HomepageForenMamiFindet ihr einen Klaps auf den Po okay?

Findet ihr einen Klaps auf den Po okay?

Schnullerlilaam 12.03.2012 um 13:46 Uhr

Hab gerade bei n24.de gelesen, dass immernoch viele Eltern zu Schlägen, nur wenige ins Gesicht, eher auf den Po neigen. Wie steht ihr dazu? Findet ihr auch, dass ein Klaps auf den Po noch niemandem geschadet hat oder denkt ihr, dass “Schläge” aus unzureichender elternlicher Kompetenz resultieren?

Liebe Grüße 🙂

Hier noch der Link: http://www.n24.de/news/newsitem_7748106.html

Nutzer­antworten



  • von rebeccababy am 15.03.2012 um 21:25 Uhr

    @ClarissaSophie:
    Vorbildlich (und schöner Name!) . So stellt man es sich doch (eigtl) vor…
    Daumen Hoch – ich hoffe auch immer ohne jegliche körperliche Züchtigung auskommen zu können …
    Es ist unvorstellbar für mich meine kleine irgendwann in der zukunft zu “klappsen” wie es so verniedlichend genannt wird…

  • von ClarissaSophie am 15.03.2012 um 21:16 Uhr

    So jetzt musste ich mich erstmal durch die ganzen Beiträge hier kämpfen *lach*
    Ich wurde als Kind auch gehauen und wollte das auf keinen Fall an meine Kinder weiter geben. Meine Tochter ist jetzt 10 Jahre und sie hat nie auf die Finger oder den Po bekommen.

    Die Situation mit dem beißen hatten wir auch mal, da war sie glaube ich 2 1/2. Kein Kind beißt einfach so. Sie war bockig, weil sie nicht ihren Willen bekommen hat. Ich habe laut Nein gesagt und sie fest gehalten. Ich habe mit ihr geredet und gesagt, dass es mir weh tut. Sie musste eine Auszeit nehmen, also still auf einem Stuhl sitzen und ich habe nicht mit ihr geredet. . Das war das einzige Mal, dass sie mich gebissen hat, weil sie ganz schnell gemerkt hat, dass ihr Beißen zu nichts führt.

  • von Yasmina1988 am 15.03.2012 um 20:48 Uhr

    Also ich bin in meinem Leben noch nie geschlagen oder geklapst worden und ich hoffe, dass es mir ebenso gelingt nicht handgreiflich zu werden, denn ich finde das ist das schlimmste was es gibt.

    Was irgendwie nie jemand bedenkt (So ne Diskussion gab es letztens auch mal bei Facebook) ist folgendes: Wer würde bei so einer Umfrage zu geben, dass er sein Kind verdrischt? Natürlich niemand. Also redet man von “ein paar Klapsern” als erzieherische Maßnahme um Kinder vor dem heißen Herd zu schützen. Klar wird es auch solche geben, aber garantiert werden da auch welche bei sein, die ihr Kind wirklich schlagen.

    Und bei all den Müttern, die ihre “Klapse” so vehement verteidigen, hab ich immer das Gefühl, dass sie sich da ihre erzieherischen Maßnahmen selber schön reden müssen und deswegen immer gleich so auf Kritik anspringen. Natürlich kann da jeder seine Meinung haben und ich verstehe jede Mutter die ihrem KInd auf die Finger haut, weil diese gerade Richtung heißen Grill wandern, aber ich möchte es für mich anders machen, zumindest wie gesagt hoffe ich, dass ich das schaffe 🙂 Und jetzt keift mal nicht hier so rum^^

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 20:32 Uhr

    ja ich kenne auch sehr sehr viele die ihre kinder mehr als nur ein klapps geben ..

    ich finde auch und bin auch der meinung das man nie wissen wird ob das passiert und ich bin mir sicher das es mal passieren wird ..
    und ich seh das einfach nur realistich , wieso soll ich etwas behaupten und später es anders machen ?? daher sage ich mal die zukunft wirds sich zeigen was alles so passieren wird ..

  • von Dany1986 am 15.03.2012 um 20:32 Uhr

    also wenn ihr schon die ganze zeit über mein bein redet, dann muss ich mich auch noch mal da zu melden:-)
    und zwar mal an die mamas die sagen sie würden ihren kindern NIE einen klapps geben!!!
    was hätet ihr an meiner stelle gemacht? ich kann mir nicht vorstellen das ihr ruhig da gestanden hättet und gesagt hätten aua, das darfst du nicht mehr tun, oder?

  • von illesbabynr4 am 15.03.2012 um 20:26 Uhr

    Hallöchen! Also eines mal vorweg.Ich bin eine von den Personen,die mal behaubtet haben,dass ich NIEMALS ein Kind klappsen oder gar schlagen würde! Leider ist es nicht so.Ich habe,wenn es mit Reden und Reden nicht mehr ging,auf dem Po gehauen.Das war dann aber auch schon wirklich an der Grenze. Jetzt,wo meine Kinder älter und verständlicher geworden sind,kommt es gar nicht mehr vor.Da kann ich mit anderen Dingen strafen. Es braucht sich hier wirklich niemand von freisprechen,dass er,sie sowas NIEMALS tun würde! Man verprügelt ja wohl die Kinder nicht,dass sie dann grün und blau sind. Wie schon gesagt,ich habe es auch immer gesagt,sowas werde ich nie machen!!! Man ist deswegen noch lange keine schlechte Mutter oder Vater! Es war zwar wirklich nicht täglich,aber ist schon vorgekommen. Wenn man mit Gesagtem nicht weit kam. Und übrigens,ich bin nicht die Einzige,die so handelt.Ich kenne mehrere Eltern die auch so handeln!

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 20:10 Uhr

    ohhh mein gotttt was hier immer für argomente kommen .. jetzt verstehe ich wenigstens pitura wieso sie sich so aufgeregt hat ..

  • von Nantke21 am 15.03.2012 um 19:53 Uhr

    Du willst also quasi das dein Kind aufhört anderen weh zu tun, in dem du deinem Kind selbst weh tust. Das ist doch ziemlich widersprüchlich.

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 17:25 Uhr

    @swoo wenn mein kind mir in denn bein beißt so das es blutet dann bekommt er eine von mir , und das kannst du mir glauben …

    wie süß das du dir meine texte so richtig durchlesen tust 🙂

    aber naja man kann sagen was man will , ich habe noch nie in mein leben ein kind geschlagen und werde das auch nicht , aber wie gesagt wenn mir ein kind mir in denn bein beißt so das es blutet sorry ja dann bekommt er eine von mir , oder soll ich sagen nein aua aua hör auf aua nein siehst du da kommt blut nein das darfst du nicht .. hallo ???

    swoo ich werde mein kind mitsicherheit nicht schlagen ich meine eine geben mit auf denn po oder auf die hand aber so das er wirklkich merkt das das was er gemacht hat wirklich falsch ist ..
    und ihr habt ein falsches bild von mir glaub ich , ich kann nicht mal einer fliege was zu leide tuen .. ich bin eher die person die viel mit kinder redet und denn so versucht etwas beizubringen was falsch ist .. aber wie gesagt wenn mir ans bein gepisst wird pisse ich zurück ..

    naja dieses thema wird mir aufjedenfall langweilig . weil das dreht sich nur im kreiß

  • von Nantke21 am 15.03.2012 um 11:37 Uhr

    Serinsonny: Ich habe geschrieben, dass es in deiner Welt keine Erziehung ohne Klaps gibt. Du hast mindestens 4 Mal gesagt, dass JEDE Mutter mal ihrem Kind einen Klaps gegeben hat und wenn nicht, dass es dann noch passiert. Das Gegenteil hälst du für völlig ausgeschlossen.

