HomepageForenMamiKindZähne gezogen, Platzhalte einsetzen lassen???

Zähne gezogen, Platzhalte einsetzen lassen???

Christine0410am 18.02.2012 um 09:02 Uhr

Hallo Mamis ich hab mal wieder eine Frage, schön langsam hab ich den riesen Schock ja verdauen können und kann jetzt auch drüber schreiben. Wie schon vor einiger Zeit berichtet ist mein Sohn (wird im März 2) zwei Stiegen runter gefallen und hatte sich da EINEN Zahn abgebrochen. Ich bin dann zwei Wochen lang von Zahnarzt zu Zahnarzt gefahren und habe mir Meinungen eingeholt, leider musste der gezogen werden (davon war die Rede). Also bin ich in ein Krankenhaus die es wenigstens mit Narkose machen, denn der eine Zahnarzt wollte das gleich ohne Narkose machen hahaha wie soll denn so ein kleines Kind still halte.

Zu meinem großen Entsetzen, war schon nervös genug und hab mich ständig gefragt ob ich denn das Richtige tue, kam er nah der OP zu mir zurück und ich musste feststellen dass sie ihm 3 Zähne gezogen haben. Ja sie hatten mich vorher unterschreiben lassen wenn sie etwas sehn das raus muss dass ich damit einverstanden bin, war ich ja auch aber ich hatte einfach nicht damit gerechnet. Sie haben mir dann erklärt dass es leider nicht anders ging, bei dem Zahn bei dem es e schon zu sehn war, hatte sich schon ein Abszess drauf gebildet und die zwei Zähne daneben waren auch abgebrochen und der Nerv ist freigelegen darum hat es ihm auch so weh getan.

Das ganze ist jetzt eine Woche her, er hat das alles gut verdaut und hat am zweiten Tag auch schon normal gegessen, heute beisst er schon beim toast dort ab wo die Zähne fehlen, also auch wenn es schlimm aussieht aber ich bereue den Schritt nicht, da ich seit dem kein einziges mal AUA gehört habe oder sonstiges, er ist wieder schmerzfrei und das ist gut so, vorher ist er nur ein bissi angekommen und hat sofort geweint.

Jetzt frage ich mich aber, ist es sinnvoll ihm Platzhalter einsetzten zu lassen, oder soll ich das ganze so lassen und abwarten bis die Zweiten kommen und im schlimmsten Fall dann eine Zahnspange in kauf nehmen??? Kennt sich jemand damit aus? Hat vielleicht jemand bei seinen _Kindern oder selbst solche Platzhalter machen lassen???

Nutzer­antworten



  • von T1NA am 18.02.2012 um 14:37 Uhr

    danke Reni1981..war mir nicht ganz sicher,aber so in dem dreh war das 🙂

  • von Reni1981 am 18.02.2012 um 13:46 Uhr

    T1na: die zweiten Zähen kommen im Durschnitt in der 1 Klasse ( Schneidezähne) bzw die Milchzähne fallen dann aus. Man ist ca 6-7 Jahre alt. In der 5 Klasse ist man 10-11 Jahre alt,

  • von Reni1981 am 18.02.2012 um 13:44 Uhr

    mgezet und T1na: Danke:-)

    Es kann gut gehen, aber T1ina hat deutlich aufgezeigt was was passieren kann.

    Chistine: du musst dir keine Vorwürfe machen. Du kannst ja nichts dafür. Es war ein Unfall und wenn er Schmerzen hatte und es nicht möglich war die Nerven lahm zu legen, dann ist es der richtige Weg. Er hat ja seine Zähne nicht durch mangelde Zahhygiene bekommen. Da kann man sich dann Vprwürfe machen. Alls gut:-) Wird schon alles gut gehen:-)))

  • von T1NA am 18.02.2012 um 12:55 Uhr

    ohne mir jetzt die ganzen komments durchgelesen zu haben..
    mir ist dasselbe mit 4 passiert,nur das mir alle schneidezähne gezogen wurden.gab keinen platzhalter und dadurch wurde das zahnfleisch an den stellen,wo die zähne fehlten,durch das ständige drauf rumkauen, hart und somit hat es länger gedauert bis die zweiten durchkommen konnten.bekam die dann erst in der 5.klasse,wie alt ist man da?habs vergessen.naja schief und krum,sodass mir hätten noch zwei zähne gezogen werden müssten,damit die zahnspange auch was bringt und die zähne komplett grade werden.zu dem ganzen,dass sich meine mutter dann geweigert hatte mir nochmal zwei gesunde zähne ziehen zu lassen,wurde ich früher in der schule wegen der fehlenden zähnen gehänselt und jetzt hab ich schiefe zähne.ich hab zwar gelernt damit zu leben,aber hätte mir doch schon was anderes gewünscht.also mein fazit auf jeden fall platzhalter..liebe grüße und deinem kleinen alles gute

