HomepageForenMamiNoten werden immer schlechter

Noten werden immer schlechter

Herzdame06am 22.11.2010 um 10:32 Uhr

Hallo liebe Mütter,
meine ältere Tochter ist 15 Jahre alt, wird nun bald 16 und sie geht in die 9.Klasse aufs Gymnasium. In letzter Zeit bekommt sie nur noch schlechte Noten in der Schule, in sämtlichen Fächern. Ich versteh es einfach nicht. Liegt es vielleicht am Alter? Sind ihr ihre Noten im Moment einfach egal?
Ich weiß nicht, womit ich sie wieder mehr motivieren kann, Vielleicht kann ich sie mit einer Belohnung locken, wenn sie wieder bessere Noten hat?!

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Nutzer­antworten



  • von rebeccababy am 07.08.2013 um 13:13 Uhr

    @ mi das problem ist schon 2 jahre alt also hol luft. Und kram keine 2 jahre alten threads aus… nic für ungut 😉

  • von mi75346 am 07.08.2013 um 12:44 Uhr

    Zitat: mein gott deine tochter ist 15, fast 16, …… von eva

    Klasse Idee.

    Mach doch einfach mal Pause.. so 10 jahre vielleicht. dann weitermachen mit schule. dann ist die teenyphase vor

    klar, der ausbildungsbetrieb wird dafür verständnis haben.

    die warten nur auf Kinder, für die sie verständnis haben müssen.

    ist doch egal, ob die krankenschwester richtig lesen kann, gibt sie halt irgendein medikament.

    egal, ob der schreiner die latte 10 cm falsch berechnet. abschneiden kann man immern noch. zu kurz berechnet.. gibt ja noch mehr holz

    EURE KINDER sind keine kleinen süßen duddyduddys mehr.

    in kurzer zeit (1-2) werden sie auf die harte realität losgelassen. da hat KEINER mitleid.

    wundere Dich nicht wenn einen bewerbung dann mit folgenden worten zurück kommt…. leider sagen wir ab, weil wir einen geeigneteren kandidaten gefunden habe.

    das sind dann die kinder, die kein verständnis brauchen, dass alles andere wichtiger ist.

    erst die arbeit… dann…. UNBESCHWERT das vergnügen.

    das ist die aufgabe der eltern..

    man kann es sich aber auch einfach machen… und –nur– verständnis haben.

    mal sehen, was eure kinder euch so in 20 jahren sagen. danke mami, dass du so viel verständnis für mich hattest. macht doch nichts, dass ich jetzt ein looser bin, dass man mich ausbeutet und ich neben der arbeit noch geld vom amt bekomme, weil mein job mich nicht finanziert. der job, der für mich übrig geblieben ist.

    ups. habe ich was falsches gesagt.. bestimmt ist nicht alles richtig. vielleicht sogar fast alles. aber… erst mal luftholen…. und lange nachdenken.

  • von Minermami am 09.11.2011 um 12:40 Uhr

    Doofes Internet :/ sry für den doppelpost ^^

  • von Minermami am 09.11.2011 um 12:39 Uhr

    Mal aus der sicht einer schülerin ^^ (bin grad 17)
    War bei mir auch so. Jedes Jahr sind die Noten schlechter geworden, weil ich lernen einfach immer uninteressanter fand, die angestrebte Note rutschte von 1 in der grundschule auf 2 in der 5-6. Klasse und danach auf 3. Und manchmal war sie dann halt einen Grad schlechter.
    Demotiviert hat mich jede schlechte Note, weil ich dann im nachfolgenden Stoff nicht mehr gut mitkam. Ich hätte mir immer jemanden gewünscht, der mit mir zusammen lernt, weil ich alleine überhaupt nicht lernen kann und (was ja auch zu verstehen ist ^^) ich internet und sowas viel spannender als lernen fand ^^ in diesem Halbjahr war ich zwar durch die neue Schule, die neuen Lehrer und dem wissen, dass Schule doch nich so sinnlos ist motivierter, aber durch die häufigen Ausfälle kam ich wieder nicht hinterher. Hoffentlich wird das besser wenn ich in 2 Jahren die 3 Jahre Abi mach 🙂
    Also: meist liegt es einfach nur an der Motivation und dem bisherigen Lernerfolg. Wenn sie kein Vertrauen in ihr wissen hat, wird sie es auch nicht gut anwenden können. Vielleicht lernst du mal mit ihr Zusammen und machst sie darauf aufmerksam, dass sie doch viel weiß 🙂
    Und wenn das mit einem Jungen zusammenhängt, sollten die mal zusammen lernen ^^ anders hast du da nicht groß Chancen ^^

    Lg Jenny + Simon (21+6)

  • von eva19 am 09.11.2011 um 12:33 Uhr

    mein gott deine tochter ist 15, fast 16, da war das letze woran ich gedacht habe schule oder irgendwelche noten… ich denke ein bisschen verständnis muss man in dieser phase einfach mal haben
    lg eva 22 ssw

