Wie sauber ist es bei euch zu Hause?

Ich war vorhin bei einer Bekannten und sie hat 3 Kinder. Die Wohnung sieht aber aus wie geleckt! Wie macht die Frau das? Ich hab ja nur Leon (und Schatz ;) ). Aber meine Wohnung ist nie steril sauber!

Wie sieht eure Wohnung aus? Gibts bei euch gar kein kleines Chaos? Wie macht ihr das?

von Annki251088 am 15.02.2011 um 15:43 Uhr
ich habe ach zwei kinder und meinen mann :)
räume jeden tag nach dem 2 stunden prinzip auf.....
am freitag 3 stunden.....mache das immer wenn meine große in der kita und meine kleine am schlafen ist..... so ist es bei mir immer sauber und ich habe genug zeit für meine kiddies
lg
von bianka1812 am 15.02.2011 um 16:03 Uhr
bei mir ist es auch immer tip top, aber sicher nicht steril.... macht die kinder ja nur krank....
aufräumen tu ich jeden tag, und die größeren kinder helfen auch mit... mit 2 und 4 jahren kann man durchaus selbst sein spielzeug wegräumen, und die beiden machen das auch gern...
wischen tu ich alle 2-3tage weil wir nen hund haben, und saugen 2 mal am tag weil sonst die hundehaare überall liegen und das muss nicht sein da meine tochter (9monate) robbt und gerade das krabbeln lernt...
ich räume die sachen meist sofort weg, dann macht das auch keine arbeit :)
lg
von Mama96990910 am 15.02.2011 um 16:29 Uhr
Also ich habe 4 kinder,die 2 Kleinsten sind 19 Monate und 10 Wochen alt,da fliegt natürlich auch mal Spielzeug im Wohnzimmer rum,aber ansonsten ist es auch sauber,ich sauge jeden Tag,putze jeden Tag etc... ich bin da sehr pingelig,aber steril ist es nicht,halt nur sauber
von Inga77 am 15.02.2011 um 18:23 Uhr
Ich gestehe das ich momentan zur "Kleines-Chaos-Gruppe" gehöre. Mein Kleiner ist knapp 3 Monate alt. Er fordert viel Aufmerksamkeit und lässt sich tagsüber auch zum Schlafen noch nicht alleine hinlegen. Mein Mann kommt relaiv spät Heim und kümmert sich gleich ums Abendessen.
Ich räume immer alles gleich weg was ich nicht brauche und nutze die wenigen "freien" Minuten in denen sich Junior am Tag selbst beschäftigt für Hausarbeit aber alles schaffe ich nie. Bei uns ist dafür immer Samstag der große Putztag um die übrig gebliebenen Arbeiten der Woche zu beseitigen.
Meinen ehrlichen Respekt an die Mütter die es schaffen den Haushalt Top in Schuss zu halten.
von Velia09 am 15.02.2011 um 20:15 Uhr
Also ich räum immer abends auf, wenn meine Tochter schläft. Vormittags wenn sie in der Kita ist und ich aus der Uni komm, mach ich halt alles was sonst so anfällt, damit ich am Nachmittag genug Zeit für sie hab. Staugsauben ist bei uns auch täglich angesagt, da hilft sie gerne mit und richtig geputzt wird jedes Wochenende bzw. wenn es halt nötig ist.
Wenn meine Kleine aber mal krank ist o.ä. dann lass ich auch mal was liegen und das wird dann halt ein paar Tage später abgearbeitet.
Ich seh das dann nicht so eng und hauptsache man fühlt sich wohl :)
von Rubinette am 15.02.2011 um 21:11 Uhr
Respekt- was anderes fällt mir da nicht ein. Bei mir sieht es meistens nicht super sauber aus, mein Sohn will auch viel beschäftigt werden und tagsüber schläft er- wenn ich Glück habe- 1 Stunde.
Staubsaugen und wischen mach ich dann so nebenbei- aber abends wenn er schläft hab ich auch keine Lust mehr und am WE ist meist Familie angesagt- klar wird auch mal geputzt, aber scheinbar ist es bei Euch allen blitzblank- da gehör ich (momentan leider) nicht dazu.

