HomepageForenMamiSchule mit Baby möglich?!

Schule mit Baby möglich?!

honey_booam 08.08.2011 um 20:34 Uhr

Liebe Mamis,

mein Kleiner wird im September 5 Monate als sein, und ich hab eigtl vor wieder in die Schule zu gehen.
Es ist die Abschlussklasse, also die Maturaklasse.. Der normale Unterricht geht bis Februar und danach sind Vorbereitungsstunden.. Nun ich weiß nicht ob ich das schaffe, Schule und meinem Sohn gerecht werden 🙁

Hat jmd von euch das geschafft? War es sehr schwer?

oder hat jmd von euch den Abschluss nachgeholt? Wie war das?

ich bin grad wirklich sehr fertig 🙁 mit Unterstützung vom Vater brauch ich nicht rechnen, der ist selber noch in der Abschlussklasse ;(

Hoffe ihr habt ein paar Erfahrungen

LG Athina

Nutzer­antworten



  • von ivelin am 29.01.2012 um 13:37 Uhr

    hallo ich will fragen für die schuhle wo mit den kindern lernen kann.Hat jemand info danke voraus

  • von Milow1985 am 09.08.2011 um 10:00 Uhr

    Hallo, ich habe erfahrungen damit,ich dachte es wäre einfach hatte ja eine Tagesmutter,aber das war es nicht… 🙁 wenn Baby oder Tagesmutter krank waren musste ich zuhause bleiben…ich kam im Unterricht nicht hinterher,es war sehr schwer,nun mache ich meinen Abschluss über die ILS nach…Schule von zuhause aus,was aber auch nicht immer leicht ist,egal wie du dich entscheidest es wird nicht einfach,aber ein Abschluss ist wichtig und dein Baby wird dir Dankbar für eine gute Schulbildung sein.
    Du schaffst das schon,drücke dir die Daumen
    ganz liebe Grüße

  • von Levii am 09.08.2011 um 09:53 Uhr

    Zusatz: Lese grad das dir das Amt keine Hilfe anbietet wegen der Schule, also ich kann mir nicht vorstellen das Arbeit vor Schule geht, schließlich stehn die chancen auf Arbeit ohne einen Abschluss ja nun eher schlecht, kann mir schwer vorstellen das dort unterschiedene gemacht werden… Einen anderen Sachbearbeiter vllt. mal ansprechen?

  • von Levii am 09.08.2011 um 09:49 Uhr

    Wie schon geschrieben wurde gibt es die möglichkeiten einer Tagesmutter, die man beim Jugendamt “beantragen” kann.
    Ich selber habe mir damals gesagt das ich mit dem abschluss noch warten will. Ich war zwar nicht mehr auf der regulären Schule sondern wollte eigentlich meinen Abschluss nachmachen/verbesser… Nun jetzt 3 Jahre später werde ich es tun , meine Maus ist sicher und behautsam in einer tollen Kita untergebracht für die Zeit und ich werd in einem Jahr meinen Abschluss geschafft haben. Ich muss ehrlich sagen das ich die entscheidung nicht bereue erst jetzt anzufangen wieder, da ich die wundervolle Zeit mit meiner Tochter verbracht habe, und keine Sekunde verpasst habe. Grad jetzt wo dein Baby 5 monate alt ist passieren die tolltesten Sachen 🙂 Aber jeder muss seinen eigenen Weg finden und wenn deiner es ist trotzallem zur Schule zugehn find ich das auch toll und du solltest dir Rat beim zuständigen Jugendamt holen die dir möglichkeiten aufzeigen können mit deinem Baby trotzdem deinen abschluss zu machen 🙂

  • von supermutti89 am 09.08.2011 um 07:56 Uhr

    Hey du also ich kann dich vollkommen verstehen mir ging es so änlich mit der Ausbildung . Habe nächste woche Abschlussprüfung—> praktisch Theorie hatte ich schon . Meine kleine ist wärend meiner Ausbildungszeit zur welt gekommen jetzt 4 Monate alt und ich hab mir auch den Kopf zerbrochen. So zur Schwiegermutti —->> Du schaffst das auch ohne sie da bin ich mir sicher denn ich habe meinen schwiegermutter aus dem leben gestrichen und pack das auch allein. also warum nimmt keiner von euch erstmal 2 monate Elternzeit ? steht doh euch zu… ich habe auch von zuhause aus gelernt und das funktioniert super wenn die kleine schläft. Also wollt dir damit nur sagen das man das alles schaffen kann… ohne SCHWIEGERMAMA 🙂 … dann muss man eben paar monate auf die Zähne beißen und dann ist alles wunderbar 🙂 Lg

  • von SirHenry11 am 08.08.2011 um 21:33 Uhr

    hallo, lass den kopf nicht hängen. mach doch einfach mal einen termin beim jugendamt. die helfen gern, gerade wenn junge mamis ihren schulabschluss machen wollen.
    ich bin 8 wochen nach der geburt wieder voll eingestiegen, war zwar nicht mehr in der schule sondern im studium bzw ref. aber ich hab das mit omas und opas und natürlich dem papa der ebenfalls noch student war super hinbekommen. du bist ja auch nur im vormittagbereich in der schule oder? somit hast du ja die Nachmittage, wochenenden und ferien für deinen zwerg. man kann das schaffen und vorallem musst du im hinterkopf behalten, dass du mit einem abschluss und einer ausbildung deinem kind viel mehr bieten kannst. ich wünsch dir alles gute und viel erfolg in der schule.. liebe grüße

  • von honey_boo am 08.08.2011 um 21:15 Uhr

    wie gesagt, meine mum arbeitet vollzeit.. und mein vater ist in der schweiz..
    sonstige verwandte hab ich nicht, sind leider alle schon verstorben..

    ja beim amt war ich auch schon, die können das nicht übernehmen, da es sich “nur” um eine schulausbildung handelt.. wenn ich arbeiten gehn würde, würden sie es bezahlen..
    so ist das halt im lieben österreich…

    leider 🙁 aber danke für den tipp!!
    lg

  • von mamisaby am 08.08.2011 um 21:11 Uhr

    ich würde mich mal nach einer tagesmutter erkundigen, vielleicht übernimmt das jugendamt die kosten dafür.

    sonst würde ich vielleicht auch deine eltern, verwandeten nachfragen, wie es aussieht, ob sie mal für die paar stunden auf den kleinen aufpassen könnten

    lg saby

  • von honey_boo am 08.08.2011 um 20:59 Uhr

    hey,
    naja also wie ich bei deinem beitrag schon geschrieben hab, hab ich mega stress mit meiner schwiegermutter 🙁 es ist einfach eine sehr lange geschichte und ich kann ihr nicht mehr vertraun 🙁 also wenn ich ihn zu ihr bringen würde, hätte ich eh nur angst um ihn.. so blöd sich das anhört..
    außerdem kann sie nur dienstag vormittag..

    und meine mum ist vollzeit arbeitstätig 🙁 und ja, großeltern habe ich leider keine mehr 🙁

    im endeffekt spricht alles gegen die schule..
    ich will meinem kleinen halt auch gerecht werden 🙁

    dankeschön =)
    lg athina

Ähnliche Diskussionen

Tochter 16 Jahre - Schule schwänzen - Lügen - Kiffen - Freund Antwort

Longchamp10 am 22.02.2014 um 17:05 Uhr
Meine Tochter 16 Jahre, hat seit ca. einem Jahr einen Freund. Seit 2 Wochen eskaliert das ganze, weil ihr Freund hier Hausverbot hat, genauso wie sie dort bei ihm Hausverbot hat.allerdings handelt der Vater dieses...