    Ich habe sogar gesagt, dass es sein kann, dass mir vielleicht irgendwann mal die Hand ausrutscht. Aber dann wäre ich todtraurig, dass mir nichts besseres eingefallen ist, als mein Kind zu hauen. Für mich persönlich kommt als als Erzeihungsmethode aber nicht in Frage

  • von tweety2111 am 15.03.2012 um 11:25 Uhr

    Ach swooo, du darfst doch hier nicht sachlich nachfragen… Kommen eh nur wieder unangebrachte Antworten.
    Schone deine Nerven! 😉

  • von swooo am 15.03.2012 um 11:13 Uhr

    @Serinsonny
    Du bist hier nicht die einzige, die ihr erstes Kind erwartet und die der Klappserei schon “positiv” gegenüber steht. Da sind auch noch andere…
    Aber da Du Dir ja gerade den Schuh selber angezogen hast, kann ich ja auch eben weiter auf Dich eingehen…

    Bei Dir bin ich mir nämlich leider nicht so sicher, wo bei Dir das klappsen aufhört…

    Nur zwei Beispiele:

    –> Bei der Geschichte, wo ein Kind der Mama ins Bein gebissen hat, dass es sogar geblutet hat war Deine Antwort: “ich bin ehrlich er würde eine richtig kriegen von mir .. ”
    ER WÜRDE EINE RICHTIG KRIEGEN VON MIR? Bitte? Das hört sich schon nicht mehr wie ein Klapps ala eben kurz die Finger anstupsen an…

    Und dann noch aus der Diskussion zu dem gleichen Thema vor ein paar Wochen. Ich zitiere Dich mal und hebe entsprechende Stellen hervor:

    –> “meine nachbarin ihr kind kam eines tages von kindergarten heim und hat zu seine mama gesagt schlampe die mutter war schokiert und hat gesagt woher hast du dieses wort , er sagte aus dem kinder garten , er hat dann weiter gemacht und gesagt mama du bist eine schlampe eine schlampe sie hat geschrien gesagt er soll aufhören , sie hat ihn ins zimmer eingespeert er hat aus dem zimmer geschrien und gesagt du schlampeee sie ist dann rein und hat ihm gesagt noch einmal dann bekommt er eine , ER HATS WIEDER GESAGT DANN HAT SIE DEMM SOOO EINE GEGEBEN DAS TAT MEIN ZUSEHN WEH , und er hats nie nie nie wieder gesagt .. ALSO IN SOLCHEN SITUATIONEN WÜRDE ICH NICHT ANDERS REAGIEREN und erst recht wenn du 3 stundne versuchst ihm bei zu bringen das er sowas nicht sagen darf weil es ein schlimmes wort ist .. aberr neinn um so sie mehr gesagt hat das er das nicht sagen darf um so lauter wurde er und schrie denn satz so laut er konnte … ”

    Wenn also eine Mutter ihrem Kind so richtig eine zimmert, dass es Dir beim zusehen selber weh tut, ist es wiederrum auch kein harmloser Klapps mehr.

    Und das befürwortest Du auch? Das hört sich für mich alles schon nach Schlägen und nicht mehr nach Klappsen an. Und nach Deiner Definition, gehört sowas auch nicht mehr in die Kategorie Klapps… Aber anscheinend ist Schlagen situationsbedingt dann ja auch okay…

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 10:27 Uhr

    @swoo is ja klar das du mich damit meinst kein problem

    ich weiß nicht was ihr euch unter klapps vorstellt ,
    fällt da die hand ab ?? und es spritz blut aus denn adern oder laüft die hand blau an ?? oder wie jetzt

    ich bekomme mein erstes kind ja das stimmt , aber ich habe mein neffen und nichte 2 jahre lang teilweise groß gezogen weil die mit mir in einem haus gelebt haben .. daher weiß ich das sowas vor kommen kann ..

    und ich habe niemals behauptet das ich mein kind klappsen werde , ich sage nur das 100 pro jeder schon mal ein klapps auf die finger bekommen hat oder einer mutter es mal passiert ist oder wird ..

    also ich sage nur ganz ehrlich meine meinung dazu und ich werde bestimmt nicht irgendein misst erzählen nur damit ich im rudel mitziehn kann ..

    @swoo ich weiß nicht aber ich glaube ihr stellt euch das klappsen ganz schlimm vor aber ich rede davon ein klapps auf die finger zu geben wie ganz kurz so auf die finger anstupsen . glaube mir ich würde nie im leben mein kind schlagen , und eine mutter die das tut ist in meinen augen asozial

  • von Dany1986 am 15.03.2012 um 10:21 Uhr

    so nun muss ich noch mal meinen senft dazu geben:-)
    die diskusion bringt genau so viel wie die, die wir vor ein paar wochen hatten! ausser das man sich nur ärgert, egal ob man für oder gegen klapsen ist!
    ich finds nur total schade, einige dann total beleidigend werden. und die, die klapsen geleich so hinstellen als wenn sie ihre kinder grün und blau schlagen würden und sie misshandeln!!! jeder hat andere ansichten, aber man muss doch dann nicht beleidigend werden und kann doch die andere meinugn akzeptieren oder halt sachlich beleiben und nicht beleidigend!!
    so nun habt euch alle wieder lieb:-)
    LG

  • von swooo am 15.03.2012 um 10:05 Uhr

    Laut der vorangegangenen Definition eines Klappses, tut selbiger nicht weh, aber das Lesen diverser Kommentare verursacht echt Kopfschmerzen…
    Bei manchen Äußerungen kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln; teilweise absolut peinlich…

    Und dann noch eben meine Meinung zum eigentlichen Thema: Ich verurteile keine Mama, der aus Reflex (Überforderung etc.) einmal die Hand ausgerutscht ist. Ich denke sowas kann passieren und niemand kann sich wirklich davon freisprechen… Und auch wenn ich weiß, dass mir ein Klapps niemals weh getan hat und ich auch keine bleibenden psychischen Schäden davon getragen habe, hoffe ich, dass mir sowas niemals passieren wird…
    Als erwachsener, vernünftiger Mensch sollte man seinem Kind auch ohne Klappse, Schläge oder sonstiges begreiflich machen können, dass es bestimmte Dinge einfach nicht machen darf…

    btw.: Ich finde es schon ziemlich erschreckend, dass schwangere Frauen, die zudem noch ihr erstes Kind erwarten, körperliche Züchtigung bereits als legitimes Mittel der Erziehung ansehen. Ich erwarte auch mein erstes Kind, empfinde nur Liebe dem kleinen Mann gegenüber und würde alles dafür tun, damit es ihm gut geht und er niemals körperliche Gewalt erleben muss. Und da schließt sich der Gedanke “Wenn mein Kind später nicht so spurt wie ich es will, bekommts einen Klapps!” vollkommen aus…

  • von tweety2111 am 15.03.2012 um 09:33 Uhr

    Oh mein Gott, nur Kopfschütteln bei solchen Antworten… Zum Glück kenne ich keinen in meinen Freundeskreis, der soooo denkt…

  • von tweety2111 am 15.03.2012 um 09:33 Uhr

    Oh mein Gott, nur Kopfschütteln bei solchen Antworten… Zum Glück kenne ich keinen in meinen Freundeskreis, der soooo denkt…

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 02:43 Uhr

    haha du behauptest das ich mir ein leben ohne klappse nicht vorstellen kann , woher willst du das denn wissen ?? und nur mal so das hat doch jetzt nichts mit dem was zu tuen ..

    woher willst du bitte wissen was in meinem kopf vorgeht . ich sage ja ich kann mir niemals vorstellen das irgendeine mit ihren 30 jahren bsw sagt ich habe noch nie ihrem leben ein klapps bekommen , das glaube ich nicht , und ich kann nicht behaupten das ich sowas mir nie im leben passieren wird weil das wäre gelogen , du kannst es genau so nicht behaupten das dir niemals sowas passieren kann .. du kannst nie wissen was morgen oder in ein monat oder in ein jahr passiert ..

    es gibt mütter die sind so harmlose tuen alles für ihre kinder haben sie noch nie geschlagen , und 10 jahre später erschießen die eltern ihre kinder und am ende sich . die haben bestimmt auch nicht gewusst das sowas mal passieren kann .

