HomepageForenMamiBin schwanger, aber habe Zweifel und Gefühlschaos

Bin schwanger, aber habe Zweifel und Gefühlschaos

Flocke1988am 21.11.2012 um 08:57 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 14. SSW und alles andere als glücklich. Mein Freund und ich hatten den Wunsch, ein Kind zu bekommen, aber nun frage ich mich öfter, ob das alles wirklich richtig ist. Wir sind “erst” seit Februar zusammen und nun schon die SS. Die ganze Zeit wusste ich, ich will das alles, auch ihn später mal heiraten. Seit ein paar Wochen aber zweifel ich an meinen Gefühlen zu ihm. Wir wohnen zusammen und ich bin immer froh, wenn er nach Feierabend noch irgendwie unterwegs ist und ich alleine bin. Seit einiger Zeit habe ich von mir aus schon nicht mehr “ich liebe dich” gesagt, ich spüre kein kribbeln, habe kein Verlangen nach Nähe oder sonst was. Ich weiß schon gar nicht mehr, ob ich ihn überhaupt liebe und wenn er mir eine süße SMS schreibt, kann ich mich nciht drüber freuen sondern bin genervt. Das war noch nie so.
Dann kommt noch das Problem dazu, dass ich noch immer an meinem Ex hänge. Wir sind im Dezember zwar schon 2 Jahre getrennt, aber immer wenn ich an ihn denke, kribbelt es und ich will die alte Zeit mit ihm zurück. Ich dachte echt, ich wäre drüber weg gewesen, sonst wäre ich nicht mit meinem jetzigen Freund zusammen gezogen etc. Ich merke wirklich, dass ich ihn noch liebe, aber er hat auch seit 1,5 Jahren eine neue Freundin, schloss eine zweite Chance mit uns aber letztes Jahr nicht aus.
Ich bin grade echt total durcheinander und weiß einfach nicht was ich machen soll. Im Januar steht auch ein Umzug an, weil die Wohnung jetzt einfach zu klein ist. So unglücklich wie jetzt war ich schon lange nicht mehr 🙁 Hattet ihr während der SS auch solche Probleme/Gedanken und hat sich das wieder gelegt? Wie seid ihr damit umgegangen? Habe auch irgendwie Angst, mit ihm drüber zu sprechen :/

Liebe Grüße

Nutzer­antworten



  • von Flocke1988 am 22.11.2012 um 11:14 Uhr

    Ja, das ging alles wirklich etwas schnell bei uns, und ich glaube, wir hätten damit echt noch etwas warten sollen.
    Er hat auch gemerkt, dass ich anders zu ihm bin, hat jetzt Angst mich zu verlieren, sagt aber auch, dass er für mich da ist und mich aufbauen will etc. Ich habe ihm gesagt, dass ich das alles im Moment infrage stelle. Er denkt, dass es vllt durch die Hormone kommt und sich das alles wieder legt. Ich hoffe, dass er da recht hat, ich möchte schon das mein Kind mit Mama und Papa groß wird und nicht hin- und hergereicht wird.
    Was meinen Ex betrifft hoffe ich doch sehr, dass er bald wieder aus meinen Gedanken verschwindet. Er war eben meine große Liebe, hatten auch schon nen Termin für die Hochzeit und auch über alles weitere gesprochen. Aber gut, es ist Vergangenheit und ich muss es irgendwie endlich schaffen, ihn zu vergessen.

