HomepageForenMamiHILFE!!! Geburtsurkunde? Abstammungsurkunde? Auszug aus dem Geburtsregister?

HILFE!!! Geburtsurkunde? Abstammungsurkunde? Auszug aus dem Geburtsregister?

MrsMucklam 10.11.2014 um 22:55 Uhr

Mädels, die ihre Kinder unehelich bekommen haben, ich brauche HILFE!

Wir müssen ja zur Geburt unsere Geburtsurkunden mitbringen.. nun bin ich total verwirrt.
Meine Mutter hat mir “Auszug aus dem Geburtsregister” gegeben, die Mutter von meinem Freund die “Abstammumgsurkunde” … aber die ist ja eigentlich im Stammbuch drin, die Abstammungsurkunde von mir hätte ich aber auch hier, da ich das Stammbuch hier habe.

Ist davon irgendwas richtig oder beides falsch oder wie?
Bin so verwirrt, kenne mich doch mit so nem Kram nicht aus und der Wurm kommt ja in ca 5 Wochen!

Danke schon mal

Nutzer­antworten



  • von Zara363 am 15.11.2014 um 15:45 Uhr

    Wir brauchten beide die Abstammungsurkunde und mussten das bei uns im Standesamt (wo man entbindet/entbunden hat)vorlegen um von unseren wurm eine Geburtsurkunde auszustellen.
    Im Krankenhaus bekam Sie erstmal meinen Name da das Kind automatisch den Namen der Mutter bekommt wenn man nicht verheiratet ist. Ich hoffe wir konnten alle etwas helfen 🙂
    LG

  • von evimom am 11.11.2014 um 12:18 Uhr

    Hatten beide das Stammbuch dabei. Aber Du kann in Krankenhaus wo Du entbinden wirst nachfragen was sie brauchen.

  • von Danyshope am 11.11.2014 um 12:17 Uhr

    ist unterschiedlich. Hier wird die Geburtsanmeldung im KH gemacht. Je nachdem wann man dann entlassen wird, bekommt man dann auch gleich Geburtsurkunde für das Kind ect. Unser wurde Freitags geboen, über das WE lief nichts, also machten die den papierkram erst Montag. Da wurde ich aber schon entlassen, so konnte ich dann Mittwoch ins KH und die Geburtsurkunde von unserm Sohn abholen. Dann müssen die Eltern natürlich ihre entsprechenden Abstammungsunterlagen dabei haben. In anderen Städten/Gemeinden ist es so, das die Eltern selbst Geburtsurkunde ect beantragen müssen, halt beim Einwohnermeldeamt oder ähnlichem. Da dürfte die Geburtsurkunde der Eltern im KH egal sein.

    Mein Partner und ich sind auch nicht verheiratet. Hatte aber trotzdem von uns beiden beide Abstammungsunterlagen dabei. IMO ist es auch egal ob Geburtsurkunde oder Auszug. Abstammungsurkunde ist IMO inzwischen veraltet – keine Ahnung ob die noch Gültigkeit hat. Wäre aber auch erst einmal egal, weil vom KV kann eh nichts “angemeldet” werden. Ausser ihr habt vorgeburtlich bereits Vaterschaftsanerkennung und gemeinsames Sorgerecht festgelegt. Ansonsten hat er nämlich absolut keine handhabe – und wird auch auf der Urkunde des Kindes nicht eingetragen.

    Ach ja, wegen Nachnamen, nur mal so als Tip. ich würde beim Nachnamen der Mutter bleiben. Wenn ihr später heiratet, ist es leichter den Namen des Kindes dann “einzugleichen”. Hat das Kind aber den Nachnamen des Vaters, kann der nur noch mit dessen Zustimmung geändert werden – auch dann wenn die Beziehung in die Brüche geht. Sollte sich also genaustens überlegt werden. Und, Frau kann immer auch einen Doppelnamen tragen, genau wie der Vater, für das Kind gilt das aber nicht. Dieser Schritt sollte also sehr, sehr überlegt sein, IMO noch mehr als die Frage, alleiniges Sorgerecht oder gemeinsames.

  • von Avengeline am 11.11.2014 um 11:59 Uhr

    Ähm, ich war bei der Geburt meiner Tochter
    noch nicht verheiratet.
    Wir brauchten gar nix mit ins KH zu bringen.
    Die Kleine bekam erstmal automatisch
    meinen Namen, was ich gut fand. Da Männer
    ja aber dämlich und dickköpfig sind und mir
    sein jegammer aufen Keks ging, bekam er
    von meinen Eltern das Stammbuch und
    könnte die Namensänderung beantragen.
    Ich musste das dann nur unterschreiben
    und fertig

    lg

  • von BrotMaus am 11.11.2014 um 10:22 Uhr

    Es geht ja hauptsächlich um eure Namen und evtl die Religionsrichtung 😉 wenn ich mich richtig erinnere hatte mein freund auch nur die Abstammungsurkunde .. zur Not kann man die Geburtsurkunde auch einfach neu ausdrucken lassen bei der Behörde in der man geboren wurde! Wenn du dir ganz unsicher bist, dann ruf doch einfach im Krankenhaus oder deine Hebamme an 🙂

Ähnliche Diskussionen

Angst dass ich ein Riesenbaby bekomme Antwort

piratin83 am 03.02.2011 um 10:06 Uhr
Hallo ihr, ich bin jetzt in der 29+5 schwanger mit einem kleinen Jungen. Und ich habe echt Angst davor, ein richtig großes und schweres Baby zu bekommen! Ich bin normal groß (1,69) und nicht sonderlich zierlich, also...

Pille absetzen - Zysten/Eibläschen Antwort

Biene91Henne am 01.02.2018 um 09:10 Uhr
Guten Morgen Ihr Lieben. Ich hoffe auf Ratschläge, denn Momentan bin ich wirklich verwirrt. Ich ging zum FA wegen starker Stimmungsschwankungen, Aggressionen, Depressionen mit dem Ziel meine Pille absetzen zu...