswegen schnell überfordert und gereizt, deswegen tut mir ihr besuch auch nicht gut..

  • von Feuermelder am 30.08.2012 um 22:15 Uhr

    Natürlich kannst du das tun.
    Haben Sie bei einer Freundin von mir auch gemacht,da musste ich mich immer erst bei ihr melden,damit Sie mich ankündigt und ich dann auch zu ihr ins Zimmer darf.
    Und ich finde das deine Schwiegereltern das auch akzeptieren sollten,so eine Geburt ist anstrengend und es ist dein gutes Recht die ersten Stunden/Tage mit deinem Sohn und evtl. dem Vater alleine zu verbringen.

  • von Rominette am 30.08.2012 um 22:12 Uhr

    Schade, dass du mir nicht mal glaubst, sandrine2003. Unsere Kleine hatte das ständig, dass sie völlig überreizt und überdreht war, wenn Besuch im Haus war – von Anfang an. Freu dich, dass du so ein ruhiges und entspanntes Baby hattest. Ich denke mal, so macht das keinen Sinn mehr für mich, zu diskutieren.

  • von sandrine2003 am 30.08.2012 um 22:05 Uhr

    ..ich denke es kommt auch ganz auf die stimmung der mutter an, ob das baby sich wohl fuehlt bei besuch oder nicht..
    ich habe auch depressionen und angst/panikzustaende.. besonders jetzt in der ss und damals bei meiner tochter genauso..
    aber ich habe mich ueber jeden besuch gefreut. ganz egal ob ich ein gutes oder eher ein eisiges verhaeltnis zur person hatte..
    ich hatte direkt besuch nach dem kaiserschnitt, meine eltern, schwester und cousine waren alle schon da, als ich aus dem op kam…
    es wurde kurz gedrueckt und geknutscht unf beglueckwuenscht und das baby wurde geknuddelt und begruesst und dann wurden wir auch schon in ruhe gelassen..
    klar muss das nicht jeder haben, direkt nach ner op besuch zu empfangen..
    aber etwas nachsicht dem besuch gegenueber, vor allem der familie, grosseltern gegenueber, kann man schon verlangen..
    meiner tochter ging es auch nicht super toll.. sie hatte unmengen fruchtwasser geschluckt bei der geburt.. was sie dann aber durch das ganze rumtragen von meiner familie gut wieder ausgebrochen hat.. 😉
    und ich habe persoenlich noch kein neugeborenes gesehen, was ueberdreht war durch besuch.. %-)

  • von tineytbaku am 30.08.2012 um 22:01 Uhr

    Hallo ihr Lieben 🙂

    hab jetzt mal mitgelesen und bin echt mitgenommen. Wenn ich das lese… oh weh 🙁 Also mal vorneweg, wenn ich jemanden aus meiner Verwandschaft nicht leiden könnte, hätte ich auch meine Bedenken wegen eines Besuches direkt nach der Geburt.
    Aber bei mir war es so, dass meine Mama und mein Papa ca 1 1/2 Stunden nach der Geburt da waren. Ich war noch im Kreißsaal und sie waren nur kurz da und ich muss sagen, dass ich nach diesem emotionalen Ereigniss+ froh war, dass meine Mama da war. Am Abend kam noch meine Schwester für ne halbe Stunde und dann hatten wir Zeit für uns. Und am nächsten Tag kamen noch meine Großeltern und ein paar Freunde. Aber alles in allem total entspannt. Ich war stolz meinen Nachwuchs zu zeigen 🙂 Die Kleine hat eh geschlafen da sie völlig k.o. war von der Geburt und alle haben nur geschaut, keiner hat sie hoch genommen und alle haben nur geflüstert 😉 Und keiner war länger da als ne halbe Stunde und haben immer vorher mich oder meinen Mann gefragt ob es ok ist wenn sie vorbeikommen. Als wir wieder zu Hause waren, haben uns alle auch erst mal “in Ruhe gelassen”.
    Ich denke man sollte das spontan entscheiden. Keiner weis wie es einem nach der Geburt geht. Wenn man sich nicht so toll fühlt, dann verschiebt man halt die Besuche dementsprechend. Aber die Familie ist doch auch gespannt auf den neuen Erdenbewohner.
    Ich würde mir vorher gar nicht so einen Streß machen, lieber ankündigen, dass es sein kann dass man nach der Geburt erstmal keinen Besuch möchte. Wenn man gleich mit Krankenhausverbot und Rausschmiss durch Hebammen und Ärzten droht, kann man damit jemanden auch sehr verletzen.
    Lass es auf dich zukommen und genieß erstmal die restliche Schwangerschaft 🙂 Alles andere wird sich schon finden
    Alles Gute 🙂

