HomepageForenMamiKinderwunschKinderwunsch: Single und trotzdem wünsche ich mir ein Kind!

Kinderwunsch: Single und trotzdem wünsche ich mir ein Kind!

Chaiqueenam 11.01.2012 um 14:44 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,
es geht mir wie den meisten von Euch: Ich habe einen großen Kinderwunsch. Single bin ich leider auch. Und ich weiß nicht, ob sich das so schnell ändert. Dennoch möchte ich nicht auf ein eigenes Kind verzichten. Was denkt Ihr?

Mehr zum Thema Kinderwunsch findest du hier: Kinderwunsch

Nutzer­antworten



  • von sumdumont am 26.05.2012 um 18:50 Uhr

    ach herje,was soll denn die aussage von wegen ohne vater geht nicht.
    bin mit 4 brüdern ohne vater aufgewachsen,keiner von ihnen ist schwul,geisteskrank oder massenmörder oder sonst noch was….
    und mit puppen haben sie nicht gespielt,und keine kleider angezogen.

    klar gibt es momente wo ein vater toll gewesen wäre…aber da lieber ohne ihn,als geschlagen zu werden oder sonst was,—ich habe meinen vater 2 mal gesehen,war der horror—denke wir sind echt gut gelungen ohne ihn.

    es gibt so viele alleinerziehende mamas…und habe noch nicht mitbekommen das die jungs gestört sind….

  • von Tinta80 am 26.05.2012 um 18:38 Uhr

    Hab` Dir eine PN geschickt. 🙂

  • von lilith1983 am 12.01.2012 um 16:24 Uhr

    Also es ist sicher nicht das Optimale und ich frage mich, wie du das anstellen möchtest – du sagst ja selbst, dass du wohl nicht denkst, einen Partner zu finden??? Ich denke es ist kindisch, sorry, aber ich bin auch der Ansicht, wenn möglich sollte ein Kind Mutter und Vater haben – wenns halt durch die Umstände nicht so ist, ok, aber geplant? Es ist auch finanziell nicht einfach alleine mit Kind …

  • von Bricci am 12.01.2012 um 10:52 Uhr

    es gibt tausende kinder, die ohne papa aufwachsen, was ich wichtig finde, aber jeder muss es selbst wissen, dass man dem kind sagen kann, wer der papa ist.. wenn ich von der samenbank käme, wäre es vielleicht schon komisch für mich. aber …
    meine freundin wird 40 und kein partner mit kinderwunsch, wenn ich sie wäre würde ich auch versuchen irgendwie mama schnell zu werden.. also keinem ein kind anhängen oder so.. aber ich weiß auch nicht was ich tun würde in ihrer situation.. aber zu dir, wie alt bist du denn? du hast sicher noch einige jahre zeit oder?

  • von LadyLockenlicht am 12.01.2012 um 10:40 Uhr

    Ich finde auch nicht, dass ein Kind unbedingt einen Vater braucht. Natürlich ist eine “heile Familie” super -aber mal ehrlich: Wo gibt es die schon???? Besser, von Anfang an klare Verhältnisse als eine Familie, in der es nur Streit gibt.

  • von CryingChildren am 12.01.2012 um 10:26 Uhr

    Hey, Kinder brauchen keinen Vater, sie brauchen eine männliche Bezugsperson, da ist es völlig egal obs der Vater, der Opa, Onkel oder ein Nachbar oder Freund ist. Hauptsache er ist regelmäßig verfügbar und das Kind kann sich auf ihn verlassen.
    Außerdem brauchen auch Mädchen ein männliches Vorbild, nicht nur Jungs.
    Liebe Grüße

  • von honey_boo am 12.01.2012 um 10:08 Uhr

    @Athene_
    also nicht nur Jungs brauchen ihren Vater – Mädchen genauso.
    Eine andere Freundin von mir, zieht ihren Sohn seit Geburt alleine auf, weil der Vater abgehauen ist und der Kleine ist mittlerweile 7 Jahre alt und so ein Macho. Mir kommt deine Aussage so vor, als würdest du meinen, dass Jungs, die nur mit der Mutter aufwachsen, schwul werden.

  • von honey_boo am 12.01.2012 um 10:05 Uhr

    Also eine Bekannte hat das mit einem guten Freund geregelt: Sie wohnen zusammen, haben ein Baby, lieben dieses Kind über alles, sind aber kein Paar. Anfangs war ich sehr skeptisch, aber die schaffen das so gut. Ich denke, weil die Dinge von Anfang an abgeklärt waren

  • von ErdbeerenEngel am 11.01.2012 um 21:07 Uhr

    Hallo Chaiqueen,

    mit Sicherheit ist es nicht einfach als Single ein Kind aufzuziehen, aber ich wünsche dir viel Glück dabei.
    Ich finde erstmal nichts schlimmes daran, aber du solltest darauf achten dass du dem Kind nicht zuviel zumutest und aller paar Monate ein neuen “Papa” vorstellst, sowas macht Kinder dann nämlich kaputt.

