Frage zum Thema spielen im Matsch.

Hallo! Um Euch viel Lesestoff zu ersparen, halte ich die Frage erstmals kurz.

Kann man Kinder guten Gewissens den ganzen Tag im Matsch spielen lassen?

Und jetzt die Erklärung für die Geduldigen von euch. :)

Wir leben auf dem Land. So richtig mit großer Landwirtschaft und viel Dreck. Im Sommer ist es hier extrem staubig, ab Herbst recht matschig wenn es regnet. Winter und Frühling sind kaum zu beschrieben (wenn sie nass sind).
Selbstverständlich haben wir auch einen großen, schönen Garten mit Teich, viel Fläche zum toben und auch vielen Sträuchern und Bäumen usw.

Am Wochenende kamen wieder mal Freunde mit ihren Kindern zu Besuch. Dabei sind das nicht die einzigen Freunde die uns mit ihren Kindern besuchen, und es gab noch nie Probleme damit.

Die Kinder toben dann meistens auf der Wirtschaftsseite des Hofes, laufen da den ganzen Tag herum und sauen sich dabei zum Teil wirklich extrem ein. Mit anderen Worten (etwas überspitzt ausgedrückt), morgens steigen sie in ihre Gummistiefel und erst abends zeihen sie diese wieder aus. Es gibt hier und da mal eine kleine Pause z.B. für's Mittagessen usw. aber im Grunde sind sie den ganzen Tag im Dreck unterwegs und am Abend sind sie dann doch oft ganz nass und dreckig.

Ich kontrolliere unsere Jungs (7 , 9 und 10) nicht den ganzen Tag, Hauptsache ich weiß wo sie sind.
An diesem Wochenenden ging wieder mit den Kindern der Freunde richtig die Post ab, also glückliche, dreckige und auch nasse Kinder, aber wie ich finde nix schlimmes.

Nun musste ich am Sonntag mir lange Vorwürfe von der Freundin anhören, daß das doch so nicht gehe, und daß sie es nicht gut finde, und daß ihre Kinder (auch etwa in dem Alter wie unsere Kids) den ganzen Tag in den Regenanzügen und vor allem in den Gummistiefeln herumlaufen und sich dabei durch jedes Schlammloch durchwühlen. Sie meinte ich sei was das angeht keine gute Mutter und daß ich wenigstens (wenn sie uns besuchen) unsere Kinder "zivilisieren" solle.

Dabei scheint das ihren Kindern richtig gut zu gefallen und ihrem Wohlbefinden gut zu tun. Sie strahlen vor Vorfreude, wenn sie zu uns kommen und können kaum abwarten bis sie mit unseren Jungs sich austoben können.

Wie findet ihr das? Ist das zu viel oder ist unsere Einstellung okay?

von ophelia87 am 19.02.2019 um 21:48 Uhr
Ich persönlich finde es richtig schön, wenn Kinder einerseits die Geborgenheit von Familie und andererseits die Freiheit haben auch selbst die Welt entdecken zu können. Wie viele Kinder hängen fast nur noch vor dem Fernseher oder dem Tablet herum? Da ist draußen Toben doch um Welten besser! Ist zumindest meine Meinung :)

Geeignete Kleidung ist natürlich wichtig, aber du hast ja eh von Gummistiegeln und Matschanzügen gesprochen. Die Kinder bleiben also trocken und warm. Die Matschkruste außen finde ich überhaupt nicht problematisch. Wofür gibt's denn Waschmaschinen und Duschen?

Mir tun eher die Kinder leid, deren Eltern nicht wollen, dass sie schwitzen und sich schmutzig machen. Es sollte doch nur zählen, dass die Kinder in ihrer Freizeit glücklich sind.

von leila5561 am 20.02.2019 um 11:05 Uhr
ich finde eure Einstellung super, man merkt doch an den Kindern ob es ihnen guttut oder nicht im Matsch zu spielen. Es gibt doch nichts tollers als Kind als im Matsch zu wühlen. Lasst euch von deiner Freundin nicht durcheinander bringen.
von Wellilady am 20.02.2019 um 12:38 Uhr
Ich würde sagen, lass dir da nicht reinreden von Anderen. Wenn deine Kinder so zufrieden und gesund sind, warum nicht? Sie sind so ausgepowert und hocken nicht nur vor Fernseher, Smartphone oder Konsole. Zeit, um "ordentlich" herum zu laufen, werden sie in ihrem Leben noch genug haben.
von Landkatze am 20.02.2019 um 21:26 Uhr
Naja, unsere Kinder hängen hin und wieder auch schon mal stunden lang vor der Kiste. Allerdings ist das Verhältnis zwischen spielen und Medienkonsum noch locker 5:1 oder noch höher.
Was die Freundin angeht, ich habe zuerst gedacht, daß sie sich an den Verhältnissen hier stört. Wir haben große Biogas Anlagen und betreiben sie mit Mist-Abfällen und nicht mit Gülle. Das macht das ganze leider deutlich schmutziger als wenn man einfach nur Gülle von einem Tank in den anderen pumpt und höchstens Paar Tropfen daneben gehen. Wir haben hier fast 100m lange und fast 6m hohe Misthaufen (und davon ca. 2-5 Stück, je nach Lage) und da bilden sich wirklich eklige Pfützen und das auch nicht zu knapp. Ich dachte zuerst, daß das die Freundin stört, aber das fand sie nicht mal so schlimm, wie, daß die Kinder wirklich in Gummistiefeln stundenlang spielen und "keine frische Luft an die Füße kommt".
Sie meinte, das wäre ungesund und wollte, daß die hier in Gore Tex Schuhen laufen sollten und fand das nicht gut, daß ihre Kinder nicht solche teueren Schuhe tragen könnten. Sie wären schließlich so atmungsaktiv, gesund usw. 😂 und hier geht das halt wegen der Verhältnisse nicht. Für mich wiederum total unverständlich was sie von einem Bauernhof (mit aktiver Landwirtschaft) so erwartet.. 😐
von Landkatze am 20.02.2019 um 21:58 Uhr
Ich glaube, es ging ihr sogar mehr um das schwitzen in Gummistiefeln, als um die Pfützen und den Matsch. 😆
von Wellilady am 21.02.2019 um 13:11 Uhr
Ich meine, du kannst ja deine Kinder auch noch in weißen Spitzenkleidchen, Hemd und Fliege, sowie Sonntagsschuhen rausschicken...😂 Nein, Spass beiseite. Das ist vielleicht ein gequierlter Quatsch, den deine Freundin da redet. Ich wage mal zu behaupten, dass Geox-Schuhe auch nicht viel anders sind, als normale Kinderschuhe, nur dass man den Markennamen mitbezahlt. Und ich habe noch nie gehört, dass Gummistiefel ungesund sind. Da ist wahrscheinlich ständiges Laufen durch Güllereste ohne passendes Schuhwerk ungesünder.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch