HomepageForenMamiKinderwunschRhesusfaktor Mann= B negativ & Frau= A positiv

Rhesusfaktor Mann= B negativ & Frau= A positiv

kampfkuecken85am 23.11.2012 um 22:15 Uhr

Kann mir von Euch hier jemand eventuell sagen ob es damit genau so “schwer” ist ein kleines Wunder zu bekommen ???? – oder gar noch schwerer?????

Die fragen sind mir grade durch den Kopf geschoßen, nach dem mein Freund und ich eben Uns über Unsere Blutgruppen unterhalten haben, da er grad am schauen war, wann er wieder Blutspenden geht!

Schönen Abend Euch allen noch – & lg

Nutzer­antworten



  • von Klettermama am 24.11.2012 um 22:22 Uhr

    Nein das spielt keine Rolle! 😉
    Ich bin auch negatiov, mein Mann positiv – und bei uns hat es beim 2. Versuch geklappt.
    Da spielen eher andere Faktoren eine Rolle… Also immer schön fleißig üben.

  • von unbelievablex am 24.11.2012 um 12:33 Uhr

    Ich bin 0 negativ , mein Freund A positiv. Ich habe die Pille genommen und bin trotzdem schwanger geworden, also glaube ich nicht das es dadurch schwerer wird.

  • von unbelievablex am 24.11.2012 um 12:33 Uhr

    Ich bin 0 negativ , mein Freund A positiv. Ich habe die Pille genommen und bin trotzdem schwanger geworden, also glaube ich nicht das es dadurch schwerer wird.

  • von Athene_ am 24.11.2012 um 09:04 Uhr

    Ich bin B-Negativ. Habe in der SS eine Spritze von meiner Ärztin bekommen und damit hatte sich die Sache. Meine Tochter ist B-positiv, wie mein Mann.

  • von carola1967 am 24.11.2012 um 08:57 Uhr

    Bibi 1908 hat absolut recht….
    Mein Mann hat B pos. ich bin 0 neg. Beide Kinder B pos.
    Ich habe Spritzen bekommen..,

  • von Bibi1908 am 23.11.2012 um 23:02 Uhr

    Ist die Frau Positiv, ist es egal ob der Mann negativ oder Positiv ist. Eine Rhesusfaktor positive Mama kann beides ohne probleme Austragen.

    Ist die Frau negativ, der Mann positiv und das Kind im “negativen” Mutterleib auch positiv, kann es unter der Geburt vorkommen, das Blutzellen von dem Kind in den Kreislauf der Mutter gelangen. Die Mutter bildet somit Antikörper. Das ist beim ersten Kind allerdings kein Problem. Normalerweise bekommt die Mutter dann nach der Geburt ein Medikament ( Anti-D-Immunglobulin), damit diese Antikörper nicht entstehen(die testen ja die Blutgruppe des Kindes), Bekommt die Mutter dieses nicht und hat Antikörper entwickelt und wird erneut Schwanger mit einem Rhesusfaktor Positivem Kind, so würden die Antikörper beim Kind Blutarmut, Gelbsucht und Gehrinschäden auslösen. Ohne Behandlung würden etwa 10% der Kinder sterben.

  • von florencebank am 23.11.2012 um 22:53 Uhr

    Also ich glaube nicht das es schwerere ist ein Kind zu bekommen wenn er Positiv und der andere Negativ ist.
    Ich bin nähmlich AB Negativ und mein Mann hat AB Positiv und ich bin jetzt in der 19 SSW (trotz Spirale).
    Aber was zu beachten das man es seinem FA sagt, weil man eine Spritze ( Octapharma Rhesonativ) bekommt. Weil der Körper das Baby austreiben könnte.
    Also Kopf hoch wenn ihr ein Kid wollt dann wird es bestimmt igendwann klappen.

  • von kgfs1909 am 23.11.2012 um 22:52 Uhr

    Also wirklich ein Problem ist das auch nicht..
    Mein Mann ist 0 positiv und ich bin A negativ und das einzige was war ist, dass ich in der 28. Schwangerschaftswoche eine Spritze gegen die Antikörper bekommen habe und direkt nach der Geburt auch nochmal, da mein Kleiner A positiv hat.

    Aber wenn du positiv bist, dann sollte das kein Problem sein. Rhesusfaktor positiv ist nämlich dominant. Ansonsten frag mal deinen FA wie das ist 😉

    Liebe Grüße,
    kgfs & Nathanael (4w 3t)

  • von Angelsbaby89 am 23.11.2012 um 22:21 Uhr

    Achsooo du meinst in der Schwangerschaft/bei der Geburt….ich dachte du meintest die Empfängnigs.

    Soweit ich weiß, besteht da nru ein Problem, wenn der Mann positiv und die Frau negativ ist

  • von luluMearz13 am 23.11.2012 um 22:20 Uhr

    Sorry muss mich korregieren! Auftreten KÖNNEN

  • von luluMearz13 am 23.11.2012 um 22:19 Uhr

    Ich weiß das bei frau bei Negativ komplikationen auftreten aber wie das sorum ist weiß ich leider auch nicht

  • von Angelsbaby89 am 23.11.2012 um 22:16 Uhr

    Spielt das überhaupt ne Rolle??
    Kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen…?

Ähnliche Diskussionen

Schwangerschaftstest mal Positiv mal Negativ Antwort

nadzedin am 19.06.2011 um 09:01 Uhr
Hallo Mädelz, ich bin jetzt seit 3 Tagen überfällig und habe gestern zum Mittag einen SST gemacht der war leicht Positiv die zweite linie war deutlich zu erkennen und heut morgen hab ich den zweiten gemacht allerdings...

Clearblue-Test positiv oder negativ? Antwort

Melly79 am 16.10.2013 um 13:01 Uhr
Hallo Mädels, ich habe den leisen Verdacht trotz Schmierblutung schwanger zu sein. Heute Morgen habe ich einen Onestep-Billig-Test gemacht, der war negativ. Irgendwie habe ich dann hin und her überlegt und mir...