  • von Athene_ am 11.01.2012 um 20:53 Uhr

    Kinder, besonders Jungs, brauchen ab einem Alter von ca. 3 Jahren unbedingt einen Vater. Gerade Jungen brauchen den männlichen Part um sich daran orientieren zu können. Sie müssen sich auch kampeln können. Die Jungs, die nur mit der Mutter aufwachsen, sind meist etwas komisch. Meist sehr bedacht mit weiblich ausgeprägter Art. Es ist fakt dass Kinder beide Elternteile brauchen.

  • von Danyshope am 11.01.2012 um 18:47 Uhr

    Blödsinn, sorry aber mehr fällt mir da nicht ein. Klaro kann man auch ein Kind ohne Vater aufziehen, und das ohne das es verhaltensgestört wird. IMO dürfte es mehr Verhaltensgestörte Kinde geben, wo beie Parnter zusammenleben sich aber absolut nicht verstehen, wo es täglich stress gibt, oder ein Teil gar Drogen, Alkohol oder sonstwie abhängig ist. Die Schäden sind weitaus größer, als wenn da frühzeitig die Bremse gezogen wird – zum Wohle des Kindes. Und, wer sagt eigentlich, das ein “Vater” nicht noch irgendwann kommt? Kann den Wunsch nach einem Kind gut nachvollziehen, auch wenn der passende Partner fehlt. Wobei, wieviele Beziehungen gehen in die Brüche, wo Frau schwanger ist, oder Kind bereits da ist, dann darf die Mutter auch fast immer alleine großziehen. Klaro ist es leichter wenn man zu zweit ist, gar keine Frage, aber alleinerziehend ist heutzutage echt kein Beinbruch mehr. Und wegen “Samenspende”, naja, warum nicht per Anzeige oder sonstwie jemanden suchen. Es soll Männer geben die sich Kinder wünschen, aber denen auch die passende Frau fehlt. Ist nur eine der Option. Und bsser als die Frauen die schwanger werden, dann die Männer damit erpressen oder noch schlimmer, versuchen abzuzocken (Unterhalt und Co). Man muß halt mit offenen Karten spielen, oder im Fall der Fälle halt alleine dafür gerade stehen. Das muß man sich vorher bewußt machen. Und was man dem Kind nachher sagt, tja die Wahrheit halt. Damit fährt man immer noch am besten, auch in einem solchen Fall.

  • von sternchen8400 am 11.01.2012 um 16:24 Uhr

    @nisalena: also das will ich ja mal garnicht hören das kinder ohne vater verhaltensstörung haben. ich bin mein leben lang ohne vater aufgewachsen weil er zu blöd für ein kind war und ein scheiss nach dem anderen gebaut hat. ich bin froh das ich ohne ihn aufgewachsen bin.

    @chaiqueen: naja ein kind kann ohne vater auch aber ich würde es zuerst versuchen jemanden kennen zu lernen und dann mit dem ein kind zu bekommen ganz allein ohne partner glaub ich is es sicher nicht grad einfach.

    glg sternchen & mausi (37+0)

  • von Athene_ am 11.01.2012 um 16:10 Uhr

    Wie gesagt, ein Kind braucht auch einen Vater.

  • von nisalena am 11.01.2012 um 14:54 Uhr

    ich bin erst seit 2 wochen mama und kann dir sagen, ohne meinen partner würde ich das nicht so einfach schaffen. es ist auch anstrengend mit einem kind. such dir lieber zuerst einen mann, baue eine stabile beziehung auf und mach dann ein kind.
    für ein kind ist es bestimmt auch nicht schön ohne vater aufzuwachsen. es ist tatsächlich so, dass vaterlose kinder auch oft eine verhaltensstörung haben weil ihnen eine wichtige autoritätsperson fehlt. und außerdem, was willst du deinem kind antworten wenn es nach seinem vater fragt???

Ähnliche Diskussionen

Einseitiger Kinderwunsch Antwort

Franzi_bach98 am 10.01.2013 um 16:02 Uhr
Hallo Ihr Lieben! Ich habe ein kleines Problem: Ich möchte gerne Kinder bekommen, mein Freund aber scheinbar nicht! Wir führen ansonsten eine intakte Beziehung, doch so ein einseitiger Kinderwunsch kann die Liebe ganz...

Klumpiges Sperma und Kinderwunsch Antwort

trinawirdmammi am 25.03.2011 um 16:52 Uhr
Hallo Ihr Lieben, ich habe eine eher intime Frage. Mein Schatz und ich haben ja einen Kinderwunsch und probieren es schon seit einiger Zeit. Gestern abend ist mir aufgefallen, dass er klumpiges ejakulat hat. Ist das...