  • von Christine0410 am 18.02.2012 um 12:26 Uhr

    Naja gut vor Montag kann ich jetzt mal sowieso nichts machen und dann werd ich mich mal durchrufen und einen Termin ausmachen und mir mal die erste ärztliche Meinung einholen….mensch es ist mir echt nicht leicht gefallen aber er hatte solche Schmerzen hät ihn ja nicht so lassen können :-/ ich hoffe dass ich jetzt einen kompetenten Arzt finde, bzw ich frage mal meine Kinderärztin die weiß bestimmt auch was, immerhin hat die mir auch geraten ins Krankenhaus zu fahren, die setzt sich wirklich total ein und das tolle ist, selbst wenn man sie einfach auf der Straße trifft sie weiß sofort welches Kind zu dir gehört und warum du bei ihr in Behandlung warst

  • von mgezet am 18.02.2012 um 12:17 Uhr

    Auch ich rate zu einem Platzhalter. Alle Zähne haben die Tendenz nach vorne zu wandern (leider nicht gerade, sondern eher kippend). Dies geschieht auch bei Milchzähnen, wodurch die bleibenden Zähne nicht genügend Platz haben zum durchbrechen. Dadurch ist eine kieferorthopädische Behandlung sehr wahrscheinlich und wahrscheinlich auch wieder eine zahnärztliche, da eventuell die gekippten Milchzähne gezogen werden müssen um Platz zu schaffen. Ich empfehle dir eine zahnärztliche Uniklinik oder einen Kieferorthopäden (die Spezialisten für die Platzhalte) aufzusuchen, die werden dir verschiedene Möglichkeiten aufzeigen.

  • von firebirdy am 18.02.2012 um 10:57 Uhr

    Hallo!
    Mein Sohn (4,5) hat auch mit 2 jahren 4 Zähne gezogen bekommen, weil er kiesel kauen wollte und den Schmelz innenseitig verletzt hat. Ich war damals beim ZA und der meinte man muss nix machen. Aber ein halbes Jahr später wurden die Zähne immer schlimmer und er hatte dauernd Schmerzen. Dann bekam er sie in einer Klinik gezogen. Auch unter Narkose.

    Bis heute sind die Zähne noch nicht nachgewachsen, aber in der Klinik meinten sie, es wäre nicht nötig Platzhalter einzusetzen, da die Zähne ja eigentlich schon da wären, eben nur noch nicht rauskommen. Ich hab da mehrere Meinungen eingeholt und alle sagen das selbe.
    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Hauptsache, er hat keine Schmerzen mehr.

  • von Christine0410 am 18.02.2012 um 10:56 Uhr

    ja das stimmt dass ich bei einem kinderzahnarzt war jedoch hat dieser mittlerweile karenzvertretung und die ist mir nicht so sympatisch deswegen muss ich mich mal nach einem anderen umschaun, aber ich habe eine bekannte die ist zahntechnikerin die weiß da bestimmt auch einen guten zahnarzt dafür
    danke schonmal für die hilfreichen informationen 🙂

  • von Reni1981 am 18.02.2012 um 10:43 Uhr

    Chfristine; frage einfach in einem Dentallabor in deiner Nähe welcher Zahnarzt auch mit Kinderprothesen erfahrungen gemacht hat. Und farge bei einem Kieferorthopäden an. Vielleicht kann er dir sagen ob es nötig ist, und welche Art von Prothese sinnvoll ist. Du warst doch schon mal bei einem Kinderzahnarzt, oder? Wie wirklte er auf dich? Stell dich noch einmla bei ihm vor oder goggle nach einem weiteren in deiner Nähe:-))

  • von Reni1981 am 18.02.2012 um 10:34 Uhr

    Anja: bitte vergleiche deinen Einzelvergleich nicht mit der Allgemeinheit. Bei dir ist es einfach nur gut gegangen. Das ist keine korrekte Empfehlung, da du die Hintergründe nicht kennen kannst. Meine das nicht böse, aber zu sagen das nichts schief geht, nur weil es bei deinem Kind gut gegangen ist, ist einfach falsch. Hoffe du verstehts mich nicht falsch uns siehst es als direkten Angriff.:-)))) Freu mich das bei deinem Sohn alles gerade rausgewachsen ist. Ich kann es vielleicht noch deutlicher machen. Es gibt Milchgebisse, bei denen die Milchzähe weiter auseinanderstehen, sprich es immer eine kleine Lücke gibt, und es gibt welche, bei denen die Zähen sehr dicht an dich, also ohne Lücke stehen. Bei Zähnen mit Lücken ist mehr Platz da. Heißt das nachrücken der zweiten verläuft i.d.R. einfacher als bei engstehenden Zähen. Es gibt noch viele weitere unzählige Faktoren wieso es zur Verscheibung kommen kann. Da hilft nicht nur einfaches Glück:-)))