  • von Nantke21 am 15.03.2012 um 01:54 Uhr

    “ich werde dir nicht glauben und ich werde es auch nicht versuchen . ich glaube dir das du nicht geschlagen wurdest aber ein leichten harmlosen klapps auf die finger defenetiv und deine freunde genau so ..”

    Das hattest du mehr als einmal erwähnt, dass du denkst, das jeder mal einen Klaps bekommen hat. Wo ist das denn eine Behauptung?

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 01:46 Uhr

    und ich erziehe doch mein kind nicht mit klappse das tut keiner , klappse passieren aus reflex und nicht geplannt . oder meinst du ich plane tage vorher das ich die nächsten tage mein kind ein klapps gebe . alleine die situation wird es mir sagen wann es nötig ist .. wie so momente wenn mein kind grade ans herd fasst oder ins feuer ..

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 01:43 Uhr

    siehst du das ist wieder mal eine behauptung
    aja da du mich ja kennst weißt du ja besser wie ich das ich mir eine welt ohne klapps nicht vorstellen kann .. 🙂

    ich kann mir wohl eine welt ohne klappse vorstellen ich bete und hoffe es das es bei meinen kind niemals vorkommt aber selbst das wäre gelogen weil ich das niemals versprechen kann man weiß nie was für situationen kommen werden ..

    SCHLAGEN und KLAPPSEN
    sind für mich zwei unterschiedliche taten
    total total unterschiedlich
    also das sollte man doch unterscheiden können also bitte ..

  • von Nantke21 am 15.03.2012 um 01:06 Uhr

    Ich meinte mit Schlagen auch einen Klaps!
    Wenn es in deiner Welt keine Erziehung ohne Klaps oder sonst was gibt, dann ist das dein Problem.
    Aber du solltest wissen, dass es Menschen mit anderen Ansichten gibt und nicht jeder ist wie du!

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 00:37 Uhr

    und ich kann mich mehr an die zigarette errinern als an denn klapps von mein daddy ..

  • von Serinsonny am 15.03.2012 um 00:31 Uhr

    manche wollen es einfach nicht verstehen oder ??

    verdammdt wer redet von schlagen ??? wenn ihr schon meint wir wären dumm dann seit doch so schlau und fangt an die texte richtig zu lesen und zu verstehen ..

    @nantke anscheinend willst du nur das lesen was dir grade hilft um dich besser rechtfertigen zu können oder ?

    KEINER REDET VON SCHLAGEN

    ES GEHT UM KLAPPSE DAS IST KEIN SCHLAGENN MEINE GÜTE

    nantke sorry wie gesagt ich werde dir nicht glauben und ich werde es auch nicht versuchen . ich glaube dir das du nicht geschlagen wurdest aber ein leichten harmlosen klapps auf die finger defenetiv und deine freunde genau so ..

    Meine mama ist auch die ruhe selbst sie ist auch total schüchtern ,aber trotzdem hab ich mal hin und wieder da mal eine bekommen wenn ich misst gebaut habe ..
    mein papa ist total selbstbewusst gewesen und überhaupt nicht schüchtern er hat mich noch nie nie angefasst aber so ein klapps auf die finger schon , ich weiß noch ich war da 6 glaube ich und es lag eine zigarette auf dem boden die jemand vor uns hingeworfen hat , ich hab dann aufgehoben von wollte daran ziehn weil ich mir das abgeguckt habe , da hat mein papa bevor ich ziehn konnte auch auf die hand einen klapps gegeben damit es nicht soweit kommt das ich die in denn mund nehme ..

  • von Nantke21 am 14.03.2012 um 23:39 Uhr

    Und ich kenne genug die nie geschlagen wurden sind und jetzt? Wie kann man nur denken, das JEDER als Kind geschlagen wurde? Oh man. Meine Mutter ist die Ruhe selbst und ich war ein sehr schüchternes Kind, dass nie weg gelaufen ist oder sich getraut hat was zu tun, was mir meine Eltern verboten haben. Du kannst mir glauben, ich wurde nicht geschlagen. Aber weil du mich ja kennst, weißt du es besser 😀

  • von Serinsonny am 14.03.2012 um 23:29 Uhr

    @nantke21 ich weiß das du mich nicht gemeint hast aber sowas zu jemanden zu sagen ist einfach nicht inordnung weil dieser satz bedeutet ja anscheinend bist du so eine asi mama die ihr kind schlägt , so bring tder satz es rüber ..

    tut mir echt leid nantke wirklich aber ich glaub das nicht ich bin mir sooooo soooo sooo sicher das deine mama oder papa euch mal auf die finger gegeben haben . 1000 prozent das des mal passiert ist …
    du kannst mir erzählen was du willst aber ich glaub das nicht .

    also ich chatte grade mit meinen freundinnen , ich hab jetzt mal 6 mädels gefragt und einen mann , und alle sagen das sowas doch normal ist .. und das sie als kinder mehr als ein klapps bekommen haben .. und meine beste freundinn schreibt mir grade vor 3 sekunden das der behauptet sein kind noch nie ein klapps gegeben hat oder noch nie ein klapps bekommen hat ,LÜGT

  • von Nantke21 am 14.03.2012 um 23:22 Uhr

    Ich weiß, dass meine Mutter mich NIE geschlagen (Klapps oder sonstwas) hat -.- Genauso wenig wie meine Geschwister. Sie wurde selbst geschlagen und hat sich geschworen das nie zu tun. Ich finde es mehr als traurig zu denken, dass das ALLE machen.
    Getroffene Hunde..war doch gar nicht an dich gerichtet -.-

  • von Serinsonny am 14.03.2012 um 23:21 Uhr

    die klappse die passieren nur aus reflex aufjedenfall ist das so ..
    mein neffe wollte in die kerze greißen da hat die mama auch gesagt hör auf aber hats nicht gelassen und dann hat sie ihm auf die finger gehauen was bestimmt nicht weh tat , danach hat er aufgehört. was soll sie tuen ??? lieber ihren kind die hand verbrennen lassen oder ein klapps geben das nicht mal weh tut ??

    naja pitura wie gesagt der jahre lang schon kinder hat und sagt sie hätten noch nie ihrem kind ein klapps gegeben der lügt defenetiv und der mein sie häätttteeen noch nieee ein klapps bekommen der lügt genau so , und die jenige die das sie würde das ihrem kind nie im leben antuen obwohl sie noch nicht mal ein kind hatte ,wir reden in par jahren noch mal 😉

  • von Pituria am 14.03.2012 um 23:13 Uhr

    Ja das ist ja das was ich sage jedem das seine ^^ mir geht es nur darum das ich es nicht fair finde abgestempelt zu werden etc nur weil ich MAL einen handdatscher oder einen klaps verteilt habe (ist ja kein gang und gebe bei uns und in vielen Familien bestimmt auch nicht) es wird gleich immer davon ausgegangen das man sein kind ja dann auch richtig schlägt oder ähnliches was aber NIEMALS der fall sein wird und das kann ich mit garantie sagen weil ich selber grün und blau geprügelt worden bin von meinem Stiefvater.
    Naja so würd ich es nicht ganz sagen weil das kind ja weiß oha jetzt muss ja irgendwas total verkehrt gewesen sein wenn der papa die mama weiß gott wer so sauer ist. also ich kann mich zumindest noch daran erinnern als ich kleiner war wenn ich von der mama einen klaps bekommen hab. Später war das nicht mehr notwendig da wusste ich ja das es falsch ist etc.
    Naja in dem Sinne nochmal Leben und Leben lassen schönen abend noch
    Lg
    Steffi & Krümelchen 22+1

