HomepageForenMamiKaiserschnitt freiwillig & wunschtermin?

Kaiserschnitt freiwillig & wunschtermin?

blowfisham 08.11.2011 um 08:50 Uhr

Hallo Mädels ich hab jetzt viel darüber gelesen und gehört wegen dem freiwilligen Kaiserschnitt. Eine Bekannte hat bei allen 3 Kindern den termin bestimmt und einen Kaiserschitt machen lassen.
Jetzt hab ich ja schon eine tochter, weiss genau was für schmerzen mich erwarten 🙁 und bin am überlegen ob ich auch einen kaiserschnitt machen lasse- allerdings finde ich so geburten wo man den Termin selber bestimmen kann sehr unnatürlich wenn das baby raus will soll es raus wenn nicht solls noch drin bleiben.

Wer von euch macht einen freiwilligen Kaiserschnitt oder wer würde es wieder tun….

Bitte ein paar meinungen dazu

Nutzer­antworten



  • von MrsLadyBird am 08.11.2011 um 11:31 Uhr

    Von den Schmerzen her schenkst du dir mit nem Kaiserschnitt nix. Ich hatte bei einem meiner Kinder nen Kaiserschnitt (Notfall) und klar, während du betäubt bist spürst du da nichts, aber hinterher tuts wesentlich länger und anfangs auch schlimmer weh, weil du ja auch mit Kaiserschnitt Nachwehen bekommst. Ohne frische Narbe sind Nachwehen nur unangenehm. Mit frischer Narbe, v.a. an den ersten Tagen wär ich fast an die Decke gesprungen.
    Zudem kannst du dann mindestens 4 Wochen nicht schwer heben und mit der Narbe kannst du dich auch länger ärgern, bis die wirklich nichtmehr wehtut. Meine spür ich heute noch manchmal, obwohl der Kaiserschnitt bereits über 7 Jahre her ist.
    Also ich würde dir da echt davon abraten. Vorallem in den ersten Tagen ist dann noch das Aufstehen aus dem Bett eine Tortur, ich kann mich noch gut ans erste Mal aufstehen erinnern.
    Überlegs dir echt, das ist kein Spatziergang und ich hab lieber ein paar Stunden Schmerzen (zur Not gäbe es noch PDA), als dann über Wochen, wenn auch nur die ersten zwei Wochen richtig krass sind, aber mehr als die Normale Geburt ist es auf alle Fälle.

  • von Hazan1974 am 08.11.2011 um 11:07 Uhr

    Mein Baby ist in der BEL und der Arzt hat gesagt, wenn sie sich innerhalb von 3 Wochen nicht dreht, muss ich ein Termin für KS holen. Ich bin jetzt nur am beten, dass sie sich bis dahin dreht. Obwohl es mein erstes Kind ist, wünsche ich mir eine normale Geburt. Habe zwar tierische Angst vor Schmerzen, aber wenn`s nicht medizinisch notwendig ist, verzichte ich auf ein KS. Meine Freundin hatte vor zwei Wochen einen KS, konnte sich anschließend kaum bewegen. Ich glaub nicht dass KS weniger schmerzhaft ist. Muss aber jeder selber wissen, Alles Gute und lg.

  • von sternchen8400 am 08.11.2011 um 10:55 Uhr

    also ich wär für den wunschkaiserschnitt auch für s abschaffen ganz klar. den wenn man kinder möchte und spass haben kann beim machen sollte man auch die schmerzen haben und aushalten können und fertig. ( es sei den es is gesundheits bedingt das is dann was anderes keine frage) ich hab bei meinen ersten kind normal endbunden und werde es beim 2 auch so machen. ein kaiserschnitt kommt für mich nicht in frage ausser sowie ich schon sagte es is gesundheitlich dann is es was anderes.

  • von cokomel87 am 08.11.2011 um 10:52 Uhr

    ich würde auch lieber eine Normale Geburt in kauf nehmen als später die schmerzen der Narben zu ertragen.

  • von Mybaby2102 am 08.11.2011 um 09:41 Uhr

    Ich würde keinen KS machen lassen wenn es nicht notwendig ist, viele vergessen dabei das der Schmerz während der Geburt vielleicht nicht vorhanden ist, aber danach hat man länger mit den Nabenschmerzen zukämpfen als bei einer Spontangeburt. Bei einer Spontangeburt kann man sich ne PDA geben lassen! Ich hatte einen Not-KS und ich weiss das die Tage danach echt kein Spaziergang sind!!