  • von Minermami am 09.11.2011 um 12:28 Uhr

    Mal aus der sicht einer schülerin ^^ (bin grad 17)
    War bei mir auch so. Jedes Jahr sind die Noten schlechter geworden, weil ich lernen einfach immer uninteressanter fand, die angestrebte Note rutschte von 1 in der grundschule auf 2 in der 5-6. Klasse und danach auf 3. Und manchmal war sie dann halt einen Grad schlechter.
    Demotiviert hat mich jede schlechte Note, weil ich dann im nachfolgenden Stoff nicht mehr gut mitkam. Ich hätte mir immer jemanden gewünscht, der mit mir zusammen lernt, weil ich alleine überhaupt nicht lernen kann und (was ja auch zu verstehen ist ^^) ich internet und sowas viel spannender als lernen fand ^^ in diesem Halbjahr war ich zwar durch die neue Schule, die neuen Lehrer und dem wissen, dass Schule doch nich so sinnlos ist motivierter, aber durch die häufigen Ausfälle kam ich wieder nicht hinterher. Hoffentlich wird das besser wenn ich in 2 Jahren die 3 Jahre Abi mach 🙂
    Also: meist liegt es einfach nur an der Motivation und dem bisherigen Lernerfolg. Wenn sie kein Vertrauen in ihr wissen hat, wird sie es auch nicht gut anwenden können. Vielleicht lernst du mal mit ihr Zusammen und machst sie darauf aufmerksam, dass sie doch viel weiß 🙂
    Und wenn das mit einem Jungen zusammenhängt, sollten die mal zusammen lernen ^^ anders hast du da nicht groß Chancen ^^

    Lg Jenny + Simon (21+6)

  • von Kaoh am 07.01.2011 um 11:13 Uhr

    Ruf ihre Tutorin an und verabredet ein Elterngespräch, da erfährst du was die Lehrer über dein Kind denken bzw. was viell. die Gründe sind. Bei meiner großen wars auch so..ists auch so. Sie hatte super Noten, Absolvierte die 10. Klasse Realschule mit 1,6. Dann aufs Gymnasium und seitdem nur noch schlechte Noten(Punkte). Das fing bei ihr an als die Jungs interessanter waren und ständig neue Freunde kamen. Der Lehrer bat Nachhilfe an aber sie nutzte es nicht, Ergebnis Ausfall im Leistungskurs. Nun in der 13. Klasse das gleiche. Sie wird dieses Jahr 19 und meint ich stresse nur. Sie ist überzeugt im Frühjahr ihr Abitur zu schaffen. Na dann, werd das jetzt ihr überlassen. Deine ist in der Pubertät, da ist eh schwierig zu reden. Hab bei meiner 13 Jährigen was neues versucht, aber sie ist auch noch recht ehrgeizig. Hab bei Nanunana Glasnuggets gekauft, für jede eins gibts 2 Steine für eine 2 gibts 1. Der Stein ist so viel Wert wie 50 Ct. Wir haben eine Liste erarbeitet mit “Preisen”. Z.B. 10 Steine bedeuten 10€ oder 1 Kinokarte. 5Steine sind bei uns 1Stunde zusätzliches Internet oder 1 Stunde länger aufbleiben. Bei 20 Steinen gibts einen Ausflug oder 1 Tag “Urlaub”.
    Ist natürlich wichtig das Eure Preise dem Alter angepasst wären. Vielleicht mal shopping mit Mami oder ne Freifahrt mit dem Elterntaxi zur Freundin, oder mal DVD Abend lass dir was einfallen, bei meiner klappts gut. Hätt ich viell. bei der ältesten auch versuchen sollen nur da wußte ich das nicht 🙂
    Das war ein Tipp einer Psychologin der ich meinen Kummer erzählte das die Kids nicht daheim mit zufassen. Da hat sie das mit mir ausgedacht und hat gut geklappt.
    LG Kaoh

  • von Coffeequeeeen am 25.11.2010 um 18:25 Uhr

    Vielleicht kannst Du ihr einen Anreiz schaffen. Zum Beispiel, einen tollen Ausflug ihrer Wahl nach dem nächsten Zeugnis zu machen, vorausgesetzt, ihre Noten sind etwas besser!

  • von Nani25 am 22.11.2010 um 10:42 Uhr

    Es kann schon sein, dass sie momentan andere Dinge im Kopf hat wie Freunde oder einen festen Freund. Dennoch sollte sie die Schule nicht schleifen lassen. Ich würde mit ihr sprechen. Frag sie, wie sie sich das erklärt, das die Noten schlechter werden. Liegt es am Unterricht, hat sie Verständnisprobleme, keine Lust oder derzeit andere Dinge im Kopf? Anschließend könnt ihr euch gemeinsam einen Lösungsansatz ausdenken.