  • von Christine0410 am 18.02.2012 um 10:29 Uhr

    wahnsinn und das bisschen schützt schon vor dem verschieben der zähne??? vorallem sieht das echt super aus, na da muss ich mich mal erkundigen was da preislich anfällt und diese metall behaftung schädigt das irgendwie die anderen zähne durch reibung oder so oder e nicht???s orry das ich so viel frag aber hab bis jetzt noch keinen gefunden der sich auskennt -)

  • von Reni1981 am 18.02.2012 um 10:26 Uhr

    Hier eine Prothese bei der die Frontzähen fehlen und mit Metallklammern gehalten wird.

    http://www.zahnaerztinnen.de/kinderprothesen.php

  • von Reni1981 am 18.02.2012 um 10:20 Uhr

    Ok, dass wustte ich nicht. Mensch, kann ich irgendwie nicht nachvollziehen das man den Zahn nicht einfach still gelegt hat. Ein Milchzahn hat zwar auch ein Nerbvenbündel im inneren des Zahnes, aber keine fiesen langen Wurzeln wie die der Zweiten. Aber ok, du hast dich ja wirklich überdurchschnittlich viel beraten lassen. 🙂
    In Kinderkiefern wird nichts verschaubt. Wen angenommen die Schneidezähne fehlen, wird ein Abdruck genonommen und eine Teilprothese gegossen. Es werden dann entweder Metallklammern angesetzt die sich an die direkten Nachbarzähne krallen und die Prothese festhalten, oder es werden aus dem direkten Prothesenmaterial Klammern geschliffen, die sich u.a. in die Zahnzwischenräume klemmen, damit ein verscheibe der restlichen Zähne verhindert und auch die Prothese damit hält.

    Ich suche dir mal einen link raus das du sehen kannst wie so eine Prothes in etwa aussehen kann:-)

    :-))

  • von Christine0410 am 18.02.2012 um 10:11 Uhr

    ich war bei 2 Zahnärzten, einem Kassenarzt, einem privaten auf Kinder spezialisiert und dann noch im Krankenhaus und die haben mir alle das gleiche gesagt, der eine Zahn war ersichtlich abgebrochen und da hat sich ein Abszess drüber gebildet das tat ihm weh, wie er nur ein bissi angekommen ist, bei den anderen zwei hatten sie es erst in narkose gesehn dass sie auch abgebrochen, es war für mich nicht zu erkennen und die anderen beiden zahnärzte haben das wohl auch nicht gesehn, ich muss aber auch sagen dass er zu dem zeitpunkt die ärzte nur mit müh und not und festhalten ein bissi reinschaun hat lassen, und ich kann nur das sagen was der arzt zu mir gesagt hat, dass diese auch abgebrochen waren und der nerv frei gelegen ist, sie waren noch nicht schwarz oder so, das ganze ist innerhalb von 3 wochen passiert weil er solche schmerzen hatte, ja sind die vorderen zwei schneidezähne und einer daneben leider und es ist mir auch nciht leicht gefallen aber hilft ja nichts er hat mir ja trotz antibiokia nichts mehr gegessen vor schmerzen, das einzig positive aus der sache ist wir brauchen kein flascherl mehr und seit der op hat er keine schmerzen mehr
    für alles weitere muss ich mir jetzt einen kinderzahnarzt erst suchen mit dem ich das besprechen kann, kannst du mir aber vielleicht sagen wie diese platzhalter dann befestigt werden??? also wird das nur irgendwie rein gesteckt oder muss man da schon wieder narkose setzten und wird das irgendwie ins kiefer geschraubt oder so????? hab bis jetzt nur davon im internet gelesen, die kosten wären mir in dem fall ehrlich gesagt egal hauptsache meinem kind gehts gut das ist wichtig, das geld bekommt man schon irgendwie zusammen, einen weg gibt es immer, bin janicht so bescheuert wir meine schwägerin wo meine nichte eine zahnspange bräuchte und sie sagt ahc jetzt is mir mal ein neuer geschirrspüler wichtiger und die wohnung neu ausmalen als die zahnspange fürs kind…..so werd ich nie denken können