  • von Serinsonny am 14.03.2012 um 23:09 Uhr

    @nantke21
    frag mal deine mama bitte ob sie sich errinern kann das sie dir mal eine auf deine finger gegeben hat .. ich bin mir sicher das es momente gab von deine mama dir eine auf die finger gegeben hat .. da bin ich mir sicher
    und deine aussage betroffene hunde bellen das kannst du dir echt sparen .. son schwachsinn

    für mich die behaupten das die mama oder papa noch nie im leben denn mal ein klapps gegeben hat lügt defenetiv

    irgendwie finde ich es einfach nur lächerlich wie manche werdente und mütter sich verhalten und meinen nein nein das darf niemals passieren und sie finden das ja sooo schlimmmm .. für mich einfach nur wichtigturerei einfach nur künstlich sich aufregen

    klappsen und schlagen sind sehr unterschiedlich

    @pitura mausi ich würde mich garnicht so aufregen ,innelerlich wissen alle das sowas jeder mama oder papa passieren kann und wird .manche stellen dieses klappsen so dahin als würdest du die hand von kind abreißen oder denn po schwarz prügeln .. glaub mir das ist alles grade einfach nur künstlich das verhalten grade

  • von Nantke21 am 14.03.2012 um 23:01 Uhr

    Ein Kind bersteht es aber genauso wenig, wenn es eine auf den Hintern bekommt in der Situation oder sonst was.
    Letztenendes muss jeder selbst wissen wie er es handhabt. Das wird immer ein Streitthema bleiben.

  • von Pituria am 14.03.2012 um 22:53 Uhr

    Dann sorry wenn ich dich missverstanden habe, kam nur direkt auf mein Kommi deswegen die wohl fälschliche Annahme.
    Und wie gerade schonmal gesagt bestätige ich ja deine Lobtheorie allerdings gibt es Situationen auch wenn du dein Kind immer lobst etc (ich bin nicht auf den Kopf gefallen was das angeht) das dein Kind sich “falsch” verhält verstehst du was ich meine? Der Sohn meines Freundes wird immer gelobt wenn er etwas gut macht, richtig macht auch wie du beschrieben hast das er brav bei uns bleibt beim spazieren gehen etc… und TROTZDEM ist er auf die Straße gelaufen wie willst ihm das denn dann erklären? da kommst mit dem loben nicht mehr weit^^ verstehst wie ich mein? Die erste “Schockreaktion” meines Partners war ihm eine auf den Hintern zu geben, warte ab bis du in so einer Situation bist du weißt vor Sorge und Angst gar nicht mehr wohin mit deinen Gefühlen etc Wir haben ihm dann auch erklärt das er das nicht machen darf weil er sich da ganz schlimm Aua macht etc aber ein kleines Kind ist wie du auch so schön immer sagst kognitiv nicht in der Lage zu begreifen welche Konsequenzen sein handeln hat!!
    Und der spruch geht mir aufn sack^^ getroffene Hunde bellen^^ nur weil ich auf eine Reaktion reagiere? dann könnt ich dasselbe von dir ja auch behaupten^^

  • von Nantke21 am 14.03.2012 um 22:36 Uhr

    @Pituria: Warum fühlst du dich denn jetzt angesprochen?? Um dich gings gar nicht. Aber getroffene Hunde bellen… “jeder auf dieser welt ist mal die hand ausgerutscht und wenn es nicht passiert ist bei euch dann wird es mitsicherheit irgendwan bei euch mal passieren”

    Und ich sage es nochmal. Unerwünschtes Verhalten kann durch positive Verstärkung völlig unterdrückt werden. Man muss das Kind dafür loben, das es brav in der Nähe der Mutter bleibt, anstatt es zu bestrafen, weil es weg läuft. Lob erzeugt Stolz und motiviert, Bestrafung lenkt das Augenmerk auf die Fehler, die das Kind gemacht hat und nicht auf die Lösung des Problems.

  • von Pituria am 14.03.2012 um 22:09 Uhr

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil…. lies meinen Beitrag nochmal genau bevor da wieder diverse Unterstellungen folgen… da steht Zitat: Kann schon sein das es Familien gibt wo einem noch nie die Hand ausgerutscht ist!!! Also wie gesagt bitte lesen und nicht überfliegen und dann rummimimien.
    Und ein Klaps soll ein Kind lediglich innehalten lassen, damit es merkt bis hierher und nicht weiter und keine Schmerzen verursachen.
    Kinder verstehen es kognitiv auch überhaupt nicht wenn man ihm erklärt das es sich weh tut oder gar stirbt wenn es auf die Straße läuft und ein Auto kommt… also hebt sich das ja wohl grad gegenseitig auf.
    Ein Kind reagiert im Normalfall mit weinen etc auf Schmerz und mein Neffe hat damals nicht geweint als er den Fingerdatscher bekommen hat und auch nicht Aua gesagt etc…

  • von Nantke21 am 14.03.2012 um 22:02 Uhr

    Wenn ein Klapps- sollte es heißen

  • von Nantke21 am 14.03.2012 um 22:02 Uhr

    Wenn deine Klapps keinen Schmerz verursacht,warum macht man es dann? Was hat es denn für einen Sinn? Wenn das Kind was unrechtes tut und einen Klapps bekommt, der gar nicht weh tut, wo ist denn der Sinn dabei? Also ist es quasi ein berühren und davon soll das Kind lernen etwas zu unterlassen…ahja… Wie schon gesagt, Kinder verstehen es kognitiv überhaupt NICHT, warum sie gehauen werden.

    Und ich finde es echt traurig zu behaupten, dass jedem Elternteil mal die Hand ausgerutscht ist, dass ist völliger Schwachsinn! Meine Mutter hat mich NIE geklappst oder was auch immer. Und ich bin weißgott nicht die Einzige.

  • von Pituria am 14.03.2012 um 21:23 Uhr

    So nochmal zusammenfassend^^
    Keiner hier hat je behauptet das wir es “planen” aber es KANN passieren und ja wenn man manche hier beleidigt muss man halt mit gegenreaktionen rechnen ganz einfach. Also ganz ehrlich ich bin lieber ein Mensch mit Fehlern und Macken (sprich normal) als mich als Übermutti oder dergleichen aufzuspielen die irgendwann komplett durchdrehen könnte.
    Kann schon sein das es Familien gibt wo einem noch nie die Hand ausgerutscht ist aber wie alt ist deine kleine? nicht mal 2 soweit ich weiß und glaub mir es wird weiß gott Situationen geben wo dir die Hand ausrutschen könnte ob in dem Moment als Reflex oder bewusst kann ich dir auch nicht sagen und es muss ja auch nicht aber es wird solche Situationen geben 100%ig.
    Ich hab nie gut geheißen wenn man sein Kind regelmäßig “klappst” (und für mich ist da immer noch ein himmelweiter Unterschied zum schlagen oder gar verprügeln klapse verursachen keinerlei schmerzreaktion beim kind zumindest meiner nicht! lest mal die Definition) aber es kann Situationen geben wo man aus Reflex etc so handelt.
    Klar ist es logisch das man sein Kind loben soll wenn es was richtig macht aber es gibt einfach Situationen wo es trotzdem passieren kann, dass das Kind auf die Straße rennt oder was weiß gott was (Kinder machen auch fehler und wer sagt ne meine folgen immer der lügt eindeutig oder hat einfach noch ein zu kleines Kind um damit Erfahrungen machen zu können) zb hat mein schatz seinem sohn auch schon eine auf den arsch gegeben weil er sich losgerissen hat und auf die straße laufen wollte, da hätte loben oder gut zureden nicht mehr viel gebracht!!
    Mittlerweile amüsier ich mich eher drüber wie engstirnig man sein kann wenn man nichtmal andere Meinungen gelten lässt und die leute gleich abstempeln muss. Und nein es wurde nicht wortwörtlich verglichen mit der Kindesmisshandlung aber es wird einem ja unterstellt das der klaps irgendwann nicht mehr reicht und dann schlägt man seine Kinder etc und das ist für mich Kindesmisshandlung man muss nur mal zwischen den Zeilen lesen 😉
    Naja schönen abend noch und wie gesagt Leben und Leben lassen jedem das seine und gut ist.
    Lg
    Steffi & Krümelchen 22+1