  • von Rominette am 30.08.2012 um 21:32 Uhr

    Den Wunsch nach Ruhe nach der Geburt finde ich überhaupt nicht egoistisch – im Gegenteil! Ich finde es sehr wichtig, dass Mutter und Kind zur Ruhe kommen. Mir ging es phsychisch nach der Geburt überhaupt nicht gut. War war direkt Mama mit Leib und Seele, hatte aber auch ganz schön zu kämpfen! Unsere Kleine hat fast nur geweint und wollte ständig trinken, das Stillen klappte im KH nur schlecht und auch dort war es der Horror! Ich war froh, als wir endlich zu Hause waren. Und dass wir nur kurz Besuch haben wollten, hat NIEMAND verstanden, auch wenn wir es direkt gesagt haben.
    Natürlich denke ich daran, dass es die Großeltern des Kindes sind! Deshalb mache ich persönlich mir sehr viele Gedanken darum, wie wir es bei der Geburt von Baby No. 2 machen sollen, weil ich auch keinem vor den Kopf stoßen möchte. Aber ncoh mal so einen Nerventerror möchte ich nicht mehr erleben! Und da ist ja die Mama des Kindes / der Kinder die “Hauptleidtragende”, wenn das Baby nur noch schreit, weil es so aufgedreht ist.

  • von sandrine2003 am 30.08.2012 um 21:21 Uhr

    oh gott!!! was ist denn hier los? ?-)
    da bleibt einem ja die spucke weg, wenn man das alles liest!
    verhasste schwiegereltern, hin oder her. es sind und bleiben die grosseltern von eurem kind!!!!!!!!!!
    das ihr eure ruhe haben wollt, in den ersten 1 bis 2 tagen nach der geburt, kann man verstehen.
    aber denkt ihr denn auch an die grosseltern die ihr enkelkind das erste mal sehen moechten?? die werden 30 min bis 1 std wenn es hoch kommt zu besuch kommen um das neue FAMILIENmitglied zu begruessen.die zeit kann man denen, nach ein paar tagen der erholung, doch geben, oder nicht???!!????
    mit so einer abmachung koennen die grosseltern bestimmt auch leben und akzeptieren es besser, als wenn man ihnen von vorneherein verbietet, dass sie zu besuch ins khs kommen.
    und wenn der besuch zu stressig ist, wenn sie kommen, kann man sie nett aber bestimmt wegschicken, mit der bitte das man ruhe braucht.
    das versteht jeder, hauptsache sie konnten den neuen erdenbuerger begruessen und mal sehen..
    ich kann es echt nicht nachvollziehen, wie egoistisch sich manche verhalten..
    glg sandra&jacob inisde 30+1

  • von sternchen8400 am 30.08.2012 um 20:45 Uhr

    also das dein mann es alle welt erzählen will is doch total normal und besser er will es jeden sagen alswie wenn er ihn verschweigt.
    auch wenn er mit den eltern kommen würde. wenn du ausdrücklich sagst ausser der papa darf keiner zu dir dann is es so. und sollten sie beim zimmer rein schaun würde ich sie sofort rausschicken oder die schwester rufen das sie sie rausbegleitet. ganz einfach. sowas is dann recht schnell geklärt.