  • von Christine0410 am 18.02.2012 um 10:11 Uhr

    ich war bei 2 Zahnärzten, einem Kassenarzt, einem privaten auf Kinder spezialisiert und dann noch im Krankenhaus und die haben mir alle das gleiche gesagt, der eine Zahn war ersichtlich abgebrochen und da hat sich ein Abszess drüber gebildet das tat ihm weh, wie er nur ein bissi angekommen ist, bei den anderen zwei hatten sie es erst in narkose gesehn dass sie auch abgebrochen, es war für mich nicht zu erkennen und die anderen beiden zahnärzte haben das wohl auch nicht gesehn, ich muss aber auch sagen dass er zu dem zeitpunkt die ärzte nur mit müh und not und festhalten ein bissi reinschaun hat lassen, und ich kann nur das sagen was der arzt zu mir gesagt hat, dass diese auch abgebrochen waren und der nerv frei gelegen ist, sie waren noch nicht schwarz oder so, das ganze ist innerhalb von 3 wochen passiert weil er solche schmerzen hatte, ja sind die vorderen zwei schneidezähne und einer daneben leider und es ist mir auch nciht leicht gefallen aber hilft ja nichts er hat mir ja trotz antibiokia nichts mehr gegessen vor schmerzen, das einzig positive aus der sache ist wir brauchen kein flascherl mehr und seit der op hat er keine schmerzen mehr
    für alles weitere muss ich mir jetzt einen kinderzahnarzt erst suchen mit dem ich das besprechen kann, kannst du mir aber vielleicht sagen wie diese platzhalter dann befestigt werden??? also wird das nur irgendwie rein gesteckt oder muss man da schon wieder narkose setzten und wird das irgendwie ins kiefer geschraubt oder so????? hab bis jetzt nur davon im internet gelesen, die kosten wären mir in dem fall ehrlich gesagt egal hauptsache meinem kind gehts gut das ist wichtig, das geld bekommt man schon irgendwie zusammen, einen weg gibt es immer, bin janicht so bescheuert wir meine schwägerin wo meine nichte eine zahnspange bräuchte und sie sagt ahc jetzt is mir mal ein neuer geschirrspüler wichtiger und die wohnung neu ausmalen als die zahnspange fürs kind…..so werd ich nie denken können

  • von Reni1981 am 18.02.2012 um 09:57 Uhr

    Es tut mir schon mal Leid das dein Kleiiner über diese Umstand seie Zähen verloren hat. Was ich nicht verstehe kann wieso der arzt die zähen ziehen musste? Saßen sie locker oder waren sie einfach nur abgestorben? Wenn sie nur abgestorben waren. Hätte man sie auch einfach drin lassen können. Eben um als Platzhalter zu fungieren. Ich selber bin Zahntechnikerin, und ich habe einige Kleinkinderprothesen angefertigt. Jedoch lag es da zu 90% am Karies. Ich muss dich leider fragen wieso du dir keine Zweite Meinung eingeholt hast? Ansonsten rate ich dir persönlich mit rieiger Überzeigung zu einem Platzhalter. Die Milchzähne halten den Kieferkamm in Form und werden durch die nachrückenden zweiten Nähen rausgeschoben. Es kann un sein, dass sich im laufe der nächsten 4-5 Jahre der Kiefer furch Wachstum so sehr verändert, das sie zweiten zähen nicht gerade herauswachsen, sondern schief. Eben weil sie keine Milchzähe mehr zur orientierug haben. Sind es die obere Scheidezähen? Ich weiß jedoch nicht wer die Kosten in so einem Fall überimmt. Suche bei solchen Entscheidungne auf jeden Fall immer einen zweiten Arzt auf und verlasse dich nicht auf eine Meinung. Und wenn du nicht weißt welcher Arzt wirklich gut ist, frage einfach in einem Dentallabor in deiner Nähe an. Ich selber hatte ca 100 Zahnärzte/ Kunden. Und ich konnte dir nach einem halben Jahr sagen welcher Arzt sauber und korrekt arbeitet, und welcher nur an das Geld denkt. Ist leider so.

    Drück dir die das dein Schatz Platzhalter bekommt und ihm so ein mieser Unfall nicht nochmal passiert:-)))

  • von Christine0410 am 18.02.2012 um 09:07 Uhr

    sorry wegen der Fehler aber ich muss zugeben im Internet achte ich nicht so drauf, und meistens sind meine Finger einfach zu schnell beim schreiben 😉

Ähnliche Diskussionen

Kind bei schwiegereltern übernachten lassen Antwort

Ansunamun1 am 22.06.2014 um 13:56 Uhr
Hi meine Tochter ist jetzt 2,5jahre alt und seit mindestens 2 Jahren nerven die schwiegereltern das sie mal bei ihnen übernachten soll . Ich finde das sie noch zu klein ist . Jetzt heute kam der schwiegerpapa und...

18 Monate altes Kind möchte sich nicht mehr wickeln lassen Antwort

Rominette am 18.09.2012 um 14:04 Uhr
Hallo ihr Lieben! Bisher haben wir das immer ganz gut hinbekommen, aber seit einer Woche lässt meine kleine Tochter sich nur extrem widerwillig wickeln, waschen und anziehen. Es ist ganz egal, wie ich das mache, ob...