  • von rebeccababy am 14.03.2012 um 21:04 Uhr

    *facepalm*

  • von Serinsonny am 14.03.2012 um 20:57 Uhr

    und zu dany geschichte , also mir würde es nicht leid tuen wenn ich ihm eine gebe weil er mein bein blutig gebissen hätte …

    und mal ehrlich die behaupten wir wären nicht ganz gar im kopf sorry für mich seit ihr nicht normal im kopf und ihr stellt euch nur da so ihn als wärt ihr supper mamais aber wer weiß wie es in wirklichkeit bei euch ablaüft .. jeder auf dieser welt ist mal die hand ausgerutscht und wenn es nicht passiert ist bei euch dann wird es mitsicherheit irgendwan bei euch mal passieren ..

  • von Serinsonny am 14.03.2012 um 20:52 Uhr

    klra plane ich nicht das ich mein kind mal irgendwan mal ein klapps geben son blödsinn , ich wünsche mir und hoffe so weit kommt es nie niemals ..

    und so meinen das andere mamis es bestimmt auch das sie das nicht planen ihr kind zu klappsen ..

    zu dany geschichte wenn mein kind mir in denn oberschenkel beißt und blutet . ich bin ehrlich er würde eine richtig kriegen von mir .. es kann doch nicht sein das ich zu lasse das mein kind auf mein kopf rum springt und ich als nur sagen , duu schatz hörst du bitte damit auf bitte bitte bitte bitte und am ende bekomm ich noch ein schlag ins gesicht ..

    meine cousine war bei jemanden zu besuch da hat dene kinder als mit gegenstände nach denn besuch geworfen , und die eltern habe als nur geschimpft ok das ist ja auch ok , aber irgendwan hat dene kind wieder was nach geworfen , und das hat meine cousine volll ins gesicht getroffen

    SIE HAT SICH DIE NASE GEBROCHEN und die arme leidet bis heute noch darunter das sie im schlaf fast erstickt weil sie keine luft mehr bekommt und hat schon 2 ops hinter sich ..

    also diesem kind wie ich weiß hat nicht nur ein klapps bekommen , aber mal ehrlich würdet ihr da nur noch da stehn und sagen nein nein nein mein kleine das darfs du nicht machen siehst du jetzt ist nase kaput und jetzt muss sie op werden wir haben dich ganze zeit gewarnt und jetzt ist das passiert .

    also ich wüsste echt nicht wie ich da reagiert hätte aber mir were defenetiv mehr als die hand ausgerutscht

  • von Schmunzeline am 14.03.2012 um 10:44 Uhr

    Ich möchte niemanden hier abstempeln, Dany1986 du hast in dem Moment aus Reflex gehandelt auch wenn ich in diesem Moment vllt nicht so gehandelt hätte, tat es dir ja sofort leid und hast dich ja quasi selbst erschrocken darüber, aber es gibt eben Mütter die von vorne rein sagen ich würde es immer wieder tun, weil mein Kind erst dann auf mich hört und das kann es ja nicht sein. Ich denke aber das wir diese ganzen Diskussionen jetzt beenden können, denn irgendwie gerät man hier nur aneinander und es führt zu nix. Ich kann eben nur sagen, dass man sein Kind komplett ohne Klapse erziehen kann und es klappt sehr gut. Das ist eben eine Frage der Erziehung und der Geduld. So und jetzt wünsche ich noch allen eine schöne Woche.

  • von Dany1986 am 14.03.2012 um 10:20 Uhr

    Gut das wir die Diskussion erst hatten:-)
    Naja dann geb ich hier auch noch mal meinen Senft dazu und lass mich wieder mal abstempeln:-)
    Mir ist auch schon mal die Handausgerutscht und er hat einen Klaps auf den Po bekommen, das war das erste und letzte mal! Es war mehr ein Reflex. Ich wollte ihn von der Nachbarin vom spielen abholen und er hat rum gezickt und gebockt weil er noch nicht heim wollte und weiter spielen wollte. Hab ihm dann versucht zu erklären das es nicht mehr geht und er ja morgen wieder mit Ihr spielen kann. Ich wollte Ihn hoch heben und er hat mich dann in den Oberschenkel gebissen dass das Blut kam und da hab ich ihm dann einen Klaps auf den Po gegeben. Das ich das getan haben tat mir extre mweh!
    Werd jetz bestimmt wieder abgestempelt, aber das ist mir egal.
    LG

  • von tweety2111 am 14.03.2012 um 10:07 Uhr

    Mein Freund und ich sind uns absolut einig, dass wir NIE unsere Maus einen Klaps oder ähnliches geben würden! Es ist eine Art der Demütigung, auch wenn es nicht weh tut. Anders schreien wir sie auch nicht an. Ich behandle mein Kind so, wie ich behandelt werden möchte. Und Schläge sind da völlig kontraproduktiv. Und ich habe auch pädagogisches Hintergrundwissen, weil ich es studiere!
    Ich habe mich richtig erschrocken, als ich die neueste Studie gelesen habe und mich macht es traurig. Denn Worte sind viel stärker. Meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre. Sie hört auf Nein und weiß, dass sie bestimmte Sachen nicht darf, wie am Herd spielen. Wie ich das gemacht habe? Wenn sie anfassen wollte habe ich ihr immer wieder erklärt, dass sie es nicht darf und sie weggenommen. Nach mehreren Anläufen hat es funktioniert und jetzt geht sie da nicht mehr ran. Ganz einfach.

  • von Schmunzeline am 14.03.2012 um 09:42 Uhr

    Also mir ist es völlig egal ob hier irgendjemand beleidigt ist oder nicht. Ich bleibe immer nich bei meiner Meinung, dass Eltern nicht “ganz gar im Kopf” sind die ihre Kinder hauen, schlagen oder einen Klapps verpassen. Wie schon erwähnt kann das keine Konfliktlösung sein. Und ich habe niemals behauptet das ihr Kindesmisshandler seit, denn ich weiß was Kindesmisshandlung ist. Ihr habt euch selbst so bezeichnet und mich habt ihr als Übermutter bezeichnet nur weil ich meinem Kind kein Klapps verpasse???? Na ja dann seit ihr eben die Kindesmisshandler und ich ne Übermami, die Frage ist doch…mit was lässt es sich besser leben???? 🙂 Wenn ich mir die Kleinen Händchen von meiner Kleinen anschaue könnte ich diese Hemmschwelle nicht überschreiten und da drauf klatschen. So und jetzt könnt ihr euch alle wieder aufregen.!!!! Das hier ist meine Meinung und ihr habt eure, welche man nun besser akzeptieren kann muss jeder für sich selbst entscheiden.

  • von Nantke21 am 14.03.2012 um 01:08 Uhr

    Nein ich würde NIEMALS planen meinem Kind einen Klapps zu geben, wenn es etwas tut was ich nicht will! Ob mir irgendwann mal die Hand ausrutscht kann ich natürlich nicht sagen, aber ich hoffe es nicht!
    Ein Klapps ist doch keine Erzeihungsmethode, bloß weil einem nichts besseres einfällt. Kinder sind kognitiv gar nicht so weit, nachzuvollziehen, warum ihnen schmerzen zugefügt werden.