Mir ist die Zeit mit meinem Sohn wichtiger, als eine blitzblanke Wohnung.

von hexe0712 am 15.02.2011 um 21:33 Uhr
Bei meiner cousine ist es auch immer so ganz extrem sauber. Sobald sie ein kleines staubkorn aufm Boden entdeckt wischt sie die ganze Wohnung...
Aber besser so, als wenns total dreckig und keimig ist. Ich kenne wohnungen, da trau ich mir nichtmal die schuhe auszuziehen und in dem ganzen Müll krabbeln dann noch die Kinder rum.
Ich versuch meine Wohnung auch ohne Kind (aber mit Mann ;) ) so sauber wie möglich zu halten, aber wenn ich abends von der Arbeit komme hab ich meistens nicht mehr so viel Lust zum sauber machen. Samstags ist bei uns immer großer Putztag, da muss auch mein Mann mitmachen.
von Annki251088 am 16.02.2011 um 09:52 Uhr
@wonpon
natürlich bin ich manchmal kaputt.....
aber ich finde es für mich wichtiger, dass es sauber ist und ich meine kinder ohne bedenken auf dem boden spielen lassen kann, als mich aufs sofa zu legen.....
liegt wohl auch an meinem "putzfimmel", dass ich dann nicht ruhig sitzen bleiben kann, wenn ich weiß, ich hab noch was zu erledigen...
von Sabine79 am 16.02.2011 um 10:18 Uhr
Hallo,
ich habe drei Kinder und meinen Mann und ich schaue, damit unser Haus immer einigermaßen aufgeräumt ist. Ich sage steril braucht mein Haus nicht sein. Hier leben Kinder, die Spielen, die Essen, es entsteht immer etwas Unordnung. Und mich stört diese Unordnung nicht.Es ist sauber, aber nicht steril....
von Kaoh am 16.02.2011 um 22:28 Uhr
Na Mensch bin auch sehr überrascht wie viele Mütter hier so putz wütig sind. Ich denk mal..jeder wie er´s braucht, ich versuch täglich unser Familien-Chaos in Griff zu bekommen. Jedoch kommt immer was dazwischen oder es kommt Besuch oder jemand wird krank. Dann kann ich nicht putzen und es bleibt was liegen. Nächster Tag sieht ähnlich aus usw. Bekommt ihr nie außer der Reihe Besuch? Oder trefft euch morgens zum spazieren gehen mit anderen Müttern? Ich bin irgendwie immer bis Mittag unterwegs, einkaufen, Kinderarzt, Allg. Arzt, Ämter, Anträge für irgendwas ausfüllen usw. Mittag noch schnell für die Rasselbande Mittag kochen. Dann den kleinen in´s Bett bringen und ich fall mit hinein. Wäre viel zu ko zum putzen. Dann kleine aus Kiga abholen, übrige Kinder einsammeln, Kaffee kochen und Obst schnippeln. Schon ist es 16:00 Uhr und Männe kommt. Dann räum ich bissel die Küche auf oder er und der andere spielt mit den Kindern. Ab 18:00 gibt´s Abendbrot, Bettfertig machen und alle Kids ins Bett bringen. Dann ist es 20:00 Uhr und wir fallen zusammen auf´s Sofa. Da ist einfach die Luft raus und nix mehr mit putzen. Wenn ich mal keine Lust auf fernsehen hab sitz ich ne Stunde am PC und schreib euch :-)
Samstag wird dann staubgesaugt und alles versucht wegzuräumen. Wir bewohnen ein großes Einfamilienhaus mit 3 Etagen und einem großen Garten....mal ehrlich...da fängst du oben mit räumen an und wenn du unten bist sieht es schon wieder chaotisch aus. Und leider lässt die Freude am aufräumen mit der Einschulung ganz stark nach...lach

dann frohes putzen euch allen...ich geh nun schlafen :-)