  • von Kruemelkekschen am 30.08.2012 um 20:35 Uhr

    Ich mach mir auch ein wenig sorgen wegen dem Besuch im Krankenhaus. Da ich meine eigenen Gefühle noch garnicht einschätzen kann was ja auch klar ist. Ich werde vorher auch noch bei keiner und der Familie meines Freundes sagen, wie ich es erstemal handhaben möchte. Ich kann dich schon gut verstehen mg deiner Schwiegermutter, aber glaub mir aufregen bringt nichts. Mit meiner kam ich vor der Schwangerschaft super klar. Jetzt will sie mir ständig rein reden. Hat jedem erzählt es wird ein junge bevor es überhaupt fest stand l, hat schon hem Namen fest gelegt. Sie nennt meinen kleinen immer matti ,aber so wird er nicht heißen. Achja nennen bettchen will sie auch für sich zu Haus kaufen…aber im mom Versuch ich mich darüber garnicht aufzuregen. 🙂 ich genieß einfach die Zeit mit meinem schatz und meinem bauchzwerg. Rede nochmal mit deinem Freund das er wenigstens nicht sofort bescheid sagt, sondern erst Stunden später und gleich mit mitteilung das Besuch erst 2 Tage später oder wann auch immer erwünscht ist. Den Schwestern im kh kannst du ja trotzdem bescheid sagen. 🙂

  • von Rominette am 30.08.2012 um 20:11 Uhr

    @ JennyLara: oh, solche unangemeldeten Besuche kenne ich! Das hatte ich immer mal wieder über MONATE, als unsere Tochter noch ein Baby war. Es war der Horror für mich, fühlte mich teilweise schon echt verfolgt.

  • von Rominette am 30.08.2012 um 20:10 Uhr

    Hui, das ist ja heftig, dass deine Wünsche überhaupt nicht respektiert werden. Die Geburt des eigenen Kindes ist etwas lebensveränderndes, ein schönes, einmaliges Erlebnis. Und jeder Mensch geht damit anders um. Oft sind die eigenen Gefühle auch anders oder vielleicht noch stärker als zuvor gedacht. Und deshalb sollten sich die Schwiegereltern und auch andere Verwandte, Freunde und Bekannte wirklich freuen, wenn man vorher schon sagt, dass man im KH keinen Besuch haben möchte. So können die sich doch auch gut drauf einstellen und erwarten nicht zuviel. Ich finde es gut, dass du`s vorher schon angesprochen hast. Wir werden es jetzt, beim 2. Baby, ähnlich machen – d.h. vorher genau überlegen, wer überhaupt (falls überhaupt) kommen darf, wie die Weihnachtstage aussehen werden (wir bekommen auch ein Dezemberbaby 🙂 ), wer wann informiert wird. Ich glaube, eine gute Möglichkeit, sich Leute vom Hals zu halten, ist, erst mal ein paar Tage “abzutauchen” von der Außenwelt und nicht direkt Bescheid zu sagen, wenn das Baby da ist.
    Ich möchte diesmal auch nicht sofort Besuch haben, und schon mal gar nicht zu Hause – ich kann das gut verstehen, was du meinst. Vielleicht kann dein Partner ja mal versuchen, sich in dich reinzuversetzen. Und: es wird auch ein einschneidendes Erlebnis für ihn werden. Vielleicht möchte er dann auch erst mal lieber reine Familienzeit und dass ihr gemeinsam mit dem Baby zur Ruhe kommt, statt (Eltern-)Besuch.

  • von JennyLara am 30.08.2012 um 19:33 Uhr

    Pardon, am Tag der Geburt wollte ich sie logischerweise nicht sehen…;-)

  • von JennyLara am 30.08.2012 um 19:32 Uhr

    Ich habe auch so eine “tolle” Schwiegermu**kotzwürg** Ich kann sie auch nicht ab! Mein Freund weißt das auch, habe Ihm gesagt das ich sie am Tag nicht sehen will! Und es hat geklappt! Sie kam erst am abend für eine Stunde vorbei. Jetzt ist unsere Maus 7 Wochen alt und wir haben seine Mutter schon seit 4 Wochen nicht mehr gesehen, weil sie beleidigt ist, da wir Ihr die Meinung gesagt haben (sie hat sich ständig eingemischt, kam unangekündigt vorbei und hat sturm geklingelt usw ). Und ganz ehrlich?! Vermissen tue ich sie überhaupt nicht, auch wenn sich das jetzt ganz fies anhört….Diese Person geht mir an meinem allerwertesten vorbei 😛
    Zieh dein Ding durch! Denn du bist die Mama! 😉

