HomepageForenMamiKinderwunschOma Namen als Trendnamen?!

Oma Namen als Trendnamen?!

Himbeere2010am 20.12.2010 um 10:11 Uhr

Ich beschäftige mich ja momentan auch mit schönen Vornamen und mir ist aufgefallen, dass alte deutsche Namen im Moment total im Trend sind. Besonders oft höre ich in letzter Zeit:

– Emma
– Louis
– Paul
– Maria (vor allem auch als zweiter Name für Jungs!)
– Carl

Und jetzt frag ich mich, ab wann ein alt-deutscher Name wirklich cool ist und wann er nicht anfängt wie ein Oma Name zu klingen. Meine Oma hieß z.B. Gerda. Ein alter Name, der einfach nicht schön klingt. Emma finde ich persönlich auch nicht toll (Tante Emma Laden, wir erinnern uns 😉 ). Toll finde ich ja Käthe, aber meine Arbeitskolleginnen haben mich fast 5 Minuten ausgelacht!

Wie seht ihr das? Ab wann sind die Namen cool? Wann sind sies nicht mehr und klingen eher nach Oma Namen?

Nutzer­antworten



  • von Angelsbaby89 am 31.10.2012 um 14:51 Uhr

    Käthe find ich auch nciht schön, Emma dagegen schon 😀

    Hat jeder nen anderen Geschmack 😀 Aber immerhin besser, als deutschen Kindern mit deutschen Nachnamen diese englischen Modenamen zu geben 😉

  • von altemami am 31.10.2012 um 14:41 Uhr

    Meine “Große”(20 J.) heißt auch Maria,die Kleine (9 J.) heißt Josephine und unser älterer sohn (13 J.) heißt Robin. Wenn unser Zwerg (4 Wochen) ein Mädchen geworden wäre, wäre er eine Malou (Zusammenschluss von Maria und Louise), jetzt haben wir einen kleinen Matheo- alles Geschmackssache und jeder so wie er möchte.
    LG Manon

  • von mamitobe am 31.10.2012 um 11:03 Uhr

    Ich würde nicht alle alten Namen als Oma Namen bezeichnen. Manche klingen auch heute noch sehr schön und irgendwie sogar besser als die vielen Modenamen, mit denen fast jedes zweite Kind rumläuft. Auf meiner Namensliste stehen auch einige Oma Namen 🙂

  • von bondagegirl77 am 24.02.2011 um 12:48 Uhr

    Namen sind und bleiben halt Geschmackssache. Ich persönlich tendiere auch eher zu den “altmodischen” Namen, würde sie aber nicht Oma Namen nennen. Sollte ich ein Mädchen bekommen möchte wir Sie gern Ida-Sofia nennen (Ida ist der Name meiner Urgroßmutter)
    . Bei einem Jungen tendiere ich zu einem friesischen oder nordischen Männernamen.

  • von Mandy24 am 28.01.2011 um 15:08 Uhr

    ich finde…namen sollen keine trennt frage sein…sondern einen einfach selbst gefallen und eben auch passend zum nachnamen/ hinternamen sein!

    nur weil einige namen voll der trennt gerade sind…muss mein kind noch lange nicht so heißen… das is wie als wenn man die gleiche hose kauft die viele andere haben weil sie im trennt ist….

    ein name soll..einfach…schön…und passend sein…

    is ja ganeu wie mit den ausergeöhnlichen namen…das war auch sone trenntwelle…wo mir bei einigen kindern der name leid tut….
    die kinder selbst können im kindergarten kaum ihren namen sprechen…und wenn sie in die schule kommen können sie ihn nicht richtig schreiben!….nur weil ihre eltern ihn cool oder einfach ausergewöhnlich finden…

  • von SunnyMummy004 am 28.01.2011 um 14:47 Uhr

    @Mini:
    ^^

    Ein paar schöne Oma Namen gibts schon. Müssen aber auch zum Namen passen.

  • von MiniKK am 28.01.2011 um 14:44 Uhr

    Ich meinte natürlich nicht blutige sondern anmutige Namen.Sorry 😉

  • von MiniKK am 28.01.2011 um 14:42 Uhr

    Also wie gesagt…da muss man unterscheiden! Es gibt schöne alte blutige Namen…und Namen,welche einfach nur verstaubt sind und auch so klingen.Ich bin zwar noch keine Mama aber ich kenn einige Kinder,welche schöne altdeutsche Namen tragen,z.B: Paul,Emma,Charlotte,Hanna.Biblische Namen sind auch schön,z.B: Jesaja.Dafür sind die ganzen englischen Namen viel künstlich und einfach unpassend,z.B.: Jason,Jeremy…ganz schlimm.Ich bin einfach der Meinung,dass Kinder nicht geläufige Namen tragen sollten.Er sollte einzigartig,passend aber nicht zu ausgefallen sein! 🙂

  • von Christin21188 am 28.01.2011 um 14:10 Uhr

    also ich finde alte namen generell sehr schön wie zB. Emil, Paul, Matthäus, Jakob……. oder Elenore, Luise, Maria, Theresia…..
    Meine maus heißt MAIKE ELENORE (maike ist einfach nur eine friesische form von maria)
    aber Käthe gefällt mir auch sehr gut. oma namen sind ja nicht automatisch altomodisch.

