HomepageForenMamiKindMuss mein Kind zum Trinken zwingen…

Muss mein Kind zum Trinken zwingen…

VanessaVanillaam 16.02.2012 um 13:16 Uhr

Hallo liebe Mamis =)

Ich muss meine Kleine (7) immer zum Trinken zwingen, irgendwie hat sie nie Durst und auch keine Lust zu trinken. Mit Hängen und Würgen krieg ich sie dazu, zwei kleine Gläser Wasser, Apfelschorle oder ähnliches zu trinken. Das ist ja nicht genug! Habt ihr einen Tipp, wie ich sie mehr zum Trinken krieg?

Nutzer­antworten



  • von Pituria am 16.02.2012 um 22:45 Uhr

    Also mit der Milch splitten sich die Meinungen immer^^ da milch zu 87% aus wasser besteht darf man sie schon zur täglich augenommenen Flüssigkeitsmenge zählen sonst würden ja zb Babys auch verdursten etc.
    Aber du hast recht das man sie auch als Nahrungsmittel ansehen sollte weil sie eben viel Kalorien eiweiß etc enthält. Aber solang das Kind diese nicht literweise trinkt darf man ruhig die tasse milch/kakao zu der flüssigkeitszufuhr dazu zählen ist genauso mit Kaffee und Tee (das jetzt auf erwachsene bezogen klar^^) früher wurde auch angenommen das sie dem körper flüssigkeit entziehen etc pp nimmst aber ja auch flüssigkeit auf (weiß ich aufgrund meines Berufes als Altenpflegerin) Also milch kaffee tee etc zählt alles auch zur flüssigkeitszufuhr.
    Lg

  • von WonderOfLife am 16.02.2012 um 22:37 Uhr

    ich würd immer zum essen auch ein glas/eine tasse stellen..aber mit etwas gefüllt,worauf das kind auch lust hat.nicht cola/fanta etc,aber wasser,saft,schorle,tee.. und dann immer mal wieder,wenn das kind in die küche kommt oder wenn man rein kommt von draußen,etwas zu trinken anbieten.. trinken ist wichtig,auch wenn kinder das noch nicht merken.. spätestens,wenn man irgendwann mit kopfschmerzen,verstopfung oder sonstigem zu kämpfen hat…

  • von flychan am 16.02.2012 um 22:23 Uhr

    also bei meinem sohn klappt es immer mit einem strohhalm. besonders gerne trinkt es seine saftschorle wenn ich ihn ein stückchen zitrone ins glas gebe – nicht wegen dem geschmack sondern wegen der optik 😀 und zu milch: sie zählt nicht zum “trinken” sondern zum “essen”. ein glas milch ist eine keine flüssigkeitaufnahme sondern eine kleine zwischenmahlzeit.

  • von Pituria am 16.02.2012 um 17:39 Uhr

    Huhu
    leider ist es ja so wenn ein Durstgefühl auftritt ist das schon die 1. Phase der Dehydration also sollte man am besten immer trinken auch wenn man kein dringendes Verlangen danach hat (klar leicht gesagt und ich bin auch kein gutes Beispiel^^ obwohl ich seit der ss vieeeel trinke)
    Mein Neffe ist auch so ein Kandidat der einfach nicht viel trinkt wir machen das auch immer mit dem Schnapsglas wie corinna^^ Das hat auch noch ne kleinen Henkel und das macht die Sache gleich viel interessanter ^^
    Die Strohhalmsache ist wirklich ne gute Idee und wenden wir auch oft bei unseren dementen Bewohner an die nicht viel trinken das wirkt Wunder 😛
    Zwang ist es ja dann in dem Sinne nicht wenn man es spielerisch macht ist halt wichtig das sie genug trinken^^
    Was mir noch einfällt mein Neffe lieeeebt gurken über alles und die haben auch jede Menge flüssigkeit einfach paar scheibchen aufschneiden.
    Lg
    Steffi & Mäuschen 18+2

  • von Corinna1607 am 16.02.2012 um 17:29 Uhr

    der freund meines sohnes muß auch immer zum trinken angehalten werden.
    dadurch das er so wenig trinkt hat auch immer probleme mit dem stuhlgang.
    wenn er bei uns zu besuch ist, bekommt er ein kleines schnapsglas von mir. ich laß ihn dann so alle halbe stunde sprudel, tee, wasser oder so trinken.
    in so ein glas geht zwar nicht viel rein aber besser als gar nichts zu trinken.
    flüßigkeit brauchen die kinder. vorallen dingen wenn sie gerne salzgebäck essen.
    zum glück haben wir das problem mit unseren kindern nicht.
    aber wenn, würde ich sie auch zum trinken anhalten.
    öfters kleine mengen.

  • von Athene_ am 16.02.2012 um 15:19 Uhr

    Wieso zwingen? Lass dein Kind. Wenn sie Durst hat würde sie was trinken. Stell dir mal vor, wenn du keinen Durst hast und jemand versucht ständig die Flüssigkeit einzuflößen- Wie würdest du dich fühlen?
    Diese ganzen “empfehlungen” halte ich für Schwachsinn. Jeder Mensch ist anders und hat individuellen Flüssigkeitsbedarf, der auch noch von Tag zu Tag variiert.

  • von Kekepania am 16.02.2012 um 14:59 Uhr

    Also ich kann mich kaum erinnern, dass ich als Kind ständig getrunken hätte… eigentlich kann ich mich nur an meine Tasse Milch beim Essen erinnern…
    Es gibt zwar Empfehlungen für die Trinkmenge, aber die gehen beispielsweise bei einem Erwachsenen doch auch von 1,5 bis 3 l. Ziemlich große Spanne oder?! Ich denke, dass jeder seinen eigenen Bedarf hat. Manche nehmen auch durch die Nahrung schon viel Flüssigkeit auf. Und wenn der Körper auch wenig Salze bekommt, dann braucht er den osmotischen Druck auch nicht so sehr auszugleichen und benötigt weniger Wasser.
    Ich hab bis heute fast nie Durst… meine Mutter trinkt auch fast nichts (außer Kaffee… tztz 🙂 )
    Aber wenn du dennoch ein schlechtes Gefühl hast, dann versuch deine Tochter z. B. mit einem Strohhalm zu animieren oder einem interessanten Glas (ein Weinglas oder ein anderes “verbotenes” Glas, das sie sonst nicht kriegt), geh mit ihr einen Saft kaufen, den sie für sich selbst ausgesucht hat und der dann nur für sie ist… Irgendwie das Trinken interessanter gestalten und öfter einfach was hinstellen bzw. in die Hand geben. Vielleicht macht ihr ab und zu auch ein “Wett-Trinken”, wer am Tag mehr getrunken hat…
    Stell dich aber auf häufige Pipi-Pausen ein, die Blase muss erst “trainiert” werden.

Ähnliche Diskussionen

Meine Maus will nicht ins Wasser 🙁 Antwort

Leonidah am 16.07.2013 um 10:57 Uhr
Hallo Mamis, ich hab da ein kleines Problemchen. Seit diesem Sommer möchte Marlen nicht mehr ins Wasser, also in den See, ins Schwimmbad oder ähnliches. In der Badewanne ist es kein Problem, aber sobald es ins...

stomatitis ... wie lange dauerts? Antwort

friida am 30.10.2013 um 20:40 Uhr
hey ihr lieben, eigentlich schwirren wir zur zeit so viel Sachen durch den kopf, die ich unbedingt loswerden muss, aber eine Sache ist superwichtig! und zwar: unser kleiner mann 2.5jahre hat eine somatitis....