  • von romina91 am 21.11.2012 um 16:44 Uhr

    Hallo,
    ich kenne das ein bisschen.
    Mein Freund und ich sind im August erst zusammen gekommen, ja diesen jahres :).
    Gleich beim ersten mal mit ihm wurde ich schwanger und ein monat später sind wir schon zusammen gezogen.
    Am anfang wo das mit den stimmungsschwankungen extrem war habe ich auch gezweifelt denn wir haben nur noch gestritten,an ein tag ohne streit war nicht zu denken.
    Nun bin ich in der 14. ssw angekommen und habe die bedenken nicht mehr, weis aber jetzt das das neue, ungewohnte und die frage wie wird es in der zukunft sein einfach nur beängstigend war.
    Man hat einen neuen partner den man erst kennenlernen muss dann dazu seine lebensweise da ihr zusammen wohnt und nun die veränderung das du schwanger bist, selbst ich wollte mich in so einer situation ins alte stürzen.
    Mit alt meine ich das was früher war, wo noch alles unbeschwert und einfach war.
    Ich weis nicht ob das bei dir nur eine phase ist wie es bei mir war, aber drücke dir auf alle fälle die daumen das es besser wird und du dir bald im klaren wirst.

    Viel Glück und alles gute für euch
    LG

  • von hexe0712 am 21.11.2012 um 13:08 Uhr

    Mein Freund und ich sind auch noch nicht besonders lange zusammen. Wir haben letztes Jahr im März ein Affäre begonnen, im November so d wir richtig zusammen gekommen, im Februar zusammen gezogen und im Mai hab ich die Pille abgesetzt. Jetzt bin ich ebenfalls in der 14. Woche.

    Ich liebe meinen Freund jeden Tag mehr. Und auch wenn ich manchmal zickig oder unzufrieden bin, würde ich NIE an dieser Liebe zweifeln. Ich denke, eure Beziehung war einfach nicht genug gefestigt. Ihr hättet noch nicht schwanger werden sollen. Aber naja, daran lässt sich ja nun nichts mehr ändern.

    so wie du über ihn und eure Beziehung schreibst, bezweifle ich, dass ihr noch besonders lange zusammen sein werdet. Traurig für eier Kind, aber lieber getrennte Eltern, die normal miteinander umgehen und glücklich sind, als unglückliche Eltern, die zwar einen auf heile Welt machen, aber ständig streiten.

  • von strandflieder am 21.11.2012 um 11:51 Uhr

    Hallo,
    ich kann deine Gedanken nur zu gut verstehen, mir geht es seit der Schwangerschaft ähnlich. Ich “prüfe” meinen Partner ganz genau und betrachte manche Verhaltensweisen, die mich vorher nicht störten, als kritisch. Auch meine Gefühle zu ihm habe ich schon stark hinterfragt und auch daran gezweifelt.
    Aber ich habe mit ihm darüber geredet und auch selber darüber nachgedacht.
    Ich denke, dass es schon so ist, wie “MamiimGlück” schreibt- es wird ernst und die Bindung, die durch ein Kind entsteht, ist mit keiner Hochzeit und keinem Hauskauf zu vergleichen. Ein Kind verbindet emotional, körperlich und finanziell. Und das ist ein großer Schritt in einer Beziehung, der Angst auslöst! (bei mir zumindest)

    Ich hatte diese “Bedenken” auch ganz stark in der 13. und 14. SSW, da mir da bewusst wurde, dass es keinen Weg mehr zurück gibt, obwohl ich vorher auch nie an Abtreibung gedacht hatte.
    Mittlerweile bin ich in der 17. Woche und meine Gedanken haben sich etwas beruhigt. Wenn sie wieder “aufflammen”, rede ich mit meinem Partner und er lässt mir dann meinen benötigten Freiraum.

    Du wolltest vor der Schwangerschaft mit deinem Partner Kinder bekommen und du bist vor der Schwangreschaft mit ihm zusammengezogen- also vertraue auf dich und dein Bauchgefühl und vor allem rede mit ihm, Kommunikation ist sehr, sehr wichtig.

    Dein jetziger Partner ist der Richtige und das weißt und spürst du bestimmt, so wie ich es bei meinem Partner weiß und spüre, spätestens dann, wenn du dich zu ihm kuschelst, er dich in den Arm nimmt und dir über das kleine Bäuchlein streichelt.