    Lg
    Jenny und Lara ( 7 Wochen )

  • von RomeosMami am 30.08.2012 um 19:25 Uhr

    Hey!
    Kann dich voll und ganz verstehen! Hab auch nicht so nen guten draht mit seiner Familie die müssen immer alles wissen sehen und und und… Als mein Sohn auf die Welt kam und das per KS waren die 20 min später auch da und das mach ich nicht nochmal will erstmal zeit für mich meinen Mann und meinen zwei Kindern haben und zur ruhe kommen. Und das werde ich meinen Verlobten auch sagen. Normal sollte man verständnis dafür haben, aber manche leute sehen nur sich!

    Lg Sandra+Sophia-Jolie (25+0)

  • von rebeccababy am 30.08.2012 um 19:15 Uhr

    Zieh die grenze um dich und dein baby ganz eng.
    Von anfang an lass den drachen raushängen.
    Habe ich auch gemacht und dann haben meine schwiegertiger bald verstanden wer die mami ist^^. Gib ihn nicht her, wenn du ihn nicht anderen in den arm geben wilst. Das vorrecht der mami ist ausgeprägter egoismus. Uuund in den ersten wochen darfst du auch mal richtig zicken. Hormone sind ne tolle sache und entschuldigen vieles.

    Also nutze die ersten wochon um zu zeigen wer der chef im ring ist… Natürlich dürfen die schwiegereltern das baby auch halten- aber wenn DU bereit dazu bist- nicht wenn sie es fordern….

  • von christinaJolina am 30.08.2012 um 19:11 Uhr

    @trullalla ; danke .. aber warum kann das erschwerlich werden? :-O
    dann darf er mir nicht in den rücken fallen und die mit im schlepptau haben.. oh man 🙁 einfacher wärs ja wenn er die klappe halten würde aber das kann er nie -.-

  • von annab23 am 30.08.2012 um 19:10 Uhr

    Das klappt so was in der Art hatte ich auch wollte kein Besuch von Freunden und so da ich einfach nur geheult hab. Red mit den Schwestern die machen das dann.

  • von trullalla am 30.08.2012 um 19:10 Uhr

    Ja das kann man machen, erschwerlich wird es natürlich für dich, wenn dein Freund mit Ihnen kommt.

  • von christinaJolina am 30.08.2012 um 19:09 Uhr

    vielen dank für die schnellen antworten! 🙂

    das beruhigt mich etwas.. werde mich bald im KH anmelden und dann mit den hebammen reden 🙂 es ist wirklich schlimm mit den beiden.. klar freuen sie sich, aber sie sind “nur” oma und opa, und ich und mein freund sind die eltern.. als sie damals von der SS erfahren haben hieß es gleich : “dann kaufen wir doch direkt nen kinderwagen und bettchen für uns zuhause, wenn der kleine dann ab ca. dem dritten (!!!!) monat immer mal bei uns schläft!” ich hab mich so extrem aufgeregt, das glaubt ihr nicht.. ich lass doch mein baby mit 3 monaten nicht bei denen alleine, und vor allem nachts! das werd ich erst dann machen wenn mein bauchgefühl “OK” sagt!
    das war aber nur eine story von denen.. gibt leider noch mehrere -.-

    hab auch total bedenken dass sie mir den kleinen als vom arm reißen wollen.. ich komm mir manchmal vor als wäre ich nur die leimutter!
    mein freund versteht mich zwar, aber will nicht mit denen reden weil er sich`s nicht verscherzen will.. aber für mich könnte das zu einem richtigen problem werden 🙁
    naja.. falls ihr tipps habt, nur her damit ..

    LG 🙂

  • von rebeccababy am 30.08.2012 um 19:03 Uhr

    Ja. Kannst du machen. Ich habe mir 2 tage “frei genommen”… Die schwestern sind verständnissvoll^^

  • von ernimanu am 30.08.2012 um 19:00 Uhr

    ich hab meine Schwiegermutter selbst des Zimmers verwiesen. es ist dein gutes Recht u ich denke die Schwestern hüten sie dir auch im leibe wenn du freundlich fragst:-P