    Wer sich ein bisschen mit Psychologie auskennt weiß, dass unerwünschtes Verhalten durch positive Verstärkung viel effektiver ist. Also das Kind dafür loben, dass es brav in der Nähe der Mutter bleibt, anstatt es zu bestrafen, dass es auf die Straße läuft. Damit können andere Verhaltenseigenschaften völlig unterdrückt werden.

    Durch Schläge lernen Kinder außerdem, das Gewalt ein Mittel zur Konfliktlösung ist. Sie geben das dann wieder, zB an andere Kinder oder später als Erwachsene an ihre eigenen Kinder.

  • von Pituria am 13.03.2012 um 16:57 Uhr

    Ja Serinsonny ich kann auch mal zickig und boshaft werden wenn ich mich angegriffen fühle und man hier beleidigend wird^^
    Na das ist doch mal super Reni also so ein Paradebeispiel das es mit aber auch ohne geht und das es Situationsbedingt bzw natürlich auch vom Kind abhängt. Find ich gut das du das hier auch mal angesprochen und geschildert hast danke dir dafür. 🙂
    Jedem eben das seine und nicht urteilen fänd ich schön^^ Meinungsäußerungen wie gesagt gern und jeder Zeit aber halt zivilisiert und niveauvoll 🙂
    LG
    Steffi & Krümelchen 22+0

  • von Reni1981 am 13.03.2012 um 16:40 Uhr

    ps. ich habe zwei Kinder, eines welches ohne Klaps auskommt, und eines welches mit stifen geht wenn es dies ab und an nicht gegeben hätte. Dies mal dazu das man nicht weiter weiß. Ich seber habe ein und denselbern Erziehungsstil – bei beiden Kinden gleich. Ich denke das die Kommentare mit :” man weiß angeblich nicht weiter” oder ” man hat einen Schaden” immer von den Müttern kommen, die entweder nur ein liebes Baby im Kinderwagen liegen haben ,sprich noch absolut keine Ahung von diesen Situationen haben, oder das Kind ,wie mein Ältestes, einfach spurt und hört wenn man etwas sagt.

  • von Reni1981 am 13.03.2012 um 16:32 Uhr

    ich finde es auch Ok, aber da wirst du hier schnell zur Schlachbank geführt. Da wird dir dann zu wenige Eigendisziplin und Selbstbeherrschung angedichtet 😉

  • von mietze23 am 13.03.2012 um 05:10 Uhr

    Ich glaube nicht das ein Kind schäden davon tragen wird weil er mal einen auf die Finger bekommen hat ..
    Da können viele wirklich übertreiben ..

  • von Serinsonny am 13.03.2012 um 03:53 Uhr

    @pitura so kenn ich dich garnicht 🙂
    mal ehrlich ich finde es überhaupt nicht schlimm das du ihm auf die finger ein klapps gegeben hast solange seine hand nicht dabei abgefallen ist 😉
    süße rechtfertige wegen so ein mist doch nicht ..

    Ich finde es irgendwie total lächerlich über was man sich streitet oder diskutiert , ich kann das grade nicht verstehen wie leute so ein drama machen wegen ein klapps auf denn po oder finger oh mein gott ..
    irgendwie hab ich das gefühl das manche einfach nur ein grund suchen um zu diskutieren .. kann das sein ??
    ich denke jedem menschen ist das mal passiert ..

    und wenn mein kind ins feuer greift dann geb ich ihr ein klapps auf die finger um sie zu schützen und sowas tut man aus reflex .. und das tut doch nicht weh hallo ?
    und wenn mein kind auf die straße einfach rennt und ich davor tausendmal gesagt habe das sie aufpassen soll und das nicht machen darf ,und sie rennt auf die straße und wird fast überfahren dann bekommt sie ein klapps auf denn po mitsicherheit ..

    es gibt unterschied zwischen schlagen und ein klapps auf dem po oder finger .. schläge so das man verletzt ist blutet oder blaue flecke davon trägt ist asozial ,aber wegen ein klapps was nicht weh tut mach ich doch jetzt hier kein drama drauß

  • von Serinsonny am 12.03.2012 um 21:59 Uhr

    also ich glaube keine eltern auf diese welt würde gerne ein klapps ihren kind auf dem po geben , aber man sollte nicht sagen nie weil man weiß niemals wie die situation grade ist , und grade für die gillt das die noch keine kinder haben und grade schwanger sind ..

    ich hab auch echt manchmal klappse bekommen und gewiss richtig harte . und deswegen hasse ich meine mutter wegen das nicht … wenn sie mir es nicht mal erzählt hätte würde ich mich an par sachen garnicht errinern ..

    @meine-herrin
    glaub mir irgendwan passiert denn das auch mal
    und deswegen haben wir bestimmt kein schaden , sonst hätte das die ganze menschheit auf diesem planeten

  • von Meine_Herrin am 12.03.2012 um 21:31 Uhr

    Es hat mir geschadet?
    Die Erziehung meiner Eltern war gewiss nicht perfekt (keine Erziehung ist das!), aber die Klapse waren kein Fehler.
    Und nur weil ich eine Meinung teile, habe ich einen Schaden.
    Ahja…

  • von Pituria am 12.03.2012 um 21:15 Uhr

    Ja wenn man schreibt: “Eltern die so etwas tun sind nicht ganz gar im Kopf!” ist dies definitiv eine Beleidigung weil du alle hier abstempelst die schon mal einen Klaps vergeben haben und ja da fühl ich mich angegriffen weil ich meinem Neffen schonmal einen Handdatscher verpasst hab! Außerdem hasse ich dieses Schubladendenken und nicht drüber nachdenken was man den leuten eigentlich damit unterstellt wie die Pest. Deine Meinung kannst du hier gern vertreten aber nicht in einer, gegenüber den Leuten die anderer Meinung sind, abwertenden Art und Weise.
    Ok dann nehm ich nächstes mal ein 1-2jähirges altes Kind zur Seite und sag ihm du darfst nicht über die Straße laufen sonst kommt ein Auto und macht dir aua. mal sehen ob das kind weiß was ein Aua ist…
    Glaubst du nicht das ich es dem Kind bzw auch meinen Bewohnern schon 1000 mal erklärt habe? (ich arbeite im beschützenden Bereich sprich dementiell erkrankte mit Suizid- und Weglaufgefährdung) etwas einem erwachsenen Menschen zu vermitteln ist viel leichter (auch wenn er aufgrund der Erkrankung die geistige Reife eines Kindes hat) er kennt den Unterschied zwischen Recht und Unrecht etc einem kleinen Kind der dies nicht kennt kannst du manche Grenzen nicht anders aufweisen.
    Ja super dann hab ich mich also strafbar gemacht als ich meinen Neffen einen Fingerdatscher gegeben hab ich geh mich gleich mal anzeigen mal schauen wie die reagieren… man sollte schon noch Unterschiede erkennen können. Sorry wenn ich das jetzt bissl ins Lächerliche ziehe aber ich finde den ganzen Mist hier schon lächerlich da kann ich dem auch noch ne Krone aufsetzen da ja die Meinung einer potentiellen Kindesmisshandlerin ohnehin nicht zählt.
    Kleine Kinder laufen so unbeschwert durchs Leben die sind sich der Konsequenzen nicht bewusst und es gibt nunmal immer Situationen in denen es heikel ist es den Kindern bewusst zu machen. Warte mal ab wenn dein Kind älter ist, es wird Situationen geben wo dir die Hand ausrutschen “KÖNNTE”.
    Lg

  • von katharina110887 am 12.03.2012 um 21:12 Uhr

    Ding ding ding!!!! Schlammketchen Runde 1 🙂

    Jeder sagr immer ICH KLAPPSE MEIN KIND NIE und dann irgendwann passiert es doch mal.