    Vertraue auf dein Gefühl, dass du vor der Schwangerschaft hattest, es wird alles gut.
    Liebe Grüße

  • von MamiimGlueck am 21.11.2012 um 10:45 Uhr

    Hallo, ich finde, es klingt ganz stark danach, als hättest du einfach ein bisschen Angst vor der großen Veränderung, die das Kind bedeutet. Dann noch der Umzug, noch mehr Neues. Kein Wunder, dass du da “Bauchschmerzen” bekommst. Und ein bisschen ist es vielleicht auch Torschlusspanik, weil jetzt alles so ernst wird. Auch wenn man etwas wirklich will, kann es einem Angst machen, wenn es dann so unweigerlich bevorsteht. Das Gefühl deinem Ex gegenüber würde ich tatsächlich auch in diese Richtung deuten. Ich glaube nicht unbedingt, dass du noch echte Gefühle für ihn hast und ihn wirklich zurück haben willst. Mein erster Gedanke, als ich deinen Post gelesen habe, war, dass dein Ex einfach eine Zeit repräsentiert, die dir vertraut ist und in der es keine so großen Veränderungen gab. Dein jetziger Freund ist einfach Teil dieser unheimlich großen und ungewohnten und verständlicherweise ein bisschen Angst machenden Zukunft. Du wünschst dir einen sicheren Hafen, an dem du dich bei all den Veränderungen festhalten kannst. Deshalb suchst du nach Vertrautem und sehnst dich danach. Ich habe diese Erfahrung vor etlichen Jahren auch mal gemacht, als es mit meinem Mann und der Familiengründung ernst wurde.

    Und mal ehrlich, willst du einen Mann zurück haben, der dir versteckte Hoffnungen macht, obwohl er seit 1,5 Jahren in einer festen Beziehung ist? Das finde ich charakterlich nicht besonders ermutigend. Außerdem wird es Gründe gegeben haben, warum ihr euch getrennt habt, und noch wichtiger, warum du mit deinem jetzigen Freund zusammen bist.

    Ich würde dir empfehlen, dir die Angst vor der Zukunft ruhig zu gönnen. Es ist nicht schlimm, dass man bei so vielen Veränderungen Muffensausen bekommt. Rede ruhig ganz offen mit deinem Freund darüber. Ich bin sicher, er kann dich beruhigen und dir wieder den Rückhalt und den sicheren Hafen in eurer Beziehung und in eurer gemeinsamen Zukunft geben. Ich wünsche euch wirklich alles alles Gute.

  • von Angelsbaby89 am 21.11.2012 um 09:54 Uhr

    Ich find, es klingt alles nach sehr überstürzt. Ihr seid gerade mal seit Februar zusammen und nun bist du schon schwanger….. Das ist wirklich fix gegangen.

    Und da ists ja klar, dass du dir jetzt unsicher bist, dass du Angst hast usw. usf. Ich möchte aber dazu sagen, dass wenn ich meinen Partner liebe, mich NIX dazu bringt, an diesen Gefühlen zu zweifeln. Auch keine Schwangerschaft. Wenn ich ihn wirklich liebe, dann weiß ich das IMMER und fühle es immer.

    Also überlege dir, ob deine Gefühle noch für eine Beziehung reichen…
    Am besten, bevor ihr umzieht. :/

    Viel Glück

Ähnliche Diskussionen

schwanger oder nicht schwanger Antwort

hardcorebaby22 am 10.08.2011 um 13:45 Uhr
ich hätte mal ne frage was meint ihr ich hab seit einen paar tagen nen dunklen urin mit schleimstückchen dies hatte ich aber auch in meiner ersten ssw gehabt und seit dem der kruze da ist gar nicht und ne freundin die...

Konditorin und schwanger? Antwort

Ringelblume86 am 13.08.2011 um 17:16 Uhr
Ich habe gerade ein bisschen im internet rumgestöbert und habe gelesen das es sein kann das ich schwierigkeiten mit dem arbeiten bekommen kann da ich wenn ich schwanger bin genau das nicht ausüben darf...........hat...