HomepageForenMamiKindAlleinerziehend: Wieviel Kontakt erlaubt ihr dem Vater?

Alleinerziehend: Wieviel Kontakt erlaubt ihr dem Vater?

sanni_littleam 02.01.2011 um 15:01 Uhr

Ich habe mal eine Frage an euch. Bis vor wenigen Monaten war ich noch glücklich mit meinem Freund, doch seit einiger Zeit sind wir getrennt, da wir uns nur noch gestritten haben und jetzt bin ich alleinerziehend. Wir haben einen vier Jahre alten Sohn und ich bin zum 2. Mal von ihm schwanger. Am liebsten würde mein Ex unseren Sohn jedes Wochenende zu sich holden. Er sagt dann immer “Du hast ihn doch die ganze Woche”. Das finde ich aber nicht fair. Was gibt es da für Regelungen, wie viel Zeit muss man dem Partner erlauben, wenn man alleinerziehend ist. Hat er überhaupt Ansprüche? Schließlich muss ich mich ja jetzt wo ich alleinerziehend bin auch sonst um alles selbst kümmern, ich finde da kann er nicht am Wochenende immer kommen und meinen Sohn abholen. Seit ihr auch alleinerziehend? Wie handhabt ihr den Umgang mit dem Vater?

Nutzer­antworten



  • von gokulino am 02.02.2011 um 16:08 Uhr

    ich habe mit meinem ex die vereinbarung getroffen, dass er die kinder alle 14 tage übers we holt. und wir teilen uns die ferien und feiertage. als die kinder noch kleiner waren, hatten wir in der woche einen festen tag vereinbart, wo er sie zusätzlich abgeholt hat. mitlerweile gehen sie ihren hobbys nach, da bleibt nicht mehr so viel zeit. sie können, wenn sie wollen, aber jederzeit mit ihm telefonieren.

  • von NoviePreakz am 02.02.2011 um 15:26 Uhr

    mein sohn (2) hat seit letzten november gar kein kontakt mehr zu seinem vater. der werte herr war plötzlich der meinung ich hätte ihm das “Balg” (seine worte) untergeschoben!!!! der kleine hat eh kin bezug zu seinem vater, weil er ihn einfach zu selten gesehen hat. und das lag nich an mir. ich hab den fehler gemacht ihm den klenen hinterherzutragen, und heulen auf knien zu betteln, dass er doch bitte seinen sohn ein bisschen zuneigung geben möge!! (war ich denn des wahnsinns???) als er dann seinen sohn als balg beschimpft hat, hab ich ihn aus meine wohnung geworfen und nix mehr von ihm gehört. ich war wegen der angelegenheit bein jugendamt. die wollten das gespräch mit den vater suchen, um einen weg für den geregelten umgang zu finden. das is bis heuten nicht passiert!! ich werd niemanden mehr hinterher laufen!! ich kann dich verstehen wenn du diesen mann nicht mehr sehen möchtest, aber solang er sich wirklich kümmern will, schluck dein ärger über ihn runter und ertrag es dem kind zu liebe.
    wenn er den umgang schleifen lässt, renn nicht hinterher!! den fehler hab ich zu lange gemacht, das schlaucht und macht ein fertig!!!

  • von SteffiW am 12.01.2011 um 10:01 Uhr

    Ich bin auch von dem Vater der Kinder getrennt und wir haben den Umgang so geregelt, das er die beiden jedes 2.Wochenende hat und einmal in der Woche zu uns kommt oder die Kinder abholt.
    Ich kann verstehen das du den Kleinen nicht jedes Wochenende abgeben magst , aber versucht einen geregelten Umgang zu finden , dann haben alle mehr davon und Regelmäßigkeit ist für Kinder sehr wichtig.

  • von Undercover_1991 am 05.01.2011 um 13:48 Uhr

    In so fern dein Ex ein Umgangsrecht hat darf er sein Kind auch sehen,wie oft das musst du mit ihm selbst klären aber verbiete ihm nicht den Umgang dein Sohn braucht auch seinen Vater und sei doch froh das er sich um sein Kind kümmern will. Ich bin auch alleinerziehend und mein Ex kümmert sich leider gar nicht um den Kleinen….