  • von rebeccababy am 08.11.2011 um 09:11 Uhr

    Also abgeschafft wird der wunschkaiserschnitt sicher nicht.:)

    Klar kannst du dir den termin “aussuchen” aber auch nur in begrenztem rahmen- ich denke es ist jedem selbst überlassen wie er sein kind kriegen will- ich zb hatte unheimliche angst vor meinem (medizinisch notwendigen) Ks und muss aber sagen, dass ich dennoch ein tolles geburtserlebnis hatte- aber schmerzen hat man danach eben auch-> ich denke es gleicht sich aus.
    nach ner natürlichen bist du “fitter”, kannst dich besser um dein baby kümmern- nach einem Ks ist die nächsten 12 std. an ein aufstehen nicht zu denken. Das musst du auch sehen. mit pech hast du durch die narkose migräneartige kopfschmerzen, die bis zu 2 monate andauern können- mir wurde die schulter lediert, weil man so an dir rumreißt… es war nett so schlimm, aber ich hatte 2 wochen dam it zu kämpfen…
    Also lass dich im kkh beraten, aber denke nicht, dass es “leichter” ist. denn die geburt mag schneller gehen, aber danach hast du halt dein päckchen zu tragen….

    lg steffy

  • von blowfish am 08.11.2011 um 09:04 Uhr

    hallo hatte eigentlich auch eine ziemlich schnelle aber wie ich finde sehr schmerzhafte geburt bei meiner ersten tochter die jetzt 9 wird.

    Ich werde aufjedenfall mal drüber nachdenken aber denke das ich zu einer normalen geburt tendiere.
    Momentan steht ja eh zur debatte das die ärzte das mit dem Freiwiligigen Kaiserschnitt wieder abschaffen. eben wegen diesem wunschterminchaos.
    Danke schonmal

  • von silentpaws am 08.11.2011 um 09:02 Uhr

    Achja, meine Oma bekam Zwillinge die beide in Steißlage geboren wurden, die hat`s auch überlebt 😛 (Damals war das ja noch nicht so mit Kaiserschnitt)

  • von silentpaws am 08.11.2011 um 08:59 Uhr

    Huhu,

    nein, mach das nicht.

    Zum einen muss dein Körper und das Kind bestimmen wann es auf die Welt kommt und zum anderen ist ein Kaiserschnitt viel länger und aufwändiger als ne Geburt (im Regelfall!).

    Schmerzen hast du so oder so, mit beidem nur sind die Schmerzen wärend der Geburt sofort danach verschwunden und vergessen. Nach einem Kaiserschnitt hat man die Narbe und kann sich nicht richtig bewegen und es ist sicher auch unangenehm.

    Wie groß die Schmerzen sind hängt von deinem Körper ab.
    Ich empfand nur die Wehen kurz vor den Presswehen als sehr Schmerzhaft, die anderen fand ich Pipifax 😛

    Ich hatte zum Beispiel schnelle Geburten. Bei meinem Sohn setzen ganz leichte Wehen früh`s um 8 Uhr ein. Erst gegen 14 Uhr wurden sie stärker und 14:15 Uhr kam er schon zur Welt. Die Geburt dauerte vielleicht 20 Minuten.

    Meine Tochter war noch schneller. Abends spürte ich ein leichtes ziehen, dass hatte ich aber die Tage zuvor auch schon.
    Früh`s gegen halb 6 sprang meine Blase und wir fuhren ins Krankenhaus. 5 vor 6 wurden die Wehen stark und schon unangenehmer und und wir waren um 6 im Krankenhaus. 6:15 Uhr war sie da 😀 Ich hatte also wenig Schmerzen und die waren auch direkt weg nach der Geburt.

    Schlimm war das Nähen hinterher weil ich eingerissen bin unten dadurch, dass es viel zu schnell ging. Auch die Narbe danach tat sehr weh und war extrem unangenehm.

    Ich hätte mir ehrlich gesagt eine etwas langsamere Geburt sehr gewünscht, trotz der Schmerzen.

    Kaiserschnitt ist nur sinnvoll wenn mit dem Baby etwas nicht stimmt oder man Mehrlinge hat.

    Hab keine Angst, die paar “Minuten” wirst du du 100% aus halten und danach hast du es auch sofort wieder vergessen 😛

  • von Sabine79 am 08.11.2011 um 08:53 Uhr

    Hallo, also ich habe bereits drei Kinder und erwarte mein viertes in 3 Wochen, aber ich würde niemals einen freiwilligen kaiserschnitt wollen. Wenn es medizinisch notwendig ist, gibt es keine Frage, ansonsten finde ich eine normale Geburt gehört dazu. Vorallem ein kaiserschnitt kann auch Komplikationen ergeben, muß nicht unbedingt schmerzloser sein, etc. Also ich an deiner Stelle wurde auf alle Fälle normal entbinden, wenn kein Riskio vorhanden ist. Überleg es dir gut, eine normale Geburt kann dir keiner nehmen und deine Eindrücke und Erfahrungen. LG Sabine

Ähnliche Diskussionen

Kaiserschnitt: Erfahrungen mit Schmerzen Antwort

knutschi21 am 30.08.2012 um 11:29 Uhr
hallo liebe mamis Ich wollte mal nach frage wie es euch nach dem kaiserschnitt ergangen ist wegen schmerzen ect.. Freu mich auf eure antworten knutschi21+josie 10ssw

Kaiserschnitt/Krankenhaus/Kliniktasche???? Antwort

Lucky123 am 15.06.2012 um 20:45 Uhr
Hallo an alle! Nun ja nach einer ausführlichen Untersuchung heute im Krankenhaus hat sich ergeben das ich mich auf einen Kaiserschnitt am 27.06 einstellen muss. Nun ja ich finde es schade das ich mein erstes...