  • von sarahmaus1986 am 03.01.2011 um 11:29 Uhr

    Meiner heißt Chris Alexander, und ich finde das passt zu nem Baby, und zum Erwachsenen.

  • von hexe0712 am 03.01.2011 um 11:06 Uhr

    Im Vergleich zu den typischen Unterschicht-Namen find ich die “alten” Namen wesentlich besser. Emma find ich sowieso toll, genau wie Lilly oder Lotte (als Kurzform von Charlotte). Das verschandelt die Kinder wenigstens nicht so. Eine Bekannte hat ihr armes Kind Alessandro Sidney genannt – bis jetzt das schlimmste, was ich je gehört hab…dann lieber Oma Namen

  • von Magdala am 03.01.2011 um 09:33 Uhr

    Man muss auch bedenken, dass Namen auch bei der Jobsuche entscheidend sein können. Ein Florian findet eher einen Job als ein Ronny.. Ist leider so…

  • von Magdala am 03.01.2011 um 09:29 Uhr

    Wie wäre es mit Florian, oder Christian… Diese Namen kommen wieder. Oder Tobias, Lukas… Und Käthe muss nicht sein.. wie wäre es mit Katie?

    aber ich liebe den Namen Emma. Fragt nicht, warum, aber ich finde den Namen einfach toll. Oder Sophie/Sophia. Florentine, Mia,

    Wenn unser zweiter Sohn ein Mädchen geworden wäre, hätte er Viktoria geheißen, mein Mann findet den Namen gut…

    Oder wie wäre es mit Alienna? (Die Säulen der Erde)…

  • von Nici am 30.12.2010 um 22:26 Uhr

    Das ist wirklich geschmackssache! Und die Leute gewöhnen sich an alles! Wenn du dein Kind Käthe nennen möchtest, dann tu das. Ich kenne eine kleine Thea. Als ich den Namen des Kindes zum ersten mal gehört habe, dachte ich auch “Armes Kind”. Aber mitlerweile finde ich den Namen ganz schön und kann mir auch keinen anderen Namen für dieses Kind vorstellen.
    Meine Kinder heißen Fynn und Maya. Und ich würde diese Namen immer wieder auswählen. Weitere schöne Namen, wie ich finde, sind Lennox, Linus, Jona, Lucy, Alessia und Yasmin (ich habs irgendwie mit dem y ;-))
    LG

  • von mariasmama87 am 30.12.2010 um 20:11 Uhr

    *irgendwann

  • von mariasmama87 am 30.12.2010 um 20:10 Uhr

    Also meine Tochter heißt Maria. Ich finde diesen Namen einfach schön. Wir hatten vor der Geburt noch keinen Namen und als ich sie im Kreissaal sah fiel mir sofort dieser Name ein. Dem Papa gefiel er auch 😀 .
    Ich finde ihn nicht altmodisch, er passt zu einen Baby und zu einer erwachsenen Frau. Jeder kennt ihn und kann ihn aussprechen. Er ist nicht ewig lang also kann sie ihn auch irgenswabb einfach schreiben usw. Außerdem finde ich nicht, dass er sooo oft vorkommt…

  • von mietze76 am 28.12.2010 um 22:37 Uhr

    Es machen sich doch nur die lustig darüber, die andere Meinungen und Geschmäcker nicht akzeptieren oder tolerieren können oder wollen.
    Ich finde ein Name muss nicht cool oder hip sein….er muss einem gefallen und was andere darüber denken, sollte einem völlig egal sein.

  • von EmiliaE am 28.12.2010 um 20:18 Uhr

    Also wenn ich erlich bin fide ich diese altdeutschen Namen furchtbar.Leider sind diese Namen wieder in der Mode. Aber i wie fern hilft das später dem kind in der schule wenn es ausgelacht wird?wen es das wird.allerdings finde ich namen die man auf zb emmi, emma abkürzen kan schön.Meine Tochter heißt Emilia und man kan es auf emmi akürzen das wiederum ist niedlich und auch cool find eich.lieben gruß

  • von mietze76 am 28.12.2010 um 20:12 Uhr

    Hi…
    …also ich finde alte Namen auch schön..Mina, Emma, Maia, Lina, Leona, Frida………meine Kinder heißen Mina und Leona, haben also auch “alte” Namen und ich finde sie wunderschön.
    Den ein oder anderen Spruch habe ich mir auch anhören müssen, aber da stand ich voll drüber..
    Ich bin z.B. kein Freund von den Namen…Robin, Colin, Justin, Sandy und Mandy…..
    Lass dich nicht verunsichern….ich finde Käthe auch gut.
    Gruß 🙂

  • von Alexandraschaos am 21.12.2010 um 11:22 Uhr

    Also ich finde Emma und Louis echt schön, finde allerdings auch, dass diese Namen gar nicht alt klingen sondern eher zeitlos sind 😉

  • von Sabine34 am 20.12.2010 um 15:00 Uhr

    Ich find das voll gemein von deinen Kollegen! Schließlich hat jeder seinen eigenen Geschmack.