  • von Desty am 05.01.2011 um 08:34 Uhr

    Ich bin auch alleinerziehend. Im Grunde schon von Schwangerschaft an. Der Vater meines Sohnes hatte nämlich ganz plötzlich doch keine Lust mehr auf ein Kind und hat da auch kein Geheimnis drauß gemacht. Als mein Sohn 1 Jahr alt wurde haben wir den Typen verlassen und seit dem nichts mehr von ihm gehört. Also hat sich mir diese Frage, wie oft er seinen Sohn sehen kann nie gestellt. Ich hätte es gern anders gehabt. Wobei dieses Null-Kontakt-Ding für meine neue Partnerschaft durchaus leichter war, als es bei euch wahrscheinlich ist.
    Also mein Rat: Lass deinen Sohn so oft zu seinem Papa wie er will und es möglich ist.

  • von Kaoh am 04.01.2011 um 18:13 Uhr

    Hab mich vor 7 Jahren vom Vater der 3 großen getrennt. Den Kontakt zu den Kindern haben wir nie unterbrochen, Trennung ist Elternsache kein Krieg ums Kind. Ich hab das sogar sehr genossen da ich dadurch endlich mal Freizeit hatte, mal ausschlafen durfte usw. Auch heute noch sehen sie sich wie sie möchten, wir feiern alle wichtigen Feste gemeinsam. Für die Kinder ist es wichtig wenn auch schwierig. Unsere waren häufig nach Papa-Tagen unmöglich, zickig und einfach zum wieder-hin-schicken. Aber das gibt sich nach einiger Zeit.
    Rein rechtlich steht ihm jedes 2. Wochenende zu, mehr nicht. Da gibt es Regelungen die du übers Jugendamt bekommen kannst oder übers Internet.
    Es steht ihm auch jeder 2. Feiertag zu…soll heißen, Weihnachten-Mama, Silvester Papa usw.
    Ist bestimmt momentan hart für dich ich kann es fühlen das du sehr verletzt bist von dem Mann. Da hilft nur an den Sohn denken und an deine Zukunft. Du bekommst noch ein Baby, da wirst du bestimmt mal froh sein wenn der größere vom Papa oder der Schwieger-oma aus der Kita geholt wird, oder Papa und Junior mal in den Zoo fahren. Die Zeit heilt auch deine Seele und vielleicht bekommt ihr mal wieder einen freundschaftlichen Umgang miteinander hin…später. Das Baby musst du ihm nicht aller 14 Tage geben, aber er dürfte es in deinem beisein Besuchen.

    Link:http://www.formblitz.de/downloads/ratgeber/familie-freizeit-ratgeber/ratgeber-vater-recht.html?p=508&gclid=CKO4ydKFoaYCFQY03wod4SIDnw#moreinfo

    da kannst du dir einen Ratgeber runterladen der sich zwar mit den Rechten der Väter beschäftigt, jedoch denk ich erfährst du dort das Neuste dazu. Ist glaube kostenlos.

    Frag nur wenn du magst, versuche zu helfen. LG Kaoh

  • von Magdala am 04.01.2011 um 14:26 Uhr

    Auch wenn du es nicht gerne hörst: Aber dein Sohn braucht seinen Vater! Also gewähre ihm die Zeit, die er mit dem Papa verbringen kann. Und wenn es jedes Wochenende ist.

  • von Sassiinlove am 04.01.2011 um 14:18 Uhr

    So oft es geht! Ein Kind braucht seine Eltern – beide!!!

  • von EmiliaE am 02.01.2011 um 17:17 Uhr

    Also ich bin nicht allein erziehend aber ich finde das nicht richtig das du an dich denkst.Dein Kind liebt doch sein Vater und freut sich bestimmt den zu sehen.ich würde das ganz nach dem bedürniss von meinm kind regeln wie offt er sein vater sehen kann/will.Es sei den dein Kind möchte das nicht dann gibts aber ein grund dafür.Lg