von Rina09 am 16.02.2011 um 23:38 Uhr
Also ich bin hochschwanger (38ssw) und ich schrubbe putze tagtäglich unsere Whg.Ich MUSS alles tippi toppi haben,bei mir ist es schon eine Krankheit würde ich mal sagen, ich putze Fenster,wische jeden tag den Boden,mache meine Wäsche,putze die Türen,mache steckdosen und lichtschalter sauber.Mit anderen Worten ich mache jeden Tag großputz, 2-3 mal am Tag sauge ich sogar vorm wischen nach dem wischen.Und ich höre meistens so gegen 21 uhr auf manchmal dauert es sogar länger.Es gibt keine Ecke die nicht geschrubbt wird. Jetzt in der Ss ist das ganze noch schlimmer geworden,obwohl ich dann abends vor Rückenschmerzen schon fast sterbe mache ich am nächsten Tag genauso weiter.
Wie ich noch am Arbeiten war hab ich sogar bis Nachts geputzt.Deswegen weiss ich das ich es auch mit Baby schaffe.Aber das liegt halt daran,weil ich einen ziemlich großen Fimmel habe.Das sind aber so Nachfolgen aus meiner Kindheit,deswegen bin ich so ich glaube das wird sich auch nie ändern. Obwohl ich schon von anderen gehört habe,das es fürs Baby schon zu sauber sei.Hmm joar ich kenne halt kein ende :-)
von Rina09 am 16.02.2011 um 23:53 Uhr
achjaa und wegen besuch und sowas mache ich das auch immer so,bevor ich mich mit anderen treffe räume ich auf mache mich fertig und nehme dann meine Termine wahr oder treffe mich halt mit anderen und danach putze ich weiter.Ich finde immer was.Oder wenn Besuch kommt höre ich auf und mache danach weiter.Also Freizeit hab ich ja noch i.wie.
Und wenn das Baby da ist,mache ich das genauso wie ich das vorher auch gemacht habe mit der Arbeit.Ich kümmere mich erst ums Baby in der Zeit wo es schläft wird was gemacht und wenn es dann abends im Bett gebracht wird,putze ich halt noch den Rest.Dabei entsteht ja kein krach.
Und obwohl ich abends oder Tagsüber k.o bin,rappel ich mich immer wieder auf.Also es klappt halt alles,hat es ja vorher auch. Ich kenne das halt nicht,mal auf die Couch zu liegen.Das ging schon in meiner ersten Whg nicht gut :-( Bei uns ist der Umzug auch schnell getan,ich habe bei dem letzten Umzug nur einen Tag gebraucht bis alles eingeräumt war+putzen.
von Naina86 am 17.02.2011 um 06:59 Uhr
ich mach jeden tag ne stunde was (aufräumen, abwasch, staubsaugen), wenn die große im kindergarten ist und die kleine schläft. steril sauber ist´s bei uns garantiert nicht und es liegt auch mal was rum. aber ich möchte es sauber haben, wenn doch mal unerwarteter besuch kommt. donnerstags ist großputz angesagt, mit staubwischen und böden wischen etc., damit wir´s richtig schön haben, wenn am wochenende mein freund kommt.
von sheeri21 am 17.02.2011 um 08:29 Uhr
Hallo.
bin echt erstaunt, wieviele mami`s tatsächlich noch die kraft haben zu putzen. also ich bin bestimmt kein schmutzfink, aber die zeit und kraft, jeden tag zu saugen & zu wischen habe ich einfach nicht. wenn der kleine mann (7monate) mich lässt räume ich die küche auf und kümmere mich um das schlafzimmer. ansonsten wird jeden tag ne wäsche gewaschen und ich versuche das wohnzimmer aufgeräumt zu halten. saugen und wischen übernimmt dann mein freund am wochenende.
denn da mein kleiner mann nur schläft, wenn er im kiwa ist, bin ich am tag bestimmt 4h draußen unterwegs ... und wenn er wach ist, will er ja auch meine aufmerksamkeit haben.
aber ich bewundere mami`s die das alles packen - ganz ehrlich!!! nur ich werde nie so sein ^^
von bambilein81 am 17.02.2011 um 10:11 Uhr
Hi,
ich hab auch nur einen stöpsel zuhause. es ist in der wohnung im allgemeinen sauber - aber ich hinck immer mit der wäsche hinterher - jeden tag sieht mein knopf aus als ob er im dreck auf den knien herumrutschen würde. sicher sieht es mit einem kind in der wohnung immer ein bissi aus....
meine freundin regt sich immer auf wie schlimm es in unserer wohnung aussieht - dabei liegt nur das spielzeug von seany herum mit dem er gerade spielt bzw gespielt hat. ich muss dazu sagen, dass meine freundin ein chronischer putzteufel ist.
ich bin alleinerziehend und habe einen fulltimejob mit 40 Std. da will ich wenn ich meinen junior abhole mit ihm spielen und auch wenn er dann im bett ist will ich nicht bis mitternacht putzen. mir fehlt dann oft die energie...
aber ich finde es wichtig, dass man sich nicht schämen muss wenn einmal unerwartet besuch kommen sollte. und es macht doch alles viel freundlicher wenn man in die wohnung kommt und man sieht es wird in der wohnung gelebt und man fühlt sich wohl. aber wirklich: Hochachtung an die mütter die das alles ohne großen stress hinbekommen!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch