HomepageForenMamiKindMag er keine bücher oder ist er noch zu klein?

Mag er keine bücher oder ist er noch zu klein?

MamiAylinam 09.09.2011 um 11:36 Uhr

Hallo Liebe mamis!
Mein sohnemann ist ja nun schon 15 Monate und ist ein richtiger wildfang!…
Ich hab damals den fehler gemacht und hab ihn immer auf dem arm zum schlafen gebracht…
Nun wiegt der ja shcon einiges und außerdem bin ich im 6 monat schwanger.
Da schaff ich das einfach nicht mehr so gut und es wird ja auch mal zeit das er lernt allein einzuschlafen.
Seit ein paar tagen lauft es abends bei uns so ab: wir essen abendbrot zusammen und dann gehen sein papa unser sohn und ich (also alle zusammen) zaehneputzen. Danach legen wir ihn in sein bett und papa sagt gute nacht und geht dann aus dem zimmer…
Ich sitz meistens noch in dem sitzsack neben seinem bettchen und streichel ihn ein bisschen oder mache ihn seine spieluhr an danns chlaeft er innerhalt von 5 – 10 min ein.
Eigentlich schonmal ganz toll!
Jetzt wollte ich mal versuchen ihm eine geschichte vorzulesen abends aber das findet er überhaupt nicht toll!
Der kreischt dann rum und will immer hin und her blaettern…
Hab ihn mal machen lassen aber davon wird der eher nochmal wacher als müde…
Dabei hab ich gehört wenn man kindern etwas vorliest das sie spaeter auhc gerne lesen?
Waere doch schade wenn der sich überhaupt nicht für bücher interessiert ….
find sowas halt schöner als fernseher oder computerspiele…

meine frage nun: wie habt ihr euren kindern die bücher schmackhaft gemacht?
sollte ich sowas lieber erst einmal tagsüber “üben“ ?

Nutzer­antworten



  • von Velia09 am 09.09.2011 um 16:43 Uhr

    Meine Tochter hatte auch lange Zeit kein Interesse an Büchern. Jetzt ist sie zwei Jahre alt und seit ein paar Monaten hat sie genug Geduld, dass wir uns mal ein Buch anschauen bzw. lesen können. Mach dir da keine Gedanken. Das kommt schon noch 🙂

  • von spaghetti9 am 09.09.2011 um 14:10 Uhr

    hat er bilderbücher? wenn nicht versuchs mal damit, es gibt ja auch tolle kinderbücher mit vielen bildern und ein paar einfach sätzen, die könntest du ihm dann vorlesen und nach und nach liest du ihm dann mehr geschichten vor wenn er mag

  • von MamiAylin am 09.09.2011 um 14:04 Uhr

    wahrscheinlich habt ihr recht 🙂
    gut dann bleibts beim alten ritual & dann warte ich einfach mal ab ob das so am tage irgendwann mal was wird… und wenn nicht is auch nicht der weltuntergang… vllt hat er einfach adere interessen als die mutti 😉

  • von Magdala am 09.09.2011 um 11:53 Uhr

    Na, da hattet ihr doch ein tolles Einschlafritual! Belass es doch dabei!

    Er hat noch keine Geduld zum zuhören, da er noch zu jung ist. Lege oder setze dich mittags oder nachmittags mit ihm hin und dann lass ihn das Buch anschauen… erkläre ihm die Dinge, auf die er zeigt. Das mit dem Vorlesen kommt dann..

    Meine Jungs sind 11 und 5 Jahre alt. Der Große wollte in dem Alter von deinem Kleinen auch nur Bücher angucken und hin- und herblättern, vorlesen kam später. Mein Kleiner genauso. Habe Geduld, nimm das alte Ritual wieder auf und gönne dir selbst die Ruhe abends, die du jetzt noch hast. Wenn das Baby erstmal da ist, wirst du solche Ruhepausen möglicherweise nicht mehr so oft haben.

    Alles Gute!

  • von NickiundDirk am 09.09.2011 um 11:48 Uhr

    Huhu. Da dein Kleiner ja abends gut schläft, würde ich jetzt nicht damit anfangen ihm vorzulesen. Das puscht ihn nur wieder auf. Ich würd es auch tagsüber probieren. Immer mal wieder 5 Minuten “Ruhezeit” nehmen um vorzulesen. Meine Mama hat mir nicht wirklich viel vorgelesen in meiner Kindheit, bin aber trotzdem eine totale Leseratte geworden. Vielleicht lag das auch daran das sie selber gerne und viel gelesen hat. lg Nicole + Zwerg 23+5

Ähnliche Diskussionen

Haben wir zu viele Bücher? Antwort

arianetm am 16.01.2013 um 10:25 Uhr
Hallo, meine Maus (16 Monate) hat jetzt um die 25 Bücher. Findet ihr das zu viel? Sie schaut sich alles an, kennt die Dinge die drin sind, zeigt auf alle Gegenstände, folgt den Geschichten und bekommt am Tag etwa eine...