    Aber Asche auf unser aller Haupt, wir Kindesmisshandler 😉

  • von Schmunzeline am 12.03.2012 um 21:04 Uhr

    Da fühlt sich jemand aber ganz schön angegriffen was? Ich wurde auch nicht beleidigend, sondern habe nur meine meinung zu dem Thema gesagt. Und genau wie du sagst wer keine Argumente mehr hat greift eben zu solchen Mitteln in dem fall genau die, die ihren Kindern Klapse verpassen, weil sich nicht weiter wissen, Es wurde auch eben schon erwähnt, dass es rechtlich verboten ist…selbst ein Klaps…

  • von Pituria am 12.03.2012 um 21:01 Uhr

    Ja meine_herrin wir sind nicht ganz gar im kopf und alle Kindesmisshandler… immer wieder interessant ehrlich wahr, packt euch erstmal an der eigenen Nase und entfernt euch eure Balken aus den Augen bevor ihr damit beginnt die Splitter aus den Augen anderer zu ziehen!!!! Die Übermuttis mal wieder die ja selber keine Defizite haben blablabla ich werd da so sauer…

  • von Schmunzeline am 12.03.2012 um 20:57 Uhr

    Das wird ncht als ausnahme erklärt “meine Herrin” aber man sieht ja das es dir sehr wohl geschadet hat, weil du genauso denkst. Und das ist doch das Ergebnis was am ende bei raus kommt. Die Kinder die “geklappst” werden lernen es zum großteil nicht anders und werden genauso!

  • von Pituria am 12.03.2012 um 20:56 Uhr

    Lach ja genau Schmunzeline ich wusste das jetzt wieder so n dummer spruch kommt hatte ich ja ganz unten schon geschrieben….. ja irgenwann reicht der klapps nicht mehr blablablubb find ich einfach unter aller sau… also an alle die jetzt schonmal nen klaps verteilt haben: Wir sind alle kinderschläger und misshandeln unsere Kinder! Lächerlich sowas ganz ehrlich… wie gesagt Äpfel mit Birnen vergleichen das ist sehr konstruktiv wirklich… ich wusste das es wieder darauf hinaus läuft und ich hätte von anfang an einfach nicht kommentieren sollen…. Ist euch eigentlich bewusst das ein klaps überhaupt keine Schmerzen verursacht? Und schmunzeline du sagst das deine kleine das versteht aber wie du das gemacht hast kannst du mir auch nicht sagen das kann irgendwie wohl niemand….komisch. Und wer lesen kann ist klar im vorteil ich hatte schon geschrieben TROTZ Steckdosenkindersicherung blabla etc aber da sieht man wieder das die leute einfach keine andere Meinung zulassen ihren Senf dazugeben, leute in schubladen stecken die nicht genauso denken wie man selber und nichts konstruktives beitragen können.
    Und hier beleidigend zu werden find ich auch mal wieder unter aller Sau aber wenn man keine vernünftigen Argumente hat greift man halt zu solchen Mitteln… traurig sowas ehrlich wahr. Also bin ich nicht ganz gar im Kopf obwohl ich Altenpflegerin bin und somit viel psychisches und pädagogisches Grundwissen besitze find ich auch mal interessant. Wie gesagt der Klaps ist immer das letzte Mittel für mich aber gleich abgestempelt zu werden und zu behaupten wir wären nicht ganz auf der geistigen Höhe find ich den Gipfel der Anstandslosigkeit und frag mich wo manche denn hier ihre Manieren herhaben. Frechheit sowas.
    Auch das die Kinder dann zurückklapsen ist völlig aus der Luft gegriffen. Mein Neffe hat noch nieeee zurückgeklappst ebensowenig mein Stiefsohn und ich habe das früher auch nicht getan.
    Und ich kenn wirklich den Unterschied zwischen Klapsen und geschlagen werden und zwar grün und blau aber die beiden Dinge unter einen Kamm zu scheren find ich echt die Höhe.
    In diesem Sinne nochmal leben und leben lassen! Jeder darf seine Kinder GsD so erziehen wie er es für richtig findet.
    Schönen abend
    Lg
    Steffi & Krümelchen 21+6

  • von SugarMummy am 12.03.2012 um 20:38 Uhr

    ich halte da nichts von, wer meint, dass er nur so weiterkommt, bitte, aber ich finds scheisse, köperliche züchtigung egal wie ist per gesetz verboten, das gibt es ja nicht umsonst, kinder können auch anders lernen.
    und die die fleissig klappsen brauchen sich später nicht wunden, wenn ihre kinder irgendwann zurück “klappsen”. ich wurde von meinen eltern fürher auch geschlagen, aber als ich alt genug war um mich zu wehren, hab ich zurück geschlagen, und dann haben meine eltern mich nie wieder geschlagen weil sie gemerkt haben, dass es nichts bringt.
    die die hier das “klappsen” verherrlichen werden das irgendwann auch noch lernen.

  • von Meine_Herrin am 12.03.2012 um 20:38 Uhr

    Ich nehme meine Eltern immer noch für voll und ich habe auch Klapse bekommen. Ich habe übrigens auch ein fantastisches Verhältnis zu meinen Eltern.

    So… wie wird das jetzt erklärt? Als “Ausnahme”?

  • von Schmunzeline am 12.03.2012 um 20:36 Uhr

    Meine Kleine ist knapp 2 und bisher habe ich das sehr gut hin bekommen ihr begreiflich zu machen das sie nicht in die steckdose fassen darf und sie macht es auch nicht und außerdem gibt es dafür Steckdosenschutz. Genauso wie für einen Herd. Mit nem Klaps auf den po oder auf die Hände fängt es doch an. Eure Kinder werden das irgendwann nicht mehr für voll nehmen und dann bin ich mal gespannt, ob ihr nicht weiter geht nd fester zuhaut. Sorry, aber Eltern die sowas machen sind für mich nicht mehr ganz gar im Kopf und solche Eltern sind nicht in der Lage ihren kleinen Kindern gewisse Dinge anders zu erklären so das sie es verstehen. Also bei uns klappt das sehr gut und ich würde es mich nicht wagen meinem Kind einen Klaps zu verpassen. Ihr wisst einfach nicht mehr weiter, wenn ihr so reagieren müsst und sonst nix. Mit Erziehungsmaßnahmen hat das nichts zu tun.

  • von steffibaby2011 am 12.03.2012 um 20:28 Uhr

    Ich finde auch ein klapps auf po und Fingern muss erlaubt sein, wir haben auch ab und zu mal einen bekommen wir waren 3 Kinder da musste man in manchen Situationen so handeln wir sind alle Groß geworden sind keine Verbrecher und haben alle Familie.
    Übrigens wir hatten und haben alle drei ein super verhältnis zu meinen Eltern.

    Sollte ich mit Worten nicht mehr auskommen dann wird es sicher den ein oder anderen Klapps geben.
    Dazu stehe ich und das kann man wohl kaum mit schlagen oder Misshandeln vergleichen.

    Lg

  • von Pituria am 12.03.2012 um 17:56 Uhr

    Ja Schmunzeline und aus welchem Grund? Nem erwachsenen Menschen kannst du niemals mit einem kleinkind vergleichen von der geistigen reife und vom Verständnis… nem erwachsenen Menschen zu erklären warum er nicht in die Steckdose fassen darf ist ganz logisch oder? Jetzt sag du mir mal wie du einem 2 jährigen kind erklärst das es nicht auf die Straße rennen darf oder warum es nicht in diese verführerische Steckdose oder auf den Herd fassen darf! (egal ob kindersicherung in der steckdose ist, ob mein sein kind fest an der hand hält und die küchentüre zu macht) so etwas passiert tagtäglich egal wie gut man sein kind beschützt und wie gut man aufpasst. Würde mich einfach mal interessieren wie du nem 1-2 jährigen kind begreifbar machst bis hierher und nicht weiter, das es sein leben gefährdet mit dem was es tut etc.

  • von Steffi0506 am 12.03.2012 um 17:49 Uhr

    Genau Schmunzeline! So sehe ich das auch!

  • von Schmunzeline am 12.03.2012 um 17:31 Uhr

    Ganz kurz und klar: sowas geht garnicht, überhaupt nicht!!!!!!!! Wenn ein Erwachsener etwas falsch macht kommt ja auch nicht der Chef und gibt einem nen Klaps irgendwohin!

  • von annaUNDlotti am 12.03.2012 um 17:16 Uhr

    na klar habt ihr da recht, das es unterschiede gibt ist mir schon auch klar!ich finde diese floskel in solchen zusammenhängen einfach nur doof:)
    meine mutter hat früher einige sachen gemacht die mir nich geschadet haben und die ich nun trotzdem nich tue……
    eure argumente sind ansonsten schon schlüssig

  • von fratzi23 am 12.03.2012 um 15:56 Uhr

    Ein Klapps auf den Po hat noch keinem Kind geschadet und wer das schon für Kindesmisshandlung hält sollte mal folgende Bücher lesen: Sie nannten mich es; Ich war Kind C, Kein Wort zu Mami usw. Was diese Kinder durchgemacht haben, das ist schlimm. Natürlich schlägt man nicht mit voller wucht zu, das sollte doch klar sein aber ein Klapps den die Kinder auch merken muss manchmal einfach sein.

  • von Pituria am 12.03.2012 um 15:49 Uhr

    Ne annaundlotti also so mein ich das nicht es KANN immer was passieren egal auf welches Thema bezogen damit rechtfertige ich das auch nicht. Bei mir ist das auch wirklich das allerletzte Mittel aber die Beispiele von Athene oder auch von mir sind einfach schwierig zu handhaben, wie sollst du es einem kleinen Kind begreiflich machen? Es ist ein heikles und sehr schwieriges Thema aber ich finde es eben ungerecht das man einen fingerdatscher oder einen klaps mit Schlägen und Prügeln vergleicht denn da liegen Welten dazwischen!
    Mir persönlich ist der “klaps auf den po” 1000mal lieber als dem Kind liebesentzug zu geben zb.
    Muss jeder für sich selber wissen jeder darf sein Kind erziehen wie er will und wie er es für richtig findet, in dem sinne leben und leben lassen solang das kind nicht gravierend gefährdet ist.
    Lg
    Steffi & Krümelchen 21+6

  • von Bluemi86 am 12.03.2012 um 15:49 Uhr

    hey…ich sehe es genauso wie pituria und athene..mein bruder und ich haben auch ab und an mal nen klaps auf den po gekriegt und wir leben noch…das hat ja auch nie wirklich doll weh ggetan aber dann wussten wir jetzt ist die maximalgrenze erreicht und es war denk ich ne wirksame erziehungsmethode…solange es nicht zur gewohnheit wird…und ich kann definitiv nicht behaupten dass unsere eltern nicht ausreichend mit uns kommuniziert haben…
    lg anne + püppie 31 ssw

  • von annaUNDlotti am 12.03.2012 um 15:44 Uhr

    aber warum reden immer alle davon das sie keinen schaden davon getragen haben…..ich hab früher auch öfter mal eine gepfeffert bekommen und hab keinen schaden davon getragen, will trotzdem nich hoffen das mir mal die hand ausrutscht!versprechen kann man das natürlich nich, aber was kann man schon versprechen

  • von Pituria am 12.03.2012 um 15:28 Uhr

    Danke Athene das ist genau das was ich meinte^^ 😛
    Drück dich mal 🙂
    Steffi & Krümelchen 21+6

  • von Athene_ am 12.03.2012 um 15:24 Uhr

    Ach du meine güte. Es hat für mich hat nichts mit Prügeln oder Misshandlung zu tun. Aber man muss Kindern ihre Grenzen aufzeigen. Wenn ich sehe, wie manche Eltern sich alles von ihren Kindern gefallen und sich regelrecht erpressen lassen, dann kann ich nur sagen: Prost Mahlzeit. Mit Zeit nehmen alleine ist es sicherlich nicht getan.
    Ich denke einen Klaps auf den Po sollte man von krankenhausreif schlagen gut unterscheiden.
    Ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn das Kind in die Steckdose fassen will, dass es einen auf die Finger gibt. Oder sich an der Strasse von der Hand der Mutter losreißt und vors Auto rennen will, da habe ich auch schon die eine oder die andere Mutter erlebt die ihrem Kind einen auf den po gegeben hat.
    Meine Mama hat mir auch zu meiner Zeit den einen oder anderen Klaps auf Popo verpasst und ich habe keinen Schaden davon getragen.

  • von Pituria am 12.03.2012 um 14:26 Uhr

    Bitte nicht schon wieder die Diskussion…. weil wenn man hier offen und ehrlich zugibt das einem schonmal die Hand ausgerutscht ist in Form von Fingerdappen oder Klaps auf den Po wird man gleich abgestempelt man würde seine Kinder misshandeln oder wäre unfähig zu kommunzieren… ich sage dazu nochmal wie nem kind begreiflich machen das es nicht auf die Herdplatte fassen darf? So das es das kind auch versteht? Und dann kommen wieder diese wüsten Behauptungen von wegen ja irgendwann reicht uns ja kein klaps mehr dann schlagen wir unser kinder.. ich reg mich da nur wieder auf weil da Äpfel mit Birnen verglichen werden und ich mich nur weil ich mal einen datscher auf die Finger gegeben hab als kindermisshandlerin und schlägerin abstempeln lassen muss die unfähig wäre zu kommunzieren etc obwohl ich viel pädagogisches Hintergrundwissen habe etc… ne danke hier ein link, da wurde das thema ausgiebig diskutiert!
    http://kleinkind.erdbeerlounge.de/forum/Ist-euch-schon-mal-die-Hand-ausgerutscht-_t135028

    Lg
    Steffi & Krümelchen 21+6

  • von Christin21188 am 12.03.2012 um 14:13 Uhr

    werde jetzt sicher die volle kritik abkriegen doch ich finde es schadet nicht ein klaps auf den po oder fingerlein……. natürlich nicht voll bitte und auch nicht ins gesicht und auch nicht regelmäßig….. aber wenns über die grenzen schlägt dann find ichs ok “einen Klaps”

  • von Steffi0506 am 12.03.2012 um 14:02 Uhr

    Also ich finde, wer schlägt (auch wenn es ja “NUR” ein Klaps auf den Po ist), der ist unfähig richtig zu Kommunizieren.
    Aber anscheinend gibt es immernoch zu viele Eltern, die des redens ummächtig sind. Leider!
    Und im enddefekt hilft es dem Kind auch nicht etwas zu lernen, wenn es geschlagen wird. Dadurch baut man nur noch viel mehr Distanz zu seinem Kind auf.
    Nur weil ein Erwachsener einem Kind gegenüber Körperlich überlegen ist, sollte man dies nicht nutzen um sein Kind so zu bestrafen!
    Man kann auch erziehen ohne jegliche Gewalt.
    Liebe Grüße
    Steffi mit Ben (12Wochen alt)

Ähnliche Diskussionen

Findet ihr Männer mit Bart auch so sexy? Antwort

SinaSonnenbluma am 20.03.2012 um 13:30 Uhr
Ich finde Männer mit Bärten irgendwie total sexy. Ich liebe es, wenn mein Mann seinen 3-Tage-Bart hat , haaach echt super 🙂 Mögt ihr das auch so?